Getreidereste im T-Shirt


Hallo alle zusammen.
heute habe ich ein großes Problem: mein Mann fährt zur Zeit Ernte und hat immer dunkle T-Shirts an. Jede Woche hab ich erneut das Problem, dass aus den T-Shirts die Getreide´reste nichtr herausgehen. Bevor ich alles wasche versuche ich den Dreck mittels einer Bürste herauszubekommen. Wenn die Shirts gewaschen sind sehen sie trotz aller Vorbehandlung grau aus. Was kann ich dagegen tun? Kann mir einer dazu ein Tipp geben?Danke schon mal im Voraus.....


Ich nehme an, du redest von den aufgewirbelten Getreideresten, die durch Mähen oder Dreschen in der Kleidung haften bleiben.

Nimm einen starken Klebestreifen (Tesa o.ä.) und ziehe das Band von der Rolle auf Breite des T-Shirts. Dann von oben beginnend die Getreidereste mittels Klebeband vom Stoff ziehen bis du unten angekommen bist. Also Band aufkleben, mit der Hand nachstreichen, abziehen. Das ganze machst du noch auf der Rückseite des Shirts. Übriggebliebenes mit der Hand abpuhlen oder wie gewohnt herausbürsten. Dann ganz normal waschen. So mache ich das zumindest, wenn mein Junior mal wieder einen Platz auf Trecker erwischt hat :D


Schon mal versucht die T-Shirts in den zu schmeißen, der zieht doch einiges raus.


wenn er vieleicht es mal mit helleren versucht, zb gleich graue? :pfeifen:

ansonnsten must du -wie eifel schon schreibt- es mit der metode de kriminalpolizei versuchen und abkleben. :trösten:
das mit den trockner ist auch ne gute sache. :wub:


Danke schön für eure Antworten.Also in dem Shirt sind nicht direkt Spelzen drin,sondern es sieht einfach grau aus.Ich schmeiße die Wäsche extra in den Trockner aber es wird auch nicht besser.Heute habe ich Cilit Beng (oh,ich weiß nicht wie es geschrieben wird)auf die Shirt s gesprüht und da ist es etwas besser geworden.Also entweder ich kaufe jetzt graue Shirt s oder er muß eben "OBEN OHNE"fahren. Trotzdem werde ich einmal unter die Kriminalpolizei gehen und es mit dem Klebeband versuchen,den es ist vielleicht Staub vom Getreide der tief im Gewebe sitzt.Nochmals danke schön. :blumen:


Je öfter man ein dunkelfarbiges T-Shirt wäscht, um so grauer wird es automatisch...
Der Farbstoff blutet mit jeder Waschmittelanwendung mehr aus.

Das ist ein normaler Vorgang... verzögern kann man diesen ein wenig, wenn man die schwarzen oder anderen starkfarbigen Shirts nur mit Woll- oder Feinwaschmittel in sparsamer Dosierung wäscht und vor dem ersten Waschen das Shirt (Hemd, Bluse, Hose) in starkes Essigwasser einlegt.
Es muß so heiß sein, wie der Stoff verträgt und man tut ordentlich weißen Essig(essenz) in das Wasser. Macht die Wäsche zudem schön weich.
Der Geruch verschwindet sofort mit dem Aufhängen an der Luft.

Das Vergrauen liegt nicht am Staub, sondern am dauernden Waschen. ;)


Na jaaa bienerli, wenn du die Shirts erst mit der Bürste behandelst wundert es mich ehrlich gesagt nicht, dass mit der Zeit die Farbe verblasst.
Andererseits: Ist doch eigentlich egal ob man ein etwas ergrautes T-Shirt auf dem Trecker an hat. ;)
Schließlich ist dein Mann ja dort zum arbeiten und nicht als Dressman :D

Ich hab 'nen Dreck-Job und seh manchmal aus wie ein :zensiert:
Die Schmiere und das Öl geht auch nicht immer komplett raus beim Waschen.
Aber wie gesagt, ich bin ja auch nicht als Model unterwegs :rolleyes:


Ja ich gebe euch recht,das mit der Bürste war nicht die beste Idee von mir.Vielleicht hatte ich auch etwas zuviel Waschpulver genommen.Auch obelix hat recht er muß ja nicht als Dressmann durch die Gegend fahren.Euch allen danke für die Tipps und noch einen schönen Sonntag.
:blumenstrauss:


Sammel doch einfach einige T-Shirts und färbe sie wieder schwarz in der Maschine.


Das mit dem färben ist eine gute Idee da hätte ich auch selber darauf kommen können.Danke Ela 1971. :blumen:



Kostenloser Newsletter