Boxen: interessiert sich vielleicht noch jemand


Hu hu, intressiert sich vielleicht jemand in diesem Forum auch noch für BOXEN ?
Hat jemand den Kampf Alexander Sipos gegen Steve Walker gesehen ?
War ja schon nach 53 Sekunden in der dritten Runde vorbei.So besonders finde ich den Boxstil von Sipos nicht, erinnert mich ein bißchen an das Phantom Ottke.
Im Fernsehen ist es sowieso sch***e , genau wie beim Fußball fehlt einfach die Stimmung/Atmosphäre der Arena.
Den Kampf von W. Klitschko gegen Samuel Peter habe ich leider verpasst, muß ja gigantisch gewesen sein; super 12 Runden wurden den Zuschauern geboten.
Schwergewicht ist schon etwas besonderes, vor allem wenn man diese wundervollen ästätischen durchtrainierten Körper und diese wahnsinns Kraft in Action sieht.
Ex-Weltmeister Henry Akinwande gegen Tipton Walker, eine Augenweide leider auch nur auf dem Bildschirm.
Aber am 1.10 werde ich mir den Russischen Riesen Nikolai Valuev gegen Larry Donald live angucken, bin mal gespannt wer ausscheidet.


Ist nicht gerade ein Boxer an den Folgen des letzten Kampfes gestorben ? Ich mag den "sport" nicht :huh:


Zitat (murphy @ 25.09.2005 - 18:21:59)
Ist nicht gerade ein  Boxer an den Folgen des letzten Kampfes gestorben ? Ich mag den "sport" nicht  :huh:

ich weiß und es ist sehr traurig, manche sagen ja auch bezahlte Körperverletzung dazu.
Aber bei anderen Sportarten sind auch schon viele Sportler gestorben, bzw. verunglückt.Autorennen ( bei den heutigen Konstruktionen der Boliden nicht mehr) aber immer noch gefährlich, oder Speedbootrennen, Bergsteigen, usw....,wenn man sich dazu Statistiken ansieht steht der Boxsport bestimmt nicht an erster Stelle.
Es kann jeder Sport durch einen unglücklichen Umstand zum Tod führen.
Habe auch schon von einem Angler gelesen, der beim Einkeschen das Gleichgewicht verloren hat, ist dann ins eiskalte Wasser gefallen und an den Folgen eines Herzschlages verstorben, er hätte auch von einem Hai gefressen werden können, das ist nun mal traurig, aber Unfälle passieren nun mal.Je provozierender und gefährlicher eine Sportart ist um so reizvoller ist sie halt für MANCHE.

Bearbeitet von Nyx am 25.09.2005 18:50:41

außerdem wissen die Sportler ja, was passieren kann, da hält sich mein Mitleid etwas in Grenzen.


hab noch nie viel von Boxen gehalten, in der schule wird einem verboten sich zu hauen und dann macht man es den Kindern auch noch vor. Ok es gibt sicher schlimmeres als Boxen im Fernsehn zu guggen aber es ist nix für mich. Muss nicht umbedingt schweiß nasse Typen mit blutenden nasen sehen. Aber ich bin eh nicht so der Sportfan. Höchstens Denksport :D


Farbe beim trocknen zugucken ist für mich spannender als so ein Boxkampf. Und ob boxen unter Sport fallen sollte, sei mal dahingestellt.


übrigens schau ichs mir gelegentlich auch gern an...


Zitat (Kiki.E @ 25.09.2005 - 18:47:33)
hab noch nie viel von Boxen gehalten, in der schule wird einem verboten sich zu hauen und dann macht man es den Kindern auch noch vor. Ok es gibt sicher schlimmeres als Boxen im Fernsehn zu guggen aber es ist nix für mich. Muss nicht umbedingt schweiß nasse Typen mit blutenden nasen sehen. Aber ich bin eh nicht so der Sportfan. Höchstens Denksport :D

Boxen ist eine Art von Denksport, man muß sich schon genau und schnell überlegen wie und wo man den nächsten Schlag ansetzt und das gleichzeitig durch perfekte Beinarbeit kombiniert und die Deckung darf auch nicht fehlen.
Sipos hat durch einen technischen K.O. gewonnen und diese Technik muß man erst einmal beherrschen, dazu gehört viel denken....
Übrigens vewechselst du Boxen bestimmt mit den Rocky-Filmen, bei stark blutenden Wunden wird der Kampf abgebrochen.

Bearbeitet von Nyx am 25.09.2005 19:01:44

ich finde nicht das Boxen Denksport ist die meisten haben doch eh immer nur ein paar Techniken drauf und das wars dann auch schon.
Wenn ich Boxen mit einem Rockyfilm verwechsle, dann hat das aber auch der Boxer gemacht der vor kurzem gestorben ist. Auch wenn das nicht so häufig vorkommt. Aber nach jedem Boxkampf bekommt man mit das wieder ne Nase gebrochen ist oder wie auch schon bei einem der Klitschkos eine Platzwunde über dem Auge usw.
Ich selber hab auch schon Kampfsport gemacht (Tea kwon do) und hab auch bei wettkämpfen mit gemacht, aber das ich da sonderlich viel nach denken musste, wie ich wann schlagen muss. Hab einfach drauf gehaun wos mir möglich war, ok vielleicht bin ich deshalb auch kein Weltmeister oder so


-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bearbeitet von Nyx am 02.01.2006 21:15:52


Zitat (Nyx @ 25.09.2005 - 20:03:55)
Leidenschaft

wär ja nun bei mir zuviel gesagt. Aber wie schon erwähnt, schau ichs mir manchmal gerne an. Aber anscheinend assoziieren doch viele das Boxen mit dummem Sich-Prügeln (was es ja auch sein kann).

Welche Art von Schwertkampf machst du denn?

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bearbeitet von Nyx am 02.01.2006 21:14:15


hatte eher an Kendo gedacht...muss mich mal über diese Art des Schwertkampfes schlauer machen.


Zitat (Apsyrtides @ 25.09.2005 - 18:45:50)
außerdem wissen die Sportler ja, was passieren kann, da hält sich mein Mitleid etwas in Grenzen.

Das ist auch nicht mein Problem. Klar weiss jeder welches Risiko er eingeht, das hat aber nichts mit meiner Meinung zu tun, dass ich Boxen nicht als Sport betrachte.

Die Grenzen sind bei jedem halt anders :huh:

Mein Opa war früher Berufsboxer und das wurde als er älter wurde, leider immer deutlicher. Er hatte diverse Schäden...

Murphy

Ich gucke Boxen halt nur im TV. Und auch nur die großen und bekannten Boxer.
Aber die dann so mit voller Inbrust. Ich fieber richtig mit meinem Vaforiten mit und bin lauter und nervöser als mein Gäga.
Sollen die sich doch so richtig verhauen.
Besser als wenn es einer auf der Strasse macht.

Ich war übrigens ein echter Henry Fan.

Hexe ;)


Zitat (hexe @ 26.09.2005 - 22:32:12)
Ich war übrigens ein echter Henry Fan.

Hexe ;)

Der Gentelman-Boxer Maske war nicht so mein Fall, war ja auch Halbschwergewicht.
1996 , sein letzter Kampf gegen Virgil Hill, war ein trauriger Abschied, obwohl sein Rekord 30 Siege in 31 Kämpfen, davon 11 durch K.O. ist ja auch nicht von der Hand zu weisen.

guckt jemand morgen auch :tv:

22:15 Uhr


Boxen live im Zweiten
(Lamon Brewster - Luan Krasniqi, WBO-WM-Kampf im Schwergewicht) ?


Zitat (Nyx @ 27.09.2005 - 16:53:14)
guckt jemand morgen auch :tv:

22:15 Uhr


Boxen live im Zweiten
(Lamon Brewster - Luan Krasniqi, WBO-WM-Kampf im Schwergewicht) ?

Viel Spaß beim Fernsehen..

Ich habe keine Zeit. Aber ab und zu schaue ich mir einen Kampf schon gerne an. War sogar mal live dabei - als Castillo gegen Klitschko boxte. Das war genial, die Stimmung in der Westfalenhalle live mitzukriegen. Da ich Castillo kenne, durfte ich in der Loge platznehmen. Genial...

Zitat (Fruchtgummi @ 25.09.2005 - 18:50:20)
Und ob boxen unter Sport fallen sollte, sei mal dahingestellt.

was treibst du denn für einen sport, wenn ich mal fragen darf?

es gibt kaum fittere allroundsportler als gute boxer. boxen ist sport - und was für einer!

du mußt alles trainieren kraft, schnellkraft, koordination, reflexe, kondition.

boxen soll kein sport sein? mir fällt keine andere sportart ein, die einen solchen anspruch an eine gesamtheitliche fittnes stellt, wie boxen.

ich boxe gerne. und ich gucke auch gerne boxen. ich verpasse aber oft mal einen kampf, weil ich das fernehprogramm nicht so regelmäßig studiere und oft was übersehe. könnte daran liegen, daß ich nicht so viel glotze wie einige und lieber trainiere. und dann kann ich mir auch keine fights mitten in der nacht angucken, weil ich schlafen muß. sonst bin ich beim training schlapp.

boxen ist richtig geil. boxtraining kann ich nur jedem empfehlen. kommt besser als über die figur und die fittnes rumzuheulen und dabei vor der glotze zu sitzen. B)

Zitat (kLeiner @ 28.09.2005 - 11:30:10)
was treibst du denn für einen sport, wenn ich mal fragen darf?

es gibt kaum fittere allroundsportler als gute boxer. boxen ist sport - und was für einer!

du mußt alles trainieren kraft, schnellkraft, koordination, reflexe, kondition.

boxen soll kein sport sein? mir fällt keine andere sportart ein, die einen solchen anspruch an eine gesamtheitliche fittnes stellt, wie boxen.

ich boxe gerne. und ich gucke auch gerne boxen. ich verpasse aber oft mal einen kampf, weil ich das fernehprogramm nicht so regelmäßig studiere und oft was übersehe. könnte daran liegen, daß ich nicht so viel glotze wie einige und lieber trainiere. und dann kann ich mir auch keine fights mitten in der nacht angucken, weil ich schlafen muß. sonst bin ich beim training schlapp.

boxen ist richtig geil. boxtraining kann ich nur jedem empfehlen. kommt besser als über die figur und die fittnes rumzuheulen und dabei vor der glotze zu sitzen. B)

Nein, Du darfst nicht fragen.

Sorry, aber meine Meinung bleibt bestehen.

Ich glaube Ihr redet aneinander vorbei.

Das was jemand freizeitmässig trainiert ist Sport.

Das was im Fernsehen läuft, wo es um Millionen geht und oft damit endet, dass einer k.o. geschlagen wird oder stirbt, ist (für Aussenstehende inkl. mir selbst) pervers.

Murphy :unsure:


Zitat (murphy @ 28.09.2005 - 15:22:56)
Ich glaube Ihr redet aneinander vorbei.

Das was jemand freizeitmässig trainiert ist Sport.

Das was im Fernsehen läuft, wo es um Millionen geht und oft damit endet, dass einer k.o. geschlagen wird oder stirbt, ist (für Aussenstehende inkl. mir selbst) pervers.

Murphy :unsure:

Wenn es jemand freizeitmässig oder profimässig trainiert und es als Sport ansieht, dann soll er damit glücklich werden. Meinetwegen kann da jemand seinen Lebensunterhalt mit bestreiten. Für mich ist es trotzdem eine der sinnlosesten Arten, seine Freizeit zu verbringen.
Das ist halt meine eigene, ganz private, bescheidene Meinung zu diesem Thema.

Zitat (Fruchtgummi @ 28.09.2005 - 15:20:30)
Zitat (kLeiner @ 28.09.2005 - 11:30:10)
  kommt besser als über die figur und die fittnes rumzuheulen und dabei vor der glotze zu sitzen.  B)

Nein, Du darfst nicht fragen.

ah - glotze - ich verstehe :lol:

Zitat (Nyx @ 27.09.2005 - 16:53:14)
guckt jemand morgen auch :tv:

22:15 Uhr


Boxen live im Zweiten
(Lamon Brewster - Luan Krasniqi, WBO-WM-Kampf im Schwergewicht) ?

na das war doch mal ein sehr interessanter kampf.
ich fand ihn gut.

Wie kann man es schön finden, zuzusehen wie zwei sich die Fresse polieren? Ästhetisch finde ich weder die Bewegungen noch die Körper. Die sind doch alle hässlich und werden durch den Sport auch nicht schöner. Die dicken Körper der Schwergewichtler sind einfach nur wuchtig. Schön anzusehen sind die schlanken asiatischen Kampfsportler.

Ich kann schon verstehen warum manche einen so brutalen, körpernahen Sport wählen. Ich denke allerdings, es gibt ansehnlichere Arten es auszuüben.

Was nützt die ganze Fitness, wenn man nach ein paar Jahren Leistungsboxen eine Matschbirne hat? Na ja, die meisten waren wahrscheinlich schon vorher doof, aber dafür sind sie dann auch noch verbeult.

Nix für ungut! :ph34r:


Ich finde es auch nicht schön, wenn sich zwei in die Schnauze hauen und das dann auch noch Sport nennen. das Training dazu finde ich allerdings schon gut, das heißt den Boxsack verprügeln, der kann sich zumindest nicht weh tun. Ist auch gut um Aggresionen abzubauen.
Gruß Tulpe :winkewinke:


Zitat (kLeiner @ 29.09.2005 - 11:31:44)
na das war doch mal ein sehr interessanter kampf.
ich fand ihn gut.

Ich auch.
Dafür schalte ich den Fernseher ein, obwohl ich wäre viel lieber LIVE dabei gewesen.

Zitat (kLeiner @ 29.09.2005 - 11:31:44)
Zitat (Nyx @ 27.09.2005 - 16:53:14)
guckt jemand morgen auch  :tv:

22:15 Uhr


Boxen live im Zweiten
(Lamon Brewster - Luan Krasniqi, WBO-WM-Kampf im Schwergewicht) ?

na das war doch mal ein sehr interessanter kampf.
ich fand ihn gut.

jep,hab ihn auch gesehen!

Das war mal wieder was,wofür es sich gelohnt hat überhaupt noch die Klotze anzumachen.

Schade das Luan verloren hat,aber ich denke er kommt wieder!!! ;)


Kostenloser Newsletter