Tapezieren: ...noch nie gemacht!!!


Hallo zusammen!

Unsere Wohnungssanierung ist jetzt soweit abgeschlossen .Nun geht es ans renovieren.
Meine Frage : wie klebt man Tapeten an die Wände?Muß ich da irgendwas beachten?

Es sind Rauhfasertapeten und ich habe Spezialkleister.Hoffe das das richtig ist .Ein Bekannter von mir meine ich müsse Tapeten Auf Stoss kleben .Was heißt as .Habe kein Plan .Kann jemand mir helfen ? :huh:


Hallo Inselmama, auf Stoss kleben heißt, nicht übereinanderkleben.
Jede Tapete wird anders geklebt( Steht auf der Verpackung). Bei Vliestapete, z.B. wird nicht die Tapete sondern die Wand eingestrichen. Wo hast Du denn die Tapete her. Frag doch mal im Laden nach. Viel Glück beim Tapezieren. :blumen:

Bearbeitet von Rumburak am 14.11.2009 10:57:44


Wie tapeziert man?

man misst erst mal die Höhe und die Breite der Wand aus, die zu tapezieren ist und berechnet, wie viele Bahnen man überhaupt zuschneiden muss. Die Länge sollte ein paar Zentimeter länger sein als man's eigentlich braucht, bei Tapeten mit Rapport (Mustertapeten) muss außerdem berücksichtigt werden dass das Muster immer aneinanderpasst.

Dann wird der Kleister angerührt und nach der nötigen Quellzeit auf die Rückseite der Tapetenbahn gestrichen. Nun die Tapeten zusammenlegen: von der Oberkante ein Drittel runter, von der Unterkante zwei Drittel rauf. Bisschen einweichen lassen, am besten gleich drei Bahnen oder so einstreichen. Dann etwas Kleister auf die Wand, die erste Bahn nehmen und oben an die Wand anlegen (natürlich vorher die Oberkante wieder auffalten). Etwas oben überstehen lassen. Möglichst senkrecht ankleben (ein Lot kann hilfreich sein), mit einer Bürste anbürsten. Sorgfältig nach unten weiterbürsten, dabei die Unterkante aufklappen und am besten etwas von der Wand entfernt halten (lassen- Helfer sind nie verkehrt). An der Oberkante mit einem Messerrücken den Übergang zur Decke markieren, mit einer Schere sorgfältig abschneiden und wieder an die Wand bürsten. Es gibt auch spezielle Tapetenschienen, mit denen es noch leichter geht. Genauso die untere Kante passend schneiden.

Wenn die erste Bahn hängt, kommt die zweite dran: genauso ankleben wie die erste, dabei drauf achten dass sie bündig an die erste Bahn geschoben wird ("auf Stoß" heißt direkt drangeschoben, manchmal klebt man auch "überlappend", d. h. die zweite Bahn wird einige Millimeter über die erste geklebt). So fortfahren bis alles tapeziert ist.

Bearbeitet von Valentine am 14.11.2009 10:57:51


Hier findest Du sicher was... :pfeifen::pfeifen::pfeifen:

Hallo Rumburak!
Kann man bei dicker Tapete auch nur die Wand einkleistern oder muss ich die Tapete auch noch einkleistern? Danke für die Antwort!


Zitat (Maeusebaer @ 30.12.2009 18:57:43)
Hallo Rumburak!
Kann man bei dicker Tapete auch nur die Wand einkleistern oder muss ich die Tapete auch noch einkleistern? Danke für die Antwort!


Im Prinzip kannst du bei jeder Tapete die Wand einkleistern,
wenn bei den Verarbeitungshinweisen eine Weichzeit steht,
dann kannst du die Tapete mit einem Schwamm o. ä. anfeuchten, zusammenlegen und weichen lassen.
Legst du "normale" Tapeten trocken auf die eingekleisterte Wand, dann weicht die nach, und du hast die schönsten Gebirge in der Wand ;)
Bei Vliestapete braucht man das nicht. :blumen:

Und immer schön dran denken: Fenster und Türen solange geschlossen halten, bis die Wände völlig trocken sind. Zugluft kann dazu führen, daß die Nähte später auseinanderklaffen!



Kostenloser Newsletter