Pc oder Mac?


Hallo! Ich stehe vor der Entscheidung: In der nächsten Zeit ist ein neuer Computer fällig.
Wofür soll ich mich entscheiden? Einen herkömmlichen PC mit Windows oder eine Mac? Wo sind denn da überhaupt die Unterschiede. In letzter Zeit wird irgendwie immer vom Mac geschwärmt. Gibt es denn da gar keine Nachteile (außer dem Preis)?
Die Leistung muss ziemlich groß sein.


Aaalso.

Ich bin ein überzeugter Mac-User.
Ich hatte vorher einen Windows-PC und hab mir vor 3 Jahren ein MacBook gekauft.
Die Vorteile sind zahlreich. Das erste ist: es funktioniert. Der ganze Kram gehört zusammen und ist aufeinander abgestimmt, dadurch gibts viel weniger Probleme. Ich hatte in den 3 Jahren noch nie einen Systemabsturz und Programme hängen sich sogut wie nie auf (und ich nutze das Ding exzessiv.. ich würde sagen 10-15 Stunden am Tag aktiv ^^). Die Bedienbarkeit ist super. Man braucht für die Umstellung ca eine Woche (Fenster schließen links oben statt rechts oben und so), aber es ist alles selbsterklärend, man muss halt die Reflexe loswerden, aber es geht wirklich schnell, viel schneller als ichs erwartet habe und dann will man nie wieder was anderes.
Die meisten Programme, die man so braucht, gibts in irgendeiner Freeware-Version.. Es gibt zahlreiche Mac-Foren, wo man fast alles findet. Es gibt diverse OpenSource-Office-Angebote, die ohne Probleme Dokumente, Präsentationen und Tabellenkram in Windowsübliche Formate umwandeln.
Teuer sind die Geräte, aber dafür eben auch gut. Ich kenne viele Geräte, die seit 5-10 Jahren problemlos laufen, weil Macsysteme sich nicht selbst so vollmüllen.

Der einzige Nachteil, der mir einfällt, ist, dass es einige Spiele halt nur für Windows gibt. Es gibt aber auch viele, die auf Mac laufen. Da ich mehr der Konsolenspieler bin, ist das für mich kein Problem.

Hoffe, ich konnte dir helfen.. wenn du noch konkretere Fragen hast, lass es mich wissen.


Zitat
Pc oder Mac?

Mac!

Bearbeitet von hydroxic am 02.01.2010 15:19:35

Pro PC!

denn du findest immer einen Freund oder Bekannten der dir helfen kann wenn du irgendwelche Fragen hast. Findest natürlich viel mehr Freeware für den PC und jedes Spiel was du findest wird wohl auf dem PC laufen...

und wenn du schon ein Exot sein willst nutze einfach einen PC mit Linux! ;)

Bearbeitet von Nachi am 02.01.2010 17:45:30


naja, wer nicht auf windows verzichten will, der zieht sichs einfach mittels bootcamp drauf.
läuft auch prima auf den macs.

aber was leistung, qualität und verarbeitung anbelangt, da sind die macs schon ziemlich weit vorne.


Danke für die Antworten. Da macht es mir die Entscheidung doch sehr leicht. Da ich so gut wie nie am Computer spiele und ich auch mal im Garten arbeiten möchte, werde ich mich wohl für ein mach-Book entscheiden. Aber ich weiß - sparen muss ich jetzt schon dafür ;)


gute wahl :daumenhoch:


El cheffe hat auch nen Mac, ich glaub mit Linux.

Ich hab jetzt auch ein neueres Mac-Book.
Aber nur, weil GÖGA eines mit größerem Display brauchte,
da hab ich dann das Kleinere gekriegt. ;)


Zitat (avenny @ 03.01.2010 16:29:23)
Ich hab jetzt auch ein neueres Mac-Book.
Aber nur, weil GÖGA eines mit größerem Display brauchte,
da hab ich dann das Kleinere gekriegt. ;)

und, bist du zufrieden?

Ja !


Dass man sich die Windows-Maske aufspielen lassen kann, habe ich schon gehört. Und dass er sich auch nicht so vollmüllt wird immer wieder als tollster Nebeneffekt erwähnt. Kann man sagen, dass sich deswegen die Anschaffung auch lohnt, weil man nicht so oft einen neuen Computer anschaffen muss und weil man weniger "Fachmänner" braucht, die man teuer bezahlen muss, weil die alte Kiste mal wieder nicht will?
Sagt bitte ja :pfeifen:


Ja, natürlich.

Das mit dem Windows aufspielen halt ich allerdings für ne schlechte Idee.. ich zitier mal von german-bash.org: Ich kauf mir doch keine Zuchtbullen und kastrier ihn dann.


Ich gebe zu, ich kann es kaum abwarten - bloss die Kasse muss noch etwas Unterstützung bekommen :o
Da ich ja ein Anfänger am MacBook sein werde - welches Forum gibt es denn da. Wo finde ich die beste Unterstützung?
Gibts die Dinger vielleicht im Ausland billiger? Ich denke an einen Billigflug für 99 Euro, um evtl. wesentlich mehr zu sparen. B)


Bevor du die 99 Euronen investierst, erkundige dich mal
was der Zoll für die "Einfuhr" haben will. :blink: :blink:


Zitat (jackpott @ 09.01.2010 11:02:38)
Gibts die Dinger vielleicht im Ausland billiger? Ich denke an einen Billigflug für 99 Euro, um evtl. wesentlich mehr zu sparen. B)

Naja, google halt mal. Versuchs halt mal in Großbritannien, wegen des immer noch relativ günstigen Pfund-Kurses, evtl geht da was. Aus GB hast du auch keinen Einfuhrzoll zu zahlen, da innerhalb der EU.

USA ist in jedem Fall günstiger als hier, aber rechne noch den Einfuhrzoll an, der bei der Einreise nach Deutschland anfällt. Auch sind die Preise in den USA immer ohne vat (MwSt) angegeben, wieviel % da noch dazukommen je nach Bundesstaat kannst du HIER sehen

Die Einfuhrumsatzsteuer, die auch bei Einfuhr aus den USA gilt, beträgt 19%, wenn die eingeführten Waren insgesamt einen Betrag von 430 Eur übersteigen.

Wenn du mit dem Gedanken spielst, bei der Einreise durch den grünen (nicht zu verzollen) Ausgang zu gehen, und man dich erwischt, so kommen zu den 19% Steuer noch mal der gleiche Betrag an Strafe hinzu, insgesamt also schon gute 40%
Und die Jungs vom Zoll sind durchaus geschickt, die Röntgen auch schon mal beim ausladen das Gepäck, um verdächtige Koffer zu entlarven ;)



Plus: Du dürftest je nach Produkt Schwierigkeiten haben, eine evtl Garantie in Anspruch zu nehmen aus Deutschland heraus, da bleibt dir nur das Einschicken direkt an Apple.

Und, was viele bei Notebooks vergessen: Du brauchst auch ein Netzteil, das steckertechnisch und Voltmässig in Deutschland funktioniert.
Im Falle Apple ist das bei den meisten Modellen recht einfach, wenn das Notebook mit einem MagSafe Netzteil ausgestattet ist, dann brauch man nur den Ami-Steckeradapter gegen einen Deutschen zu tauschen. Kosten: nur ein paar Euro.

Bearbeitet von Bierle am 09.01.2010 13:06:58


Kostenloser Newsletter