Glatter Schokoladenüberzug: Aufbringen eines Schokoladenüberzugs


Hi,

auf eine Biskuittorte mit verschiedenen Füllungen möchte ich einen Überzug aus weißer Schokolade aufbringen. Dazu bringe ich entsprechende Schokolade im Wasserbad zum schmelzen und trage sie auf.

Allerdings wird der Überzug nie richtig glatt und ich muss sehr aufpassen, dass der Biskuit dabei nicht beschädigt wird.

An der Seite klappt es gar nicht. Die Schokolade läuft einfach nur runter und schmiert eher unansehnlich.
Ich habe auch schon versucht die Schokolade mit etwas Sahne streichfähiger zu bekommen, dass hat das Problem an der Seite aber eher verschlimmert.

Ist Kokosfett eventuell hilfreich?

Hat jemand einen guten Tipp für mich?

Für einen guten Tipp bin ich echt dankbar.

Frohe Adventszeit
Backerpapa


Zitat (Backerpapa @ 10.12.2009 11:04:05)


Ist Kokosfett eventuell hilfreich?

Nimm besser Butter oder Margarine im Verhältnis 50/50 oder 60% Schokolade 40% Fett ;)
die geschmolzene Glasur sollte nur Lippenwarm sein,Schokolade darf NIE über 40 Grad warm werden.
Der Guss lässt sich besonders gut verteilen, wenn man die Oberfläche mit einem Marzipandeckel belegt.

Willst du eine glänzente Oberfläche solltest du Temperieren,ist aber viel Arbeit B)

Also im Tv haben sie mal gezeigt, dass sie die Glasur oben drauf gegossen haben und die Torte mit der Platte gekloppft haben. Also so ähnlich wie eine Kaffeedose, wenn man den Kaffee einfüllt um den Kaffee zu verdichten. Man lässt die Kuchenplatte einige Male auf den Untergrund fallen..Aprikotieren soll ja wohl auf helfen..


Hallo,

zum Aufstreichen nimmst du am Besten eine Palette, für den Rand ein Teigkärtchen. Außerdem solltest du schauen, dass der Rand tatsächlich glatt ist, also notfalls mit einem Messer bearbeiten, bevor die Glasur aufgestrichen wird.

Auf den Biskuit und drumherum würde ich eine sehr dünne Schicht Buttercreme, American Icing oder Canache (auch Ganache, Pariser Creme genannt) auftragen, dann klappt's mit der glatten Glasur. "Nackiger" Biskuit ist manchmal bissl schwierig einzustreichen. Alternativ nimmst du soviel flüssige Glasur, dass du das ganze nur noch vorsichtig über den Kuchen gießt (ohne den Kuchen zu klopfen/auf die Arbeitsplatte aufzustumpen, das kann bei Biskuittorten in die Hose gehen). Bei dieser Methode hättest du allerdings eine Menge Guss in den Wind gepustet...

Wie Wurst schon schrieb, muss die Schokoglasur am besten unter 40° C temperiert sein, als Zugabe nimmst du Butter, Margarine oder halt Kokosfett zur schokolade. Für eine "normale" Schokoglasur nehme ich 1 Tafel Zartbitter, 1 Tafel Vollmich und zwei Würfel Palmin.

Achja, falls du ein Tortenfreak bist, dann kauf dir bei Ikea einen Drehteller, die sind klasse, wenn man Torten bastelt. Den kann ich dir empfehlen, da der in Funktion und Preis gegenüber anderen Drehtellern klasse ist :)

Viel Erfolg!

Bearbeitet von Wecker am 11.12.2009 16:29:31


Zitat (Wecker @ 11.12.2009 16:24:02)
zum Aufstreichen nimmst du am Besten eine Palette, für den Rand ein Teigkärtchen.

so gehen die Meinungen auseinander... ich würde nicht mit der Palette handieren sondern die Schokoloade rausgießen an mehreren Stellen und sie dann mittels hochheben der Platte (oder wo sie oben ist) diese so lange hin und her bewegen bist die Schoko überall gut verteilt ist.

so habe ich zumindest bei mir keine Grümmeln etc. .. ich mach allerdings die Schokoglasur so:
1 Tafel Kochschokolade
1 Würfel Butter oder Margarine

ich hab dafür 2 Töpfe ... unten geb ich das Wasser rein und lasse es kochen und oben hab ich die beiden Zutaten drinnen.

Ich bestreiche die Torte oben und rings herum mit einem fruchtgelee (Johannisbeer od. Himbeer) dann leere ich die mit Kokosfett erweichte schokolade (im Wasserbad) über die Torte, oben mit einer Teigkarte verstreichen und rundherum verstreiche ich die Schokolade mit der Palette. Ist keine Hexerei, nur braucht es etwas èbung ;)
L.G.: Rosenelfe


Wow, das sind ja schon einmal eine Menge Tipps zum ausprobieren. Vielen Dank!



Kostenloser Newsletter