Wer hat wieviel Kinder


 
  Wieviel Kinder habt ihr denn?  
  keins [83] [23.65%]  
  1 Kind [80] [22.79%]  
  2 Kinder [88] [25.07%]  
  3 Kinder [51] [14.53%]  
  mehr als 3 Kinder [25] [7.12%]  
  wir sind an der Familienplanung dran [12] [3.42%]  
  ich will nie Kinder haben [12] [3.42%]  
  Stimmen Gesamt: 351  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

Hallo Zusammen

keine Ahnung ob die Frage mal gestellt wurde, aber es würde mich echt mal interessieren. Schrumpft Deutschland? Geht die Geburtenzahl soo arg zurück? Also ich hab bisher 1 Tochter, hätte aber gern so in 3-4 Jahren gern noch eins. Nur bis jetzt spielt da mein lieber Freund nicht mir. Muss vielleicht Samenraub begehen :sabber:


gruß


cathie


Ich (wir) haben 2 Kiddis.
Ein Jungen von 14 Jahren
Ein Mädel von 11 Jahren.

Genauso hatten wir es geplant. Ein Päarchen.

lg


Wir haben 3 Mädchen (20,18 und 14) und 1 Jungen(17)

Wir haben einen 15jährigen Sohn :wub:


eine 16-jährige Tochter und einen 14-jährigen Sohn


ich will mal zwei stück haben. sollte fürs erste reichen.


Hmm, meins ist ja gerade unterwegs :wub:

Naja eigentlich wollte ich immer 2 Kinder (ein Junge und ein Mädchen am besten...)

Aber jetzt seitdem ich schwanger bin hat sich das irgendwie geändert... jetzt hätte ich ganz gerne 3 Kinder... natürlich falls die Umstände entsprechend gut sind...

Naja sowas kann man wohl nicht wirklich planen... wer weis denn schon was in ein paar Jahren ist...

GLG *Daisy*


ich habe keine, weil es gerade von den umständen nicht paßt.
könnte mir vorstellen, mal welche zu bekommen (aber max. zwei) aber dann auch nur wenn alles andere drumrum stimmt.
einerseits hängt es natürlich von einem passenden partner ab und leider auch heutzutage vom geld.
außerdem fühle ich mich mit 26 noch zu jung für ein kind.nicht zu unreif, sondern zu jung.

das war mein senf dazu! :)


hab keins - will keins - krieg keins ;)


ich will ja jetzt keinen klugscheisser raushängen :D

aber:

in der umfrage wird einmal nach der anzahl und gleichzeitig nach den gründen gefragt.die letzten zwei (begründungs-)antworten sollte man vielleicht wieder raus nehmen, weil sie eigentlich zur ersten antwortmöglichkeit dazu zählen.
wenn housi z.b. nie kinder will, hat er ja auch gleichzeitig keine.

so finde ich, wird das ergebnis verfälscht. :(
ansonsten ist es auch nicht so wichtig. :) ;)
war gerade nur mal so mein gedanke,...und nix für ungut, wie man hier im forum so schön sagt.

Bearbeitet von chilli-lilli am 04.09.2005 23:36:57


Habe 3 . Junge22,Junge20,Mädchen17 .

Möchte keins missen.

Alles Wunschkinder.


Habe keines, und möchte auch keines.


Wir haben 3 Töchter (26,23 und 14)und einen Sohn ( 20 )
:wub: :wub: :wub: :wub:

Schnute


Zitat (chilli-lilli @ 04.09.2005 - 23:35:40)
ich will ja jetzt keinen klugscheisser raushängen :D

aber:

in der umfrage wird einmal nach der anzahl und gleichzeitig nach den gründen gefragt.die letzten zwei (begründungs-)antworten sollte man vielleicht wieder raus nehmen, weil sie eigentlich zur ersten antwortmöglichkeit dazu zählen.
wenn housi z.b. nie kinder will, hat er ja auch gleichzeitig keine.

so finde ich, wird das ergebnis verfälscht. :(
ansonsten ist es auch nicht so wichtig. :)  ;)
war gerade nur mal so mein gedanke,...und nix für ungut, wie man hier im forum so schön sagt.

Gebe ich dir recht Chilli die letzte zwei Fragen passen nicht dazu.

Ich habe zwei Kinder ein Sohn und eine Tochter.
Mehr wollte ich nicht.

Bearbeitet von internetkaas am 05.09.2005 08:10:26

eine tochter fast 16

uli


Habe keine und möchte auch keine.

Murphy


noch hab ich nur eine 17 monat alte Tochter aber im Nov. kommt die zweite. Vielleicht kommt dann in 10- 15 Jahren noch ein nachzügling, kommt auf meinen Freund an.

Bearbeitet von Kiki.E am 05.09.2005 07:25:31


Ich habe keine Kinder - hab es versucht, aber hat leider nie geklappt. Und jetzt fühle ich mich außerdem zu alt dazu... Mein Gatte hat eine erwachsene Tochter (sie ist Mitte zwanzig glaub ich) aus erster Ehe, aber keinen Kontakt... sowas finde ich auch schrecklich. Er würde kein zweites Kind mehr wollen nach den Erfahrungen, kann ich gut verstehen.


Habe gestimmt mit 'sind an der Familienplanung dran'

im moment ist zwar keines direkt in arbeit (üben kann man aber schon inzwischen :D ) aber nächsten oder übernächstes Jahr möchten wir schon gerne ein kleines baby haben.


Wir haben 2 Töchter ( 20 und 19 Jahre ) :)


Zitat (cathie @ 04.09.2005 - 22:34:10)
Hallo Zusammen

keine Ahnung ob die Frage mal gestellt wurde, aber es würde mich echt mal interessieren. Schrumpft Deutschland? Geht die Geburtenzahl soo arg zurück? Also ich hab bisher 1 Tochter, hätte aber gern so in 3-4 Jahren gern noch eins. Nur bis jetzt spielt da mein lieber Freund nicht mir. Muss vielleicht Samenraub begehen :sabber:


gruß


cathie

tja...also leider wird die deutsche Bevölkerung bis 2050 von heute 83 Mio. auf etwa 67 Mio. schrumpfen trotz Einwanderung!!!! ...um unseren heutigen Stand zu halten, müßten bis dahin ca. 180 Mio. Menschen einwandern!!!!!!!!

Also diejenigen, die jetzt 40 sind und keine Kinder haben, deren nicht vorhandenen Kinder haben ebenfalls keine..logisch! - daraus folgt: selbst wenn wir ab jetzt Kinder produzieren wie die Karnikel würde man in frühstens 30 Jahren davon etwas merken und erst nach 60 Jahren würde die Bevölkerung wieder stark anwachsen um irgendwann das heutige Niveau zu erreichen....Italien wird bis 2050 sogar nur noch 10 Mio. Einwohner haben.....das ist alles ganz einfache Mathematik...

SO ..und nun denkt mal über unsere umlagenfinazierten Sozialsysteme nach.... :D

Zitat (chilli-lilli @ 04.09.2005 - 23:20:16)
ich habe keine, weil es gerade von den umständen nicht paßt.
könnte mir vorstellen, mal welche zu bekommen (aber max. zwei) aber dann auch nur wenn alles andere drumrum stimmt.
einerseits hängt es natürlich von einem passenden partner ab und leider auch heutzutage vom geld.
außerdem fühle ich mich mit 26 noch zu jung für ein kind.nicht zu unreif, sondern zu jung.

das war mein senf dazu! :)

...."erst die Erziehung eines Kindes, macht uns zum Menschen" Zitat..... :D


....eigentlich meint man immer es ist nicht alles perfekt..das ist es auch nie..wenn man wirklich Kinder möchte, bekommt man einfach welche und dann ist doch alles anders als geplant....bitte, bitte....die Entscheidung nicht von den Finanzen abhängig machen...wer Kinder hat muß auf irgendwelchen Feldern immer zurückstecken...so nebenbei wie ein Hund, weil es einfach dazugehört ist nicht.... :D

...also meine sind übrigens 8 (Mädchen) und 6 (Junge) und ich bin 36.....

@pesti: nein, so meinte ich das nicht. ich würde, wenn ich unbedingt kinder haben wollte, es nicht an den finanziellen umständen scheitern lassen.
nur: erstens ist mein kinderwunsch derzeit nicht so stark, dass ich wie du schreibst "auf irgendwelchen feldern zurückstecken" will.das ist nicht nur finanziell gemeint, sondern bezieht sich auch stark auf andere bereiche.
ich für mich möchte mich derzeit einfach noch nicht in der mutterrolle sehen, gerade weil ich weiß, dass ein kind auch einschränkungen fordert.aber meine innere uhr ist noch nicht so weit, dass der kinderwunsch so stark ausgeprägt ist, dass ich derzeit gerne einschränkungen in kauf nehmen würde.
möchte nochmals betonen: nicht nur finanzielle einschränkungen.ich denke die würden mir am wenigsten ausmachen, dennoch würde ich meinem kind schon gerne einen grundstandart bieten können.

und wie gesagt, die sagen wir mal "groben" rahmenbedingungen wie partner, persönliche arbeitssituation und die tatsache, wie spät es auf der inneren uhr ist sollten meiner meinung nach passen. ;)


@Pesti

und wie alt sind deine 8 Ableger??? Schaue mal nach :) Ich will nachrechnen wann du angefangen bist rofl


Bearbeitet von Ela am 05.09.2005 09:54:04

Wir haben keine Kinder, weil der liebe Gott es nicht gewollt hatt, soll heißen das mein Mann das Klinefelter Syndrom hatt.
Gruß Tulpe :winkewinke:


@tulpe: hättet ihr keines adoptieren wollen? oder wolltet ihr nur "eigene"kinder haben?

wenn die frage dir zu persönlich ist, dann bitte ignorieren! ;)


Wir haben auch 2 Kinder.
Meine Tochter ist 18 und mein Sohn 16 Jahre alt.

Meine Tochter war damals eine Frühgeburt. Sie kam 2 Jahre zu früh. (Ehemann hatte zu der Zeit noch studiert).
Man könnte auch sagen sie war ein Wunschkind. Wir wünschten sie ware 2 Jhre später geboren.
Hat der Sache aber nicht geschadet und dem Kind auch nicht.
Sind immer noch (mit Unterbrechungen) froh, dass wir sie haben.
War halt nur etwas schwieriger aber es sollte halt so sein.

LG
Muffel
:D :D :D


3 = 2 Söhne mit 20 und 15, eine Tochter mit 14


Zitat (chilli-lilli @ 05.09.2005 - 09:57:26)
@tulpe: hättet ihr keines adoptieren wollen? oder wolltet ihr nur "eigene"kinder haben?

wenn die frage dir zu persönlich ist, dann bitte ignorieren! ;)

Irgnedwie war mein Mann immer der Meinung entweder eigene oder keine.
jetzt sind wir soweit, das ich mir ein Leben mit Kinder gar nicht mehr vorstellen kann.

Zitat (Muffel @ 05.09.2005 - 10:02:39)
Meine Tochter war damals eine Frühgeburt. Sie kam 2 Jahre zu früh.

2 Jahre schwanger, sie froh das wir menschen auf sowas verzichten können. Wenn du ein Elefant wärst, wärst du 22 Monate schwanger. Das hätt ich gerne gesehn rofl

Danke! Mir hat schon gereicht, dass sie 2 Wochen zu spät kam.
War schrecklich. Ständig anrufe: Wie gehts dir denn merkste immer noch nicht usw.
Dann noch ständig zur Fruchtwasseruntersuchung. Danke mir hat es gereicht.


Ich sag immer ich habe Zweieinhalb Kinder!

Meine Beiden: Bub:(Sep.1 Jahr)
Madel: (Okt.4 Jahre)

und da uns ja auch noch alle 14 tage die Tochter meines Mannes besucht (13!)
(wird aber langsam unregelmäßig!) iss da eben noch ne halbe *lächel ^_^


Zitat (chilli-lilli @ 05.09.2005 - 09:51:02)
@pesti: nein, so meinte ich das nicht. ich würde, wenn ich unbedingt kinder haben wollte, es nicht an den finanziellen umständen scheitern lassen.
nur: erstens ist mein kinderwunsch derzeit nicht so stark, dass ich wie du schreibst "auf irgendwelchen feldern zurückstecken" will.das ist nicht nur finanziell gemeint, sondern bezieht sich auch stark auf andere bereiche.
ich für mich möchte mich derzeit einfach noch nicht in der mutterrolle sehen, gerade weil ich weiß, dass ein kind auch einschränkungen fordert.aber meine innere uhr ist noch nicht so weit, dass der kinderwunsch so stark ausgeprägt ist, dass ich derzeit gerne einschränkungen in kauf nehmen würde.
möchte nochmals betonen: nicht nur finanzielle einschränkungen.ich denke die würden mir am wenigsten ausmachen, dennoch würde ich meinem kind schon gerne einen grundstandart bieten können.

und wie gesagt, die sagen wir mal "groben" rahmenbedingungen wie partner, persönliche arbeitssituation und die tatsache, wie spät es auf der inneren uhr ist sollten meiner meinung nach passen. ;)

...klar habe ich mir gedacht, und ist völlig in Ordnung...aber (auch wenn es klugscheißerisch klingt) achte darauf, dass es hintenraus(auf die 40 zu) nicht zu eng wird, sonst wird es verkrampft und klappt gar nicht,etc....habe da schon viel mitbekommen.... :D

@pesti: klingt nich tklugscheisserisch, die gedanken hab ich mir auch schon gemacht.
ja, genau das ist das einzige, wo ich auch bedenken habe: dass ich dann irgendwann will, der zug aber schon abgefahren ist. <_<
das ist der scheiß als frau: irgendwann ist finito. :(


Naja, aber doch nicht mit 38. Ich kenne viele Frauen die mit über 40 ihr erstes Kind bekommen also tickt die Uhr langsamer als man denkt.

Im Übrigen: Wenn man unbedingt eins haben will und sich Druck und Stress macht, wird es auch nix, egal wie alt man ist...


ne, also über 40 wäre mir zu alt.40 ist für mich eher maximale grenze. d.h. ja für mich immerhin noch 14jahre zeit,....


Kann dem voll zustimmen... Bin ja auch eine "Spätgebährende"

Hat vorher nicht sollen sein... hatte "andere" Interessen....

Politik, Ehrenämter und dergleichen und manchesmal... nach einer durchwachten Nacht z.B frag ich mich, ob ich das nicht früher besser weggesteckt hätte.


Zitat (murphy @ 05.09.2005 - 13:11:01)
Naja, aber doch nicht mit 38. Ich kenne viele Frauen die mit über 40 ihr erstes Kind bekommen also tickt die Uhr langsamer als man denkt.

Im Übrigen: Wenn man unbedingt eins haben will und sich Druck und Stress macht, wird es auch nix, egal wie alt man ist...

...im Gegenteil...Frauen werden mittlerweile schon mit 11 Jahren pubertär und sind nicht mehr bis zum 40 fruchtbar..Ausnahmen b. d. R......frag mal wie lange die gebraucht haben.... :D ...die Eierstöcke einer Frau werden im Alter auch nicht besser..und welcher 18-jährige hat schon gerne Eltern die schon 60 sind??? (sehr provakativ :D )...aber durchaus berechtigt.....

Habe 14 Jahre lang versucht, wenigstens eines zu bekommen - sollte nicht sein...
Und zur Strafe dafür zahle ich jetzt einen höheren Krankenkassenbeitrag! Irgendwie gehts nicht gerecht zu, in dieser Welt... :(


Zitat (Ladymorgaine @ 05.09.2005 - 13:28:30)
Habe 14 Jahre lang versucht, wenigstens eines zu bekommen - sollte nicht sein...
Und zur Strafe dafür zahle ich jetzt einen höheren Krankenkassenbeitrag! Irgendwie gehts nicht gerecht zu, in dieser Welt... :(

es ist zwar hart, aber nicht ungerecht, den Kinder sichern den Fortbestand des Staates..ohne Kinder keine Kassenbeiträge!!

Außerdem, warst du, unfreiwillig, leistungsfähiger und konntest mehr Geld für dich verwenden(oder zurücklegen), als eine Familie....

Das kann sein. Aber wie das emotional rüberkommt, ist eine ganz andere Sache...


Äh...ich habe das anders verstanden. Die Frauen werden zwar früher reif, aber durch die veränderten Lebensumstände bekommen Frauen ihre Kinder eben später. Ich glaube NICHT, dass die Wechseljahre jetzt früher kommen als vor 50 Jahren. Die Frauen erlauben sich nur heutzutage, Kinder halt später zu bekommen, als es früher üblich war.


Hm is grad ein ganz aktuelles "Probelm" bei uns....


Die Ex-Frau meines Mannes geht nu mit der 13 (!) jährigen Tochter los und läßt IHR die Pille verschreiben! Nun, wenn sie meiner Meinung nach sooooooooooo früh die Pille schluckt.... kann das später nur dauern... mit dem Nachwuchs!
Ich persönlich halte da garnix von! Meine kriegt sie nicht bevor sie 16 ist. Da komme was wolle! :angry: Die haben noch nicht den Grips dazu.... dann sollen sie das auch lassen!

@ Murphy DU hast vollkommen recht !


Ich habe mir immer gesagt... bis 35 is alles machbar....

Dann is die Familienplanung beendet!


Zitat (PowerMami @ 05.09.2005 - 14:00:06)
Hm is grad ein ganz aktuelles "Probelm" bei uns....


Die Ex-Frau meines Mannes geht nu mit der 13 (!) jährigen Tochter los und läßt IHR die Pille verschreiben! Nun, wenn sie meiner Meinung nach sooooooooooo früh die Pille schluckt.... kann das später nur dauern... mit dem Nachwuchs!
Ich persönlich halte da garnix von! Meine kriegt sie nicht bevor sie 16 ist. Da komme was wolle! :angry: Die haben noch nicht den Grips dazu.... dann sollen sie das auch lassen!

@ Murphy DU hast vollkommen recht !


Ich habe mir immer gesagt... bis 35 is alles machbar....

Dann is die Familienplanung beendet!

Dein Ansatz ist ja nett aber was willst du tun wenn deine Kleine mit knapp 15 sagt, sie will mit ihrem Freund in die Kiste ? Verhindern kannst du es nicht, dann erzieh sie wenigstens zum Konsom-Benutzen, das schützt auch noch vor Krankheiten (im gegensatz zur trügerischen Sicherheit Pille).

Dass es mit den Kindern wegen Pille nehmen danach länger dauern könnte, ist ein Gerücht, zudem weisst du nicht, ob das Mädchen jemals Kinder will. Dieses Argument ist also nicht wirklich hilfreich :)

Ich kenne einige die dachten, wenn sie jetzt die Pille absetzen, dauert es ja noch 1-2 Jahre,...tja, Pustekuchen, sofort schwanger und nix war's mit der Zeit zu zweit geniessen bis dann IRGENDWANN die Kinder kommen.

Fazit: ich persönlich finde 13 auch zu jung, aber wenn ich mein Kind nicht daran hindern kann, Sex zu haben (wobei das mit 13 doch unter Verführung minderjähriger fällt, oder ?), muss ich mir was einfallen lassen.

Ein anderer Grund die Pille als Verhütungsmittel abzulehnen ist dass die Pille nachgewiesermassen die Gefühlswelt der Frau nachhaltig verändern kann und bis zur Gefühlosigkeit (und zwar irreversibel) führen kann. DAS würde mir viel mehr Sorgen machen als das Alter. Daraus folgt nämlich, dass sie irgendwann keinen Bock mehr auf Sex hat und dann braucht sie auch keine Pille mehr...aber das sollte nicht Sinn der Sache sein.



Murphy

Zitat (PowerMami @ 05.09.2005 - 14:00:06)
.... dann sollen sie das auch lassen!


das sagst du! was nicht heißt, dass die kidies anderer meinung sind und brav das machen, was mama und papa sagen. :(

mit 13 schon sex ist sicher sehr früh, aber man kann als eltern wohl nix anderes machen, als versuchen mit den kindern zu reden, wenn sie es dann aber trotzdem wollen machen sie es aber, egal ob jetzt mit oder ohne pille,....

finde man kann auch nicht pauschal festlegen, ab 16 bekommt meine tochter die pille und früher nicht. meiner meinung nach kommt es darauf an, wie sich dein kind entwickelt und wie reif sie ist.finde nicht, dass man das auf den punkt genau vorher festlegen kann und sollte.

Anmerkung:

Der Artikel hiess auf online:

Zerstört die Pille weibliche Libido auf Dauer?

Von Jochen Kubitschek

Schon die sechsmonatige Einnahme der Antibabypille könnte die sexuelle Lust von Frauen für den Rest des Lebens zerstören, glauben amerikanische Forscher - auch wenn die Pille danach abgesetzt wird. Die über Jahrzehnte genährte Illusion vom sexuellen Genuss ohne Reue droht zu platzen.


------------------------------

Leider ist er jetzt nur noch kostenpflichtig zu bekommen.


Murphy

Bearbeitet von murphy am 05.09.2005 14:25:43


*lache Standardsatz meines Mannes : MEINE Tochter wird erst mit 40 Geschlechtsreif da war 16 (!) schon ein echter Kompromiss !!!

Nein, hast Recht..... hab aber auch noch zeit...mir dazu was zu überlegen!


ich habe noch keine Kinder und bin mir ehrlich gesagt auch noch nicht sicher ob ich überhaupt eines möchte!
die meisten Mädels mit denen ich in der Schule war,sind schon Mutti´s.
ein Teil sagt,sie sind echt happy und wollen wohl noch mehr Nachwuchs.
der andre Teil sagt auch,sie seien happy,aber ihr Gesichtsausdruck passt nich zu dem was sie sagen...
in der heutigen Zeit sollte man sich das gut überlegen und auch erst mal beruflich was bringen,damit man seinen Kindern auch was bieten kann.
Ne Freundin ist arbeitslos,mittlerweile Hartz4-empfängerin und hat 2 Kiddy´s,die hätten natürlich gerne mal adidas-Schuhe und ne Playstation,aber das geht nun mal nicht und so müssen sie unter den Kindern leiden,dessen Eltern gut verdienen,weil die sich über sie lustig machen,dass sie Turnschuhe vom Lidl tragen...
Kinder können schon gemein sein :(
Und wärend ich das schreibe und noch mal durchlese,kommt in mir immer mehr der Gedanke,doch lieber keine Kinder in die Welt zu setzen.
Was soll denn aus ihnen werden?hier im Bundesland wollten über 600Teenies ne Lehrstelle,es gab aber nur etwa 150,was sollen denn "meine" Kinder später werden und wovon sollen sie leben,ich komm ja schon nur mit Ach und Krach um die Runden... :unsure:


Wir haben 3 Töchter, 17, 16 und 13 Jahre alt. Wir wollten immer viele Kinder und sind dankbar, das es so gut geklappt hat.


Wir haben eine Tochter die im Dezember 10 Jahre alt wird.
Ich wollte immer noch ein zweites Kind, doch dann kam eine Schilddrüsenerkrankung und dann hatte mein Mann nicht mehr den Mut für ein zweites Kind :heul:
Habe ich lange für gebraucht um drüber hinweg zu kommen, doch jetzt ist der Zug abgefahren und die Familienplanung ist abgeschlossen.
VG
Silvia



Kostenloser Newsletter