EC-Karten-Panne


Na auch schon Pech gehabt? ;)
Da lobe ich mir meinen Wahlspruch:"Nur bares ist wahres"
Banken warnen vor Tesa-Trick B)


:o ich habe es selber noch nicht gehabt, ich zahle wie auch mein mann nur mit karte. :D

war ganz erschrocken, das solche sachen passiert sind.

ich bin aber auch bei der b.-volksbank, hihi mein kärtchen tut wofür ich sie habe. :pfeifen:


als das bekannt wurde, bin ich am 2 Januar mit allen 3 Karten los gelaufen, aber die wollten alle noch...
ich glaube an den Sturm im Wasserglas, denn ich habe auch schon mit einigen anderen gesprochen und komischerweise betrifft es keinen davon...


Diese pragmatische Lösung, per Tesafilm die Bezahlschwierigkeiten zu beseitigen, finde ich recht einfallsreich - fast genial.
Sie wurde ja aber von den Schlipsträgern der Bankenindustrie als schlecht, unverantwortlich und überhaupt ganz ganz schlecht verurteilt.

Aber den Erfinder muss ich schon mal loben. :)

Bearbeitet von Daddel am 07.01.2010 15:56:39


Meine mastercard ist betroffen, aber da ich sie nur für onlineshopping verwende, hab ich kein akutes problem.
Die eckarte hab ich noch nicht benutzen müssen.


Mich hat es am Samstag schon getroffen,als ich meine neue Brille
bei Apo..o abholen wollte,ging meine Karte nicht, x-mal hat die Verkäuferin
die Karte eingesteckt,Vorgang wurde immer wieder abgebrochen.
Sie hat dann die Karte seitlich am Gerät durchgezogen,anstatt ins Gerät zu
stecken und dann funktionierte es.
Unsere Tochter war mit ihrer Karte bei 3 verschiedenen Banken am Freitagabend
und an keiner Bank hat sie Geld bekommen,weil Vorgang immer abgebrochen
wurde. :wallbash:
nur gut,das Stiefmamas Haushaltskasse noch gefüllt war. rofl


Selbst bei meiner Hausbank funktionierte meine EC Karte nicht, nur für die Kontoauszüge, das klappte.
Der Geldautomat sagte zu mir nada, njente, nix Talers, mußte an den Schalter, da bekam ich dann Taler. :angry:

LG Sebring.


nutzt jemand von euch so ein EC-Kartenleser fürs Onlinebanking? ich meine sowas hier, die arbeiten ja auch mit nem TAN-Generator mit opt. Sensoren für das chipTAN Verfahren.


meine männe hatte auch probleme! bei ihm sagte der automat: die karte ist gesperrt.... :o
nu geht sie wieder..... :D
von der allgemeinen problematik, hatten wir allerdings erst tage später erfahren.... ;)

Bearbeitet von selito am 07.01.2010 16:07:03


Zitat (Nachi @ 07.01.2010 16:03:55)
für das chipTAN Verfahren.

Nachi nicht Chip, Clip :lol: der versagt nie :P

Zitat (wurst @ 07.01.2010 16:22:11)
Nachi nicht Chip, Clip :lol: der versagt nie :P

:P:P:PMein Keller ist noch gut gefüllt und das im Clip reicht nicht weit, ich habe den immer dabei.... ;)

:pfeifen: nachi, ich bin dein.......... :wub:

rofl :lol: rofl ist gut, das war ein scherz.... :blumen:


Zitat (Nachi @ 07.01.2010 16:28:29)
:P:P:PMein Keller ist noch gut gefüllt und das im Clip reicht nicht weit, ich habe den immer dabei.... ;)

JA JA, was Maulwürfe nicht so alles sammeln :pfeifen:

So einen Keller hätte ich auch gerne :blumen:

Ich hatte so ein ähnliches Problem vor Jahren im Südfrankreich-Urlaub. Da ging die Kate der Po...bank nicht. Wir habens in mehren Orten und an mehren Tagen versucht. Nichts ging. Dann habe ich bei der Hotline angerufen, da wurde mir nur gesagt, dass ich wahrscheinlich schon mein Limit überzogen hätte! Komisch, ich hatte doch nur einmal eine kleiner summe abehoben. Am nächsten Tag habe ichs mit der EC-Karte meiner Hausbank probiert, ging anstandslos. Da habe ich dann wieder die Po.. bank angerufen. Zuerst gleiches wie vorher, dann wurde mir geraten, mir per Blitzgiro Geld auf die Post im Urlaubsort schicken zu lassen (gegen entsprechende Gebühren, versteht sich). Da ist mir doch echt der Kragen geplatzt. Ich habe bei der Heimatfiliale angerufen, und komischerweise bekam ich da die Antwort, es gäbe ein EDV-Problem. Vielen Dank, und ich im Ausland! Zum Glück gings dann am Nachmittag wieder. Wir saßen fast 3 Tage ohne Zugriff auf die Karte. Und wer erstattete mir die Handy-Kosten aus dem Ausland? Kein Mensch. Da war ich echt enttäuscht. Was wäre gewesen, wenn das EDV-Problem länger gedauert hätte?


Zitat (Nachi @ 07.01.2010 16:03:55)
nutzt jemand von euch so ein EC-Kartenleser fürs Onlinebanking? ich meine sowas hier, die arbeiten ja auch mit nem TAN-Generator mit opt. Sensoren für das chipTAN Verfahren.

Hm ja.
Muß man das Ding jetzt hacken? Hat das Teil überhaupt einen eingebauten Timer zur Problemschaffung? :D

Zitat (Karla @ 07.01.2010 21:48:05)
Hm ja.
Muß man das Ding jetzt hacken? Hat das Teil überhaupt einen eingebauten Timer zur Problemschaffung? :D

mich würde interessieren ob die dafür nun eine neue Software raus geben müssen weil die Dinger auch nicht mehr funktioniert haben...

Ich frag mich nur wie kann so eine Panne passieren, testen die ihre Software nicht? Der Hersteller der Software müsste ja für den Schaden haften, da er fehlerhafte Karten geliefert hat.


@Sparfuchs,

vor ein paar Jahren waren die Daten nur auf dem Magnetstreifen, heute sind sie zusätzlich noch auf dem Chip. Das ist dafür da das nicht einfach Scheckkartenrohlinge(Magnetkartenrohlinge) mehr benutzt werden können und abgegriffene Daten darauf übertragen werden können... jetzt aber hat der Magnetstreifen wohl eine 10 und der Chip eine 2010 als Jahreszahl, die Geräte erkennen aber nicht 2010 die suchen nach der 10 die ja zuerst der Magnetstreifen meldet...somit ergibt sich das 2010 ja noch weit in der Zukunft ist und der Automat nicht weiß was er machen soll und den Fehler meldet...

wusste also nur einer nicht wie das Datum für Zweitausendzehn geschrieben wird...


Den Magnetstreifen muß man blockieren, nicht den Chip. :P
Dann funktioniert zwar möglicherweise erst mal nichts, die Banken sind so aber gezwungen dafür zu sorgen, daß Sicherheitsstandards funktionsfähig gemacht werden. -_-


Ich halte es wie Wurst. Ich bezahle bar.

risiko :applaus:



Kostenloser Newsletter