Vorsicht bei Rucola-Salat


Giftpflanze im Rucolasalat

besser selbst anbauen ;)

Das ist ja gruselig. :wacko:
Wie gut, dass ich keinen Rucola mag, aber trotzdem.


Was bin ich froh, dass ich eh kein Karnickelfutter esse. :pfeifen:


Na, ein Glück, dass ich die paar Löwenzahnblätter, die in meine Salate wandern, selbst pflücke.

Ist das "Unkraut" denn wieder billiger als ordentlich angebautes Salatkraut? Oder braucht man als Gärtner nur das "Hochschulabi aus dem dritten Stock"?

Da ergibt sich wieder mal die Frage, was kann man denn noch kaufen?

Kein Wunder, dass ich bald zum Einsiedler werde und auf Selbstversorgung umsteige.


Gruß

Abraxas


gut das ich das nun wieder weiß....denn ich esse das Zeug Kilo weise und Täglich und über extrem lange Zeiten...ob ich jetzt anfange zu gähnen oder ihr die Ironie erkennt ist mir so was von egal wie die Meldung selbst :punktpunktpunkt:


Zitat (Nachi @ 12.08.2009 19:42:21)
denn ich esse das Zeug Kilo weise und Täglich und über extrem lange Zeiten

Mußt du gar nicht ;)

Die Politik ist schon dran :lol:

Wurst - selbst anbauen hilft auch nur bedingt, denn das Jakobskreuzkraut, das dem Rucola ähnlich sieht, wächst auch bei mir im Garten. ^_^

Wenn sich da jetzt was zwischen die Rucolas einschleicht? :o


also ich mach da wirklich keine Panik, denn ich nutze Kräuter in der Küche wo ich weiß das die Wissenschaftler die Hände über den Kopf zusammen schlagen und mir sagen das die in größeren Mengen tödlich sind ;)


gestern abend haben sie es schon im fernseher gesagt.
ein mann der ihn erkannte hatte gleich alle packungen gekauft.
und sie einen labor übergeben.

echt nur was du selber anpflanzen tust ist sicher.


Zitat (Nachi @ 12.08.2009 21:17:32)
also ich mach da wirklich keine Panik, denn ich nutze Kräuter in der Küche wo ich weiß das die Wissenschaftler die Hände über den Kopf zusammen schlagen und mir sagen das die in größeren Mengen tödlich sind ;)

...ach, das erklärt dann auch Deine etwas befremdlichen Beiträge!
:hänseln: :hänseln: :hänseln:

Highe Grüße von Heiabutzi, die das Ruccola-Zeug auch kiloweiseweise grast!

...das kann man doch bestimmt auch rauchen, oder???

Zitat (Heiabutzi @ 12.08.2009 21:52:17)
...ach, das erklärt dann auch Deine etwas befremdlichen Beiträge!
:hänseln::hänseln::hänseln:

Highe Grüße von Heiabutzi, die das Ruccola-Zeug auch kiloweiseweise grast!

...das kann man doch bestimmt auch rauchen, oder???

Also..... drehn wir uns ausm Essen doch lieber ne Tüte.......


...... Wie war das noch: Maggi-Fix für coole Tüten? Statt E 621 demnächst THC? Wow, ich kauf den Salat, wenn er nur schön stoned macht.......

..... und wenn die Leber kaputtgefressen (statt gesoffen) ist, fressen wir den Salat natürlich auf die Milz. Wie heißt das? Zwischen Leber und Milz passt noch ein Pilz (wie.... wo ...... was? ich dacht, das heißt Pils......).



Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 12.08.2009 22:04:14)
...... Wie war das noch: Maggi-Fix für coole Tüten? Statt E 621 demnächst THC? Wow, ich kauf den Salat, wenn er nur schön stoned macht....

:nene:

Abraxas, dann hast Du da was falsch gemacht: Das Maggi-Pulver mußt Du doch nicht rauchen, sondern schnupfen!

Immer diese Anfänger

*kopfschüttel*

Zitat (Nachi @ 12.08.2009 19:42:21)
gut das ich das nun wieder weiß....denn ich esse das Zeug Kilo weise und Täglich und über extrem lange Zeiten...ob ich jetzt anfange zu gähnen oder ihr die Ironie erkennt ist mir so was von egal wie die Meldung selbst :punktpunktpunkt:

:applaus: :applaus: :applaus:

Zitat (Nachi @ 12.08.2009 21:17:32)
also ich mach da wirklich keine Panik, denn ich nutze Kräuter in der Küche wo ich weiß das die Wissenschaftler die Hände über den Kopf zusammen schlagen und mir sagen das die in größeren Mengen tödlich sind ;)

Jaja wir wissen schon: Engelstrompete und co.


rofl :sabber: rofl

Bearbeitet von Polarlicht am 13.08.2009 08:48:13

Zitat (Polarlicht @ 13.08.2009 08:47:52)
Jaja wir wissen schon: Engelstrompete und co.


rofl :sabber: rofl

also ich denke nicht mal so weit wie du, ich denke an Salbei das durch das enthaltene Thujon bei größeren Mengen auch Giftig ist...ja bei Thujon fällt mir ein das Wermutpflanzen, die auch das Gift enthalten, früher ja die Rattenplagen eingedämmt haben

so und das bringt mich auf die Idee ein leckeres Kräutermenü mit Brunnenkresse, Knoblauchsrauke, Mugwurz, Pimpinelle in meinen Kräuterquark zu rühren...

und Tschüss ich geh dann gleich sammeln

Zitat (Nachi @ 13.08.2009 11:35:31)

und Tschüss ich geh dann gleich sammeln

Vergiss nicht wiederzukommen! :pfeifen: Nicht alles unterwegs schon naschen! :lol:

@Renate54, mal sehen was ich so finde und wie es wirkt ;)


nachi wie währe es mit nem mohnfeld. steht bei mir gleich um die ecke.


Zitat (wurst @ 12.08.2009 18:25:42)
Giftpflanze im Rucolasalat

besser selbst anbauen ;)

Und ob se jetzz alle bekifft inner Ecke hängen (IMG:http://www.bildercache.de/bild/20090814-024030-361.gif) Quelle: smilies-4-user.de oder es wirklich noch ein paar stinklangweilige, spaßbremsende Ausnahmen gibt, die sich doch mal Gedanken wegen des Pflänzchens Greiskraut machen:

Es gibt x-verschiedene Arten von Greis(Kreuz-)kräutern und nicht alle sind gleich giftig / gefährlich.
Das Raukenblättrige Greiskraut ist nicht gefährlich, man kann es verfüttern oder - wer scharf drauf ist - selber essen.
Gefährlich ist das Jakobs-Greiskraut.

Dumm ist, daß sich beide Pflanzen äußerlich sehr ähneln...

Man gut, daß ich Rucola nicht mag (und an fertiggeschnippelten Salattüten im Supermarkt eh vorbeigehe - lieber gucke ich mir das genau an, was ich in meinen Salat schnippeln will).


Zitat (wurst @ 14.08.2009 12:42:17)
Und wieder muß der Verbraucher ran :labern:


Tja... Augen auf für gutes Essen ;) aber das muß mir nicht erst die Zeitung sagen. :pfeifen:
Schlimm ist nur, daß heute nicht mehr jeder sicher über das, was da wächst und grünt, Bescheid weiß und so keine andere Wahl hat, als blind darauf zu vertrauen, was Produzenten und Verpacker da zurechtwursteln und hübsch sauber verschweißt ins Regal stellen... Ich sag ja immer: besser zum Bauern oder auf den Wochenmarkt. ;)

Also bevor der Kunde analysieren muss, was da in der Salatmischung drinn ist, sollte der Erzeuger darauf achten das so etwas nicht vorkommt. Wie ich im Radio gehört habe, haben viele Ketten den Salat ganz rausgenommen. Irgendwie sollen die Erntehelfer schuld sein, warum wundert mich das nicht ;)


Zitat (Die Bi(e)ne @ 14.08.2009 02:42:56)

Gefährlich ist das Jakobs-Greiskraut.


Ich hab das, glaub ich, auch im Garten- sondert das ganz fiesen orangenen-milchigen Saft ab, wenn man die Stiele zerbricht?
Bei mir hat es sich zwischen den Akelei eingeschlichen, die ich gesät habe, und die Blätter sehen fast genauso aus, sind nur etwas "behaarter". Ist es das? :blink:

Zitat (Charlatan @ 14.08.2009 14:02:55)
Ich hab das, glaub ich, auch im Garten- sondert das ganz fiesen orangenen-milchigen Saft ab, wenn man die Stiele zerbricht?
Bei mir hat es sich zwischen den Akelei eingeschlichen, die ich gesät habe, und die Blätter sehen fast genauso aus, sind nur etwas "behaarter". Ist es das? :blink:

nein, was du meinst ist Schöllkraut, das ist auch giftig, sieht aber nicht aus
wie Rucola....der Saft soll gut gegen Warzen sein....

http://de.wikipedia.org/wiki/Schöllkraut

http://www.awl.ch/heilpflanzen/chelidonium_majus/index.htm

Bearbeitet von anitram.sunny am 14.08.2009 16:50:18

Zitat (Sparfuchs @ 14.08.2009 13:52:23)
Also bevor der Kunde analysieren muss, was da in der Salatmischung drinn ist, sollte der Erzeuger darauf achten das so etwas nicht vorkommt. Wie ich im Radio gehört habe, haben viele Ketten den Salat ganz rausgenommen. Irgendwie sollen die Erntehelfer schuld sein, warum wundert mich das nicht ;)

Klar, die Erntehelfer, so ein Schwachsinn. :wallbash:

Vielleicht ist ja auch nur billiges, verunreinigtes Saatgut verwendet worden? Und das liegt ja wohl überhaupt nicht am Erntepersonal. :labern:

Aber "Schournalje" eben... :pfeifen:

Zitat (Charlatan @ 14.08.2009 14:02:55)
Ich hab das, glaub ich, auch im Garten- sondert das ganz fiesen orangenen-milchigen Saft ab, wenn man die Stiele zerbricht?
Bei mir hat es sich zwischen den Akelei eingeschlichen, die ich gesät habe, und die Blätter sehen fast genauso aus, sind nur etwas "behaarter". Ist es das? :blink:

Das könnte es sein, Charlatan... der Saft stimmt und die behaarten Blätter auch. Sieht im Jungstadium bissel wie großer, seltsam haariger Löwenzahn aus, sag ich mal.
Es wird sehr hoch.
Zieh Handschuhe an, nimm die Jätkralle und rupfe mit Stumpf und Stiel aus, was Du davon zu fassen bekommst. Es darf nicht zur Blüte kommen.

Zitat (SCHNAUF @ 14.08.2009 16:54:43)
Klar, die Erntehelfer, so ein Schwachsinn. :wallbash:

Vielleicht ist ja auch nur billiges, verunreinigtes Saatgut verwendet worden? Und das liegt ja wohl überhaupt nicht am Erntepersonal. :labern:

Aber "Schournalje" eben... :pfeifen:

Fakt ist, daß das Greiskraut - fühlt es sich in Massen auf Wiesen und Weiden wohl, auch vorm Acker mit dem Rucola oder dem Garten mit dem Gemüsebeet nicht halt macht. Wo die Samen hinfliegen, wachsen sie nun mal an.
Und soviel ich weiß, ist noch kein Selektivherbizid im Umlauf, was man gezielt gegen Senecio einsetzen kann. (Selektivherbizid --> nur böses Unkraut geht ein, Rucola oder whatever wächst unbehelligt weiter).

Den armen Erntehelfern sitzt die Zeit im Nacken (Akkordarbeit), immer höhere Quantität - das geht zulasten der Qualität und nicht jeder einzelne von ihnen wird gelernter Grünspezialist oder kräuterkundig sein... wer weiß, wie es mit Schulung der Leute aussieht, immerhin sollen die doch gefälligst bloß ernten und fertig.
Und zum Schluß kommt bei alledem dann sowas wie Jakobskraut in der Salatpackung im Laden raus.
Klar - die Erntehelfer, die warens dann. :wallbash:

Mutterstadt: Rucola-Anbauer bangen um Existenz

14:31: Mutterstadt/Mainz. Der Fund einer giftigen Pflanze in einer Rucola-Packung bedroht einige Salatbauern in ihrer Existenz. "Der Markt für Rucola ist derzeit ziemlich tot", sagte der Vorstand des Gemüsevermarkters Pfalzmarkt, Hans-Jörg Friedrich, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur dpa. Wenn sich in den nächsten Wochen nichts tue, "müssen auf Rucola spezialisierte Betriebe wohl die Tür zusperren." Vergangene Woche war bekanntgeworden, dass in einer Rucola-Packung in Niedersachsen giftiges Gemeines Kreuzkraut (Senecio vulgaris) gefunden worden war. Daraufhin hatten viele Lebensmittelketten deutschen Rucola aus dem Sortiment genommen. Betroffen ist vor allem Rheinland-Pfalz, wo sich gut die Hälfte der deutschen Rucola-Anbaufläche, die im vergangenen Jahr etwa 600 Hektar ausmachte, befindet. Von hier stammte auch die verunreinigte Packung. In der Branche herrscht derzeit absolute Krisenstimmung. (dpa)

quelle morgenweb.de und dpa


Ja, ja, unser täglich Gift gib uns heute.

Tschulligung, der Spruch ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass ich heute Petersilie in großen Mengen in meinem Eintopf gefuttert hab. Mann, bin ich stoned!

Im Übrigen hab ich auch schon gelesen, dass selbst Petersilie Giftstoffe enthält.

Ich denke, mal, so ab einem Kilo Gesamtfuttermenge wird man sicherlich Vergiftungserscheinungen spüren.......




Gruß

Abraxas


Ja, unsere Presse nimmt wirklich langsam amerikanische Dimensionen an.

Was noch alles gefährlich ist:

-Muskatnüsse
-Rolltreppen (sogar allerhöchst gefährlich!!!)
-Killer-Wespen (ganz schlimm!!)
-Raupen aus dem süddeutschen *uff* Raum, die von Bäumen auf Menschen fallen, und durch ihre Haare ein LEBENSGEFÄHRLICHES Gift absondern.
....und natürlich die unvermeidlichen Reissäcke, die hinterrücks einfach umkippen, was verheerende Folgen hat! Die haben nämlich auch die Schweinegrippe verursacht!

Was mich auch nervt: Daß ich seit mindestens zehn Jahren vom Verfassungsschutz observiert werde, meine Bude total verwanzt ist , und die Jungs in meiner Abwesenheit ständig in meine Wohnung eindringen, um sie zu durchsuchen! Mannomann! :wacko:


Wollte schon immer Rucolasalat probieren,aber nach der Skandal
bin ich froh,dass ich der Versuchung ´nicht nachgegeben habe.
Wer weiß,ob ich noch hier wäre. -_-

Bearbeitet von Hexe-23 am 26.08.2009 18:04:07


Ich finde es jetzt stark übertrieben, da hat man 1 mal was gefunden, deshalb geht eine ganze Branche kaputt. Warum kaufen wir noch Erdbeeren, Paprika, Tomaten, Trauben aus dem Ausland - da wird regelmäßig überhöhte Gifte festgestellt - nur meist erst ein paar Monate später bekannt.


Zitat (Sparfuchs @ 26.08.2009 18:14:23)
Ich finde es jetzt stark übertrieben, da hat man 1 mal was gefunden, deshalb geht eine ganze Branche kaputt. Warum kaufen wir noch Erdbeeren, Paprika, Tomaten, Trauben aus dem Ausland - da wird regelmäßig überhöhte Gifte festgestellt - nur meist erst ein paar Monate später bekannt.

genau da gebe ich dir völlig Recht. Voll krank diese Panikmache wegen dem einen Blütchen von dem Kraut im Ruccola.

Komisch und der die Packung entdeckt hat und nicht gekauft war jemand aus einem Verein bzw. Bürgerinitative gegen Gifte in Lebensmittel.

Zitat (Hexe-23 @ 26.08.2009 17:59:51)
Wollte schon immer Rucolasalat probieren,aber nach der Skandal
bin ich froh,dass ich der Versuchung ´nicht nachgegeben habe.
Wer weiß,ob ich noch hier wäre. -_-

Geeeeenaaaauuuu!
Probiere mal ruhig ein Schüsselchen voll!
Das vertreibt die Angst und Du wirst lockerer! :pfeifen:

Eigentlich mag ich keinen Rucola, wie ich schon schrieb... aber meine Nachzucht bestand auf: "Mama, mach mal Rucola-Salat, hab den letztens bei Xyz gegessen, der war leggaaaa, büdddeee..."
Welche gute Mutter widersteht schon (Groß)kinderwünschen. :rolleyes:
Also ab auf den Wochenmarkt zum Bauern und Rucola mitgebracht plus noch-alles-mögliche-was-ich-so-brauche.
Dann ins web auf Suche nach Rezept.
Serrano ißt sie auch für ihr Leben gern und hatte ich deswegen "in'n Hus", Pinienkerne kriegte ich beim Türken um die Ecke.
Die Schüssel wurde voller, als von einem Kind zu schaffen, und in meiner Familie brauche ich nur einmal irgendwas von "Essen" zu brüllen - alle kommense an. :rolleyes:

Ich sage Euch: das schmeckte sogar mir. :sabber: Nicht, daß ich nun sofort raukemäßig im Alpha-Zustand bin, aber ich glaube, diesen Salat mache ich jetzt öfter.
Und immer schön selber gucken, damit kein Senecio dazuwischen ist - das böse Giftkräutlein hat Haare auf den Zähnen ;) - äh -Blättern, der Rucola nicht.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 27.08.2009 02:42:51


Aber mal dummfrag,warum Rucola kaufen?

Selbst anbauen einfach ins Beet sähen(sogar jetzt noch)oder in einen Blumenkasten ;)

Wer es schärfer mag beim Gärtner oder Gartencenter mehrjährige Wilde Rauke oder Würzrauke im (einfach in den Garten pflanzen) die hält 5-6 Jahre ;) und kann immerzu abgeerntet werden :rolleyes:

Bearbeitet von wurst am 27.08.2009 06:57:26

...und ich esse den Ruccula momentan am liebsten mit gebratenen Champignons Pinienkernen Balsamico und ein Hauch Walnußöl! *schwärm*


... schmeckt auch mit geräuchertem Lachs als Beilage, darüber roter eingelegter Pfeffer, einem Sößchenklacks aus Joghurt mit einem Spritzer Zitrone und - ebenfalls einem Hauch - Walnussöl über dem Rucola... *mjam* ^_^


Oder ein Rucola-Pesto :sabber:


Leute esst mehr Ruccola.

Unterstützt die armen durch den Verkaufsstop in Schwierigkeit geratenen Bauern.


Zitat (Creative77HP @ 27.08.2009 14:17:25)
Leute esst mehr Ruccola.

Unterstützt die armen durch den Verkaufsstop in Schwierigkeit geratenen Bauern.

Gerade bei Lidl gewesen es gibt wieder Rucola sogar Bio ;)

100 Gramm 1,49 €
:o :o :o

Zitat (Heiabutzi @ 27.08.2009 13:51:16)
...und ich esse den Ruccula momentan am liebsten mit gebratenen Champignons Pinienkernen Balsamico und ein Hauch Walnußöl! *schwärm*

Auf der Pizza mit Rohschinken schmeckt er auch lecker. Dazu noch etwas Parmesanbröckchen darüber verteilt. :sabber:


und noch zum Maggi Schnupfen. Ich empfehl Maggi als Augentropfen zu nehme. Klarsicht pur sag ich dir ;)


Kostenloser Newsletter