elektrische zahnbürsten.... der akku taugt nix


hallo ihr lieben muttis und vatis :-)
alle jahre wieder stell ich fest das meine elektrische zahnbürste von or*l b
nicht mehr gut auflädt
und so bin ich jetzt (nach 3 jahren) bei 4 mal putzen angekommen,
dann muss die z-bürste wieder auf die halterung zum laden.
ich habe schon mal geschaut ob man nicht den akku austauschen kann,
denn wenn ich mir jetzt schon wieder eine neue zahnbürste hole, dann ist es die 5te.
ok ich putz schon viele jahre mit der "elektrischen", aber so eine neu- anschaffung geht ganz schön ins geld. die guten liegen ja so bei 100 euronen.
meine frage:
gibts eine preiswertere alternative zu einem ganz neuen set ?
(außer die handzahnbürste)
wo steckt eigentlich der akku drin, in dem handstück oder in der halterung ?
iss vielleicht ne blöde frage, aber ich hab keine ahnung von sowas.
ich habe gerade ein wenig gegooglet und festgestellt das man auch nur die zahnbürste und nicht die halterung kaufen kann, passt die denn auf diese alte halterung drauf ?
wäre schön wenn jemand antwortet,
denn ich finde diese zahnbürsten super, aber muss der akku denn immer so nach 3 jahren den geist aufgeben.
ich weiß das es auch preiswerte elektrische gibt,
aber ich brauche die or*l b weil sie den kleinesten bürstenkopf hat
und ich damit prima zurecht komme.

danke schon mal für die antworten.


Hi,

der Akku ist im Handstück. Und zwar ist da immer ein Aufkleber drauf, damit der Verbraucher ihn nicht findet (ganz unten am Griff). Schliesslich wollen die Hersteller ja immer ein neues Produkt verkaufen.

Löse also den Aufkleber und versuche die Bürste aufzumachen, ohne dass etwas abbricht.

An meinem Braun Jordan war es eine AAA NiMh Batterie. Wenn der Griff offen ist, siehst dann die Batterie. Kaufe dann eine Batterie mit einem höheren mA-Wert. In meinem Fall habe ich eine Batterie mit 1100 mA ausgewechselt. Zuvor war eine Batterie mit 600 mA. drin.

Meist findest auch eine Batterie drin, die verlötet wurde. Dann brauchst eine Batterie mit Lötfahne. Gibt es zum gleichen Preis bei Conrad, oder im Internet. Dann die alte Batterie mit einer Kombizange abzwicken. Neue kaufen, und an das vorhandene Kabel anlöten. Geht ganz einfach.

Das Ladegerät der Zahnbürste ist das Gehäuse, wo die Zahnbürste parkt.

3 Jahre Haltbarkeit ist für den Akku normal. Danach wird der schlapp.

Labens


Geht auch länger. Man muß nur gute Akkupflege betreiben. Nicht zu lang laden - nur bis voll. Nicht zu oft laden - erst wenn komplett leer usw.
Aber viel mehr als 5 Jahre gehen wohl nicht.
Den Rest hat Labens ja schon erklärt.


ich hab mal gegooglet und man kann sich dann ja wohl auch nur ein neues handstück bestellen, oder was meint ihr.
es gibt da im internt-verkaufs-haus einen händler der auch "nur" handstücke
verkauft. (na ihr wisst schon die wie die zahnbürste drauf sitzt)
leider iss bei meinem oral b 8500 kein aufkleber drauf und wenn ich unten die kappe abnehmen will (im moment vorsichtig mit einem dünnen schraubenzieher)
dann krachts schon sehr im handstück.
also wäre ein neues wohl die lösung.

hab sie auch bei amazon gefunden, genauso sieht meine aus:
http://www.amazon.de/Braun-Professional-Za...u/dp/B000MX0RQW

Bearbeitet von InJa am 04.06.2009 12:51:21


weiss ja jetzt nicht woran das liegt, aber ich hab meine or*l b schon seit gut 10 Jahren und keine Probleme mit dem Akku - schon die letzte hatte ich über 10 Jahre.
Ich lad die einfach, wenn sie leer ist - so alle 2-3 Wochen.
.


ich hab auch die Oral B, ob es überhaupt den Akku separat gibt, weiß ich nicht
aber ich vermute mal, dass es wahrscheinlich billiger ist, sich das Gerät komplett neu zu kaufen,
grade die Oral B gibt es in unterschiedlichen Variationen, zu unterschiedlichen Preisen
ich kaufe immer die preiswerte und bin voll zufrieden
wenn sie aufgeladen ist, dann hält sie eine Woche durch, und wenn sie das 3 Jahre lang tut, dann ist das völlig ok.


Zitat (InJa @ 04.06.2009 12:48:49)

hab sie auch bei amazon gefunden, genauso sieht meine aus:
http://www.amazon.de/Braun-Professional-Za...u/dp/B000MX0RQW

Wir haben die gleiche und auch seit einiger Zeit Probleme damit.

Hatte ich das schon mal hier geschrieben? Naja, unsere ZB dreht auf jeden Fall total durch, geht zu den unmöglichsten Zeiten (zB mitten in der Nacht) an und lässt sich nicht mehr abschalten.

Klingt lustig, ist ja auch zum Lachen, kostete aber ganz schön Nerven, zumal sie dann volle Pulle lief.

Und dann, wohin damit?

Akku kann man nicht rausnehmen (hab mich informiert, der Akku ist so verpackt, dass die Wasserdichte gewährleistet wird) und ich wollte nicht die komplette ZB zerstören, hat schließlich 100€ gekostet.

Jetzt liegt sie (GsD) mit leerem Akku im Regal und belästigt uns nicht mehr - dafür ist sie nutzlos.

Danke für den Link übrigens, ein komplett neues Handstück wäre eine Option!

Ich hab meiner elektrische Zahnbürste schon über 5 Jahre und sie funzt noch wie am ersten Tag.2x im Jahr nehm ich sie von der Ladestation und benutze sie bis der Akku dicke Backen macht.Danach wieder rauf auf die Ladestation.
So stand es auch in der Anleitung,wenn ich mich recht entsinne...


ja das thema akku iss schon was für sich.....
ich habe meine zb auch immer mal leer-rattern lassen,
aber jetzt nach 6 jahren sagt der tschüss ich hab keine lust mehr.
habe gstern das handstück bestellt und geld vorab überwiesen.
ich weiß das es immer so ein blödes gefühl ist wenn man da noch nie bestellt hat.
aber heute morgen schon hatte ich die bstätigung des geldeingangs im mail-kasten und das sie heute losgeschickt wird.
auf dem ladegerät steht eine typen-nummer, die muss mit dem handstück übereinstimmen, dann passt auch alles zusammen.
also warte ich jetzt ab und dann werde ich weiter berichten.
vielleicht hält mein akku ja auch nicht ganz so lange weil ich die zähnchen 3 mal täglich für 15 minuten putze. iss sicher viiiel arbeit für den akku :pfeifen:
bis bald eure inja


ich hatte ja versprochen zu berichten was aus dem bestellten handstück geworden ist was ich hier...

https://www.corisamed.de/-Zahnpflege-Handst...c-2-25-0-0-0-0/

bestellt hatte.
eine woche hab ich drauf warten müssen und am preiswertesten war die "vorab" bezahlung.
ich mach das vorab zahlen nicht gerne, per nachnahme ist mir eigentlich sicherer wenn man den shop noch nicht kennt und das erstemal dort bestellt.
aber angesichts der geringen summe hab ich's dann gewagt
und, wie schon geschrieben, war eine woche später das neue handstück hier bei mir.
aufgeladen, ausprobiert
und ich kann euch schreiben das es sich gelohnt hat im internet nach einem handstück zu recherchieren.
sieht genauso aus wie mein altes, funktioniert prima und ist eindeutig preiswerter als wenn man sich dies gesamte packung kauft wo handstück, bürste und ladegerät drin sind.
übrigens
sollte das ladegerät mal seinen geist aufgeben kann das auch einzeln bestellen.
also alles in allem ein guter deal:
geld gespart und nix unnütz gekauft :wub:
bis bald und für euch ein schönes wochenende
eure inja

Bearbeitet von InJa am 13.06.2009 13:51:31


Na, dann kannst du ja jetzt die alte auseinandernehmen und weißt dann fürs nächste mal ob es mit einem einfachen Akku noch billiger ginge.
Sor würd ich es jedenfalls machen. :D


richtig, wenn man den Griff an der richtigen Stelle öffnet, bricht der Stift, welche das Ding zusammen hält nicht.

Der Griff ist sicherlich zusammen geklickt und eingerastet. An dieser Stelle muss man dann künftig mit einem Schraubenzieher den Griff aufklicken.

Ich hätte das Ding zur Not auch gewaltsam geöffnet, und nach dem auswechseln
mit so einem Sekundenkleber
wieder zusammen geklebt (nicht den Kleber von P...., der hält nur kurz).

Labens


Ichg hab schonmal ein neues "Handstueck" gekauft. Das alte mitgenommen und gecheckt, ob die halterung fuers Aufladen dieselbe ist, un dwenn das stimmt, dann geht das prima.


Zitat (labens @ 18.06.2009 19:08:10)
richtig, wenn man den Griff an der richtigen Stelle öffnet, bricht der Stift, welche das Ding zusammen hält nicht.

Der Griff ist sicherlich zusammen geklickt und eingerastet. An dieser Stelle muss man dann künftig mit einem Schraubenzieher den Griff aufklicken.

Ich hätte das Ding zur Not auch gewaltsam geöffnet, und nach dem auswechseln
mit so einem Sekundenkleber
wieder zusammen geklebt (nicht den Kleber von P...., der hält nur kurz).

Labens

Ist das denn noch wasserdicht?

Hallo Ihr Lieben,

habe bis dato fleißig in diesem Forum mitgelesen und das Thema elektrische Zahnbürste interessiert mich gerade sehr! Ich bin Mutter von zwei Jungs ( 9 und 11 Jahre alt), die elektrische Zahnbürste benutzen wir alle - auch mein Göttergatte - schon seit einiger Zeit. Jeder hat sein eigenes Aufsteckbürstchen..alles supi, alles prima. Wie vom Hersteller - haben Oral B- empfohlen, kommt das Handstück auch immer brav aufs Ladegerät, die Putzleistung ist also immer 100/ig da! Aber, da meine Männer es mit dem Abspülen und Trocknen des Handstücks nicht sehr genau nehmen, sieht dieses Ladegerät und auch die Halterungs-Box für die Austeckbürsten nach kürzester Zeit spuksmäßig aus! So, richtig schön siffig, braune feste Ränder - auch unter dem Handstück - und von der wahrscheinlich fröhlich wachsenden Bakterienkolonie ganz zu schweigen. Versteht mich nicht falsch, ich bin wirklich nicht pingelig aber es nervt einfach abartig beinahe 2 mal die Woche diesen Akkuzapfen, die Halterungsbox und die Unterseite des Hanstückes sauber "zu kratzen".
Habt Ihr solche Probleme auch? Oder liegt das nur an meinen geliebten "Ferkelchen"?


erstmal Moin und herzlich willkommen

und nu:

ich hab auch die Oral B, aber das ist glaub ich letztendlich nicht entscheidend

ich spüle die immer gründlich ab nach dem Putzen, trotzdem hat sie auch regelmäßig diese braunen Ränder
bei uns liegt das am Wasser , es enthält jede Menge Eisen u. Mineralien, und das setzt sich halt überall ab,

ich glaube, das Einzige was helfen würde wäre, wenn man die gesamte Zahnbürste einschl. Ladestation u. allem, was dranhängt, nach jedem Putzen sehr sorgfältig abtrocknen würde

abspülen ja, aber trocknen, dazu fehlt mir - vor allem morgens- schlicht die Zeit

mich nervt das regelmäßige Reinigen auch, aber ich lebe damit
na gut, ist auch nur mein eigener Dreck :pfeifen:


o mann, bin ich froh dass dieses schmodderthema endlich mal angesprochen wird. ist zwar nur der "familiendreck". glaube aber nicht dass es am wasser liegt. sorry, aber sieht eher ein wenig nach zahnpastaresten gepaart mit speichelproben aus. wir haben nämlich super wasser (kein kalk usw.). ich werd dann halt tapfer wie tausende weiterschrubben. empfehl ich dir auch.


ich habe die elektrische zahnbürste von dm. sie hat bei stiftung warentest nur wenig schlechter abgeschlossen. ich hatte voher eine elektrische oral b zahnbürste.
ich bin sehr zufrieden. und in der anschaffung und den ersatzbürsten ist sie um einiges günstiger. ich glaub sie kostet um die 15 € und 5 ersatzbürsten um die 10 €. die von oral b dagegen sind unverschämt teuer.


Hallo Außerirdische,

erstmal lieben Dank für Deinen netten Willkommensgruß!

Bin ja schon froh, das ich hier anscheinend nicht die Einzige mit diesem, zwar nicht schwerwiegenden aber nervigen Schmutzproblem bin!
Bin ganz ehrlich: Zum täglichen Komplettsäubern und Trocknen der gesamten Zahnbürsten-Vorrichtung bin sogar ich zu faul! :D
Glaube auch, das dieses Problem unabhängig von den unterschiedlichen Modellen ist. Wie Arielle auch so "schön" sagt: Dann schrubben wir halt unseren "Dreck" immer wieder tapfer weg.

Wünsche allen ein schönes Wochenende und wenn jemand mal auf eine geniale Lösungsidee "Anti-Siff" kommt, bitte melden :D


Zitat (keke @ 18.06.2009 22:29:56)
Ist das denn noch wasserdicht?

Da ich schon mal den Akku ausgewechselt hatte, kann ich bestätigen, dass das Handteil danach weiterhin wasserdicht war.

Der Akku mit Lötfahne kostete mich ca. 2 Euros. Der Akku ist jetzt sogar mehr als doppelt so stark. Und hält schon mehr als 3 Jahre, also länger als der Alte.

Akkus mit Lötfahne bekommt man in den Electronic-Märkten wie c.....rad, Amazon oder Ebay.

@Außerirdische:
ich habe zusätzlch zum Badeschranklicht links und rechts Halogenstrahler angebracht.
Dann sieht man den Schmutz besonders deutlich. Ich schrubbe immer mit der Handbürste, da ständig Ablagerungen auf der Zahnbürste sind.

Ebenso habe ich Lichtstrahler in der Toilette montiert. Nach jedem Besuch von Gästen sieht man dann, ob er im Stehen in der Toilette war. Die gelben Spritzer verraten es.
Aber das ist wieder eine andere Baustelle, die mal heisses Thema hier war... rofl



Labens

Zitat (arielle @ 19.06.2009 11:11:40)
sorry, aber sieht eher ein wenig nach zahnpastaresten gepaart mit speichelproben aus.

aber hallo, die kommen eindeutig noch dazu, werden nur von unserem Wasser auch noch unterstützt :lol:
(gut, dass ich früh morgens eh bar jeder Wahrnehmung bin)

also ablagerungen egal welcher art hab ich nicht auf der zahnbürste und auch nicht auf dem elektrostück, wußte gar nicht das sowas entstehen kann.
iss ja eigentlich auch ekelig, weil man die bürsten ja direkt in den mund steckt :ph34r:

ich nehme von der zahnbürste nach dem gebrauch
einfach das bürstenstück ab und spühlt alles kräftig unter warmen fließendem wasser ab,
dann wird sie abgetrocknet und wieder zusammengesteckt.
wenn man das immer macht gehen die bewegungen in fleisch und blut über und die ganze prozedur dauert nur noch wenige sekunden.

wenn mann und kinder so unpfleglich mit den zahnbürsten umgehen
dann versuchs doch mal so....
noch einmal die familie zusammentrommeln und mit ihnen reden und dann auch sagen
wenns nicht klappt werden die elekrischen eingesammelt und weg sind sie !
dann die sache beobachten und wenn die "bagage" keine einsicht zeigt
werden die elektrischen tatsächlich mal für ne zeit
(oder bis die ferkelchen besserung geloben)
gegen zahnbürsten für 1 euro aus dem supermarkt ausgetauscht !!!!
ihr werdet staunen wie die sich mit den "dingern" abquälen und wie schön die ihre elektrischen saubermachen (wenn sie sie dann wieder haben)
wenn einer wieder in die ferckeleien verfällt dann beginnt das spiel von vorn.

übrigens kriegste die bürsten sehr gut mit gebissreiniger sauber. einfach in ein glas warmes wasser ne tablette geben und die bürstchen reinstellen, am besten über nacht. ich würde das sogar mit den handstücken mal probieren.

viel glück bei der familien-erziehung :pfeifen:

Bearbeitet von InJa am 21.06.2009 16:30:59


Ich habe mit eine wunderschöne Elektrozahnbürste Philips HX9352/04. Abgesehen davon, dass der Preis hoch ist, ungefähr 100 Euro, aber die Qualität ist am besten. Hier können sie interessante Übersicht finden *** Link wurde entfernt **** :D :D

Bearbeitet von Elise609 am 28.04.2017 10:30:42


:ruege: Kein toller Beitrag.

Dafür erinnert mich der Beitrag an das Mitglied InJa, die leider seit ein paar Jahren nicht mehr hier ist :heul:


Wir benutzen unsere elektrische Zahnbürste - natürlich hat jeder seine eigenen Bürstenköpfe - schon seit mindestens 10 Jahren und bisher hat der Akku noch keinerlei Mucken gehabt. Ausgetauscht habe ich lediglich vor einigen Jahren mal die Ladestation, da diese einen feinen Haarriß aufwies.
Beim Hersteller unserer elektrischen Zahnbürste kann man das Handgerät genau so wie die Ladestation getrennt voneinander bestellen und auch die Bürstenköpfe sowie die Zahnpasta bestelle ich dort, sobald wieder Nachschub gebraucht wird.

Bearbeitet von Brandy am 28.04.2017 14:09:14



Kostenloser Newsletter