Diät Rezepte: muss runter vom Gewicht


Hallo Leute ich brauche Hilfeee ich bin zu fett..... und möchte gerne einige Kilos abnehmen,und dazu braüchte ich ein paar einfache und schnell zubereitete Rezepte.Wäre toll wenn noch welche mit machen würden denn alleine macht es keinen richtigen Spass,wer macht mit? Ich bin 172cm klein und habe oh Gott zu viel auf den Rippen 1.. kg.
Gruß die pummelige Puschel515 :heul:


Hast du schon mal die Abnehm-Threads gelesen? Dort bekommst du jede Menge Tipps, die die Ernährung als solche betreffen. Vor Jahren habe ich selbst schon mal mehr als 10 Kilo abgenommen, die ich mir angefuttert hatte. Allerdings habe ich auf Diät-Rezepte verzichtet, sondern meine Ernährung bewusster gestaltet/umgestellt.

Kleinere Portionen, weniger Zucker, weniger Fett, ausgewogene Mahlzeiten, Obst und Gemüse zwischendurch und Bewegung. Diese Art auf Dauer beibehalten und du wirst Gewicht verlieren und es auch (so gut wie nicht) wieder zunehmen. Das erspart dir mit großer Wahrscheinlichkeit das Kalorienzählen. So ungefähr weiß man ja, was man nicht in Massen zu sich nehmen sollte, was man reduziert usw. Mehr kann ich dir dazu nicht sagen, da deine Essgewohnheiten unbekannt sind.

Diät-Rezepte habe ich nicht und auch noch nie danach gekocht. Vielleicht wirst du z. B. bei Chefkoch.de parallel zu deinem Thread hier fündig.

Viel Erfolg! :gestatten:


Tante Edit hat beim Chefkoch gesucht :Deinige Diät-Rezepte

Bearbeitet von Wecker am 30.04.2009 13:33:59


Diät! ;)

also ich empfehle jedem der was für die Figur machen will neben der Ernährungsumstellung, damit meine ich keine Diät sondern bewussteres Essen, das sogenannte 8 Sekunden Programm (link). Ein bissel Bewegung also.... ;)


Diätrezepte habe auch ich nicht parat. Ernährungsumstellung halte ich auch für das Beste, verbunden mit Bewegung.

Fettreduzieren ist einfacher als man denkt. Butter oder Margarine kommen in der Woche gar nicht mehr auf mein Brot. Käse und Wurst haben genug Fett. Damit es nicht ganz so trocken ist, streiche ich Tomatenmark aufs Brot und belege das dann mit Käse. Leberwurstbrot kann man mit Senf aufpeppen. Beides sehr lecker.
Nur noch unter mein sonntägliches Eierbrot oder roher Schinken kommt bei mir Butter. Margarine befindet sich gar nicht im Haus.

Pommes schmecken aus der Friteuse am Besten, aber aus dem Backofen sind sie nicht ganz so fettig. Sahnejoghurt muss wirkich nicht sein.
Anstelle von Süßkram lieber zu Obst greifen. Besonders die Snacks zwischendurch mit Obst oder Gemüse ersetzen. Heißhungerattaken kann man mit stinknormaler Instantbrühe umgehen. Einfach eine Brühe machen und löffeln wenns dich überkommt.
Einfach mal was weniger Essen. Also nicht den Teller hochvoll mit Lebensmittel auftürmen, sondern wohl überlegt portionieren. Das bringt auch schon sehr viel.

Zur Zeit sind Salate recht günstig. Mach dir einen Großen Salat und nehme in mit zur Arbeit. Hier kannst du ja Abwechseln. Mal nur Gurke, mal nur grünen Salat, mal gemischt, mal nur Tomate. Aber bitte nicht mit Mayo anmachen oder mit Öl überschütten, das bringt nix.

Benutze die Mittagspause und gehe raus. Es erfrischt, man wird wieder klar im Kopf und vor allem hast du dich bewegt.
Gehe so viel wie möglich zu Fuß. Auch mal zum Bäcker oder Briefkasten.

Und wie Wecker schon schrieb, wenn du dich an die Umstellung gewohnt hast und beibehälst, kannst du dein reduziertes Gewicht auch halten. Nur nicht zurück ins alte Schema fallen.


Hallo liebe Puschel, alles was Du ißt, auch die kleinste Kleinigkeit, mußt Du in ein Buch schreiben. Manchmal bekommt man bei der Krankenkasse solche Bücher.

Dann als 2. Ganz langsam essen und nichts nebenbei tun. Das Essen richtig geniessen. Das langsame Essen ist garnicht so einfach. Wenn man nicht daran denkt, fällt man schnell in`s alte Schema zurück.

Versuch mal abends keine Kohlehydrate zu essen.

Bin selber dabei abzunehmen. :daumenhoch:


Danke für Eure Tipps,werde es mal versuchen und mit dem langsam essen, Obst und Gemüse ese ich sehr gern,bin auch wieder mit meinem Kefir angefangen.(habe einen Kefirpilz). :kaffeeklatsch:


Hallo Puschel,
hab mit einer Ernährungsumstellung (Leichter leben in Deutschland) 12 kg abgenommen. Sie wird von Apotheken initiiert und hat supertolle Rezeptbücher herausgebracht! Wenn die Rezepte nicht so lecker gewesen wären, dann hätte ich bestimmt wieder vorzeitig abgebrochen. Es gibt übrigens auch eine gute Begleitbroschüre und "LliD at home", falls keine Apotheke in deiner Nähe Kurse anbietet.
Du kannst mich auch gerne anmailen wenn du weitere Infos möchtest.


Diät Rezepte gibt es zu hauf. Ich habe auch mal einiges ausprobiert und bin dann irgendwann auf "vernünftige" Kost zurückgekehrt. Zuviel Diät ist auch nicht gut für den Körper.

Für gute und gesunde Kochrezepte schau mal hier.

Viel wichtiger ist auf jeden Fall, dass Du dich einigermaßen regelmäßig ernährst und ausreichend bewegst. Wir haben angefangen, unser Ernährungsverhalten genau zu beobachten und schreiben jeden 3. Tag unser Gewicht auf.

Seine Sünden lernt man so am besten kennen!

unerwünschte Eigen-Werbung entfernt , Bitte an die Forumsregeln halten !

Bearbeitet von Jeanette am 16.05.2009 18:37:21



Kostenloser Newsletter