Brigitte Diät


hallo zusammen,

ich bin 23 und habe übergewicht. :heul: .....naja, esse sehr gerne :pfeifen:

wollte jetzt mal die brigitte-diät ausprobieren, da ich schon viel gutes darüber gehört habe.

hat jemand die rezepte zur diät? finde im internte nichts, höchstens seiten mit kosten verbunden.

wäre lieb wenn sich jemand meldet der rezepte hat.

liebe grüße michelle


Hallöchen erstmal.

Also, wenn Du die Brigitte Diät ausprobieren möchtest, brauchst Du ja eigentlich nichtmal unbedingt spezielle Rezepte dafür. Wenn sich da in der letzten Zeit nichts getan hat, geht es dabei ja im wesentlichen um das Zählen von Kalorien, Einsparen von Fett und ein ausgewogeneres Essverhalten mit viel Obst, Gemüse etc...

Ich habe letztens 'ne Seite gefunden, die ziemlich schöne Rezepte im Angebot hat, die kostet auch nix :) , Du musst halt nur die Rezepte von 3 Personen auf eine runterrechnen, oder dreimal nacheinander da gleiche essen :blink:

guckst du hier

Guten Appetit und viel Erfolg

Trompelche


Hei!

Mit Rezepten kann ich grad nicht dienen, die wären eh nichts für mich, ich müsste zu viel jonglieren weil ich dies und das und jenes austauschen müsste wg. Unverträglichkeit.

Mein Tipp: finde raus, wann das letzte mal so eine "Diätaktion" war und lass dir von der netten Dame/ dem netten Herrn vom Zeitschriftenkiosk die betreffenden Ausgaben nachbestellen. Oder ruf direkt beim Brigitte-Verlag an und frag, ob sie einzelne Hefte gegen Bezahlung zusenden, ohne Abonnement. Vielleicht haben die auch irgendwo noch einen kleinen Stapel Diäthefte, die sie verschicken können?

Noch einer: schau mal in der Leihbücherei. Es gibt auch Brigitte-Diät-Bücher! Ausleihen, ausprobieren, die besten Rezepte abschreiben, Buch zurückbringen.


hi,die brigitte-diät ist o.k,brauchst aber zeit,v.a geld...


Ich hab bei ebay "brigitte-diät" eingegeben und dort gab es 58 Artikel. Die meisten Bücher für 1,99 Euro.


Hallo!
Vielleicht kriegst du die in so einem "sekond-hand" Buch- und Magazinladen. Spart auf jeden Fall Geld... Oder über den Lesezirkel...
Hast du es mal über eine Ernährungsberatung versucht? Die bieten in der Regel auch Kochkurse und man hat die Unterstützung durch die Gruppe! Schließt du mehr Bewegung generell aus? Dadurch ist eigentlich immer etwas zu machen!


@ BilitisRosa,

ich habe mir vor ca. 2 Jahren ein Weight Watchers Startprogramm bei Ebay ersteigert. Für 2 Euro. Die Punkteformel, die Lebensmittelliste, Rezepte. Diese Lebensmittelliste habe ich mir anfeschaut und alles was ich gerne esse und wenig Punkte hat habe ich angestrichen. Aber auch die mit vielen Punkten. Da merkt man dann auch, was man eigentlich so in sich stopft. Man führt natürlich ein Punktetagebuch. Und etwas Sport ist auch empfehlenswert. Seine Ernährung stellt man automatisch um und kochen kann man auch wunderbar danach. Ich habe in ca 12 Wochen 8 kg abgenommen und keines davon habe ich wieder. Das was man lernt, wenn man sich so intensiv mit Lebenmitteln behält man in Hinterstübchen.
Das schöne an Weight Watchers ist, das man auch mal einen Tag Pause machen kann, ohne das gleich alles für die Katz ist. Was um die Weihnachtszeit sicher angebracht ist. Man kann alles essen, natürlich nach gewissen Regeln.

Ich kann es nur weiterempfehlen.

Bearbeitet von Joan am 23.11.2006 16:20:34


hallo alle zusammen,

erst mal einen herzlichen dank für die vielen antworten.

ja sport treibe ich, also 4 ma in der woche 1,5 stunden walken etwa.....
und essen tu ich eigentlich auch nicht unbedingt falsch...viel salat und obst....natürlich auch mal ne pommes oder pizza....aber nicht jeden tag, meist dann doch nudeln oder kartoffeln etc. aber immer nen großen salat dabei, so das das andre nur beilage ist.

ich werd mir das mit dem punktebuch (kaloreientabelle) mal zu herzen nehmen und mir eins hohlen und dann mal sehen, irgendwo ist immer ne falle versteckt in der ernährung.

trotzdem danke an alle hier..


liebe grüße und euch allen noch nen schönen abend

michelle


hallo... hat jemand von euch schon mal eine wirksame diät gemacht??? ich will unbedingt so 10 kilo abnehmen, die ich zugelegt habe seit dem ich aufgehört habe zu rauchen. ich gehe schon einmal in der woche(schaffe es leider nicht öfter :heul: ) ins fitnesstudio. kennst jemand eine gut wirksame diät???
danke schon mal im vorraus...
mfg


ich versuchs auch immer wieder, aber bin zu faul.

von weight watchers hab ich super - erfolge gehört, allerdings muß man das dauerhaft machen.

bei mir hat früher geholfen : 2 x woche schwimmen, 2 x radfahren ca. 15 km, am besten mit pusuhr.

und auch so viel spazierengehen, also mit etwas schnellerem tempo - pulsuhr.

ich mach das lieber alleine in der natur, gruppenzwang mag ich nicht.

etwas fett reduzieren, nasche reduzieren, obst und gemüse viel essen,.. viel wasser trinken,...

viel erfolg


imke&derdiek - Du hast eine PM B)


Es gibt hier schon genug Threads über Diäten - benutze bitte mal die Suche-Funktion.

Ea gibt keine Diäten die auf Dauer helfen. Ernährungsumstellung und Sport hilft.


Zitat (Sparfuchs @ 26.12.2006 23:44:44)
Ea gibt keine Diäten die auf Dauer helfen. Ernährungsumstellung und Sport hilft.

Ernährungsumstellung habe ich auch schon probiert: Ich lasse das Frühstück ausfallen, vertausche das Mittag- mit dem Abendessen und baue noch einen Mitternachtssnack ein. :wub:
Sport (Gymnastik) mache ich auch jeden Tag: Ich schwinge die Beine (beim Aufstehen über die Bettkante), berühre meine Fingerspitzen hinter dem Rücken (wenn ich den BH schließe), berühre mit den Händen die Füße (wenn ich meine Socken anziehe), ziehe die Knie bis ans Kinn (gleich 2 mal, wenn ich meinen Slip anziehe und wenn ich in meine Jeans schlüpfe) hebe die Arme über den Kopf (wenn ich meinen Pulli überziehe).
Ich steppe die Treppen rauf und runter, halte mich auch sonst in Schwung während ich die Spülmaschine ausräume oder die Wäsche bügle. Ich mache Krafttraining während ich den Staugsauger hin- und herbewege, die Einkäufe ins Haus schleppe und die vollen Wäschekörbe abwechselnd runter und später wieder hoch trage.
Ich halte mich fit mit Fensterputzen, Spätzleteig-Schlagen und Kartoffeln-Durchdrücken (für Kartoffelpüree).

Es hat alles nichts geholfen. Seit letztem Jahr im Sommer habe ich einiges zugenommen. rofl

Sparfuchs hat recht. Diäten helfen dir nur kurzfristig, den entsprechenden Herstellern aber sehr, eine gut funktionierende Methode der wundersamen Geldvermehrung.
Essensumstellung allgemein hilft langfristig. Plus Sport/Bewegung - sonst bringt das alles nix.
Ein vielversprechender Ansatz erscheint mir:
http://www.quarks.de/dyn/29803.phtml


:mellow:

@ Goldknöpfchen


Hallo,

bewundernswert Deine Umstellung der anerzogenen Essgewohnheiten. Es gibt aber dabei nur folgendes Problem.

Du nimmst Mittag das Abendessen zu Dir und am Abend das Mittagessen. Davon ist abzuraten.

Konsequent oder richtiger wäre es,- aus meiner Sicht,-am Morgen ein üppiges Früstück, Mittag eine leichte Mahlzeit und am Abend sehr sehr wenig essen.

Darauf achten, dass nach 19:00 Uhr nichts mehr gegessen wird.- Ausnahme bei Diabetes die Spätmahlzeit in Form von Obst oder Yoghurt-.

Wenn Du das schaffst, wirst Du langsam, aber dauerhaft an Gewicht verlieren. Das sind aber nur die ersten Grundregeln. Gesunde Ernährung gehört auch dazu!

Viel Spaß und Glück bei der Gewichtsverringerung! B)






Wem die Butter zu teuer ist, behauptet meistens, diese ist zu fett ( Süddeutsche Redensart)


Zitat (Petermeister @ 27.12.2006 23:50:59)
:mellow:

@ Goldknöpfchen


Hallo,

bewundernswert Deine Umstellung der anerzogenen Essgewohnheiten. Es gibt aber dabei nur folgendes Problem.

Du nimmst Mittag das Abendessen zu Dir und am Abend das Mittagessen. Davon ist abzuraten.

Konsequent oder richtiger wäre es,- aus meiner Sicht,-am Morgen ein üppiges Früstück, Mittag eine leichte Mahlzeit und am Abend sehr sehr wenig essen.

Darauf achten, dass nach 19:00 Uhr nichts mehr gegessen wird.- Ausnahme bei Diabetes die Spätmahlzeit in Form von Obst oder Yoghurt-.

Wenn Du das schaffst, wirst Du langsam, aber dauerhaft an Gewicht verlieren. Das sind aber nur die ersten Grundregeln. Gesunde Ernährung gehört auch dazu!

Viel Spaß und Glück bei der Gewichtsverringerung! B)






Wem die Butter zu teuer ist, behauptet meistens, diese ist zu fett ( Süddeutsche Redensart)

rofl :pfeifen:


Lieber Petermeister,

ich hab mich doch lustig gemacht über dieses Thema ...

Dass unter Ernährungsumstellung was anderes zu verstehen ist, als einfach die Mahlzeiten rumzuschieben, ist ja wohl klar.

Und dass mein Sport nicht als solcher zu verstehen ist, ist auch einleuchtend.

Dass ich zugenommen habe, ist nicht weiter schlimm, da ich bis zu meinem 40. Geburtstag eh zu leicht war, obwohl ich mir alle Mühe gegeben hatte, ein paar Kilos zuzunehmen. Jetzt fühle ich mich bei 1,80 und 73 kg wohl.

Sparfuchs hat 100 % Recht. Wer Probleme mit dem Gewicht hat, muß seine Ernährung grundsätzlich und dauerhaft umstellen. Nicht eine Diät und dann wieder "normal". Die sanfte "Diät" muß zur Normalität werden. Sie wirkt langsamer als eine "Hungerkur", dafür aber letztendlich effektiver.

Und ausreichende Bewegung ist eine sinnvolle Ergänzung. Dabei muß kein komplizierter, aufwändiger Sport getrieben werden: 1 Stunde flottes Gehen reicht völlig aus. Der Mensch ist zum Gehen konzipiert.

Zitat (Goldknoepfchen @ 27.12.2006 00:11:18)
Es hat alles nichts geholfen. Seit letztem Jahr im Sommer habe ich einiges zugenommen. 

Hi, Goldknöpfchen,
der Vorteil der "Brigitte-Diät" ist, dass sie eine ausgewogene Kost (in Bezug auf die Verteilung und Verhältnisse von Eiweiss, Fette, Kohlenhydrate,Vitamine, Mineralien etc.) darstellt. Der Haken bei dieser Diät ist, dass sie mit den Kalorien knausert! Nur, das ist der einzige Weg abzunehmen, bzw. nicht weiter zuzunehmen. Wenn man bedenkt, das die Verbrennung einer Praline etwa mit einem "1000 m-Lauf in 3 Minuten" kalorisch zu vergleichen ist, kann man den Sport getrost beiseite schieben. Denn der Vorteil des zeitlich ausgedehnten Sports liegt nur darin, dass man in der Zeit gerade nichts isst :P .

hi,

habe vor vielen jahren (ca. 12) etwa 16 kilo abgenommen. ich hab einfach kalorien gezählt, nicht über 1200 am tag und mindestens dreimal die wochen fitnesstudio. hab mir vom trainer erklären und zeigen lassen wie ich nicht nur muskeln aufbauen sondern auch fett verbrenne (z. b. vor trainingsbeginn stepper,rad usw.) kann.

Ergebniss: halte meine gewicht seitdem locker da ich die ernährung so umgestellt habe, dass ich mir auch mal was gönnen kann (schokolade usw.) ich esse halt abends nur leichte sache und wenig, dass ist ganz entscheidend. und über den tag verteilt viele kleine malzeiten, muß ja auch nicht immer was warmes sein. obwohl ich durch mein kind seid jahren keinen sport mehr mache (fehlende zeit weil alleinerziehend und voll berufstätig), hab ich kein problem mein gewicht zu halten. also auch kein jojo effekt.

fazit:keine diät sondern langzeitige ernährungsumstellung den eigenen bedürfnissen und körperlichen aktivitäten angepasst plus viel bewegung (wozu auch zählt viel zu fuß erledigen und auto stehen lassen, treppen laufen statt aufzug usw.) bringt den langzeiteffekt.

bester beweis: habe nach meiner schwangerschaft ohne diät mein gewicht wiederbekommen, keine schwangerschaftsstreifen und kann mit 38 noch immer hüfthosen tragen ;) und dass trotz ab und an mal was süßes.

lg


:huh:

@ BilitisRosa

Hallo,

habe heute bei Amazon und bei booklooker ein gebundenes Buch über die Brigitte Diät entdeckt. Schau mal rein, denn wer sucht, der wird auch finden.

Viel Glück bei der Gewichtsreduzierung! B)






Man ist nie zu dick, sondern nur nicht groß genug! (Süddeutsche Redensart)


In der Januar-Ausgabe der Brigitte wird sicher wieder eine Diät drin sein! ^_^



Kostenloser Newsletter