Wer kennt diese Pflanzen mit Namen?

Neues Thema Umfrage

Hallo
ich bin nun stolze Besitzerin einer Katze aus dem Tierheim... und da einige meiner Pflanzen wie Strahlenaralie, Spindelstrauch (Euonymus), Efeu und Weihnachtskaktus, und auch meine Efeutute für Katzen giftig sind, habe ich diese vorerst Katzensicher im Hausflur deponiert. Selbst meine schöne große YUCCA Palme welche 1,70m groß geworden ist hab ich aussortiert... ;)


Nun habe ich auch noch einpaar Pflanzen auf der Fensterbank, von den ich leider den Namen nicht kenne. Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen, damit ich mich schlau machen kann, ob diese auch für Katzen giftig sind:


EDIT:
1) [IMG]http://fs5.directupload.net/images/171023/temp/kbdvv8nz.jpg[/IMG]

[IMG]http://fs1.directupload.net/images/171023/temp/9onn3i8n.jpg[/IMG]


2) [IMG]http://fs5.directupload.net/images/171023/temp/7etxlyxz.jpg[/IMG]

3)[IMG]http://fs5.directupload.net/images/171023/temp/yx2mbher.jpg[/IMG]

4) [IMG]http://fs1.directupload.net/images/171023/temp/rnonwjj4.jpg[/IMG]

5) [IMG]http://fs5.directupload.net/images/171023/temp/mbp48iz8.jpg[/IMG]

[IMG]http://fs5.directupload.net/images/171023/temp/mvytphxx.jpg[/IMG]


Vielen Dank schon im voraus für Eure Hilfe....

Bearbeitet von Apoplexy am 23.10.2017 15:19:39

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo,

irgendwie ist dir ein Fehler unterlaufen..man kann keine Bilder sehen :heul:

P.S. schau mal hier nach : http://www.zimmerpflanzenlexikon.info/

Bearbeitet von GEMINI-22 am 23.10.2017 15:01:02

War diese Antwort hilfreich?

Hallo,

Nr. 5 könnte diese sein

War diese Antwort hilfreich?

Die Bilder Nr. 1 - 4 sind nicht zu sehen und Nr. 6 k. A.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo
danke euch... wie kann man den hier Bilder einfügen???

Bearbeitet von Apoplexy am 23.10.2017 15:17:41

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (GEMINI-22 @ 23.10.2017 14:58:15)
Hallo,

irgendwie ist dir ein Fehler unterlaufen..man kann keine Bilder sehen :heul:

P.S. schau mal hier nach : http://www.zimmerpflanzenlexikon.info/

Danke dir, da werd ich mal suchen...

ich lade die Bilder mal woanders hoch....
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Pilo @ 23.10.2017 15:01:21)
Hallo,

Nr. 5 könnte diese sein

Super, danke: Nr.5 ist ganz bestimmt ein Baumfreund (Philodendron) Scandens... :blumen:

Der ist auch giftig für Katzen <_<

Bearbeitet von Apoplexy am 23.10.2017 15:23:04
War diese Antwort hilfreich?


Geschafft, alle Bilder sind nun zu sehen ... Das war ja eine schwere Geburt! B)

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Apoplexy @ 23.10.2017 14:56:26)

Müßte das Einblatt sein.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (viertelvorsieben @ 23.10.2017 15:23:40)
Müßte das Einblatt sein.

nur nicht so viel gießen :ach: meins ist eingegangen :heul:

Ich glaube die sind für Katzen nicht gut :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (viertelvorsieben @ 23.10.2017 15:23:40)
Müßte das Einblatt sein.

Vielen lieben Dank an euch beide.... ja, das ist dann ein Einblatt - Spathiphyllum.
Auch giftig für Katzen...

Jetzt wird die Fensterbank immer leerer... :(
Ja, irgendwie hat meiner auch immer mehr welke Blätter. Dann gieß ich den mal weniger. Er hängt an einer Ampel, weit oben. Aber das ist mir dennoch zu riskant mit einer Katze....
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Apoplexy @ 23.10.2017 14:56:26)

Sansiveria.

Die anderen kenne ich nicht.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 23.10.2017 15:34:25
War diese Antwort hilfreich?

Nr. 2 ist eine Grünlilie

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (viertelvorsieben @ 23.10.2017 15:31:34)
Sansiveria.

das ist eine Sanseveria (Schwiegermutterzunge)

Grünlilie

Bearbeitet von Pilo am 23.10.2017 15:36:02
War diese Antwort hilfreich?

Toll, danke euch. Das ist eine Grünlilie.
Die Sanseveria (Schwiegermutterzunge)sieht anders aus...

Diese Pflanze, also die Grünlilie finde ich nicht in der Liste der gefährlichen Pflanzen für Katzen...
Oder wisst ihr etwas gegenteiliges?

Bearbeitet von Apoplexy am 23.10.2017 15:41:55

War diese Antwort hilfreich?


Zitat (Apoplexy @ 23.10.2017 15:38:47)
Toll, danke euch. Das ist eine Grünlilie.
Die Sanseveria (Schwiegermutterzunge)sieht anders aus...

Diese Pflanze, also die Grünlilie finde ich nicht in der Liste der gefährlichen Pflanzen für Katzen...
Oder wisst ihr etwas gegenteiliges?

Meinen Katzen hat sie nicht geschadet, sie haben die ab und zu mal angeknabbert oder sich häuslich auf denen niedergelassen :sarkastisch:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Apoplexy @ 23.10.2017 15:40:22)

ist irgendein Dickblatt
War diese Antwort hilfreich?

Ja, ich dachte auch an Fette Henne.

War diese Antwort hilfreich?

Super, danke euch... ist das ein udn dieselbe Pflanze: Dickblatt und Fette Henne?

Bei meiner sind die Blätter sind so groß und rund wie bei der Fette Henne, eher wie kleine Stäbchen geformt.

Hm, Fetthenne (Sedum, Fette Henne, Fettpflanze, Fettkraut) ist giftig füt Katzen. dann also meine auch, oder?

Bearbeitet von Apoplexy am 23.10.2017 16:22:32

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Apoplexy @ 23.10.2017 15:40:22)

Könnte ein Liliengewächs sein.
War diese Antwort hilfreich?

Kann auch bestätigen dass die Grünlilie Nr.2.nicht giftig ist.

War diese Antwort hilfreich?

Die Blüte bei Nr. 1 sieht aus wie eine Inkalilie Alstroemeria.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Beby @ 23.10.2017 18:24:24)
Die Blüte bei Nr. 1 sieht aus wie eine Inkalilie Alstroemeria.

Super, danke.
Das könnte hinhauen...
Hab auch grad gegoggelt:

"Die klinische Lehrbuch für tierärztliche Techniker" identifiziert Inkalilien Pflanzen als leicht giftig für Katzen. Das aktive Toxin ist Tulipalin." :unsure:
Also muss die leider auch weg.
Sehr schade, ich fand die Blüten besonders hübsch.

[IMG]http://www.bilder-upload.eu/thumb/b468ea-1508848464.jpg[/IMG]

Bearbeitet von Apoplexy am 24.10.2017 14:33:35
War diese Antwort hilfreich?

Noch eine letzte Frage...
ich habe noch 3 Töpfe mit normalen Orchideen... sind die auch giftig für Katzen?
Ich meine ja.... :angry:


[IMG]http://www.bilder-upload.eu/thumb/97a069-1508848616.jpg[/IMG]

Bearbeitet von Apoplexy am 24.10.2017 14:41:10

War diese Antwort hilfreich?

guck doch mal hier giftige Pflanzen für Hauskatzen
Liste der für Katzen giftigen Pflanzen

War diese Antwort hilfreich?

Ansonsten wäre das Tierheim vielleicht der bessere Ansprechpartner (zumal du dort gleich alle Pflanzen vorstellen könntest). Weshalb man sich erst eine Katze anschafft und dann fragt, ob die pflanzlichen Mitbewohner giftig für die Mieze sind, muss ich aber nicht logisch finden, oder?

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Pilo @ 24.10.2017 14:53:25)

Hallo
danke, das ist ja praktisch... die Seite ist mit Bildern!

Die hätte ich zu anfangs finden müssen :lol:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Binefant @ 24.10.2017 14:55:40)
Ansonsten wäre das Tierheim vielleicht der bessere Ansprechpartner (zumal du dort gleich alle Pflanzen vorstellen könntest). Weshalb man sich erst eine Katze anschafft und dann fragt, ob die pflanzlichen Mitbewohner giftig für die Mieze sind, muss ich aber nicht logisch finden, oder?

Du, ich hatte hier eine super Hilfe udn so war es pefekt.
Die Tierheim Mitarbeiter sind sicher froh wenn man Ihnen nicht die Zeit stiehlt, zumal ein Mitarbeiter sicher nicht alle Blumen gekannt hätte.

Aber dennoch danke für deinen "hilfreichen" Tipp. :huh:
War diese Antwort hilfreich?

An alle anderen ein riesen DANKE! :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Hallo,
habe deine Anfrage eben erst gelesen.
Nr. 1 + 2 ist eine Lilie (giftig);
Nr. 3 - eine Grünlilie (gestreifte Blätter) sehr giftig für Tiere;
Nr. 4 - ein "Pfennigbaum" (Dickblattgewächs) - soll Glück bringen, wenn er gut wächst !!!
gefahrlos für Tiere, geht nicht mal mein Vogel dran :-)
Nr. 5 - Aronstab (Spathiphyllum )...... was machen die Lampionblüten(Physalis)dabei
Nr. 6 + 7 - Philodendron (giftig)
Viel Spaß mit den Pflanzen. Probier doch erst mal, ob die Katze wirklich an die Pflanzen geht, dann kannst du sie ja immer noch entfernen.
Wenn sie m a l daran knabbert, stirbt sie auch nicht gleich, vielleicht gibt´s mal Durchfall.
Die Grünlilie würde ich auf alle Fälle von der Katze fernhalten.
Herzliche Grüße

War diese Antwort hilfreich?

Nachtrag:Entgegen anderen Nutzern, die die "Grünlilie" verharmlosen:
Sie ist wirklich SEHR giftig für Tiere.

War diese Antwort hilfreich?

Weiss nur Nr.2 : Grünlilie
Und Nr. 4 : Einblatt

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Jutta-Arlett,
mich interessiert woher Du diese Meinung hast, meinen Katzen hat die Grünlilie nie geschadet auch wenn sie mal dran geknabbert haben.
Allerdings ist die Grünlilie ein Luftreiniger und wird z.B in einem Raucherhaushalt den Nikotindunst speichern. Dann könnte es gefährlich werden weil dann die Schadstoffe aus der Luft konzentriert sind.
Also in einem normal sauberen Nichtraucherhaushalt besteht keine Gefahr.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Jutta-Arlett,
mich interessiert woher Du diese Meinung hast, meinen Katzen hat die Grünlilie nie geschadet auch wenn sie mal dran geknabbert haben.
Allerdings ist die Grünlilie ein Luftreiniger und wird z.B in einem Raucherhaushalt den Nikotindunst speichern. Dann könnte es gefährlich werden weil dann die Schadstoffe aus der Luft konzentriert sind.
Also in einem normal sauberen Nichtraucherhaushalt besteht keine Gefahr.

War diese Antwort hilfreich?

sorry für's doppelt moppeln, kann leider das Doppel nicht mehr entfernen.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo, ich freue mich für Dich, dass auch Du einer Tierheimkatze ein neues Zuhause gegeben hast: Falls es eine "normale" Hauskatze ist, brauchst Du Dir kaum Sorgen wegen der Grünpflanzen machen, die wissen, was sie fressen dürfen und was nicht. Ansonsten auf jeden Fall alles entfernen, was beim Schneiden von Blüten oder Blättern Flüssigkeit absondert, z. B. Alpenveilchen, Weihnachtssterne (unser Frido hat sie zwar auch abgepflückt, aber nicht gefressen, hat ihm nichts getan!)). Liebe Grüße Rica

War diese Antwort hilfreich?

Das erinnert mich wieder daran, wie ich froh ich bin, keine Katzen mehr zu haben :party:

War diese Antwort hilfreich?

Alle Milchgewächse sind giftig für Katzen, also alle Pflanzen, bei denen beim Abbruch von Stängeln oder Blättern eine milchige Flüssigkeit austritt.

Die Grünlilie ist meiner Erfahrung nach nicht giftig. Im Gegenteil, sie wird von Katzen gerne angeknabbert, wenn kein Katzengras vorhanden ist. Ich habe seit 40 Jahren Katzen und es hat noch nie einem Tier geschadet. Allerdings, wie @waage191045 schon schreibt, sollte man in Raucherhaushalten vorsichtig sein und den Tieren keine Grünlilie zum knabbern anbieten.

Sehr schön beschrieben ist es hier: Grünlilie für Katzen

Bearbeitet von Drachima am 29.10.2017 15:01:54

War diese Antwort hilfreich?

Hallo, also das erste Bild ist auf jeden Fall eine Lilienart - könnte eine Orientalische Lilie sein
das zweite ist wie bereits erwähnt eine Grün - bzw. Wasserlilie.
Ich habe die Erfahrung gemacht das nicht jede Katze gleich darauf reagiert. Manchen macht es nix wenn sie davon fressen und andere bekommen Durchfall. Und wie auch schon erwähnt Katzen wissen meist selbst was sie fressen dürfen oder nicht. Das Problem für das Frauchen ist das die angeknabberten Pflanzen halt nicht ehr schön aussehen und es wieder eine Zeit braucht bis sie sich von solchen Attacken erholt haben. Meine letzte Katze
hatte es auf all meine Grünpflanzen abgesehen im besonderen auf meine Drachengraspalme - der meine besondere Liebe gilt - zumal ich sie letzte Weihnachten zum Blühen gebracht habe. Nach dem Angriff von Kater Moses sah sie aus als wäre ein Hurrikan drüber gezogen.
Kater Samu hatte mal vom Elefantenbaum geknabbert und wurde darauf sehr krank.
Man muss es sich gut überlegen bevor man sich eine Katze nimmt. Wie wir ja alle wissen sind sie sehr eigenwillig
und nehmen sicher keine Rücksicht auf unsere geliebten Pflanzen

War diese Antwort hilfreich?

Ich hätte die Katze aussortiert!

War diese Antwort hilfreich?

Euch allen nochmal ein Dank für Eure Hilfe.
ich hatte zuvor eine 21jährige Katze und die interessierete sich nichtmehr für Pflanzen da sie leider auch nicht mehr auf die Fensterbank hochkam. Aber die neue Katze aus dem Tierheim ist mit ihren 3 Jahren schon wesentlich fideler unterwegs :)

ich habe soweit alles an Pflanzen entfernt (vorallem die Milchgewächse wie Gummibaum, etc), hab jetzt noch einpaar Töpfe Kriechende Schönpolster (Callisia repens) auf der Fensterbank und den rest verkaufe ich dann über ebähKleinanzeigen...
ich will da auch kein Risiko eingehen, da die kleine (Britisch Kurzhaar) sowieso schon Herzkrank ist.
Ich könnte mir höchstens etwas von der grünlinie in eine Pflanzenampel tun und hoch hängen, aber das überleg ich mir noch....

Auf jeden Fall hat mir eure Hilfe sehr geholfen! :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage