Zerkratzter Holzfußboden


Habe 2 stürmische Katzen, die desöfteren durch die Wohnung preschen, dabei hinterlassen sie auf unserem leider sehr empfindlichen unlackierten Holzfussboden böse Kratzer. Muß ich die Böden gleich neu abziehen lassen, oder was kann man gegen vorhandene Kratzer tun?????
Vielen Dank für Eure Hilfe...Suse


Tja, Suse... wo Katzen "hobeln", da fallen Späne :blink: !

Du wirst den Boden irgendwann am besten schleifen und hartversiegeln lassen müssen- zumindest auf der "Hauptrennstrecke". Um für das teure Geld auch wirksam bei wegzukommen, laß Dich im Parkettstudio beraten.

Unversiegelte Holzböden gut wachsen und bohnern, das macht sie etwas unempfindlicher und ist besser für's Holz.


Das Problem hatten wir auch mit unserem Hund. Es gibt im Baumarkt Holzpaste, mit der man kleinere Kratzer ausbessern kann. Da wir einen sehr weichen Holzboden haben, haben wir Laminat drüber verlegt, auch ne Lösung, die kratzt der Hund so schnell nicht auf (am Anfang war es etwas gewöhnungsbedürftig, Leica ist mehrmals vor lauter schnell-schnell gegen Türen und Wände geknallt, weil der Laminat nicht so schön bremste, wie der Holzboden :lol: )


... aber selbst die dümmsten Tiere sind durchaus lernfähig, Housi:
Seit wir umgezogen waren und glattes Parkett überall liegt, bewegte sich unsere Lady nach etwa 4 Wochen Übungszeit recht gesittet :lol: :lol: :lol:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 19.09.2005 23:54:21


*g* Das habe ich auch erlebt. Die Rennstrecke ging durch den langen Wohnungsflur durch das Wohnzimmer auf das Fenster zu. Nachdem der Teppich raus und die Fliesen drin waren, wurde der Bremsweg wesentlich länger. :lol:
Und "Pong" wieder mit dem Hintern gegen den Heizkörper. Die Hauptrennstrecke wurde dann auf die Rückenlehnen von der Ledergarnitur verlegt. :(

Also entweder brauchst Du etwas "griffiges" wie Teppiche oder Du musst den Boden durch Versiegelung gegen die Krallen schützen. Ein Leben mit Katzen ist ein Leben mit Kompromissen. :)


Zitat (HSommerwind @ 20.09.2005 - 09:48:57)
*g* Das habe ich auch erlebt. Die Rennstrecke ging durch den langen Wohnungsflur durch das Wohnzimmer auf das Fenster zu. Nachdem der Teppich raus und die Fliesen drin waren, wurde der Bremsweg wesentlich länger. :lol:
Und "Pong" wieder mit dem Hintern gegen den Heizkörper. Die Hauptrennstrecke wurde dann auf die Rückenlehnen von der Ledergarnitur verlegt. :(

Also entweder brauchst Du etwas "griffiges" wie Teppiche oder Du musst den Boden durch Versiegelung gegen die Krallen schützen. Ein Leben mit Katzen ist ein Leben mit Kompromissen. :)

EIN WAHRES WORT VOM SOMMERWIND! :D :D


Kostenloser Newsletter