Silent Hill im Free Tv? weiß net so recht ob das gut ist...


Hallo,
Ich hab gestern so nichtsahnend RTL angemacht und sehe dort die Werbung zu Silent Hill der wohl die Tage laufen sollte.
Jetzt stellt sich mir die Frage: Ist das wirklich so ein Film, den man so einfach im deutschen Fernsehen zeigen sollte?
Es kann auch einfach sein, das ich wirklich zartbesaitet bin, oder ein Schisser aber als ich den gesehen habe, hat das bei mir einen wirklichen Knacks ausgelöst...
Das ist einer dieser Filme die ganz tief meine Psyche angreifen (wahrscheinlich ist das auch von den Machern gewollt^^) auf jeden Fall war schlafen erst mal nicht mehr möglich...
versteht mich nicht falsch ich will den Film nicht schlecht machen, im Gegenteil der Film war sogar richtig gut, aber meiner Meinung nach braucht der FSK 30...
Was haltet ihr davon?

Hier noch ein Link für den Trailer aber der zeigt jetzt nicht soviel...
Youtube.com


Ich hab den damals unabsichtlich in der Sneak Preview gesehen. :blink:

Ich hab geschätzte 60% unter meiner Jacke verbracht. Aber ich kann allgemein keine Horrorfilme oder sowas sehen.

FSK 30, keine Ahnung. Meinen Mitguckern hats offenbar nichts ausgemacht.

Sowas wie Saw oder so läuft doch auch im FreeTV, wenn mich nicht alles täuscht.
Ich muss es nicht sehen und keiner zwingt mich dazu, fertig.


Mir genügt der Horror im wahren Leben.


Zitat
  Hallo,
Ich hab gestern so nichtsahnend RTL angemacht und sehe dort die Werbung zu Silent Hill der wohl die Tage laufen sollte.
Jetzt stellt sich mir die Frage: Ist das wirklich so ein Film, den man so einfach im deutschen Fernsehen zeigen sollte?
Es kann auch einfach sein, das ich wirklich zartbesaitet bin, oder ein Schisser aber als ich den gesehen habe, hat das bei mir einen wirklichen Knacks ausgelöst...
Das ist einer dieser Filme die ganz tief meine Psyche angreifen (wahrscheinlich ist das auch von den Machern gewollt^^) auf jeden Fall war schlafen erst mal nicht mehr möglich...
versteht mich nicht falsch ich will den Film nicht schlecht machen, im Gegenteil der Film war sogar richtig gut, aber meiner Meinung nach braucht der FSK 30...
Was haltet ihr davon?


Es bleibt wohl eine ständige Diskussion was im Fernsehen gezeigt werden darf und was nicht. Meine Meinung: Im Fernsehen dürfen Filme in der Form in der es aktuell geschieht in jedem Fall gezeigt werden. Nicht umsonst werden im Free-TV kaum noch gültige FSK-18-Fassungen bestimmter Filme gezeigt. Verwöhnt wird man als Fernsehzuschauer schon, wenn man die FSK-16-Fassung zu sehen bekommt und nicht eine noch weiter von den Sendern selbst zusätzlich verstümmelte Fassung eines Films.

Sicher ist bei Silent Hill der Psychoterror geschickt in den Vordergrund gesetzt und es wird nicht ausschließlich auf Gewaltdarstellung Wert gelegt; daher hat mir der Film auch so gut gefallen. Wieso sollte man also den Film nicht zeigen (dürfen)? Geschickter Psychoterror und eine gewisse Konfrontation mit urzeitlicher Angst kann doch nicht verkehrt sein, oder?

Meine Frage ist, was sich im Endeffekt eher als Unding herauskristallisiert: das Zeigen gewisser Filme oder die unbegründete Verstümmelung eben solcher und somit ein gewisser Ansatz von Betrug am Zuschauer (und auch an der Produktionsfirma des Films). Warum muss eine TV-Fassung von The Transporter von FSK 16 um 2,5 Minuten auf FSK 12 gekürzt werden?

wäre dann halt schwer festzulegen, welche filme man überhaupt zeigen dürfte oder speziell zu markieren hätte. jeder findet da sicher etwas anderes schockierend. silent hill erschreckte mich glaub ich damals nicht sonderlich, dafür andere filme sehr, die auch schon öffentlich gesendet wurden.
wenn ich merke, dass es mir zu mulmig wird, zappe ich halt weg oder setze mich (am besten mit jemandem an meiner seite) dem schrecken "genüsslich" aus. einige filme bringen einen zum lachen, einige zum weinen und einige kratzen halt die psyche an. und das sind oft nicht die schlechtesten.

sehr dämlich finde ich aber auch, wie mein vorredner, irgendwelche schnittfassungen zu senden. das ist, wie bei einem fussballspiel die torszenen rauszuschnippeln.


Da gebe ich smudo recht... ich seh kaum noch TV weil es mich echt nervt, wenn man diese zerschnittenen Filme sieht...

Ich finde es echt schlimm wenn ich eben solche filme wie zb Saw nur kastriert sehen kann....Das nimmt mir die Spannung und ich gugg ihn gar nicht an..


Jugendschutz höre ich alle aufheulen !!! Tja, ich bin mal ehrlich ich halte davon mal nix, denn wisst ihr was sich die Kiddy`s alles so anguggen im PC????

Die machen locker den PC nachts an und sehen da softpornos oder Horror Filme, die sie gar nicht sehen sollten über zb. Zattoo .... da schlaft ihr schon längst...

oder checkt mal die Handys eurer Kiddys... das ist hardcore.


Ich bin immer noch der Meinung wenn ich solche Filme seh will ich sie ganz... mit allem sehen und nicht Kastriert


Sille


Ich seh das so, die Sendezeit ist entscheidend. Um 20.15 würd ich ihn warscheinlich net laufen lassen, weil da sicher das eine oder andere Kind noch wach ist oder zumindest wach sein könnte.
Aber wenn jemand um 23 Uhr (oder später) die Glotze anmacht ist er alt genug zwischen den Kategorien zu wählen... und wenn dann "Horror" dran steht sollte er eben den Kanal auslassen. Für mich sind "Titanic", "Sissi" und "Dirty Dancing" auch Horrorfilme... trotzdem werden die gezeigt.

Auch die Kinderserien (Mangas) die z.Z. überall mittags laufen sind nicht unbedingt gegen Gewalt...

Ansonsten kann ich mich smudo und Sille anschließen!


Ich (bekennender Horrorfreak :ph34r: aber im Alltagsleben ganz umgänglich :D ) kenne den Film, hab ihn selber und finde ihn nicht schlecht - es gibt schlimmere.
Und wie Schwaller schon schreibt: die Sendezeit ist sicherlich ausschlaggebend.

Wenn man dem Genre nicht abgeneigt ist, bringt der (nicht uninteressante) Silent Hill einen sicher nicht nächtelang um den Schlaf, und wer das Genre nicht mag, guckt sich dergleichen eben nicht an, gibt ja noch genügend anderes zum Gucken.
Kinderprogramm ist dergleichen sowieso nicht. ;) Ebensowenig, wie das Spiel.

Wo käme man hin, wenn im TV nur noch Heimatfilme und flache Serien laufen würden?
:schockiert: :mussweg:


Dann werde ich ihn mir doch mal angucken.
Falls ich vorher in Tiefschlaf falle, nehme ich ihn auf.

Wer Kinder nachts vorm Fernsehn sitzen lässt, ist eh selbst schuld.
Ich kenne einige Leute, die ihre Kids samstags und sonntags früh morgens vor der Glotze parken um selbst ausschlafen zu können.
Wenn ich gelegentlich mal zu dieser Zeit durch die Kinderserien zappe, dann weiß ich mich manchmal vor Entsetzen nicht zu lassen.
Warum sollte Erwachsenen der Spaß am Gruseln verdorben werden.

Bin mal gespannt, ob es mich graust.
Ich glaube eher nicht.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 29.08.2009 18:15:37)

Wo käme man hin, wenn im TV nur noch Heimatfilme und flache Serien laufen würden?
:schockiert: :mussweg:

Zu den Öffentlich-Rechtlichen... :lol:

Bearbeitet von Schwaller am 29.08.2009 18:32:15

Ich warte gerade drauf und freu mich schon drauf und das zum dritten Mal ^_^


Interessant:
Es gibt tatsächlich eine ehemalige Bergarbeiterstadt in Pennsylvania, die wegen der dort seit Jahrzehnten unterirdisch brennenden Kohleflöze "The Real Silent Hill" genannt wird, Centralia, PA.
Vor 2 Jahren bin ich im Zuge einer Recherche über "Geisterstädte" darüber gestolpert.

Inzwischen gibt es auch bei wiki was darüber zu lesen.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 29.08.2009 22:47:09


Ich schaue den Film auch grade, aber wirklich ansprechen tut er mich nicht. naja, vielleicht kommt das "gruselige" ja noch :pfeifen:


mich haut er auch nicht um,
von gruseln kann ganz bestimmt nicht die Rede sein,
grad fand ich es höchstens leicht eklig

liefe jetzt Psycho, dann würde ich einen kleinen Moment drüber nachdenken, ob ich gleich noch unter die Dusche gehe,
aber das lässt mich kalt,
ich gestehe, es langweilt mich sogar ein wenig


Also wer den Film schon verstörend findet, dem kann ich nur stark empfehlen, sich nie die Spiele anzusehen. Denn die enthalten doch sehr viel mehr Grusel, Spannung und Horroreffekte als die Filmversion, die doch sehr entschärft wirkt. Die wirklich extrem verstörenden Spiele (Teil 1 und 3), bei denen das Spielgefühl teilweise schon echt an Psychoterror grenzt, sind übrigens ab 16, während der zweite Teil (mit weniger Grusel, weniger Monstern und weniger Terror) wegen einer- ohnehin umstrittenen -Sexszene ab 18 ist. Hab ich persönlich nie nachvollziehen können, aber soviel zur Logik der Freigaben. ;)


hab den film auf dvd und schon mehrmals gesehen und finde den nicht so schlimm und kann auch danach noch schlafen


The Fog – Nebel des Grauens ist besser ;)

Also ich habe den Film damals im kino gesehen und fand ihn auch nicht wirklich schlimm. Im Gegenteil. Besonders das Ende ist für meinen Geschmack etwas zu überdreht.

Ich kann mich Fnü nur anschließen, wem dieser Film zu viel ist, der sollte die Games dazu wirklich nicht spielen oder sehen. Wobei die Story zwar nach den Spielen gemacht ist, aber dennoch nicht viel damit zu tun hat.

Aber nach 22 Uhr ist für mich keine Uhrzeit, über die es sich lohnt zu diskutieren bezüglich Jugendschutz. Außerdem ist im Free Tv so viel geschnitten wie auch Sille schon schrieb


Ich gucke auch gerade und finde den Film nun nicht gerade
besonders gruselig :augenzwinkern:
Habe schon schlimmere Horrorschocker gesehen :ichversteckmich: :schockiert: :schrei:


anscheinend sind sie nun auch tot - oder?

nee, nee, da fand ich vorhin den Moonwalker besser


Hat keiner gesagt, daß es der beste Horrorfilm ever ist ;) , da gibt es andere... aber gut, daß Geschmack unstreitbar ist... ^_^ "Moonwalk" weil Jackson muß ich nicht haben. Bähäää... naja, bin halt kein Fan. :rolleyes:

Silent Hill ist nur der Versuch... verfilmtes Game eben. Der Soff ließe sich sicherlich weniger computerspielhaft filmisch ausarbeiten.

Besserer Horror, u. a. weil eigene Handlung, kein verfilmtes Spiel und war bis jetzt noch nicht im Free-TV, soviel ich weiß:
Sonata. Einer meiner Lieblingsfilme.


Oh mann, ich wünschte ich hätte euer kaltblütiges Gemüt.

Da wär mir in einigen Fällen geholfen gewesen und ich hätte ne Menge Lacher weniger einstecken müssen. <_<


Nun, ich glaube es gibt wirklich besseres zum gruseln.... einer meiner klassiker aus den sechzigern ist Wiegenlied für eine Leiche

Ein Film mit Bette Davis und Joan Crawford

Ich fand den schon als junges Ding einfach nur genial gemacht...

Ich bin bei Filmen nicht ganz weichgespült... Ich mag es etwas heftiger... Auch beim lesen...

Momentan habe ich ein Buch über Snaff und SM.. wahrlich nix für Leute die dünne Nerven haben ;)


Sille


Wiegenlied für eine Leiche, das war ein Film. Ich glaube ganz am Anfang, rollerte ein Kopf die Treppe runter. Da waren die Zuschauer schon mal baff. Und die unvergeßliche Betty machte das Kraut noch fett. Für die damaligen Verhältnisse sehr gut.
Aber ich glaube die Wiedersacherin war nicht die Joan Crawford. Das war ein anderer Film.


:rolleyes: Google doch mal;)


:ph34r:


Sille


Hast recht. Ich schmeiß die Filme immer durcheinander. :blumen:


den Film würde ich auch gerne noch mal sehen

wenn es mich überhaupt gruselt, dann eh nur bei Dingen, die wirklich passieren könnten,
deshalb finde ich auch Psycho immer noch spannend,
dass man von einem Psychopathen unter der Dusche mit einem Messer angegriffen wird, das kann schließlich passieren,
aber dass verkohlte Leichen durch eine Stadt tapern ist genau so unmöglich, wie dass Kuscheltiere aus ihren Gräbern auferstehen,
wenn das gut und spannend gemacht ist, dann finde ich das auch klasse,
aber gruseln kann mich so was nicht

Silent Hill fand ich streckenweise langweilig und das Blutbad am Ende fand ich wie Layara zu überdreht


Zitat (Die Außerirdische @ 30.08.2009 19:31:12)
...wenn das gut und spannend gemacht ist, dann finde ich das auch klasse,
aber gruseln kann mich so was nicht

Silent Hill fand ich streckenweise langweilig und das Blutbad am Ende fand ich wie Layara zu überdreht

Da bin ich ganz deiner Meinung. :laaangweilig:

Hab ihn mir gerade auch mal angesehen weil eure Meinungen ja doch auseinander gehen und extra die Wiederholung in der Nacht aufgenommen (da kommen ja manchmal Szenen dir früher nicht gezeigt werden). Da hatte ich mir was gruseligeres erwartet... :sabber:

Sind Rose und Sharon tot?


Ich glaube, ich erwähn einfach mal nicht, dass ich schon bei "Sleepy Hollow" ne Menge Schiss hatte und seit "The Sixth Sense" nicht mehr im Dunkeln durch die Wohnung latschen kann, was?

Ok, Sleepy Hollow hab ich später nochmal angeguckt, da gings, aber trotzdem.. :blink:


Zitat (Sille @ 30.08.2009 14:06:22)
Nun, ich glaube es gibt wirklich besseres zum gruseln.... einer meiner klassiker aus den sechzigern ist Wiegenlied für eine Leiche


Dann kennst Du bestimmt die 70er-Kracher auch: Muttertag (Mothers Day), absolut schräg, oder Freitag der 13. :rolleyes: Tanz der Teufel als "Kult".
Richtig gut gemacht, aber kein eigentlicher Horrorfilm ist Donnie Darko. Klasse Film!

Die Gänsepelle samt Jacke- überm- Kopp und Weggucken hab ich mir irgendwann völlig abgewöhnt... als ich (pathetisch ausgedrückt) den realen Blick aufs Leben bekam und feststellte: so vieles, was uns alltäglich umgibt, ist schlimmer, als es ein auch noch so gut gemachter Horrorstreifen sein kann.

Sleepy Hollow ist nicht schlecht, aber eher ein Horrormärchen mit guten Effekten.
The Sixth Sense finde ich klasse, weil hinter all dem eine Aussage und Aufgabe für den Keinen steckt. Gut gespielt / besetzt außerdem. Es gilt, eine Aufgabe zu lösen. Als das geschehen ist, hat der Kleine Ruhe und kann mit dem Erlebten gut umgehen.
Einer meiner absoluten Schocker ist Yu On, allerdings nur die Originalversion, nicht die amerikanisierte.
Da graulte ich mich sogar fürchterlich, bloß auf die dunkleTerrasse eine rauchen und dann ins Bett zu gehen... :ph34r:

Kennt wer The Call? Der erste Teil ist m. E. besser als der zweite. Den Klingelton fürs Handy habe ich mir besorgt. :grinsen: Wie schön, wenn alle anderen zusammenfahren, wenn bloß mein dämliches Handy klingelt - höhöhö... :ph34r:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 31.08.2009 02:14:25

Es geht bei guten Horrorfilmen bloß um die Bilder und die gut dazugeschriebene Handlung...
All sowas kann uns im normalen Leben kaum wirklich passieren, auch, wenn es im ersten Moment noch so "realitätsnah" scheint.
Creep ist so ein Film, da ist es aber so, daß es nicht nur die Effekte sind, sondern die (fast) Echtzeit. Den fand ich auch nicht schlecht, allerdings reicht es, ihn einmal zu gucken. Da gruselt man sich erstmal richtig, aber beim 2. Mal Gucken ist der Effekt weg. Man weiß ja, wie's ausgeht...

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 31.08.2009 02:32:23



Kostenloser Newsletter