Kanzlerduell im TV: Schaut Ihr es an?


Heute abend findet ja nun das sogenannte "Kanzlerduell" im Fernsehen statt. 30% der Bevölkerung wissen noch nicht, wenn sie am 18.9. wählen wollen und wollen es von der Sendung abhängig machen.

Schaut Ihr die Sendung an?

Haltet Ihr so ein "Duell" im Fernsehen für noch zeitgemäß oder besonders zeitgemäß?

Ist es wichtig für Eure Meinungsbildung?

Bitte, es geht jetzt nicht darum, daß Politik eh "ein schmutziges "Geschäft" sei, oder "man eh nix ändern könne" und "eine Partei wie die andere sei".

LG Bücherwurm

Bearbeitet von Bücherwurm am 04.09.2005 12:32:27


Ich werde mir das Duell im Fernsehen anschaun, ob es unbedingt meine
Meinung beeinflussen wird, weiss ich nicht.

Ich denke, dass Schröder, einfach durch seine 7-jährige Kanzlererfahrung
mehr Medienpräsens, besseres Auftreten hat.

Dadurch hat er natürlich Merkel gegenüber eindeutig Vorteile. Und ob Merkel durch
die Tatsache, dass sie eine Frau ist wirklich Punkte einheimsen kann, glaube ich nicht.

Bearbeitet von anitram.sunny am 04.09.2005 12:55:48


Wenn ich einen Livestream in Netz finde, schau ich mir das Duell, obwohl ich Ösi bin, auch an. Man will ja wissen, was beim Nachbarn vorgeht.

Solche Duelle oder auch Elefantenrunden mit den Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der aussichtsreichsten Parteien gibts ja auch bei uns vor wichtigen Wahlen, sehe mir sie auch an, aber zu meiner Meinungsfindung tragen sie eher wenig (bis gar nicht) bei, da ich bei solchen Duellen wirklich differenzierte Betrachtungsweisen von komplexen Themen vermisse (da sind aber ausnahmsweise nicht die Duellanten schuld, liegt einfach am Zeitmangel).

Bei solchen Sendungen gehts wohl eher darum, die noch Wankelmütigen mit dem Sympathieeffekt zu ködern.


Wir sind heute Abend wieder unterwegs aber wir nehmen das auf.
Möchte mir das gerne anschauen obwohl ich von Meinung bin das Schröder besser reden kann wie Merkel.
Helfen wird dieser Sendung glaube ich nicht die Entscheidung ab zu nehmen für die Wähler.
Und ich habe obwohl ich nicht wählen darf das komische Gefühl das es doch wieder die Spd sein wird.

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 18:37:47


Zitat (internetkaas @ 04.09.2005 - 14:04:24)
...
Möchte mir das gerne anschauen obwohl ich von Meinung bin das Schröder besser reden kann wie Merkel.
...

Schröder habe ich hier in Beckum gehört.
Merkel in Wilhelmshaven im Urlaub.

Merkel hat ziemich wirres Zeug geredet, zusammenhangslos größtenteils.

Obwohl es eine CDu-Veranstaltung war, wurde permanent dazwischengepfiffen.

Der Applaus war nicht lang, um nicht "ganz kurz" zu sagen.

Bearbeitet von Syntronica am 04.09.2005 14:51:59

Natürlich schaue ich mir das Duell an :) Meine Töchter und ich wir freuen uns schon drauf.

Da ich weiss was ich wähle wird das Duell mich nicht beeinflussen . Ich bin nur auf einen spannenden Schlagabtausch gespannt
:)


Soviel Polemik am Sonntagabend ist nicht gut für meine Nerven.Sollen sie sich fundamentalistisch niederkämpfen und andere dabei unterhalten.
Ich mag die Merkel nicht, eine Frau die über Leichen geht, auch in ihren eigenen Reihen.Was singen die Stones in ihrem Lied " Angie ", übersetzt : wohin wird uns dein Weg nur führen....


:wallbash: :heul: :nene:


außerdem steht unsere Wahl schon gaaaaanz lange fest :daumenhoch:


Da ich doch nicht wählen darf, schaue ich mir das Duell nicht an.
Was mich Nervt, das es gleich auf vier Programmen läuft, muß das denn sein? :labern:
Gruß Tulpe :winkewinke:


@Tulpe die wissen gar nicht wie gut wir gewählt hätten oder würden rofl rofl rofl


..wer seine Entscheidung davon abhängig macht, ob ein schmierigen Blender oder eine Frau ohne Charisma im Fernsehen besser rüberkommt, sollte nicht wahlberechtigt sein.......das gleiche gilt auch für Wahlplakatwähler!!!!

.....das, was geleistet wurde und das Programm, sowie die wenigste Verarsche sollten ausschlaggebend sein!!!!

:heul:


Zitat (internetkaas @ 04.09.2005 - 14:04:24)
Wir sind heute Abend wieder unterwegs aber wir nehmen das auf.
Möchte mir das gerne anschauen obwohl ich von Meinung bin das Schröder besser reden kann wie Merkel.
Helfen wird dieser Sendung glaube ich nicht die Entscheidung ab zu nehmen für die Wähler.
Und ich habe obwohl ich nicht wählen darf das komische Gefühl das es doch wieder die Spd sein wird.

GOTT BEWAHRE...denn dann gilt wieder: das Volk bekommt, was es verdient!!!

Genau die gleiche Gedanke Pesti.
Du hast es verstanden was ich meine.


Die meisten rufen oder schreien cdu muss dran spd nicht und am ende vom lied wählen die doch die spd.
Und die jammerei geht wieder weiter.
Was umgekehrt auch passieren kann wenn die cdu dran gewesen wäre.

Bearbeitet von internetkaas am 04.09.2005 16:20:46


Na klar schaue ich mir das Duell an, obwohl ich als Politiker natürlich weiß, was ich wähle. Ich mag die Angie auch nicht so gern und hätte einen Christian Wulf mit mehr begeisterung gewählt. Allerdings wähle ich nicht 1 Person, sondern ein Programm und zwar das, wo ich mich eher wiederfinde.

Ich werde es mir auf jeden Fall anschauen, aber ich weiss noch nicht, ob heute abend live, oder morgen als Aufzeichnung. Hängt davon ab, wer sich bei der Programmgestaltung durchsetzt, mein Göga oder ich. :D Meine Entscheidung steht bereits fest, und da die Argumente bekannt sind, hat dieses TV-Duell für mich reinen Unterhaltungswert. Aber neugierig bin ich halt


Ich werde mir das TV-Duell heute abend nicht ansehen. Ich weiß schon lange, was ich wählen werde und daher setze ich mich entweder nachher vor den Zweitfernseher (der Herzallerliebste sieht sich dieses Duell an) oder ich nehme mir ein gutes Buch und mache es mir damit gemütlich.


Zitat (Paradiesvogel @ 04.09.2005 - 16:48:10)
Na klar schaue ich mir das Duell an, obwohl ich als Politiker natürlich weiß, was ich wähle. Ich mag die Angie auch nicht so gern und hätte einen Christian Wulf mit mehr begeisterung gewählt. Allerdings wähle ich nicht 1 Person, sondern ein Programm und zwar das, wo ich mich eher wiederfinde.

...ich hoffe mit der Mehrheit in beiden Kammern wird es endlich voran gehen, auch wenn es weh tut!!! :D

Richtige Reformen braucht das Land, egal wer dran kommt...also dann!!!

Ich schaue mir das Duell nicht an, weil ich sowieso schon weiß was ich wähle.
Mir geht die Dampfplauderei auf die Nerven. Alle reden und keiner tut was.
-evi-


:lol::lol::lol:


Zitat (bonny @ 04.09.2005 - 20:22:49)
:lol::lol::lol:

Mögt Ihr sie in der Schweiz haben, wir würden sie vielleicht noch abgeben :lol:

präventiv: wir in Ö nehmen sie nicht!


Zitat (Apsyrtides @ 04.09.2005 - 20:26:24)
präventiv: wir in Ö nehmen sie nicht!

rofl rofl rofl rofl :pfeifen:

Zitat (Bücherwurm @ 04.09.2005 - 12:30:57)
Heute abend findet ja nun das sogenannte "Kanzlerduell" im Fernsehen statt. 30% der Bevölkerung wissen noch nicht, wenn sie am 18.9. wählen wollen und wollen es von der Sendung abhängig machen.

Schaut Ihr die Sendung an?

Haltet Ihr so ein "Duell" im Fernsehen für noch zeitgemäß oder besonders zeitgemäß?

Ist es wichtig für Eure Meinungsbildung?

Bitte, es geht jetzt nicht darum, daß Politik eh "ein schmutziges "Geschäft" sei, oder "man eh nix ändern könne" und "eine Partei wie die andere sei".

LG Bücherwurm

Ich weiss was ich wähle,brauche kein Fernsehduell.Wenn man doch mal genau überlegt haben wir den Ganzen Schlamassel dem Kohl zu verdanken.wie soll eine Partei in kurzer Zeit wieder alles ins Lot bringen was andere 18 Jahre versaubeutelt haben.Wenn die CDU dran kommt wird es uns kleinen Leuten noch dreckiger gehen.Denn die Kassen sind leer und egal wer,wie wollen die die kassen wieder voll bekommen???Natürlich von uns und wir halten schön still.Ich glaube das Volk hat überhaupt keine Ahnung was es für eine Macht hat wenn es sich zusammen tut und an einen Strang zieht.
Wünsche Euch viel Spass und denkt dran es wird viel Verprochen nichts gehalten.Und am Ende giebt es noch eine dicke Dätenerhöhung.

Zitat (Apsyrtides @ 04.09.2005 - 20:26:24)
präventiv: wir in Ö nehmen sie nicht!

Habe gerade mit meinem Cousin telefoniert, der wohnt in Ö, arbeit in CH, geht in D einkaufen, aber er will sie auch nicht !!!! rofl

Zitat (Bücherwurm @ 04.09.2005 - 20:27:49)
Zitat (Apsyrtides @ 04.09.2005 - 20:26:24)
präventiv: wir in Ö nehmen sie nicht!

rofl rofl rofl rofl :pfeifen:

war sehr interessant diesen märchenerzählern zuzu-
hören :lol: :lol:

psychologisch sehr interessant

Zitat (anitram.sunny @ 04.09.2005 - 12:55:11)
Und ob Merkel durch die Tatsache, dass sie eine Frau ist wirklich Punkte einheimsen kann, glaube ich nicht.

WAAAS? MERKEL IST NE FRAU?????? :hihi:

wie sagt Mittermaier: aber das Auge wählt doch mit.... :zwinkern:

Habs gesehen und fand beide zum Kotzen!!! Endeffekt: ES WIRD DOCH ALLES WIEDER TEURER!!!! Ob MWSt rauf oder Ökosteuer ist doch wurst ...! Ich fand nur die Merkel ulkig, da sie sich als Zielscheibe recht gut gemacht hatte für den Kanzler wie auch die fragende Moderatoren :lol:


Naja, Politik alles nur "FASADE"


Zitat (Housi @ 04.09.2005 - 23:31:26)
Zitat (anitram.sunny @ 04.09.2005 - 12:55:11)
Und ob Merkel durch die Tatsache, dass sie eine Frau ist wirklich Punkte einheimsen kann, glaube ich nicht.

WAAAS? MERKEL IST NE FRAU?????? :hihi:


also ich finde, frau merkel hat gut seinen mann gestanden. :lol:


´ne im ernst: schröder fand ich deutlich besser.

Zitat (chilli-lilli @ 04.09.2005 - 23:53:01)
Zitat (Housi @ 04.09.2005 - 23:31:26)
Zitat (anitram.sunny @ 04.09.2005 - 12:55:11)
Und ob Merkel durch die Tatsache, dass sie eine Frau ist wirklich Punkte einheimsen kann, glaube ich nicht.

WAAAS? MERKEL IST NE FRAU?????? :hihi:


also ich finde, frau merkel hat gut seinen mann gestanden. :lol:


´ne im ernst: schröder fand ich deutlich besser.

Du meinst doch sicher Frau Kirchhoff rofl rofl rofl :pfeifen:

rofl :pfeifen: rofl rofl rofl


Zitat (jasmyn @ 04.09.2005 - 20:38:06)
Zitat (Bücherwurm @ 04.09.2005 - 12:30:57)
Heute abend findet ja nun das sogenannte "Kanzlerduell" im Fernsehen statt. 30% der Bevölkerung wissen noch nicht, wenn sie am 18.9. wählen wollen und wollen es von der Sendung abhängig machen.

Schaut Ihr die Sendung an?

Haltet Ihr so ein "Duell" im Fernsehen für noch zeitgemäß oder besonders zeitgemäß?

Ist es wichtig für Eure Meinungsbildung?

Bitte, es geht jetzt nicht darum, daß Politik eh "ein schmutziges "Geschäft" sei, oder "man eh nix ändern könne" und "eine Partei wie die andere sei".

LG Bücherwurm

Ich weiss was ich wähle,brauche kein Fernsehduell.Wenn man doch mal genau überlegt haben wir den Ganzen Schlamassel dem Kohl zu verdanken.wie soll eine Partei in kurzer Zeit wieder alles ins Lot bringen was andere 18 Jahre versaubeutelt haben.Wenn die CDU dran kommt wird es uns kleinen Leuten noch dreckiger gehen.Denn die Kassen sind leer und egal wer,wie wollen die die kassen wieder voll bekommen???Natürlich von uns und wir halten schön still.Ich glaube das Volk hat überhaupt keine Ahnung was es für eine Macht hat wenn es sich zusammen tut und an einen Strang zieht.
Wünsche Euch viel Spass und denkt dran es wird viel Verprochen nichts gehalten.Und am Ende giebt es noch eine dicke Dätenerhöhung.

..das ist aber sehr kurz gedacht...die Probleme fingen schon in den 60ern an......

wir hätten auch noch 200 Mrd. aus Subventionen zu verteilen...und die Sozialsysteme sind nicht nur wegen der hohen Arbeitslosigkeit am Ende, sondern schlicht, aus demografischen Gründen...

wir leben seit 50 Jahren auf Pump....leihen uns Geld unserer Kinder, die wir dann gar nicht bekommen...... :angry:

Zitat (kiwi1809 @ 04.09.2005 - 23:41:27)
Habs gesehen und fand beide zum Kotzen!!! Endeffekt: ES WIRD DOCH ALLES WIEDER TEURER!!!! Ob MWSt rauf oder Ökosteuer ist doch wurst ...! Ich fand nur die Merkel ulkig, da sie sich als Zielscheibe recht gut gemacht hatte für den Kanzler wie auch die fragende Moderatoren :lol:


Naja, Politik alles nur "FASADE"

MWSt. rauf!!!!!!! dafür Steuer auf Arbeit weg...wer viel und teuer konsumiert zahlt viel Steuern...Kirchhof hat Charme!!!!

Zitat (Nyx @ 04.09.2005 - 22:11:27)
Zitat (Apsyrtides @ 04.09.2005 - 20:26:24)
präventiv: wir in Ö nehmen sie nicht!

Habe gerade mit meinem Cousin telefoniert, der wohnt in Ö, arbeit in CH, geht in D einkaufen, aber er will sie auch nicht !!!! rofl

Eigentlich schade :) Obwohl ich ihn verstehe. Wer will schon Angela :labern:

Zitat (Ela @ 05.09.2005 - 09:45:59)
Zitat (Nyx @ 04.09.2005 - 22:11:27)
Zitat (Apsyrtides @ 04.09.2005 - 20:26:24)
präventiv: wir in Ö nehmen sie nicht!

Habe gerade mit meinem Cousin telefoniert, der wohnt in Ö, arbeit in CH, geht in D einkaufen, aber er will sie auch nicht !!!! rofl

Eigentlich schade :) Obwohl ich ihn verstehe. Wer will schon Angela :labern:

wichtig ist, was hinten rauskommmt..... rofl

Zitat (pestcontroller @ 05.09.2005 - 09:43:33)
MWSt. rauf!!!!!!! dafür Steuer auf Arbeit weg...wer viel und teuer konsumiert zahlt viel Steuern...Kirchhof hat Charme!!!!

Den Charme einer leeren Umverpackung. Eine Erhöhung der MwSt. ist ganz klasse dazu geeignet, die Konjunktur anzukurbeln, jawoll :huh:

Mal völlig davon abgesehen, dass er sogar aus seinen eigenen Reihen als realitätsferner Utopist bezeichnet wird und sein Modell schlichtweg nicht finanzierbar ist.

ich fand das duell ganz lustig, aufjedenfall weiß ich jetzt wen ich nicht wähl. Meiner Meinung nach hat es keiner von beiden verdient Kanzler/in zu werden. Bei dieser Wahl fällt mir die entscheidung total schwer.
Wie wärs wenn wir noch schnell eine Mutti- partei aufmachen und einer von uns Kanzler wird. Das wär sicherlich viel besser.
Übrigens fand ich die Frage zu Frau Doris Schröder- Köpf nicht so ganz angebracht. Schließlich hat sie genauso wie jede/r andere das recht auf meinungsfreiheit. Und wer würde denn seinen Partner nicht im Wahlkampf unterstützen?
Ich hoff das euch die entscheidung leichter fällt als mir


Zitat (Rausg'schmeckte @ 05.09.2005 - 09:55:13)
Zitat (pestcontroller @ 05.09.2005 - 09:43:33)
MWSt. rauf!!!!!!!  dafür Steuer auf Arbeit weg...wer viel und teuer konsumiert zahlt viel Steuern...Kirchhof hat Charme!!!!

Den Charme einer leeren Umverpackung. Eine Erhöhung der MwSt. ist ganz klasse dazu geeignet, die Konjunktur anzukurbeln, jawoll :huh:

Mal völlig davon abgesehen, dass er sogar aus seinen eigenen Reihen als realitätsferner Utopist bezeichnet wird und sein Modell schlichtweg nicht finanzierbar ist.

du solltest sein Programm KOMPLETT lesen!! :D

natürlich geht nicht nur MWSt. rauf...es muß die Besteuerung von Arbeit in die Besteuerung von Konsum umgewandelt werden (siehe Skandinavien)...und es zahlen alle 25%!! das ist doch besser, als AGs, die NiX zahlen wg. Steuerschlupflöchern!!!!!

es gilt dann auch 25% auf Aktiengewinne, Mieteinahmen, etc....und bei einem Freibetrag von € 8.000,-- pro Familienmitglied haben Geringverdiener gar keine EKSt. zu zahlen

verdienst du 60.000 im Jahr zahlst du für ca. 30.000,-- 7.500,-- Steuern
verdienst du 600.000 im Jahr zahlst du für ca. 570.000,-- 142.500,-- Steuern

ist doch hochgradig gerecht und finanziert sich durch eine breitere Einnahmebasis , da keine Schlupflöcher mehr...jeder weiß was er hat (Bierdeckel) und das Geld ins Ausland zu schaffen lohnt nicht mehr!!!!

Ich kenne das Konzept. Zugegebenermaßen nicht bis in's tiefste Detail, aber das ist auch zumindest derzeit auch gar nicht nötig. Seine Reform hat - wie so viele vor ihr auch schon - einen ganz großen Haken. Es setzt nämlich einen geradezu sprunghaften Anstieg des Wachstums voraus, nur so können die Mindereinnahmen, die es ja unbestritten geben wird, ausgeglichen werden. Und so ein Wachstumssprung ist - egal was kommt - momentan nicht in Sicht. Ergo beisst sich die Katze wieder in den eigenen Schwanz, man könnte nämlich philosophieren: Ohne Reform kein Wachstum, ohne Wachstum keine Reform.

Wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt, wer hat so viel Pinke, Pinke, wer hat so viel Geld.... :pfeifen:


Zitat (Rausg'schmeckte @ 05.09.2005 - 12:23:50)
Ich kenne das Konzept. Zugegebenermaßen nicht bis in's tiefste Detail, aber das ist auch zumindest derzeit auch gar nicht nötig. Seine Reform hat - wie so viele vor ihr auch schon - einen ganz großen Haken. Es setzt nämlich einen geradezu sprunghaften Anstieg des Wachstums voraus, nur so können die Mindereinnahmen, die es ja unbestritten geben wird, ausgeglichen werden. Und so ein Wachstumssprung ist - egal was kommt - momentan nicht in Sicht. Ergo beisst sich die Katze wieder in den eigenen Schwanz, man könnte nämlich philosophieren: Ohne Reform kein Wachstum, ohne Wachstum keine Reform.

Wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt, wer hat so viel Pinke, Pinke, wer hat so viel Geld.... :pfeifen:

...wie gesagt, ein Teil erledigt sich durch gesteigerte Einnahmen und für den Rest hätten wir noch 200 Mrd. € Subventionen pro Jahr anzubieten...das wird wohl reichen und auch durch Marktentzerrung die Wirtschaft voranbringen.... :D

..der Mann war Verfassungsrechtler für Familiensteuerrecht und weiß was er macht...wenn es eine Lücke gäbe, warum schließt er sie dann nicht, in dem er 27% als Steuertarif nimmt????

...alles Propaganda der Gegner..man muß nur mal den Rechner zur Hand nehmen.....

Bearbeitet von pestcontroller am 05.09.2005 12:45:18

Zitat (pestcontroller @ 05.09.2005 - 12:42:06)
...alles Propaganda der Gegner..man muß nur mal den Rechner zur Hand nehmen.....

Das haben auf beiden Seiten schon die verschiedensten Experten getan. Und es kam immer heraus, dass es finanziell nicht machbar und auch sozial nicht wirklich gerecht ist. Kleines Beispiel.. Reformen müssen sein, das ist klar. Nur das Konzept dazu weist auf beiden Seiten Lücken und Unzulänglichkeiten auf. Vielleicht sollten die sich mal zusammensetzen und anstatt zu blockieren, annehmbare und wirklichkeitsnahe Vorschläge auf den Tisch bringen. Ich gebe Dir allerdings Brief und Siegel, dass ein Kirchhof unter einer schwarz-gelben Regierung auch nicht weit kommt und ziemich schnell abserviert wird. Der ist doch momentan nur das Zuckerbrot des schwarzen Wahlkampfs, die Peitsche kommt hinterher, wie immer halt.

ich weiß aber auch(Insiderwissen...lach), dass, sollte Merkel nix bringen und der Herr Kirchhof nicht in die richtige Richtung gehen, es eine Spaltung der mitte-rechts Parteien geben wird und sich eine Partei aus ausgewiesenen Fachleuten zusammengesetzt gründen wird... :pfeifen:


Zitat (Rausg'schmeckte @ 05.09.2005 - 13:08:02)
Zitat (pestcontroller @ 05.09.2005 - 12:42:06)
...alles Propaganda der Gegner..man muß nur mal den Rechner zur Hand nehmen.....

Das haben auf beiden Seiten schon die verschiedensten Experten getan. Und es kam immer heraus, dass es finanziell nicht machbar und auch sozial nicht wirklich gerecht ist. Kleines Beispiel.. Reformen müssen sein, das ist klar. Nur das Konzept dazu weist auf beiden Seiten Lücken und Unzulänglichkeiten auf. Vielleicht sollten die sich mal zusammensetzen und anstatt zu blockieren, annehmbare und wirklichkeitsnahe Vorschläge auf den Tisch bringen. Ich gebe Dir allerdings Brief und Siegel, dass ein Kirchhof unter einer schwarz-gelben Regierung auch nicht weit kommt und ziemich schnell abserviert wird. Der ist doch momentan nur das Zuckerbrot des schwarzen Wahlkampfs, die Peitsche kommt hinterher, wie immer halt.

habe mir beide Beispiele angesehen und gesehen, das der Manager ca 7.000,-- Euro mehr Steuern zahlt...wo ist das Problem????

Zitat (pestcontroller @ 05.09.2005 - 13:12:49)
ich weiß aber auch(Insiderwissen...lach), dass, sollte Merkel nix bringen und der Herr Kirchhof nicht in die richtige Richtung gehen, es eine Spaltung der mitte-rechts Parteien geben wird und sich eine Partei aus ausgewiesenen Fachleuten zusammengesetzt gründen wird... :pfeifen:

Kann man die dann wenigstens wählen ? Und wie lange soll das noch dauern ? Wie lange müssen wir diese korrupten Pappnasen noch ertragen ?

Bitte erlöse mich von meinen quälenden Fragen...

Zitat (pestcontroller @ 05.09.2005 - 13:17:55)
habe mir beide Beispiele angesehen und gesehen, das der Manager ca 7.000,-- Euro mehr Steuern zahlt...wo ist das Problem????

Das Problem liegt darin, dass es viel zu hoch ansetzt. Bei einem Bruttoeinkommen von 150.000,--, verh. 1 Kind müssen heute ca. 46.500,-- Steuer gezahlt werden, beim Modell Kirchhof dagegen nur ca. 29.000,--

Freibeträge und Vergünstigungen für die "Kleinen" wie Pendlerpauschale, Trinkgelder, Schichtzuschläge etc. gibt es dann nicht mehr, sondern sie werden auf das normale Einkommen voll angerechnet. Der Spitzensteuersatz von Kirchof fängt aber schon bei 20.000,-- Jahreseinkommen an.

Tja - das TV-Duell hat die Wählerschaft ja nicht wirklich weiter gebracht. Nur gut, dass mein Stimmzettel schon seit Samstag im Postkasten des Wahlleiters liegt....

Mal ehrlich, ich habe mir ganze 5-6 Minuten des "Duells" angesehen und als dann Schröder zum dritten Mal in seiner gönnerhaften Pose gezeigt wurde und der Merkel zum vierten Mal ins Wort gefallen ist, hat mir ehrlich gesagt gereicht und ich hab den TV ausgeschaltet.

Die Wahlprogramme beider großen Parteien sind derzeit dürftig, nur dass ich das der CDU (auch wenn ich sie 2005 genau wie 2002 NICHT gewählt habe!) deutlich ehrlicher als das Programm der SPD. Die Union ist so ehrlich und kommt mit der MwSt-Erhöhung. Die Eichel und die SPD haben erst vor 3 Jahren zum Thema Staatsfinanzen gelogen wie Münchhausen. Wenn ein Bundesfinanzminister die Kassen des Staates nicht kennt, wer dann? Ich denke, dass viele Wähler sich einfach an solche "Kleinigkeiten" erinnern.

Die Chancen für rot-grün sind jetzt nicht deutlich besser als in der letzten Woche, selbst wenn irgendwelche Sympathie-Stimmen jetzt auf die SPD fallen wird es das Ruder des Wechseln nicht mehr herumreissen.

Über die Alternative Schwarz-gelb lasse ich mich hier einfach mal nicht aus, weil ich finde, dass Guido und sein Spaßmobil auf dem Besucherparkplatz des Bundestages besser aufgehoben sind als in eben jenem...... und zusammen würde man Deutschland auch nicht weiter bringen.

Grün habe ich leider bereits abgeschrieben - und aus diesen Reihen vermisse ich gerade jetzt die kritischen Töne in Richtung der USA. Jahrelang posaunt Joschka in Richtung USA, jahrelang setzen sich die Grünen für den Umweltschutz ein - aber jetzt, wenn in die USA einmal die Suppe auslöffeln müssen, die sie sich und der Welt einbrocken (Wer weigert sich das Kyoto-Protokoll zu unterzeichnen, um die eigene Wirtschaft nicht einzuschränken / Wer hat den höchsten Energieverbrauch? / Wer tut am wenigsten für den Umweltschutz?) macht niemand den Mund auf um die USA zum Handeln aufzufordern. Höhere Deichen retten New Orlens vielleicht vor den nächsten zwei oder drei Hurricanes aber was kommt dann? Als Arbeitnehmer im Bereich der erneuerbaren Energien kann ich mich zwar mit vielem aus den Programmen der Grünen identifizieren, aber den grünen Größenwahn (Sicherheitsrat etc.) kann ich einfach nicht weiter unterstützen.

Weiß bleibt wäre etwas "großes". Großes für Deutschland - sicher nicht die beste, aber derzeit denke ich die vernünftigste Lösung. Soziale und umweltpolitische Schwächen der Union könnten ebenso wie desolate Wirtschafskenntnisse der SPD durch den jeweils anderen ausgeglichen werden. Wichtig ist das AUSGLEICHEN, nicht das AUFWEICHEN.

Ich selbst habe wie gesagt schon gewählt, weil Last-Minute-Versprechungen nicht mein Ding sind (Hätte ich gewüsst, dass die Merkel mir einen Ökosteuerrabatt gewährt.... ). Und für mich - der ich nicht auf eine Partei festgelegt bin - war es nicht einfach....

So kann ich - auch wenn die Konzepte und Programme alle Schwächen aufweisen - nur hoffen, dass sich die Wähler trotzdem dazu bewegen können reichlichzur Wahl zu gehen, denn die größte Gefahr einer Demokratie besteht in der Ignoranz durch die Bürger....

In diesem Sinne warten wir einfach mal auf den Abend des 18. September und hoffen aus ein zukunftsträchtiges Signal, das Deutschland und damit auch EUROPA (!) weiterbringt.


Zitat (pestcontroller @ 05.09.2005 - 09:43:33)
Zitat (kiwi1809 @ 04.09.2005 - 23:41:27)
Habs gesehen und fand beide zum Kotzen!!! Endeffekt: ES WIRD DOCH ALLES WIEDER TEURER!!!! Ob MWSt rauf oder Ökosteuer ist doch wurst ...! Ich fand nur die Merkel ulkig, da sie sich als Zielscheibe recht gut gemacht hatte für den Kanzler wie auch die fragende Moderatoren  :lol:


Naja, Politik alles nur "FASADE"

MWSt. rauf!!!!!!! dafür Steuer auf Arbeit weg...wer viel und teuer konsumiert zahlt viel Steuern...Kirchhof hat Charme!!!!

erklär das mal ner 5-köpfigen Familie mit Arbeitereinkommen

Zitat (murphy @ 05.09.2005 - 13:47:35)
Zitat (pestcontroller @ 05.09.2005 - 13:12:49)
ich weiß aber auch(Insiderwissen...lach), dass, sollte Merkel nix bringen und der Herr Kirchhof nicht in die richtige Richtung gehen, es eine Spaltung der mitte-rechts Parteien geben wird und sich eine Partei aus ausgewiesenen Fachleuten zusammengesetzt gründen wird... :pfeifen:

Kann man die dann wenigstens wählen ? Und wie lange soll das noch dauern ? Wie lange müssen wir diese korrupten Pappnasen noch ertragen ?

Bitte erlöse mich von meinen quälenden Fragen...

ca. 2 Jahre und sie sind dann auch wählbar..die Richtung ist so ungefähr:

http://www.chancenfueralle.de/

Zitat (Rausg'schmeckte @ 05.09.2005 - 14:00:29)
Zitat (pestcontroller @ 05.09.2005 - 13:17:55)
habe mir beide Beispiele angesehen und  gesehen, das der Manager ca 7.000,-- Euro mehr Steuern zahlt...wo ist das Problem????

Das Problem liegt darin, dass es viel zu hoch ansetzt. Bei einem Bruttoeinkommen von 150.000,--, verh. 1 Kind müssen heute ca. 46.500,-- Steuer gezahlt werden, beim Modell Kirchhof dagegen nur ca. 29.000,--

Freibeträge und Vergünstigungen für die "Kleinen" wie Pendlerpauschale, Trinkgelder, Schichtzuschläge etc. gibt es dann nicht mehr, sondern sie werden auf das normale Einkommen voll angerechnet. Der Spitzensteuersatz von Kirchof fängt aber schon bei 20.000,-- Jahreseinkommen an.

..es gibt keinen "Spitzensteuersatz" sondern nur einen!!!...zu Schichtzulage,etc.:es ist Aufgabe der Tarifpartner dies etwas anzugleichen..und erkläre mal einer freiberuflichen Hebamme, warum sie keine, die Krankenhaushebamme aber Schichtzulage bekommt......Pendlerpauschale: läßt Menschen ins Umland ziehen..billige Häuser..und zwingt verschuldete Kommunen im Umland Infrastruktur aufzubauen(KiGa, etc.)..Eigenheimzulage: verteuert nur die Immobilien...im Ausland wird mehr Eigenheim geschaffen ohne Zulage (11 Mrd.).......etcetc....


Kostenloser Newsletter