Wer plückt Äpfel?


Ich bekenne ehrlich und voller Freude : Ich bin seit 1990 durgehend, begeistert und aus vollem Herzen bekennender Macintosh Nutzer.
Wobei die Betonung auf Nutzer liegt. Wenn ich mir die ganzen, stressgeplagten Dosennutzer ansehe, die die Hälfte Ihrer Arbeitszeit mit reparieren, ärgern und der Installation von nicht funktionierenden Virenprogrammen verbringen, um die andere Hälfte darüber zu grübeln, warum das Teil schon wieder im Blues Screen Modus ist. Dafür lassen Sie sich alle paar Jahre als Versuchskanninchen für ein "neues" genauso schlecht funktionierendes "Betriebssystem" mißbrauchen - Bill ist watching you :P

Schön kontrovers und voller Vorurteile, gell?

Also suche ich auf dem Wege Muttis, die auch äpfeln ( mein Powerbook heisst Elvira) oder Dosennutzer, die sich gerne über mich/mit mir aufregen dürfen. Oder aber Fragens stellen, warum ein Mac ein Mac ein Mac ist..

Hach wie schön. ( Nur so als Beispiel : Powerbook 6 Jahre alt, 1. Akku 4 Stunden Laufzeit, seit Januar nicht mehr ausgemacht, nur Ruhezustand - kein Neustart. Seit 16 JAhren kein Virus und im letzten Jahr nicht einen Absturz. Bei durchschnittlich 12 Stunden Betrieb am Tag)


tolle Sache.

Ich bekenne, ich bin Windows-Nutzer, ist zwar zum :kotz: , aber es nun mal so schön bequem ne?
Und fast jeder :verwirrt: nutzts doch irgendwo.

Ich überlege nur immer, ob ich mal auf Linux umsteige. Aber dann hab ich wieder niemanden, der mir helfen könnte, bei Problemen. Obwohls die ja angeblich da nicht gibt (ähnlich wie bei mac :D ).

Ach mal schaun, was die Zeit bringt.

JA

Noch was: Ist ein Powerbook ein Notebook?

Bearbeitet von Jinx Augusta am 03.04.2006 21:41:08


Sorry, ja , ein Powerbook ist ein Notebook ( Schlepptop)

Es gibt zwei Versionen, die Powerbooks für professionelle Nutzer und ibooks für den Hausgebrauch, wobei der Unterschied mittlerweile nicht mehr so gross ist.
Seit zwei Monaten haben die auch Intel Chips und sind ca vier mal so schnell wie ein Pentium, bei weniger Stromverbrauch und weniger Hitze ( Jetzt wurden Benchmark Tests gemacht, Windowsprogramme laufen auf Mac schneller als auf PC - lol )
Die Apple Technik werkelt übrigens auch in der MS X Box

und Linux ist eine feine Sache. Man kann selber was dran machen, wenn man möchte, muss aber nicht. Windows erwartet, das der Nutzer arbeitet, wie der Computer es vorgibt. Mac und Linux sorgen dafür, das der Computer arbeitet, wie der Nutzer es möchte.

Ich habe übrigens Office 2004 für Mac, mit Word, Excel, Power Point und Entourage ( Outlook) mit mehr Features als es sie für Windows gibt, kann mit PC s im Netzwerk arbeiten und bin über Airport ( WLAN ) in 30 Sekunden mit jedem Netz verbunden. Ich brauche keiner Druckertreiber, der Mac konfiguriert sich selbst.
Sachen wie Schreibtisch, Maus, USB, Firewire, PDF, Quicktime, Adobe, i tunes sind Apple Entwicklungen und somit sollten die es können.

Und das neue Betriebsprogramm Tiger hat seit letztem Jahr schon Gimmicks die Windows bei diesem Longhorn/Vista Kram auch im nächsten Jahr noch nicht hinkriegen werden. DIe ersten Präsentationen, die Billyboy damit vorgeführt hat liefen übrigens auf einem G4 Powerbook.

Ich weiss, ich bin schlimm.


Und is wahrscheinlich auch alles entsprechend teuer, was?

Ja, jetzt kommt gleich wieder: Neee, das ist gar nicht so teuer wie Windows und lizenzen und bla, und funktioniert viel besser...

Ach, ich bin besser ruhig. :ph34r:


Mal unabhängig davon das du mit einem Mac bei normaler Nutzung auf Jahre Ruhe hast ( du brauchst nicht bei jedem Update direkt einen neuen, weil die Kiste nicht mehr schnell genug ist ) und auch Gebrauchtgeräte noch Geld bringen ( ich habe meine auch häufig gebraucht gekauft)

Das Design ist klasse, die Verarbeitung sehr gut, die verwendete Hardware auch. Also vergleichbar vielleicht mit Sony Vasio oder IBM, aber halt nicht mit den Aldi Dingern.
Das ibook gibt es schon ab 1000 Euro, das Powerbook ab 1250.

Dafür sind aber schon Unmengen Programme ( ausser dem Betriebssystem ) dabei. Musik, Videoschnitt, Fotobearbeitung, Text/Tabellen, Adressverwaltung, Internet usw.

Und, ich kann dir aus Erfahrung sagen : Die Kisten halten ewig ( Meine ist wie gesagt schon 6 Jahre alt, zwei von meinen IMacs sogar noch älter - für normale Anwendung schnell genug)
Und spätestens wenn dir nach vier Stunden tippen bei der Dose die Maschine abstürzt wirst du wissen, warum Apple entspannter ist.

und es gibt auch tausende von freien Programmen, wobei man fairerweise sagen muss, das der Mac kein Spielecomputer ist. Es gibt nicht alle Spiele und für die turboschnellen Shooter ist er nicht gemacht. (Aber da die Arbeit damit soviel Spass macht, kommt man eh nicht zum Spielen :sabber: )


Ich mag lieber einen Apfel aus meinem Garten!

wollmaus


Hallo Proteus

bin ja auch nicht grad der ultimative Fan von Winzigweich aber nur drauf rumzuhacken ist doch auch doof.

Manche Leute müssen nunmal damit arbeiten und es ist nun mal das verbreitetste Betriebssystem. ;)

Wären der Apple oder wäre Linux so gross verbreitet, wie Windoof, würden auch dort die Hacker sehr schnell die ersten Fehler / Sicherheitslücken entdecken.

:P


hi,

wenn ich mich recht entsinne ist Tiger eh ebreits ein Linux-Clone (zumindest im Kernel) und übrigens funktioniert MS-Office auch unter Linux schneller als unter Win *g*


Eine moderne Linux-Distribution ist ungefähr so kompliziert zu installieren wie ein Windows und Anleitungen und Hilfen gibt es für sehr viele Bereiche bereits mit der Distribution entweder als Buch oder auf CD. Was man da nicht findet gibts im Netz incl. Erfahrungsberichte usw.


:o ? :o ? :o ???????? -ich verstehe nur Bahnhof !!!!


@janice, das ist die moderne art von schwanzvergleich *duck und wegrenn*

/me benutzt bei 3 rechnern ausschliesslich linux (Mandriva und ubuntu) und ein weiterer ist ein dualboot (win2k und mandriva)
win2k aber nur weil ich damit spiele, sonst währ das auch weg
ich freu mich übrigens schon, mit einzug des intel beim Mac, auf den Tiger in einen meiner PC's :sabber:


janice: genau, und mein Vorredner hat den größten *kanz schnell verschwind* *lol*


Wie? Tiger für Intel? Mac mit PC-Hardware?
Na, das wird lustisch *g*



Kostenloser Newsletter