Insekten: Bekämpfung


Hallo ihr lieben,

Ich brauche dringend Hilfe !

Mein Problem:
ich habe die Vermutung, dass sich in der Hohlschicht unseres Hauses Bienen niederlassen :wacko:
ich möchte dies eigentlich gern von vorherein verhindern.leider kenne ich keinen Imker oder ähnliches in der nähe und weiß nicht, wie ich diese Viecher vertreiben kann.
Hat jemand einen Tipp ?

Vielen Dank im Voraus

S@ndy


Schau doch mal im Telefonbuch unter "Imkerei" oder "Imkergenossenschaft" oder ähnlichem, da solltest du fündig werden. Du kannst die Bienen aussperren indem du alles abdichtest, ansonsten würd ich sie einfach tolerieren, Bienen tun nix wenn man sie nicht ärgert.

Edit: schau mal hier, das ist die Adresse der Imkereigenossenschaft Weser-Ems: http://www.imker-weser-ems.de/content.php?id=2&content_id=3

Bearbeitet von Valentine am 19.04.2009 16:54:53


Mmmhhh, ja wird mir wohl nix anderes übrig bleiben.

Wegen mir könnte man die Drecksviecher auch ausräuchern :labern:

Naja trotzdem vielen Dank für den Tipp


Zitat (Sandy21 @ 19.04.2009 17:00:29)
Wegen mir könnte man die Drecksviecher auch ausräuchern :labern:

Aber holla... es sind Bienen, die machen nichts als Honig zu produzieren. Die tun nichts, es sind keine "Drecksviecher" und sie tun nichts so lange man ihnen nichts tut. Wende dich an die Imker, in deiner Nähe in Ostrhauderfehn sind sicher auch welche, die werden dir schon in irgend einer Form helfen.

Vielleicht fallen sie nicht über mich her, aber ich mag sie einfach nicht.
Außerdem nisten sie sich genau vor meinem Schlafzimmerfenster ein und jedes mal wenn ich lüften will, muss ich anschließen auf Bienenjagd um sie wieder nach draußen zu befördern. Sie sind mir gänzlich unsympatisch !


Hallo Sandy

nu bleib aber mal ganz cool.
Bienen sind sehr wichtig z.B. fürs Ökosystem.

Wenn du sie vertreiben willst, kannst du auch
etwas wehendes in der Nähe der Einflugschneise
anbringen. Das mögen sie nicht.

Und neben den Imkern gibt es in den meisten Zoo's
oder zool. Gärten Infostände und Adressen
wie man (Frau) die "Drecksviecher" ungefährdet
loswird. :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


LG
avenny


Wenn sie nicht in dein Schlafzimmer fliegen sollen dann kaufe dir im Bauumarkt ein Insektengitter was man fest am Fensterrahmen installieren kann. Schon ist das Problem gelöst.

Gehe auf keinen Fall selbst an die Sache und stopfe das Einflugsloch zu. Hat mein Vater auch mal gemacht.,mit dem Erfolg das er diese netten Tierchen nachher alle im Wohmzimmer hatte. Nicht gerade angenehm!! *schäm*


Hallo Sandy,
in Westerstede gibt es einen sehr großen Imkereibetrieb bei dem du anrufen kannst. Die können dir Tipps geben was du machen kannst.
Ich verstehe allerdings auch nicht was einige Leute gegen Bienen haben,die tun doch nun wirklich nichts.
*Kopfschüttel* ich finds echt Super was manche Leute so machen: Ziehen aufs Land,aber ärgern sich über "Ungeziefer" laut singende Vögel oder über das zu schnell wachsende Gras im Garten*gg*


Ich bin doch kein Bienenhasser :heul:

nur will ich sie nicht in meinem schlafzimmer! und fliegengitter passen leider nicht.
versteht mich nicht falsch, aber ich will nur von vornherein verhindern, das sie sich einnisten um dann später sowieso wieder entfernt werden zu müssen.

ich bin doch eigentlich ein tierfreund, nur wenns so summt und kribbelt.....

naja, trotzdem danke für die tipps.

Lg


Zitat (Sandy21 @ 20.04.2009 09:54:12)
Ich bin doch kein Bienenhasser :heul:

nur will ich sie nicht in meinem schlafzimmer! und fliegengitter passen leider nicht.
versteht mich nicht falsch, aber ich will nur von vornherein verhindern, das sie sich einnisten um dann später sowieso wieder entfernt werden zu müssen.

ich bin doch eigentlich ein tierfreund, nur wenns so summt und kribbelt.....

naja, trotzdem danke für die tipps.

Lg

... dann verschließe mögliche Einflugschneißen, möglichst bald, mit einer feinmaschigen Gaze, erhältlich in jedem gut geführten Fachgeschäften oder auch in Baumärkten, um die Zwangsentlüftung des Hauses zu gewährleisten.

Ludwig, nur aus Interesse.... was ist denn jetzt genau ne Einflugschneise? :mellow:
Nicht das Loch, wo die Bienen in die Hausisolation krabbeln, oder? oder doch?

Vorher hat doch jemand geschrieben, das Einflugsloch soll man grade nicht zustopfen?
Ich wär auch skeptisch bei Bienen im Schlafzimmer, da hätt ich immer Angst, dass ich (oder Sohni) auf eine trete, oder dass die nachts noch bei uns rumfliegen (?)

Und ich bin auch kein Bienenhasser ^_^ ich rette alle geflügelten Kreaturen aus Biergläsern und Pfützen :blumen:

Gruß
Ribbit

p.s. ok, Pferdebremsen rette ich nicht. Da lauf ich gleich schreiend weg :schrei:


Nachts schlafen die Bienen doch, Ribbit... da kannste auf keine treten, da ruhen sie sich in ihren Bienenstöcken aus. (Für Wespen gilt übrigens das Gleiche- die fliegen nur tagsüber)


...doch Ribbit, genau die "Löcher" meine ich.

Bei mir läuft das, jedes Frühjahr ungefähr so ab: Ich stehe mit Leiter, Gaze und Tacker bewaffnet im Garten und beobachte den Flug der Insekten, schließlich finden die ihre Brutöffnungen vor mir, diese werden dann verschlossen, bevor Biene Maja, Willi oder ein anderes Insekt, in meine Laube einziehen kann.


Valentine - aha... :P da war ich mir nicht sicher, deswegen das (?) hinter dem Satz.
Vor Wespen hab ich noch mehr Respekt, weil die immer so aufdringlich sind -_-

Ludwig - ach so... also doch das Einflugsloch. Kann mir direkt vorstellen, wie du mit dem Tacker im Garten stehst und die arme Biene Maja wieder wegschickst ;)


Zitat (Ribbit @ 20.04.2009 13:07:19)
Ludwig - ach so... also doch das Einflugsloch. Kann mir direkt vorstellen, wie du mit dem Tacker im Garten stehst und die arme Biene Maja wieder wegschickst ;)

... so bin ich nun mal...

Außerdem ist es, bei in der Gartenanlage untersagt Bienen zu halten.

Bestimmt weiss auch der NABU, was zu tun ist.


-hol einen kammerjäger
-mit haarspray kannst du sie ansprühen
-du natürlcih auch ausreuchern, pass aber auf, dass dir dabei das Haus nicht abfackelt ( bei mir hatts geklappt)
-vermeide Fisch, denn Fisch zieht Insekten an
:blink: :sabber: rofl



Kostenloser Newsletter