"Minibrust" bei 15-jährigem Jungen


Hallo zusammen,

seit Monaten macht mir etwas Sorgen, von dem ich hoffte, es würde sich von selbst erledigen...

Unser Sohn (15) hat, obwohl er nicht übergewichtig, aber auch nicht dürr ist, leicht vorstehenden Brustwarzen mit einer "Miniminibrust" darunter...

Ich denke zwar, es ist hormonell bedingt, aber es dauert nun schon seit fast einem Jahr, also nicht nur eine kurzfristige Veränderung...

Kennt das jemand von seinem Sohn, oder muss ich mal mit ihm zum Kinderarzt?

Zweifelnde Grüße


Hallo! Dieses "Problem" hatten wir auch in unserer Fam. Musste erst beobachten, wenn es nicht mehr wird, dann alles halb so wild. Hormonumstellung kann es sein. Zur Aufhellung der Psyche sollte man nicht so drauf "rumreiten". Grüße von Omagugu


Hallo!
Gerade bei Jungs in der Pubertät ist das nicht ungewöhnlich!Die Hormone spielen halt verrückt!Das wird sich von selbst legen.Wenn dein Sohn da sehr drunter leidet,würde ich mit ihm zum Kinderarzt gehen,damit er sieht,daß du sein Problem ernst nimmst.Und wenn der Arzt ihm sagt,daß es eine vorübergehende Erscheinung ist,wird er beruhigter sein!


Bitte bespreche es, wenn der Junge dazu bereit ist, mit einem Arzt. Wenn er sich vor den Klassenkameraden schämt, kannst der Arzt auch eine Befreiung vom Schwimmunterricht ausstellen.

Gruß,
MEike


Ihn selbst stört es anscheined (noch) nicht, nur mir macht es Sorgen. Ich hab schon im Sommer im Schwimmbad verglichen, niemand sonst hat das...

Ich möchte das jetzt nicht aufbauschen, aber auch nichts versäumen.

Deshalb meine Frage, ob jemand sonst auch dieses Problem hatte, und ob es sich von allein ändert.


ich kenn mich damit nicht aus,, aber ruf doch mal beim Kinderarzt an, in der Tel.sprechstunde oder so. So muss es deinem Sohn nicht peinlich sein, "begutachtet" zu werden, und der Arzt kann dich vielleicht schon beruhigen. :blumen:


Ich weiß von einer Arbeitskollegin, deren Sohn das auch hatte. Erst als die Wäsche auf den Brustwarzen anfing zu schubbern, störte es den Jungen und sie sind zum Arzt.
Mittlerweile hat auch das sich von selbst geregelt.

Mein Großer hatte genau das Gegenteil.
Eingefallene Brustwarzen. Das hat sich während der Pubertät von selbst geregelt.

Hilft dir nicht wirklich weiter, dies auch nur mehr zur Info.


Mach Dir deswegen mal keine Sorgen, das vergeht wieder.

Sprech ihn bloß nicht darauf an, hat Frauchen auch gemacht und glaub mir, das kam nicht besonders gut an bei Junior, warte besser bis er Dich deswegen zu Rate zieht.
Dann erkläre ihm, daß das Problem fast alle Jungen in seinem Alter (hormonbedingter Weise) haben und die "Auswüchse" sich im Laufe der Zeit von selbst wieder in die richtige Form bringen und er ggf. mit etwas Fitnesstraining die Sache beschleunigen kann.

Bearbeitet von Ludwig am 27.12.2009 13:46:40


Danke Ludwig, das mit dem Fitnesstraining hab ich mir auch schon überlegt, da er eh kein sooo sportlicher Typ ist -)


... nichts zu danken, schließlich hab ich das Problem schon 3 mal gehabt, und eins bahnt sich gerade an.

Übrigens fragt Frauchen nicht mehr nach... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Zitat (MEike @ 26.12.2009 16:40:38)
Bitte bespreche es, wenn der Junge dazu bereit ist, mit einem Arzt. Wenn er sich vor den Klassenkameraden schämt, kannst der Arzt auch eine Befreiung vom Schwimmunterricht ausstellen.

...und genau das empfinde ich als den falschen Weg!

Hier fände ich es langfristig sinnvoller, dem Kind den Rücken zu stärken, anstatt ihn in seiner Scham noch zu unterstützen, indem das Kind vom Unterricht befreit wird.

Jeder hat doch körperliche Macken und anstatt jemanden indirekt darin zu bestärken, daß er "nicht richtig" ist, würde ich eher dazu raten, zu seinen Macken zu stehen und selbstbewußt mit seinem Körper umzugehen.

Den Arztbesuch finde ich allerdings richtig.

Zitat (MEike @ 26.12.2009 16:40:38)
Bitte bespreche es, wenn der Junge dazu bereit ist, mit einem Arzt. Wenn er sich vor den Klassenkameraden schämt, kannst der Arzt auch eine Befreiung vom  Schwimmunterricht ausstellen.

Gruß,
MEike

... ist der Schwimmunterricht nicht irgendwo in der 3. Klasse durchzuführen???


... ja, ne is klar, sitzenbleiben ist keine Schande, öfter gleich gar nicht, macht einen nur zum Raucher in der Grundschule... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Bearbeitet von Ludwig am 27.12.2009 14:49:03

Du das kenne ,
hatte unserem Sohn auch ,
ich war damals so verunsichert das ich mit ihm zum Kinderarzt gegangen bin.
Der Arzt meinte ich soll mir keine Gedanken machen das wäre ganz normal,
auch Jungs haben in der Vorpupertät veränderungen an der Brust ,das verschwindet wieder.
Er hatte Recht ,heute sieht man davon nix mehr.


Es gibt aber auch weiterführende Schulen, die durchaus noch Schwimmunterricht haben. :pfeifen: :P

Das nur mal am Rande, nun wieder zum Thema:

Warst du mit Sohnemann denn schon zur Jugendvorsorge?? DAS könntest du als "Vorwand" nehmen um mit ihm zum Arzt zu gehen. Vorher könntest du den Doc mal drauf ansprechen, dass er sich das im Rahmen der Untersuchung mal genauer ansieht.



Kostenloser Newsletter