Zechprellerei lohnt sich nicht: du wirst fotografiert


habe heute diesen bericht über ein zechpreller ehepaar in der grössten tageszeitung gelesen.
meine neugier (sie sei mir verziehen) trieb mich natürlich sofort auf diese gewisse homepage des wirtes und siehe da...

http://www.el-paradiso.ch/
5ter abschnitt von oben

also die zeche nicht bezahlen lohnt sich nicht, es könnte ein fotograf in der nähe sein :lol:


ja, das lohnt sich wirklich nicht.

ich war nach der arbeit mal in ner kneipe, in der ich nie zuvor war. da hab ich dann mit der bedienung bissle was getrunken, darts gespielt usw.

irgendwann hab ich dann mein deckel bezahlt, waren so um die 60 euro - doch als ich gehen wollte, sollte ich plötzlich noch mal 5 euro zahlen, weil die anscheinen noch offen waren... :blink:

nachdem ich mich natürlich (zu recht!) weigerte das zu bezahlen, wurden kurzerhand die grünen gerufen. und die haben mich dann auch noch saublöd vollgelabert, ich solle die 5 euro bezahlen. :toktok:

naja, das ende vom lied war dann einige monate später ein strafbefehl über knapp 900 euro. :o das war wirklich mein teuerster kneipenbesuch aler zeiten. da hätte ich das geld auch gleich verbrennen können. :angry:


Ich hätte die Bedienung wegen Betruges angezeigt. Dann hätte sie ein Problem gehabt. Wie will sie nachweisen, dass du wirklich 5 Bier getrunken hast, wenn du behauptest, du hättest nur 3 verschnabelt?

Das ist auch der Grund, warum ich mir den Deckel immer aushändigen lasse. Ich lege ihn dann vor, wenn die Bedienung mir meine Getränke und Speisen notiert. So kommt wirklich nur das drauf, was ich auch wirklich verzehrt habe. Und wenn mir eine Bedienung das verweigert, steckt was dahinter. Dann ist mein Besuch dort relativ kurz angebunden.

Ich habe auch immer kleine Scheine an mehreren Stellen am Mann. Damit keiner sieht, wieviel Geld ich wirklich dabei habe und auf dumme Gedanken kommt.


@ bonny: sehr lustig, sehr peinlich... an deren Stelle würde ich mich morgen nicht auf die Straße/ins G'schäft wagen. Der Wirt muß ja einen Haß im Quadrat schieben, wenn er eine Magnumflasche und ein Essen für vier(!) auslobt. Verfolgst Du das weiter? läßt Du uns wissen, wie es weitergeht?

@ donpromillo (nomen est?)
kann ich jetzt in der beschriebenen Form nicht so nachvollziehen, hast Dich da evt. ein bißchen "aufgeführt"? Mit der Dame darten und schon mal 60 zahlen, ok, wenn sie nochmal 5 wollte, hast vielleicht das letzte Spiel um die letzten zwei Schnäpse verloren? Daß sie deswegen die Grünen holt, ist schon merkwürdig, und daß Du dann 900 (klingt nach 30 Tagessätzen) aufgebrummt bekamst, ist mir auch nicht so erklärlich, außer, die 60 konsumierten Euronen hätten irgendwie eine Wirkung gezeitigt... :blink:


Donnie... ich wette, Du gehst jetzt in keine Kneipe mehr oder so??? ;)
Was für eine unglaubliche Geschichte! :blink:
Aber genau wie auch Lucky drängt sich mir die gleiche Vermutung auf: die verschnabulierten 60 (!) Euronen haben vielleicht irgendeine Wirkung, die die Grünen Freunde weniger lustig fanden, gezeitigt? Naaaa...?! :augenzwinkern:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 19.07.2009 17:12:55


Zitat (lucky ohne strike @ 19.07.2009 14:17:54)
@ bonny: sehr lustig, sehr peinlich... an deren Stelle würde ich mich morgen nicht auf die Straße/ins G'schäft wagen.

konntest du den link noch öffnen? ich kann nicht mehr.
wahrscheinlich ist sie überlastet, da die ganze schweiz draufklickt oder sie wurde
konfisziert, wegen datenschutzmissbrauch :huh:

Wie ärgerlich Donnie.

Zechprellerei lohnt sich echt nicht.

Wir wohnen auf dem Dorf einer Kleinstadt angebunden. Ich bin auch mal heim, weil ich müde war. Wenn ich heim will, will ich heim. Naja, ich habe vergessen zu bezahlen.
Beim nächsten Besuch kam der Wirt und meinte Eifel, du hast da noch von dem und dem Abend offen. Große Augen guck, alles noch mal Revue passieren lassen, Zeche bezahlt und gut war.
Ich glaube nicht, dass der Wirt mich verarschen wollte, denn ich kenne mich, wenn ich müde bin, dann gehe ich heim.

In den Großstadtkneipen ist es ja meist so, dass man sofort bezahlen muss. Deckel werden bei uns nur noch in kleineren Klitschen gemacht, wo jeder jeden kennt.


Zitat (bonny @ 19.07.2009 17:23:32)
konntest du den link noch öffnen? ich kann nicht mehr.
wahrscheinlich ist sie überlastet, da die ganze schweiz draufklickt oder sie wurde
konfisziert, wegen datenschutzmissbrauch :huh:

ich kann den link auch nicht öffnen.....oder existiert die seite gar nicht mehr :pfeifen:

ist möglich tastenmaus

kann mich mal wer aufklären, was ihr mit dem begriff deckel meint :o :o

entweder ist das ein reiner deutscher ausdruck oder ich bin
noch hinter dem mond -_- -_-


Zitat (Die Bi(e)ne @ 19.07.2009 17:12:25)
Aber genau wie auch Lucky drängt sich mir die gleiche Vermutung auf: die verschnabulierten 60 (!) Euronen haben vielleicht irgendeine Wirkung, die die Grünen Freunde weniger lustig fanden, gezeitigt? Naaaa...?! :augenzwinkern:

jajaja.... :psst: ihr habt ja recht.

ich hab halt die kurzfassung geschrieben. :pfeifen: wenn ich die ganze geschichte hier aufgeschrieben hätte, so wäre sicher der rahmen gesprengt worden. :hihi:

aber ihr seid auf dem richtigen weg. als die polizei da war, geriet ich eben mit denen ein bissle in streit.
ist ja logo - besoffener gast hat immer unrecht. ich fand mich allerdings ungerecht behandelt. naja, als ich mich dann eben weigerte zu bezahlen, da wollten die mich mit auf die wache nehmen - personalien feststellen.
ich sagte denen das die mich mal am a**** le**en können - schließlich habe ich nix gemacht.
naja, und dann gings halt los. letztendlich nicht mehr wegen den popeligen 5 euro, sondern wegen widerstand gegen vollstreckungsbeamte, beleidigung und körperverletzung - die anklage wegen zechbetrug wurde im übrigen fallen gelassen :schlaumeier:

jo, lucky hat schon recht. aus den anderen 3 anklagepunkten wurde dann eine gesamtstrafe gebildet. das hab ich dann zähneknirschend bezahlt, da ich bei ner verhandlung keine chance gehabt hätte. :schnäuzen:

eigentlich sollte ich den strafbefehl mal hier hochladen. rofl rofl rofl der ist echt zum totlachen.

Zitat (bonny @ 19.07.2009 17:30:32)
kann mich mal wer aufklären, was ihr mit dem begriff deckel meint :o :o

entweder ist das ein reiner deutscher ausdruck oder ich bin
noch hinter dem mond -_- -_-

deckel bedeutet "die rechnung"

in vielen kneipen werden die verzehrten getränke mit einem strich auf dem bierdeckel (untersetzer) markiert. je nach dem wie viel "durst" du hattest, können da am ende des abends ziemlich viele striche drauf sein.

aha....doch das kenne ich vom sehen :lol: :lol: danke donni :wub:

da hast du aber sicher mehrere deckel gebraucht rofl rofl bis du so voll warst
und die grünen angepöbelt hast.

kann es sein, dass du dabei gefilmt worden warst? so ein gast
hab ich nämlich mal in der sendung polizeirevier gesehen...das wäre ja der hammer rofl rofl rofl


Zitat (bonny @ 19.07.2009 17:48:56)
aha....doch das kenne ich vom sehen :lol: :lol: danke donni :wub:

da hast du aber sicher mehrere deckel gebraucht rofl rofl bis du so voll warst
und die grünen angepöbelt hast.

kann es sein, dass du dabei gefilmt worden warst? so ein gast
hab ich nämlich mal in der sendung polizeirevier gesehen...das wäre ja der hammer rofl rofl rofl

naja, ich hab die tussi ja auch auf ein paar runden eingeladen und den dartsautomat hab ich auch gefüttert. da sind 60 euro schnell weg. außerdem hatte ich keinen deckel - die hat die striche hinter dem tresen gemacht.

auch wegen den einladungen fand ichs ein bissle dreist, von mir dann noch 5 euro zu verlangen. die 60 euro hatte ich nämlich kurz davor bezahlt. und plötzlich war dann noch "ein getränk offen" :labern: :labern: :labern:

und mit den bullen hab ich mich nur angelegt, weil die mich überhaupt nicht angehört haben. :angry:

Zitat

kann es sein, dass du dabei gefilmt worden warst?  so ein gast
hab ich nämlich mal in der sendung polizeirevier gesehen...das wäre ja der hammer rofl  rofl  rofl

:o :whaaaaaat:

hoffentlich nicht... :peace:

Nur mal so aus reiner Neugierde:

wie nennt man denn bei euch so den "Deckel"?


die zählen da drüben doch mit erbsen... :bäh:

vielleicht heißt der deckel dort "erbsenkastli" oder so. :keineahnung:

oder für jedes getränk bohrt man ein loch in den käse. kein plan


Zitat (Don Promillo @ 19.07.2009 10:32:35)
nachdem ich mich natürlich (zu recht!) weigerte das zu bezahlen, wurden kurzerhand die grünen gerufen. und die haben mich dann auch noch saublöd vollgelabert, ich solle die 5 euro bezahlen. :toktok:

naja, das ende vom lied war dann einige monate später ein strafbefehl über knapp 900 euro.

Ich hätte denen erklärt, nicht blöd zu labern sondern Beweise zu sichern: Blutproben, Proben aus den Flaschen der konsumierten Getränke, damit man errechnen kann, wieviel nun in dir und evtl. der betreffenden Dame steckt. Genaues Protokoll, was du warum bezahlen solltest.
Strafbefehl hätte ich nicht akzeptiert. Damit wäre vor Gericht verhandelt worden. Für die Bullen wäre das sicher recht peinlich geworden, auszusagen, daß sie nur die Striche hinterm Tresen nachgezählt (wenn überhaupt) haben.


Vor einiger Zeit hat mir ein Bekannter erklärt, heute hätte er für 2 Bier eine astronomische Summe in der Kneipe bezahlt, weil die Tusse ihr Geschreibsel nicht mehr entziffern konnte. Eine einfache Analyse auf Ethanol, ins Röhrchen pusten hätte hier von der Meßgenauigkeit gereicht, um zu beweisen, daß ein Fehler vorliegen muß.
Leider hat er sich nicht gewehrt ... :(

Zitat (Fruechtchen @ 19.07.2009 18:20:45)
Ich hätte denen erklärt, nicht blöd zu labern sondern Beweise zu sichern: Blutproben, Proben aus den Flaschen der konsumierten Getränke, damit man errechnen kann, wieviel nun in dir und evtl. der betreffenden Dame steckt. Genaues Protokoll, was du warum bezahlen solltest.
Strafbefehl hätte ich nicht akzeptiert. Damit wäre vor Gericht verhandelt worden. Für die Bullen wäre das sicher recht peinlich geworden, auszusagen, daß sie nur die Striche hinterm Tresen nachgezählt (wenn überhaupt) haben.

Ich glaub nicht, dass die Polizei Steuergelder in wer weiß was für einer Höhe für die Spusi ausgegeben hätte.. wegen einem Streitwert von 5 €uronen... aber die blö**n Gesichter hätt ich gern gesehen, wenn der angetrunkene Gast denen das gesagt hätte...

Im Falll deines Bekannten... da sind sicher auch Gäste drum rum, die bezeugen können, dass man nicht so viel gertunken hat... bzw. wäre da der einfache Alk-Test bestimmt preislich angemessen gewesen.

Zitat (Eifelgold @ 19.07.2009 18:05:48)
Nur mal so aus reiner Neugierde:

wie nennt man denn bei euch so den "Deckel"?

sorry ich nehme alles zurück was ich geschrieben habe *schäm* *schäm*
war wohl mit den gedanken bei den jassstrichen :lol:

bei uns gibt es sowas nicht, hab mich erkundigt.

bei uns wird die rechnung im kleinformat sofort neben das glas gelegt.

muss wohl mehr in die beiz gehen.

Nee nee, Bonnie,
so lass ich dich nicht gehen.

Ein Deckel ist bei uns der Bierdeckel - Untersetzer, auf dem das Bier serviert wird -.
Erst beim zweiten Bier wird bei uns der Strich gemacht. Ein Bier, ein Strich. Also ein Bierstrich 1, 50 Euro. Summe so mal mal dahin getippselt. Und ein Bierstrich immer mit Bleistift, weil ein Kulistrich auf dem nassen Bierdeckel nicht mehr so funzt.

Was ist ein Jassstrich? Ist das auch ein Bierstrich vom Wirt auf den Deckel oder Untersetzer?
Was ist ein Jass? Bei uns ist ein Bier immer 0,2 l. Wir sind ja Rheinländer!!


Zitat (Schwaller @ 19.07.2009 18:34:00)
Ich glaub nicht, dass die Polizei Steuergelder in wer weiß was für einer Höhe für die Spusi ausgegeben hätte.. wegen einem Streitwert von 5 €uronen... aber die blö**n Gesichter hätt ich gern gesehen, wenn der angetrunkene Gast denen das gesagt hätte...

Im Falll deines Bekannten... da sind sicher auch Gäste drum rum, die bezeugen können, dass man nicht so viel gertunken hat... bzw. wäre da der einfache Alk-Test bestimmt preislich angemessen gewesen.

ach, das geht doch gar nicht. und so was machen die auch nicht.
du kannst doch anhand eines alkoholtests nie und nimmer feststellen ob du jetzt für 50, 60, oder 70 euro getrunken hast. :nene:

und was ist wenn du vor der kneipe schon was getrunken hast??? dann zahlste halt nen fuffi mehr oder wie? rofl

außerdem wird der alkohol bei jedem anders abgebaut. selbst bei amtlichen alkoholtests (blutentnahme) kann man den ungefähren alkoholwert zur "tatzeit" nur schätzungsweise angeben. und mal ins röhrchen blasen ist ja noch viiiiel ungenauer und wird als beweismittel garned erst zugelassen.

und sonst greift das was schwaller sagt. bei nem streitwert von 5 euro macht keiner auch nur ein finger krumm. es sei denn es gab tote oder schwerverletzte... :pfeifen:

Bearbeitet von Don Promillo am 19.07.2009 19:50:48

Zitat (Don Promillo @ 19.07.2009 19:49:27)
ach, das geht doch gar nicht. und so was machen die auch nicht.
du kannst doch anhand eines alkoholtests nie und nimmer feststellen ob du jetzt für 50, 60, oder 70 euro getrunken hast. :nene:

und was ist wenn du vor der kneipe schon was getrunken hast??? dann zahlste halt nen fuffi mehr oder wie? rofl

außerdem wird der alkohol bei jedem anders abgebaut. selbst bei amtlichen alkoholtests (blutentnahme) kann man den ungefähren alkoholwert zur "tatzeit" nur ungefähr angeben. und mal ins röhrchen blasen ist ja noch viiiiel ungenauer und wird als beweismittel garned zugelassen.

Aber wenn ich den Beamten sage, dass ich nix getrunken habe außer den 2 Bierchen und die Bedienung möchte (zum Beispiel) 40€ haben... dann kann ich mit 0,5 Promille eher sagen, dass ich recht hatte und mit der Rechnung was nicht i.O. ist... bei 3Promille wirds dagegen eher schwer zu beweisen, dass ich nur für 5 €uronen zahlen möchte... ;)

Zitat (Don Promillo @ 19.07.2009 17:36:45)
eigentlich sollte ich den strafbefehl mal hier hochladen.  rofl  rofl  rofl  der ist echt zum totlachen.

Das glaub ich Dir, Donnie...
Es gibt ein herrliches Buch namens "Unfug mit Recht" von Klaus Klages, da sind durchaus ähnliche solcher Stilblüten drin, man kann sich schlapplachen (sofern es einen halt nicht mal selber erwischt hat :trösten: ).

Hilfe, die langen ja gleich richtig zu bei Euch und Eure Grünen Freunde scheinen wohl nicht ganz so nett und friedliebend wie die unsrigen hier.
Hast Du denen Dresche angeboten :huh: ... 900 Tacken Strafe (wegen eigentlichen lausigen 5 Piepen Deckelrest) sind immerhin ganz schön derbe.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 19.07.2009 20:01:08

Zitat (Schwaller @ 19.07.2009 19:52:31)
Aber wenn ich den Beamten sage, dass ich nix getrunken habe außer den 2 Bierchen und die Bedienung möchte (zum Beispiel) 40€ haben... dann kann ich mit 0,5 Promille eher sagen, dass ich recht hatte und mit der Rechnung was nicht i.O. ist... bei 3Promille wirds dagegen eher schwer zu beweisen, dass ich nur für 5 €uronen zahlen möchte... ;)

klar - dann ist es natürlich eindeutig. :augenzwinkern:

ich bin von meinem fall ausgegangen, und da ist es eben nicht möglich zu ermitteln, ob ich jetzt für 60 oder 65 euro getrunken habe.

:peace:

Zitat (Eifelgold @ 19.07.2009 19:11:19)
Nee nee, Bonnie,
so lass ich dich nicht gehen.

Ein Deckel ist bei uns der Bierdeckel - Untersetzer, auf dem das Bier serviert wird -.
Erst beim zweiten Bier wird bei uns der Strich gemacht. Ein Bier, ein Strich. Also ein Bierstrich 1, 50 Euro. Summe so mal mal dahin getippselt. Und ein Bierstrich immer mit Bleistift, weil ein Kulistrich auf dem nassen Bierdeckel nicht mehr so funzt.

Was ist ein Jassstrich? Ist das auch ein Bierstrich vom Wirt auf den Deckel oder Untersetzer?
Was ist ein Jass? Bei uns ist ein Bier immer 0,2 l. Wir sind ja Rheinländer!!

eifelgold...bitte löchere mich nicht :lol: :lol:
ich trinke ja kein bier und natürlich gibt es bei uns auch einen bierdeckel, aber da darauf werden keine striche gemacht.
was ist wenn der deckel nass wird und die striche unsichtbar....was macht ihr dann, wie zieht ihr euch aus diesem dilemma.

jass ist ein kartenspiel und das wird hauptsächlich in der beiz gespielt, damit die männer von daheim wegkommen :lol: :lol: und da werden die punkte in striche gemacht.

Zitat (Die Bi(e)ne @ 19.07.2009 20:00:00)
Hast Du denen Dresche angeboten :huh: ... 900 Tacken Strafe (wegen eigentlichen lausigen 5 Piepen Deckelrest) sind immerhin ganz schön derbe.

ja, ging schon bissle rund. :pfeifen:

und unfair wars auch. die waren zu fünft und ich war alleine. außerdem hatte ich handschellen und fußfesseln dran. trotzdem hab ich noch geschaft 2 von denen zu verletzten :bodybuilder:

da siehste mal, was das für weicheier sind. :hihi: außerdem haben sie mir so ins gesicht geschlagen, das mein rechtes auge zugeschwollen war - davon stand aber komischerweise nix im strafbefehl...


Quelle: don pro

Meine Fresse, mit Dir sollte man sich nicht ernsthaft anlegen... :ph34r: :pfeifen:

Zu welchen Leistungen Du in dem Zustand noch fähig warst - auwaumiau!! 5 Mann gleichzeitig gegen einen - die müssen ja sagenhafte Angst vor Dir gehabt haben.
Aber immerhin bist Du Dein Veilchen nicht ganz schuldig geblieben.:zwinkern:

Donnie, Donnie :wub: ... paß bloß auf bei Deinem nächsten Zug um die Häuser. 965 Eier (insgesamt) kann man sich besser einteilen und streßfreier Spaß haben. :augenzwinkern:


:lol: :lol: :lol:

keine angst. das war schon 2006. und seit dem ist nie wieder was passiert. und besagte kneipe hat jetzt eh dicht gemacht. :augenzwinkern:

ja, war zwar ein teurer spaß, aber ich nachhinein find ichs ganz witzig. ^_^


Zitat (Don Promillo @ 19.07.2009 21:21:06)
besagte kneipe hat jetzt eh dicht gemacht. :augenzwinkern:


Dann war in dem Laden entweder regelmäßig Stimmung oder dort wurde vielleicht ab und zu mit der Gabel aufgeschrieben -- oder haben die gar mit Deinem Nichtmehrerscheinen nach der Aktion dort zu große Umsatzeinbußen gehabt?? :pfeifen:
Spekulationen über Spekulationen.

Donnielein, :lol: mit dem Alter wird man ruhiger und trinkt sein Bier gemütlicher und weniger teuer... Aber wie wußte jedoch Hildegard Knef schon? "Aber schön war es doch..." :pfeifen:

Zitat (bonny @ 19.07.2009 17:48:56)
da hast du aber sicher mehrere deckel gebraucht rofl rofl bis du so voll warst
und die grünen angepöbelt hast.

Du glaubst gar nicht, was so alles auf nen Deckel drauf passt. Hab mal nem Gast nen Deckel mit über 180.- Euro abgerechnet. Da hab ich aber auch beide Seiten verwenden müssen...

Bei uns war mal einer (so um die 40) inner Kneipe, der hatte 2 Volle und noch was aufm dritten Deckel... aber irgendwie hat der im Suff wohl mehrere Runden geschmissen... der hat vielleicht doof geguggt, als sein Vater ihn rausboxen musste...
mir wars egal... ich war einer der eingeladenen. Wir wollten zwar alle noch zusammenlegen, damit seine Rechnung net so hoch ist, aber der Wirt hat gemeint: Wer so doof ist, dem gehört ne Lektion. Hat wohl schon öfter so ne Aktion gestartet...


Zitat (bonny @ 19.07.2009 20:05:13)
... ich trinke ja kein bier und natürlich  gibt es bei uns auch einen bierdeckel, aber da darauf werden keine striche gemacht.
was ist wenn der deckel nass wird und die striche unsichtbar....was macht ihr dann, wie zieht ihr euch aus diesem dilemma ...



Ne Bonny - hab mal keine Bange, das sind Bleistifte die radier- und wasserfest sind. Die Striche verschwinden nicht so einfach außer durch herausschnitzen und das fällt auf.

In gehobenen Cafe´s oder Restaurants gibt es auch nur selten solche "Deckel", die sind meistens nur in den Kneipen und Gaststätten von nebenan üblich.

Einmal hatte ich das Glück nicht nachher noch fahren zu müssen, da hatte ich mal eine freundliche Privatchauffeuse. An dem Abend hatte ich irgendwie das Ziel mal den Deckel rund zu saufen B)
Es klappte - aber nur weil ich auch Getränke zu mir nahm die weder einen Strich noch ein Kreuz kosteten :augenzwinkern: und so manche Runde war auch noch drin :D



Bearbeitet von Gruene_Hexe am 20.07.2009 21:14:29

Ich habe mal wieder nach unseren Paradiso-Schändern geguckt, entweder nichts Neues oder homepage nicht auf dem neuesten Stand. Aber gerade nach dem Wochenende, und wenn's sogar in der Zeitung war, müßte sich doch was gerührt haben... Weißt Du was, bonny? :D


Nach meinen Informationen und diversen Pressemeldungen in den Stuttgarter Nachrichten, sind mehrere Bierdeckelfirmen pleite und werden die Produktion einstellen.

Grund: Die Jugendlichen trinken meist aus Flaschen, und Bierdeckel sind nicht mehr gefragt.

siehe hier


Also wirds ja Zeit dass die Deckel wieder in der gehobenen Gastronomie Einzug halten.
Denn nach dem Beschreiben und weg und neu hebt doch wieder einwenig den Umsatz :D Und vielleicht machens dann ja andere Länder auch :augenzwinkern:

Zitat (lucky ohne strike @ 20.07.2009 21:30:16)
Ich habe mal wieder nach unseren Paradiso-Schändern geguckt, entweder nichts Neues oder homepage nicht auf dem neuesten Stand. Aber gerade nach dem Wochenende, und wenn's sogar in der Zeitung war, müßte sich doch was gerührt haben... Weißt Du was, bonny? :D

nee lucky...nichts neues. es stand auch nichts in der zeitung.
ich bleibe aber am ball <_<


Kostenloser Newsletter