Gemüsesuppe: Was werft ihr rein?


Es ist Erntezeit deshalb Gemüsesuppenzeit ;) ohne Fleischbrühe :pfeifen:

Gibt es Morgen bei schönen Wetter im Garten.

1½ Liter Wasser
5 Karotten 5 Kartoffeln 1-2 Handvoll Bohnen 2 Kohlrabi 1 Sellerie 1 Broccoli 3 Zwiebeln 2 Handvoll Erbsen 2 Stangen Lauch 2 Petersilienwurzeln ein wenig Maggikraut (Liebstöckel) und Petersilie, ein paar Knoblauchzehen wer mag.

Gewürze: Pfeffer,Salz,Muskatnuss,3 Lorbeerblätter frisch oder getrocknet.

Zuerst das Gemüse waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden, die Zwiebeln klein hacken. Das ganze Gemüse in 1½ Liter kochentes Wasser gegeben und ca. ½ Stunden köcheln lassen bis das Gemüse bissfest ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss die Suppe abschmecken.Petersilie erst zum servieren darüber streuen.

Die Mengenangaben sind variabel.
Was der Garten anzubieten hat, kommt in den Suppentopf. :lol:

Wer mag kann noch Nudeln,Frittaten (Pfannkuchen) in Streifen,Fleischbällchen oder Würstchen zugeben aber ich finde pur schmeckt sie am besten :sabber:

Bearbeitet von wurst am 26.09.2009 19:35:15


in die Gemüsesuppe fein, gehört bei mir auch Fleisch mit rein...(alles was sich reimt ist gut) :)


Statt dem Broccoli nehm ich lieber Blumenkohl .


Meine superleckere mediterrane Gemuesesuppe:
2 mittelgrosse Kartoffeoln,1/4 kleinen Kohlkopf
1 grosse Moehre
1 Zwiebel
wer mag, 1 Zehe Knofi
alles wuerfeln und in Olivenoel sanft anduensten.

Eine Dose gehackte Tomaten darueber und mit kochendem Wasser so auuffuellen, wie einem die Konsistenz passt.
Das ganze mit Oregane (oder was immer Ihr moegt), Salz, Pfeffer, einem TL Zucker, etwas Tabasco wuerzen und ca 1/2 bis 3/4 Stunde sanft koecheln lassen. Ein kleiner Schuss Balsamico schadet auch nicht.
Abschmecken und mit knusprigem baguette servieren. Es schmeckt auch sehr, sehr lecker, wenn man frischen Parmesan da so reinhobelt. Hmmmm...
Und die Suppe laesst sich gut einen Tag vorher zubereiten und eignet sich bestens zum Einfrieren.
Gibts bei uns mindestens einmal die Woche, sommers wie winters. Schmeckt einfach immer.


Fleisch ist mein Gemüse ...............
irgendwo habe ich das schon mal gehört ?!

und das soll wirklich schmecken ?


Na ja, ich esse auch supergerne Fleisch, aber ich finde, in einer guten Gemüsesuppe ist der Fleischgeschmack zu dominant, da lasse ich es dann auch weg.

Was ich noch gerne in der Gemüsesuppe mag, sind Butterrüben und Schwarzwurzeln. Und rote Bete, aber dann ist es schon fast ein Borschtsch (was eine meiner Lieblingssuppen ist)


Zitat (supermann @ 26.09.2009 20:38:52)


und das soll wirklich schmecken ?

Du und Nachi seit wohl ein wenig Kn :unsure: rr und Ma :unsure: gi geschätigt,
zuviel davon führt zu Geschmacksverirrungen. :wacko:
Also husch,husch zurück zur Natur :lol:

Zitat (wurst @ 26.09.2009 21:16:00)
Du und Nachi seit wohl ein wenig Kn :unsure: rr und Ma :unsure: gi geschätigt,
zuviel davon führt zu Geschmacksverirrungen. :wacko:
Also husch,husch zurück zur Natur :lol:

mein Maggi ist...Levisticum officinale

Zitat (Nachi @ 26.09.2009 21:23:38)
Levisticum officinale

Google sagt, das maggisch auch gerne :sabber:

Maggi mag ich auch gerne...aber nur aufs frischgekochte weiche Fruehstuecks-Ei, oder auf einen fischen Toast mit hartgekochtem ei drauf. da MUSS Maggi.


Was ich noch gerne ,aber nur in den Teller gebe, etwas geraffelten
Käse. Mmh, der schmilzt so schön und zieht Fäden. :grinsen:


Ohhh Gemüsesuppe ich liebe sie...

jedoch hab ich dafür kein Rezept. Weil ich einfach drauf loskoche. Zuerst schau ich welches Gemüse da ist (oder eventuell noch dazu gekauft werden muss) und dann gehts schon los.

Gemüse putzen schneiden ab in den . Wasser dazu, Gewürze rein (auch frisch geschnittene sind da dabei) Knoblauch press ich auch rein und lass das kochen .

Zum Abschluss hackeich noch Zwiebel lass diese anrösten, staube mit Mehl und geb das in den Topf.


Wir bekommen heute Gäste und dar ist u.a Gemüsesuppe angesagt.
Allerdings mit Bouillonbrühe.
Sonst alles was der Garten wirft kommt im Topf.


Ich esse auch sehr gerne Gemüsesuppen ,bin aber leider die einzige von uns.
Meine Gemüsesuppe...
Möhren
Kohlrabi
Kartoffeln
Blumenkohl
gern auch ein schönes Stück Beinscheibe mit rein :sabber:
ich stampfe alles etwas an,also nicht richtig matschig aber stückig mag ich die Suppe nicht und zum Schluss wird ein kleines Stück Butterund frische Pertersilie mit drangegeben...wegen dem leckeren Geschmack :pfeifen:
GG schnippel ich dann meißtens noch paar Geflügelwiener rein.

Müsste ich eigentlich auch mal wieder machen.....kriegen die Jungs halt was anderes....Miracoli oder so ^_^

LG Fenjala


Ich mag die am liebsten auch püriert, also Gemüsecremesuppe. :) Lecker!


Ich wollte heute auch Gemüsesuppe machen. Wo ich das hier so lese werde ich mal ein paar Sachen ausprobieren :)


ich liebe gemüsesuppe....
...am liebsten mit totem tier drin (huhn oder rind :sabber: .

ernsthaft, ich ess auch die vegetarische variante, aber bevor das zeug auf meinem teller landet muss das ganze klar und absolut stückchenfrei sein. das muss man theoretisch mit einem strohhalm einsaugen können.
alles gemüse das innerhalb des tellers landet wird geflissentlich ignoriert und wandert in den müll


Gemüsesuppe?

Da kommt bei mir alles dran, was Wurzeln hat, pikant nach Gemüse schmecken kann und was ich entweder käuflich erwerben kann oder aus Nachbars Garten kl**** kann..... rofl

Leichtes Gemüse mit Fisch:


Fischbrühe erhitzen, Gemüschen rein (Erbsen, Karotten, ein Zwiebelchen, Zucchini (die ich eigentlich net mag), Gurke, Paprika, etwas Brokkoli, oder was auch immer). Nach fünf, zehn Minuten den runterschalten. Wenn das Süppchen nicht mehr kocht, Stücke von Fischfilet (Seelachs, Scholle, Forelle, eigentlich egal, was. Interessant ist ganz frischer Aal, auch heimische Süßwasserfische) hinein in die Suppe und zwhn Minutwen ziehen lassen. Währenddessen abschmecken mit Salz, Pfeffer und einem kleinen Schluck Weißwein. Davon aber gaaaanz wenich. Und kurz vor dem Servieren frischen, kleingehackten Dill rein.


Gruß

Abraxas


Alles bloss kein Sellerie !

Fleisch kann man dann extra reichen.


Ich mag auch keine Sellerie... Ich frag mich, wer sowas erfindet...
Aber Gemüsesuppen sind wirklich was tolles. Vorausgesetzt man hat einen eigenen Garten, ansonsten ist es einfach zu teuer, das ganze Gemüse zu kaufen. Dann doch die farbenfrohen Knorr-Suppen. :o)


Zitat (Tiny_Lilly @ 08.10.2009 10:01:42)
ansonsten ist es einfach zu teuer, das ganze Gemüse zu kaufen. Dann doch die farbenfrohen Knorr-Suppen. :o)

Teuer ist doch lediglich die Knorr- oder Maggi- Plörre! Deine Rechnung geht mir nicht ganz auf.

Wenn ich für eine vierköpfige Familie eine Gemüsesuppe koche und ein wenig auf Angebote schaue, muß ich doch weniger Geld ausgeben, als für das bißchen Salz und Geschmacksverstärker in Tüten. Mal ganz davon abgesehen, daß mein Süppchen gesünder ist und die Leute hinterher satt sind. ;)

Zitat (Heiabutzi @ 08.10.2009 10:11:20)
Teuer ist doch lediglich die Knorr- oder Maggi- Plörre! Deine Rechnung geht mir nicht ganz auf.


Genau butzi ;)
Einfach am Samstag um 17-18 Uhr in den Supermarkt gehen ZB. aldi da bekommt man für 2 € soviel Gemüse das es für einen Großen Topf reicht :rolleyes: und weiß was drin ist :P
Tütensuppen:Lecker B)
Aber was habt ihr alle gegen Sellerie?
Gibt doch Tinte auf den Füller :pfeifen:
Da läuft der Mann nochmal so gut ;)

Zitat (wurst @ 08.10.2009 13:37:08)
Einfach am Samstag um 17-18 Uhr in den Supermarkt gehen

Muss man noch nicht mal am Wochenende machen, geht auch unter der Woche kurz vor Ladenschluß.
Beispiel: Ich war Anfang der Woche gegen kurz nach 19 Uhr im Lidl bei uns, und im Gemüsebereich hing neben fast jedem Korb ein rotes Schild. Kohlrabi 14 Cent, Möhren 1 kg 39 Cent, Poree 69 Cent/kg, Rosenkohl 49 Cent/kg, Brokkoli billiger, Blumenkohl auch. Da ist man doch schon da. Ein Riesentopf Suppe für knapp über nem Euro.


Edit: wurst: Sellerie? Knollensellerie liebe ich, Staudensellerie hasse ich wie die Pest. Keine Ahnung warum, aber ich schmecke das usselige Zeug überall raus. :rolleyes:

Bearbeitet von Bierle am 08.10.2009 13:44:31

Was ich von Tütensuppen halte, wisst ihr ja.
Was aber den Einkauf von Gemüse angeht, so hab ich selten die Möglichkeit, die "Reste" der Supermärkte zu kaufen.

Ob da der Vitamingehalt allerdings so "gut" ist, wage ich zu bezweifeln. Gemüse, welches die Supermärkte zu Schleuderpreisen verramschen, ist mit Sicherheit schon viele Tage alt.

Da lohnt es sich eher, Gemüse tiefgefroren im Angebot zu kaufen. Denn das wird erntefrisch eingefroren und verliert nur wenig Vitamine.



Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 08.10.2009 17:51:41)

Ob da der Vitamingehalt allerdings so "gut" ist, wage ich zu bezweifeln. Gemüse, welches die Supermärkte zu Schleuderpreisen verramschen, ist mit Sicherheit schon viele Tage alt.

Da lohnt es sich eher, Gemüse tiefgefroren im Angebot zu kaufen. Denn das wird erntefrisch eingefroren und verliert nur wenig Vitamine.



Gruß

Abraxas

Nu ja, wenn ich mir den runtergesetzen Salat beguckt habe, so war der garantiert frisch. Keine Spur welk, frische Schnittkante.

Und es war ja Montag, nach nem Feiertag am Samstag, das Gemüse wäre also 3 Tage alt, und die restlichen Zeit des Tages vorher z7um normalen Preis verkauft worden, das muss man nicht glauben. Gerade bei Discountern geht so viel Gemüse und Obst "über die Theke", da ist bei uns abends oft alles leer, da gibt es schlicht keine Reste für den nächsten Tag


Zumal ich ehrlich gesagt bei uns noch nie TK-Gemüse _im Angebot_ gesehen habe, das macht bei uns anscheinend kein Supermarkt

Bierle, ob ich mir da so sicher wäre? Kühlhäuser halten heuzutage Gemüse sehr lange frisch, welke Stellen werden weggezüchtet und einen frischen Anschnitt kann man mit einem einfachen Messer machen.

Ich selber nehm ja auch relativ wenig Tiefkühlware, wenn, dann, weil da bevorzugt junge Damen zugange sind (die ja meist Fertiggerichte kaufen müssen :pfeifen: ), dann seh ich aber ab und zu auch Sonderangebote.

Es hätte für mich wenig Sinn, einen "frischen" Blumenkohl zu kaufen. Die Menge stimmt einfach nicht. Also, ein Beutel tiefgefrorene Blumenkohlröschen ist für mich sinnvoller, einfach, weil ich meine Menge dosieren kann. Und - frischer ist der tiefgefrorene allemal.

Erbsen, Bohnen und dergleichen kann man außer auf dem Markt kaum frisch kaufen. Und wenn, dann zu Preisen, die jeden Rahmen sprengen. Da gibts kaum eine Alternative für TK-Ware.

Selbst bei Spinat greif ich mittlerweile lieber zu TK-Ware als zum frischen. Natürlich nicht zu dem Glutamat-versauten mit dem "Blubb", sondern ungewürzt und meist Blattspinat.

Also, mein Fazit: ich lass die Finger von Ware, die zum Schleuderpreis "schnell" weg muss, weil sie sonst nicht verkauft werden kann.


Gruß

Abraxas


Der einzige Fehler, denn man bei Gemüsesuppe machen kann ist, man kocht sie zu "dick". Weniger ist mehr. Da kommt kein Aroma auf. Ich glaube der Harald Schmidt hat mal bei Bio eine Kartoffelsuppe gekocht- mit 4 Kartoffel, wo ich 8 genommen hätte. Habe es ausprobiert und es ist wirklich besser. Seitdem mach ich sie etwas dünner. Hat auch den Vorteil, das man bei denn Zutaten nicht ganz so auf´s Geld schauen muß, da man weniger braucht.


hühnersuppe


Was hat Hühnersuppe mit Gemüsesuppe zu tun? Klar, in ne ordentliche Hühnersuppe kommt auch Gemüse rein, aber ne reine, gute Gemüsesuppe kommt ohne Fleisch aus.


Gruß

Abraxas


Also meine Gemüsesuppe heißt Rumlag. Man schmißt halt alles rein was rum lag.
Rein muß in jedem Fall Kartoffel, Speck und Mettwürstchen. Ansonsten alles was in Holland auf dem Markt preiswert ist.
Meine Kinder mögen die Gemüsesuppe gerne püriert, mein Mann unpüriert und ich mags gerne halb und halb. :wub: lecker...
Ich glaub ich koche mal wieder Gemüsesuppe!


Also bei mir hängt es davon ab was in der Frische Abteilung im Angebot ist an ich

verwende auch wie hier schon erwähnt Produkte z.b wie Rosenkohl oder

Blumenkohl,Bohnen aus der Tk Ateilung.

Fleisch muss für mich einfach rein aber auch hier decke ich mich mit Angeboten

ein und taue es mir je nach gebrauch auf. :D


Zitat (Ela04 @ 15.10.2009 16:02:10)


Fleisch muss für mich einfach rein

Kein Problem ;) einfach frische rohe Bratwürste portionsweiße aus dem Darm direkt in die Suppe ausstreifen und etwas ziehen lassen,fertig ist die Fleischeinlage geht auch in Nudelsuppe :sabber:

Danke für den Tipp bin auf so eine Idee noch nicht gekommen.
Habe das zwar schon mal Kugeln daraus für eine Soße für Nudeln gemacht.
Aber daran habe ich noch nicht gedacht.
LG


Gerade im Moment ist Kürbiscremesuppe so angesagt. Lecker, aber meistens wird im Endeffekt püriert.

Wenn ich Suppe zum Sattessen haben will, muss ich irgendwelche Stücke kauen und runterschlucken können.

Ich habe Kartoffel-, Karotten- und Hokkaidokürbis-Stücke mit Zwiebelspalten und Öl im großen Topf kurz angedünstet, Gemüsebrühe und eine Dose stückige Tomaten dazu. Dreiviertel Stunde köcheln.

Gewürzt neben Salz und Pfeffer mit etwas Knobipulver, Zucker (net wenig), Weißweinessig, bisschen Currypulver und Petersilie.

Dann: Creme-fraiche :sabber:

Hmm, gerade die Kürbisstücke kauen ist für mich lecker - ähnlich wie schön gekochte Kartoffeln und doch etwas anders.

Grüßle, Daddel :blumen:

Edit: und eine tolle Farbe hat die Supp'! :)

Bearbeitet von Daddel am 15.10.2009 19:57:40


Ich bin eigentlich kein großer Gemüsefreak -_- , Gemüsesuppe mag ich gern, aber nur ganz fein püriert, damit ich nicht mehr sehe was ich da esse. Und ich mach da dann auch alles rein was es grad so gibt.


Fleisch in ner Gemüsesuppe find ich voll eklig.

Genau wie in Erbsensuppe.

Die Bratwurstbällchen gehen vielleicht gerade noch oder ein Würstchen separat dazu reichen, aber wenn Fleisch in der Suppe mitgekocht wird, dann schmeckt sie nicht mehr nach Gemüse.


Meine Gemüsesuppe:

ein schönes Stück fettarmes Rindfleisch klein würfeln ( so ca. 300 gr. ). Das Fleisch brate ich im mit etwas Öl scharf an. Wenn das Fleisch gebräunt ist gebe ich einen Beutel gefrorenes Suppengemüse ( Karotten, Erbsen, Rosenkohl und Blumenkohl ) dazu. Dazu gebe ich noch klein gewürfelte Kartoffel dazu. Dann mit Fleischbrühe aufgießen.
Das Ganze ungefähr 15 Minuten ( ich warte immer bis der erste Ring hochkommt und schalte dann den Herd aus ). Eventuell nochmals nachwürzen.

Fleisch muss bei uns unbedingt drin sein, im Notfall gingen auch Wiener, aber Fleisch ist besser !.


Ich halts auch - wie immer mit dem Sahnehäubchen. Man kann zwar ne Gemüsesuppe ohne Fleisch machen, aber am Besten kommt immer noch n ordentliches Stück Fleisch rein. Und da bin ich auch Rindfleischfan. Stück hohe Rippe (mit Knochen, den braucht man fürs Aroma), Beinscheibe oder Markknochen. Das Gemüse, was dann reinkommt, ist fast egal, nur eins: höchstens zehn Minuten kochen. Das Gemüse muss Biss haben.



Gruß

Abraxas


in gemüsesuppen kommt bei mir meißtens beinscheibe mit rein oder wie wurst gesagt hat....fleischklößchen aus frische bratwurst in die suppe drücken.
heute gab es gelbe erbsensuppe mit fleisch....das gab wieder lange zähne :wacko: ich krieg sie an gemüsesuppen und eintöpfen einfach nicht dran wenn dann nur nudelsuppen mit einlage :keineahnung:



Kostenloser Newsletter