wraps selbst machen: aus Pfannkuchen


Thunfischwrap und Chickenwrap :sabber:

Da die gekauften nicht die besten sind und Tortillafladen selbst machen schwierig ist die so die dünn hinzubekommen,habe ich mich für einen einfachen aber guten Pfannkuchen entschieden. ;)

Teig:300g Mehl 3 Eier 500ml Milch Salz

Thunfischwrapfüllung:1.Gurke 1.Tomate 1. Dose Thunfisch im eigenen Saft, Frischkäse ,Feta einige Blätter Salat ,French Dressing/Flasche ;)

Chickenwrapfüllung:1. Paprikaschote 1.Tomate ,300g Hähnchenbrustfilet ,Gouda
Remoulade, Blätter vom Salat ,Peffer, Salz ,Öl

Pfannkuchenteig herstellen,Pfannkuchen braten und abkühlen lassen.

Thunfischwrap:
Den Pfannkuchen mit Frischkäse bestreichen dann in die Mitte einen breiten Streifen Thunfischstücke auf den dann Salat, Gurken und Tomaten legen. Das ganze noch mit Fetawürfeln und etwas Dressing verfeineren.

Chickenwrap:
Hähnchenfleisch klein schneiden und in der Pfanne mit etwas Öl braten mit Pfeffer und Salz würzen das Fleisch mittig auf den Pfannkuchen legen eine Scheibe Gouda drüber und wer mag im Ofen kurz überbacken. Auf den Gouda dann Salat,Tomate, Paprika und Remoulade geben.

Wer mag kann mit Chillys und scharfen Soßen aufpeppen :lol:

Das einrollen geht am besten wenn man das untere Viertel nach oben klappt, dann die rechte Seite nach links überschlägt und die linke Seite nach rechts. Das hält gut und nichts kann unten raus. :rolleyes:

Läst sich auch gut vorbereiten und jeder rollt selbst,die Variationen sind groß :rolleyes:


Die Idee ist gut, ich esse ganz gerne Wraps. Das Problem wäre für mich hierbei nur, daß ein Pfannkuchenteig halt nach Pfannkuchenteig und nicht nach Wrap-Teig schmeckt. Ich habe auch schon mal überlegt, so etwas selberzumachen, habe aber bisher immer auf gekaufte ware zurückgegriffen.


@ Hallo wurst
wann bist Du mit der Herstellung fertig und ich kann vorbei kommen zum Probieren ? :sabber: :sabber:


Die Idee find ich super.

Butzi- du könntest es ja mal mit anderem Mehl ausprobieren, z. B. Maismehl.


Um "Maiskuchen" statt Pfannkuchen zu machen, einfach einen sehr flüssigen Pfannkuchenteig herstellen, aber nicht mit Milch, sondern mit Wasser, so etwa 100g Mehl auf 0,75l Wasser, Prise Salz, 3 Eier. Das ganze verrühren.
Dann etwa 250-300g Maismehl (Polenta geht evtl auch) dazu, eher mehr als weniger und noch 2-3EL Sonnenblumenöl (Olivenöl würde nicht passen). Davon mit wenig Teig dünne Kuchen in der Pfanne backen. (wie Wurst schon sagt, ist es die Kunst, sie dünn hinzu bekommen, so ein Crepe-Spatel zum teig verstreichen hilft dabei

Gibt von der Menge her natürlich mehr als bei Wurst, so etwa das 1,5 fache.

Und wer an der Füllung auch den original mexikanischen Geschmack haben will, gibt zur Fleischfüllung Cumin(Kreuzkümmel) dazu! Ordentlich Chili versteht sich von selbst :D

Bearbeitet von Bierle am 29.05.2009 12:27:23


Zitat (Heiabutzi @ 29.05.2009 12:09:56)
daß ein Pfannkuchenteig halt nach Pfannkuchenteig und nicht nach Wrap-Teig schmeckt.

:unsure: Wie schmeckt Wrap-Teig? ;)
Irgentwie ist ein Wrap-Teig ein gebratener Nudelteig ;) da finde ich einen Pfannkuchen saftiger und leichter zu machen :P
Wenn der Pfannkuchen schön dünn ist merkt man eigentlich keinen Unterschied und der Rest kommt in die Suppe :lol:

Das Rezept von Bierle werde ich mal ausprobieren! Meine Mädels werden das bestimmt auch mögen! :rolleyes:
@wurst

Da sind die Geschmäcker halt verschieden: ;) Ich finde, ein Wrap sollte eben wie ein Wrap schmecken! ^_^
Aber zum Thema Pfannkuchenteig habe ich auch noch einen leckeren Snack:

Einen Pfannkuchen backen, diesen dünn mit Kräuter-Frischkäse bestreichen und fein geschnittenen Räucherlachs daraufstreuen. Den Pfannkucken aufrollen und in ca. einen cm dicke Scheibchen schneiden. Das ergibt ein schnelles und leckeres Fingerfood! :sabber:

Bearbeitet von Heiabutzi am 29.05.2009 12:37:30


Ich werde das defenitiv mal ausprobieren. Mir stehen die gekauften Wraps schon bis "hier".


Jedenfalls waren die Pfannkuchen lockerer und saftiger als die gekauften Wraps die beim selbermachen ja auch in feuchte Tücher gelegt werden müssen. ;)
Ich habe die hälfte des Pfannkuchenteigs mit Tomatenmark aufgepeppt,so hatte ich sogar zwei verschiedene Farben und Geschmäcker :lol:


Ich habe bisher noch nie Wraps gemacht.
Nachdem, was ich hier so lese, glaube ich, werde ich sie aber mal ausprobieren. Liest sich lecker!!!
Muss ich dazu etwas Grundlegendes beachten oder kann ich sie ganz nach meinem Geschmack füllen?


Erlaubt ist was gefällt!
nue nicht zu Flüssig :lol:
noch ein Paar B)


Kostenloser Newsletter