Unheimliche Situationen: Geister, Gespenster


Wollte mal einen neuen Thread aufmachen, da ich soviel verrückte Geschichten erlebt habe - vielleicht hat der eine oder andere auch schon so etwas erlebt... Vielleicht kann man dann zusammen darüber diskutieren?

Aber erst mal erzähle ich euch nur eine:

Meine Tante war eine liebe nette Hexe und las den ganzen Tag nur in den Karten... früher gab es noch nicht Tarot oder sonstiges - es waren einfache Skat-Karten. Sie las in diesen Karten alle Tode voraus... man kann lachen - aber ich lernte als junges Mädchen schnell - sie sprach die Wahrheit. Sie sagte mir den Tod meines Vaters voraus.. ich wollte es nicht glauben... es passierte aber - leider. Dann erkrankte sie... ich sagte zu ihr: "Lern mir die Karten.. irgendjemand muss doch weitermachen...das kann doch nicht zuende sein!" Sie sagte: "Gitta - ich muss dir die Karten nicht lehren - du kannst das. Du bist die nächste, die alles weiss." Als sie ins Krankenhaus kam wusste ich - es war ein Abschied für immer - aber wann? In der Nacht, in der sie starb bin ich durch die Wohnung gerast - habe alle Schranktüren aufgerissen - meine Mutter erwachte - fragte nach, was ich wohl suchte - ich sagte ihr nur - die Karten - ich suche die Karten... wo sind die Karten? Ich muss wohl so ausser Häuschen gewesen sein, dass meine Mutter die Rommee-Karten nahm und sie dann so aufteilte, dass ich mein Skat-Karten hatte... Sie ging zu Bett - sie wußte nicht, was mit mir los war. Um 3.00 Uhr schaute sie zu mir und ich sagte: "Tante ist gegangen - aber ich bin ja da." Sie schrie mich an, wie ich auf so etwas käme - aber die Karten hatten es mir gesagt. Um 7.30 Uhr rief das Krankenhaus an... um 3.00 Uhr morgens war meine Tante entschlafen...

Dieses ist nur eine der vielen Geschichten, die ich erlebte... aber vielleicht schalten sich ja ein paar mehr mit ein... freue mich über alles....


Unheimlich, das kenne ich zu gut, leider :(

manchmal träume ich schreckliche Dinge, richtige Alpträume sind das, werde auch schweißgebadet wach. Das Schlimmste daran ist das ich diesen Traum später dann irgendwo lese oder davon höre, wie ein Dejaveu.
Ich trau mich schon garnicht mehr wenn ich so einen Traum hatte ihn zu erzählen. Es sind aber immer mir vollkommen fremde Menschen, Tiere, Häuser und immer passiert ein Unglück, Unfall, nie etwas Schönes :(


So was kenne ich auch.
Als ich 10 Jahre alt war,träumte ich in der Nacht von meiner Uroma, die ich sehr liebte. Sie verabschiedete sich im Traum von mir.
Am Morgen weckte mich meine Mutter und sagte mir, das Oma gestorben sei. Ich habe ihr nur geantwortet, "Ich weiß Mama, sie war heute nacht bei mir"
Meine Mutter hat fast einen Herzinfarkt bekommen, mein Vater war sehr erstaunt. Ich habe erst viel später geweint um sie.

Mich haben schon vereinzelt Personen angsprochen, die viel mit weißer Magie oder Ähnlichem zu tun haben. Sie wollten mich ermutigen, meine Fähigkeiten zu aktivieren oder zu schulen.
Ich persönlich habe nicht den Mum dazu und warte meine Zeit,vielleicht wird sie für sowas kommen..............


Mir geht es ebenso wie dir.... nicht verstehen wollen...Angst...

Was ist das bloss... und wieviel Auserwählte gibt es wirklich...????


Als kind habe ich mal geträumt, das ich mit meinem onkel und mit meiner mutter auf einer landstrasse fahre. Es war winter und sehr glatt. Mein onkel musste bremsen,der wagen kam ins schleudern, und wir landeten im strassengraben.
Einige tage später fuhren wir wirklich auf dieser landstrasse. Es passierte dann alles so, wie ich es geträumt hatte. Nur im graben sind wir, sind wir gott sei dank, nicht gelandet.
Ich habe auch heute noch immer wieder mal solche vorahnungen.


Zitat (Gitta1 @ 30.07.2006 02:24:40)
Mir geht es ebenso wie dir.... nicht verstehen wollen...Angst...

Was ist das bloss... und wieviel Auserwählte gibt es wirklich...????

Was ist wenn man sich es nur einbildet.............
wie geht man damit um, wenn man wirklich die Gabe hat???

Früher hatte ich solche "Vorraussehung" öfters, zur Zeit gar nicht mehr.
Kommt das wieder???

Ein Thema, das nicht leicht ist..........
Weil ich nicht weiß damit umzugehen........

Wenn mich Personen ansprechen, die diese Gabe haben, weiß ich nie was ich sagen soll. Wenn ich diese Fähigkeit hätte, warum nehmen sie mich nicht an der Hand und zeigen es mir........

Fragen über Fragen ...................

Sehr sensible Menschen haben solche Antennen........leider wird man von seinem Umfeld meistens als Spinner oder Hysterisch eingestuft . Leider :(


Meine Oma

als Kind war meine Oma die liebste Person --vor Mama und Papa . sie war die einzige die mich wildes Mädchen verwöhnte mit kleinen Gesten , sie streute Zucker auf saure Orangen , wo meine Mutter meinte -sei froh dass du eine Orange hast , wir kannten das gar nicht .......
Oma ist im Alter von 83 gestorben , an einem heissen Samstagnachmittag im August . ich war nicht sehr traurig . ich wusste als Kind mit 5 Jahren schon , dass das in Ordnung ist
Später als ich eingeschult wurde bin sehr oft an ihr Grab gegangen --habe auch bald gegossen ohne dass Mutter gesagt ich solle das tun ---hab dann nur gesagt --ich war schon bei Oma ,, musst nicht mehr zum giessen fahren .
es war mir eine liebe Gewohnheit zur Oma zu gehen .....
dann wurde das Leben hektischer . Schulzeit vorbei . Lehre , Heirat .,Kinder, Familie ...
Omas Grabpflege hatte meine Mutter allein übernommen...ich hatte Oma aus meinen Gedanken , ich war zu beschäftigt.
Kurz bevor ich mich entschlossen hatte nun mich doch endgültig scheiden zu lassen .---erschien mir meine Oma ..mitten in der Nacht .
sie stand 2m von meinem Bett seitlich vor dem Schrank und sah um einige Jahre jünger aus als ich mich erinnern konnte
ich wurde hellwach , dachte ich träume und wusste zugleich dass es kein Traum war.
Oma ?fragte ich --ja---Oma??? Ich wollte wissen was sie mir sagen will
da verschwand sie wieder sie wurde immer durchsichtiger und war weg
Schlafen konnte ich lange nicht mehr und ratlos war ich auch , da mir nichts anderes einfiel betete ich ein Vaterunser fur meine Oma
nun ab dieser Nacht habe ich meine Oma nie wieder vergessen ---sie ist immer um mich rum
Besonders in kritischen und gefährlichen Situationen --zB Autofahrten bei Blitzeis--ach und etliche Situationen habe ich das Gefühl sie ist mir sehr nahe und warnt mich
und ich weiss was der Unterschied zwischen Traum , welcher Art auch immer ,und einer Erscheinung ist ----ich weiss es einfach


Als ich mit meinem Sohn schwanger war, starb meine Mutter.
Aus Angst um mein Kind habe ich die ganze Schwangerschaft über die Trauer nicht zugelassen.
Nach der Entbindung kamen dann alle Gefühle auf einmal heraus, Trauer, schlechtes Gewissen wegen der Verdrängung...
Mir war wochenlang elend.
Dann wurde ich eines Nachts wach und meine Mutter stand vor meinem Bett. Ich hatte keine Angst, es war "einfach richtig" für mich. Sie ging zum Kinderbett, sah das Baby an und vermittelte mir irgendwie das Gefühl: Es ist alles in Ordnung, lass mich jetzt gehen.
Ich denke noch oft an sie, aber ich weiß, dass ich nicht mehr trauern muss.


Uhr ---auch so was
mein 2. Mann war ein Handwerker , er konnte fast alles -. er hatte einen Aktenkoffer für seine Schreibutensilien , Planer Rechner ....
seine Armbanduhr war da auch drin , denn die wollte er während der Arbeit nicht tragen.
eine Woche vor seinem Tod haben wir dir Batterie erneuern lassen
Er ging vor mir zu Bett , ich schaute um 23Uhr 30 nochmal zu ihm rein . er schlief alles normal ---morgens um 3 Uhr war ich im Bad und sah aus Gewohnheit nach ihm, da war er tot
Der Arzt sagte ,so zwischen 23 Uhr und 3 Uhr----Nun das wusste ich selber

Als ich am nächsten Tag in seinen Koffer schaute und auf seine Uhr, war es 1 Uhr 13 min.

Irgendwie rätselhaft ---aber ich hab auch schon von Anderen gehört . dass eine Uhr rutergefallen oder einfach stehengeblieben ist ,obwohl sie aufgezogen war ----wenn ein Todesfall eingetreten ist

Bearbeitet von solylevante am 30.07.2006 17:43:28


AnCathara....

dir darf keiner helfen - du musst den Weg allein gehen - keiner darf dir die Hand reichen - das könnte fatale Folgen haben. Du musst ja erst mal wissen, welche Seite du einschlägst, welche Seite dich will... Wird es die weisse oder die schwarze Seite sein. Ich bin bis jetzt immer noch grau - es zieht mich hier und dort hin. Dann kommt bei mir immer der Punkt, dass ich aufhöre - eine gewisse Zeit - und dann packt es mich wieder...

Geschichte2

Meine Mama verstarb auf einem Sonntag - normalerweise war ich jeden Sonntag bei ihr (die letzten 10 Jahre bestimmt) - aber an diesem Sonntag hatte sich etwas anderes ergeben. Das Beerdigungsinstitut kam und wir machten einen Termin für Montag aus. In der Nacht träumte ich, dass wir zu viert im sassen (meine Schwester als Fahrer - daneben meine Mutter, mein LG und ich hinten), wir fuhren zu diesem Institut. Ich freute mich so sehr, dass meine Mutter dort saß - dachte aber gleichzeitig - hier stimmt was nicht - ich sagte zu ihr: "Mutti - du musst zurückkommen." Sie drehte sich um - sie hatte kein Gesicht mehr und sie sagte: "Gitta - ich bin schon zu lange dort drüben - ich kann nicht mehr zurück." Meine Schwester parkte den Wagen - ich schaute mich um - prägte mir alles ein. Am Montag sind wir wirklich dorthin gefahren... der Parkplatz war dergleiche... es fehlte kaum ein Zentimeter... nur - ich saß vorn!!


Zitat (Gitta1 @ 30.07.2006 02:24:40)
Mir geht es ebenso wie dir.... nicht verstehen wollen...Angst...

Was ist das bloss... und wieviel Auserwählte gibt es wirklich...????

Auserwählte gibts nicht, man entscheidet selber mit ob man diese Gabe annimmt oder nicht. Aber nicht mit nem klaren Gedanken sondern unbewusst, darum isses für viele so schwer, darum sorgts für soviel Verwirrung, die einen wollen unbedingt mit der anderen Welt in Kontakt treten und schaffens nicht, die anderen verzweifeln dran, wenn sie was sehen und fühlen was sie nicht wollen, noch n paar andere kommen irgendwie klar und n paar setzens so ein wie sies am besten damit umgehen können und helfen damit auch anderen.

Ich vergleichs mal mit Tieren. Gibt Leute die können nix mit Tieren anfangen und mögen die auch nicht, trotzdem kommen die zu denen, andere lieben Tiere über alles und werden von denen abgelehnt. Man kann selber was dafür tun dass Tiere zu einem kommen oder wegbleiben, aber man kanns nicht alleine entscheiden.

Hab auch n paar Erlebnisse gehabt die n Wissenschaftler nicht glauben würd und mich mit irgendwelchen Pillen vollstopfen würd, aber ich wunder mich auch nicht so drüber weil ich sowieso nicht bloß an das glaub was ich seh und mir jeden Tag immer wieder klar wird, dass es Mächte gibt, gegen die der Mensch und all seine Erfindungen nix ausrichten kann und die Natur stärker ist als der Mensch. Zwischen Himmel und Erde gibts Dinge die keiner erklären kann. Wer nicht dran glaubt und das als Quatsch abtut, soll das Gegenteil beweisen. :lol:

Zitat (Gitta1 @ 30.07.2006 19:08:34)
AnCathara....

dir darf keiner helfen - du musst den Weg allein gehen - keiner darf dir die Hand reichen - das könnte fatale Folgen haben. Du musst ja erst mal wissen, welche Seite du einschlägst, welche Seite dich will... Wird es die weisse oder die schwarze Seite sein. Ich bin bis jetzt immer noch grau - es zieht mich hier und dort hin. Dann kommt bei mir immer der Punkt, dass ich aufhöre - eine gewisse Zeit - und dann packt es mich wieder...


Ich denke schon, das man gewisse Hilfe braucht, den die schwarze Maggie kann ziemlich stark werden, und das kann einen kaputt machen.
Bei der weißen Maggie sollte man schon etwas geführt werden, damit man nicht "etwas" falschem hineinrutsch.
Das Kartenlegen lernt man nicht aus Büchern, dazu braucht man Gefühl............. wer sagt mir, das es richtig ist was ich mache??
Ich finde das alles sehr schwer.........

Bearbeitet von AnCathara am 30.07.2006 20:03:27

Kalle hast vollkommen Recht...

habe das eine Problem auch bei mir in der Familie..

Mein Bruder will - und kann nicht
ich kann - und will nicht

Ich habe tausende von solchen Geschichten erlebt und manchmal haben sie mir mehr als Angst gemacht. Es gab sogar Nächte, in denen ich mich nicht traute, nachts auf die Toilette zu gehen, ich spürte - da draussen ist was und ich konnte nicht sagen - ist es gut oder schlecht... Ich bin schweissgebadet aufgestanden, wenn sie nachts an meinem Bett standen - mir über die Haare streichelten oder meinen Fuß festhielten.
Ich habe alles beiseite geschoben - den Eid des Harpokrates geschworen - seitdem ist Ruhe!
Da draußen ist es.... und als ich das Buch "Das Necronomicon" von Abdul Alhazred gelesen habe - hatte ich die volle Bestätigung.
PS. zu einem normalen Arzt darf man damit nicht gehen - höchstens zu einem Arzt, der die Lehre des Rudolf Steiner vertritt... bei dem findet man Hilfe


Da gibts auch schon die ersten verschiedenen Einstellungen. Schwarze und weiße Magie gibts so nicht, die ist für alle gleich, also neutral. Kommt nur drauf an, wer die für was benutzt.
Ist Morphium gut oder schlecht? In den Händen von nem Mörder schlecht, wenns dir zum Schmerzstillen gegeben wird isses gut.
Ist Wasser gut oder schlecht? Für nen Verdurstenden isses der Himmel, für einen, der grade ertränkt wird, isses die Hölle.
Magie steht jedem zur Verfügung, die kann sich nicht aussuchen wer die für was einsetzt. Aber ich glaub da würden mir hier viele widersprechen was auch ok ist, weils eben nicht logisch und für alle erfassbar ist.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 30.07.2006 20:08:09)
Da gibts auch schon die ersten verschiedenen Einstellungen. Schwarze und weiße Magie gibts so nicht, die ist für alle gleich, also neutral. Kommt nur drauf an, wer die für was benutzt.
Ist Morphium gut oder schlecht? In den Händen von nem Mörder schlecht, wenns dir zum Schmerzstillen gegeben wird isses gut.
Ist Wasser gut oder schlecht? Für nen Verdurstenden isses der Himmel, für einen, der grade ertränkt wird, isses die Hölle.
Magie steht jedem zur Verfügung, die kann sich nicht aussuchen wer die für was einsetzt. Aber ich glaub da würden mir hier viele widersprechen was auch ok ist, weils eben nicht logisch und für alle erfassbar ist.

Kalle, das war super formuliert!
Das stimmt!!
-Danke-

Danke, ist aber nicht meine Weisheit. Schwarze und weiße Magie wirds einfach nur genannt weil sich irgendwelche Beknackten, die in Zeitungen inserieren, damit absetzen wollen. Der ganze Kack mit Kristallkugel und sowas ist bloß Augenwischerei.

Ist aber wahr dass viele mit Magie nicht klarkommen, wenn die sich drauf einlassen und von alleine nicht mehr rausfinden. Ist aber nix Unheimliches, ist bei Drogen, Spielen, Alkohol, Sex, Gefahr auch so. N paar kennen keine Grenze mehr und werden davon kaputtgemacht, andere können damit umgehen und lassen sich davon nicht zerstören.

Tarotkarten gibts übrigens schon lange.


Mag sein, dass es früher schon Tarotkarten gab... wir hatten keine...

Muss dir aber widersprechen bei schwarzer und weisser Magie...


Schwarze Magie ist eher als schadend anzusehen - denke mal an die netten Teufelsanbeterinnen - diese Menschen denken nur an sich... ob sie dir schaden oder auch nicht - schnuppe...

Weisse Magie - will helfen - würden dir nie wehtun...und auch keinem anderen, und wenn du noch so bettelst...


Ist richtig aber beide benutzen die gleiche Magie, nur für unterschiedliche Sachen und mit unterschiedlichen Absichten. Da kann man sich aber ewig drüber streiten und drüber diskutieren, zu nem Ergebnis wirds nicht kommen.


Zitat (Gitta1 @ 30.07.2006 20:30:08)
Mag sein, dass es früher schon Tarotkarten gab... wir hatten keine...

Muss dir aber widersprechen bei schwarzer und weisser Magie...


Schwarze Magie ist eher als schadend anzusehen - denke mal an die netten Teufelsanbeterinnen - diese Menschen denken nur an sich... ob sie dir schaden oder auch nicht - schnuppe...

Weisse Magie - will helfen - würden dir nie wehtun...und auch keinem anderen, und wenn du noch so bettelst...

Ist eine Glaubensfrage,ich glaube da nicht dran!!!

Doch wie sagt mann so schön:Der Glaube versetzt Berge!!!

Geschichte3

Bin nie in der Nähe meiner Wohnung einkaufen gegangen - grundsätzlich in der Nähe der Arbeit... weil ist ja einfacher... raus aus der Arbeit - in den Laden rein - ab nach Hause - Feierabend...
Meine Mutter war gerade 3 Wochen tot - Männe musste länger arbeiten - also einigten wir uns darauf, dass ich schon vorfuhr - bei uns zu Hause einkaufen gehe und wir dann zusammen kochen..
Ging also in den Laden - in denen meine Mutter jeden Tag war - die dort jeden kannte...
Ich kannte mich dort nicht aus... ich ging einkaufen.... oder ich wurde gegangen..
als ich nach Hause kam... hatte ich ihre Sachen eingekauft - was ich eigentlich kaufen sollte - liegt wohl heute noch da...


Meine Mutter hat schon oft erzählt, bei ihr im Dorf gab es einen Mann, der hat es häufig erlebt.
Er hat am Fenster gestanden und auf einmal hat er einen Trauerzug gesehen, der die Straße lang kam. Er konnte alle erkennen, wusste nur nicht, wer im Sarg lag.
Und wenige Tage später kam genau dieser Trauerzug tatsächlich.
Er wusste also immer vorher, welche Familie einen Todesfall haben würde.
Meine Mutter sagt, er hätte sehr darunter gelitten.

Eine ehemalige Kollegin hat mal erzählt, ihre Tochter war als Kind verstorben und sie konnte mit der Trauer nicht leben.
Dann sei das Kind nachts zu ihr gekommen, habe sich an ihr Bett gesetzt, ihr gesagt, ihr ginge es gut u. sie habe sich von ihr verabschiedet.
Sie war absolut davon überzeugt, dass ihre Tochter wirklich bei ihr war.
Die Frage ist, war es so, oder war es ihr Unterbewußtsein, das diese Vorstellung hervorgerufen hat?

Was mir mal passiert ist, hab hier schon mal geschrieben. Aber ich vergesse das auch nie.
Ich bin im Nachbardorf die Straße runtergefahren, wie immer ein wenig zu schnell.
Ein Stück weiter ein Haus, der Eingang an der Seite, die ich nicht einsehen konnte.
Plötzlich hatte ich das Gefühl, dass mir jemand auf die Schulter tippt und sagt, "bremsen".
Hab ich gemacht und im selben Moment kommt ein Kind die Treppe am Haus runter gesaust und springt auf die Straße.
Seitdem glaube ich ganz sicher, dass es Schutzengel gibt


Hallo Außerirdische...

ich glaube auch an Schutzengel und manchmal spreche ich auch in Gedanken mit ihnen... ob sie mich hören, verstehen - weiss ich nicht - aber ich habe danach immer ein sehr gutes Gefühl...

Ich stamme aus einer großen Familie - ich habe drei Geschwister.... eigentlich wären wir sechst...

zwei Brüder sind verstorben - der eine war nicht lebensfähig - der andere starb an einer schweren Krankheit nach 3 Monaten.

Irgendwann habe ich es mal im Kopf gehabt und an sie ganz doll gedacht... wie schön es doch gewesen wäre, noch zwei ältere Brüder und wie doll sie mich - das Nesthäken - wohl verwöhnt hätten - wie viel geborgener ich mich gefühlt hätte, mit diesen beiden im Rücken.
Als ich im Bett lag, war die Sehnsucht so stark, dass ich sie rief - ich sagte ihnen, sie mögen mich doch mal besuchen kommen - ich möchte sie spüren... Ich schlief ein, erwachte in der Nacht und hörte zweimal ganz laut und deutlich aus der Küche: Tok-Tok und dann nochmal Tok-Tok (Klopfen auf der Arbeitsplatte). Ich habe gelacht und mich gefreut - sie blieben zwei Tage - ich war seelig - und sie verabschiedeten sich wieder mit ihrem Geklopfe...

Weisst du - sie waren einfach da.... sie sind gekommen, um ihre kleine Schwester zu besuchen... es war das Aufregendste, was ich je erlebt habe...


Vor etwa 8 Jahren war ich mit meiner Freundin in Paris. Alles war ok. Auf einmal hab ich eine Art Anfall gehabt. Mir wurde erzählt, dass ich mich gewunden hab, vom Bett gefallen bin, etc. Daran kann ich mich nicht erinnern.
An was ich mich erinnere weiß ich noch zu gut: Ich sah meine Oma im Bett liegen. Schwarzer Tüll hing vor einem Fenster. Es war ruhig, nicht bedrohlich. Ich nahm es einfach an, wie es war.
Nachdem ich wieder "aufgewacht" war, ging ich als erstes zum Telefon und rief meine Mutter in Deutschland an. Ich sagte zu ihr: Mama, Oma hat sich gerade von mir verabschiedet. Sie weinte nur, denn meine Oma ist 10 Min. vorher gestorben.


Kerrygold...

sie hat sich verabschieden wollen und sie hat es geschafft...
Das ist doch ein wundervolles Erlebnis....

Mir erzählte mal ein Isländer (also - bitte - ich weiss nicht, ob es stimmt - aber Isländer haben ja auch Trolle und Feen - ich erzähle nur die Geschichte) eine Story erzählt - dass sich mir die Nackenhaare sträubten.

Er wohnte hier in Deutschland - sein Opa in Island...

eines Nachts wachte Svabbi auf - er sah seinen Opa mitten im Zimmer stehen - sein Opa nahm die Schlagmütze vom Kopf - winkte damit - schmiss sie dann in die Ecke.

Als Svabbi erwachte - lag die Schlagmütze in der Ecke - er rief sofort bei seinen Eltern an... Opa war in der Nacht entschlafen...

Aber wie bitte - bei sovielen Kilometern - kann die Schlagmütze aufeinmal in Hannover sein????

PS. Svabbi war nie ein Lügner - er war ein feiner Kerl - ich glaube ihm

Das fand ich wirklich unheimlich... nicht zu beschreiben - unfassbar...


da war eine frage:

"wie viele auserwählte gibt es eigentlich" oder sowas.....

es gibt keine bestimmten auserwählten....jeder mensch hat solche fähigkeiten von anfang seiner geburt....nur die wenigsten eltern berechnen sowas in ihre erziehung mit ein und so schwindet die fähigkeit nach und nach....
das lässt sich in vielerlei hinsicht belegen allerdings das kleinste und offensichtlichste beispiel dafür: kinder brüllen z.b. wenn sie von jemandem nicht getragen oder gestreichelt werden wollen.... bei anderen wiederrum lassen sie sich ganz einfach hochnehmen, halten sich vielleicht sogar am t-shirt fest..... also das machen die nicht aus jux und dollerei...

ich kann nur erzählen was meine ma mir erzählt hat. als meine sis ganz ganz klein war hab ich immer für sie gesprochen. ich wusste was sie essen will oder warum sie etwas nicht essen will. "och mensch, jetz iss doch den brei fertig." "mama die mag den brei nicht. die mag keine kartoffeln, nur gelbe rüben"..... oder sie hat essen gemacht " mama die mag jetz nix, die ist noch satt von vorhin".... obwohl ich gar nicht in ihrer nähe war. und auch heute noch. ich merk irgendwie wenn was ist. ab und an ignorier ich das blöde bauch gefühl aber früher oder später ruf ich doch an und dann ist immer irgendwas und sie will von mir irgendwie irgendwo am arsch der welt abgeholt werden weil irgendwas nicht stimmt....komisch weil: beil meinem bruder hab ich das nicht.

insgesamt interessiere ich mich schon für magie und sowas. vor allem weil ich daheim immer schon so erzogen wurde.... also ich meine mit dem glauben dass es schutzengel gibt.
das fing mit einem autounfall an. meine tante hatte einen schweren. autobahn mit 240 km/h und dann bergab frontal in eine leitplanke weil sekundenschlaf.... aber ihr ist nix passiert....das auto sah aus....das könnt ihr euch nicht vorstellen.... und sie hatte nicht mal ne gehirnerschütterung....nix. und sie meinte sie hat gesehen wie jemand ihr auto festgehalten hat.... seitdem arbeitet sie mit magischen mitteln.
sie hat mal mit einem pendel ausmessen wollen warum meine ma immer so schwere bauchschmerzen hat, hat das vor ihren bauch gehalten, da ist meiner ma so schlecht geworden dass sie hingefallen ist und brechen musste.... und dann hat sie gemeint meine ma hätte ein krebsgeschwür hinter der gebärmutter..... ja und das hatte sie dann auch nachdem sie ct gemacht hat...
komische sachen die einem so passieren....


das beste an magie und esoterik finde ich, ist dass es gar nicht so unglaublich und unwiederlegbar ist wie viele meinen. es gibt wissenschaftliche berichte (für die ich persönlich mich am meißten interessiere) denen zufolge wirklich sachen passieren die man SEHEN kann die aber fast unglaublich sind. da das hier aber jetzt zu viel wird schreib ich es beim nächsten bericht falls es euch interessiert....


Annamirl...

mich interessiert dein nächster Bericht....

Sehr sogar.....

Es fängt doch mit der Geburt an.... gehe ich an den ... ich werde mich verbrennen - ich weiss das... jetzt jetzt geht Männe immer.... Bügeleisen? Weit wech von mir.... manchmal denke ich... bin ich vielleicht mal irgendwo als Hexe verbrannt worden? Wer weiss.....
Warum mag ich besondere Speisen und andere lehne ich vollkommen ab.... ich liebe Fisch in allen Variationen - von zu Hause habe ich das nicht... mein Vater mochte ausser Kochfisch gar nichts... Warum kann ich Hummer essen - weiss, wie ich ihn zu handhaben habe... wer hat mir das beigebracht?
Es gibt sovieles auf dieser Welt - was man einfach nicht kapieren kann...


ja das nächste wäre dieses:

ich kenn eine, die hatte ne schwere krankheit.... und als sie dann erfahren hat wann sie sterben wird, wusste sie schonmal das sie es nicht an der krankheit tut. und von da ab besserte sich ihr zustand. inzwischen gibt sie kurse und hält vorträge an verschiedenen schulen in münchen und norddeutschland.
sie hat einige ausbildungen im psychologischen bereich gemacht um das ganze wissenschaftlicher machen zu können aber die hatte folgendes erlebnis:

da sie eben viel rumreist um dazu zu lernen (natürlich viel in england, DER stadt für magie überhaupt).
sie ist dort mit verschiedenen personen und 3 anleitern in einen raum gesperrt worden. alle vorhänge zu, lichter aus, von innen sind sogar noch sandsäcke vor lichtritzen gelegt worden....der raum war also komplett still und dunkel. außerdem war da drin nix, keine spiegel in denen sich lichtreflexe hätten bilden können....nichts...
die anleiter meinten es kommt jetzt jemand, und wenn man nicht möchte dass sie näher kommen, können sie einfach per gedanken weggeschubst werden.
es wurde das licht gelöscht, sie fingen an zu singen.... plötzlich erschienen nach und nach kleine lichterkugeln, kleine große helle dunklere....

das find ich interessant....was war das? die große frage...SIE weiß das aber sagen tut sies mir nicht....


Annamirl...

das waren kleine Kugelblitze - geister etc... habe ich hier zu Hause fast auf jedem Foto... habe mich damit abgefunden, dass überall - obwohl wir zwei Kameras haben und mein Neffe die dritte mitbringt... sie sind überall....

Sie konnte das bloß direkt sehen.... das muss für sie ein schönes Gefühl gewesen sein...

für mich war es das immer....

bis ich dann irgendwann bei mir zu Hause das blaue Licht entdeckte - welches mich verfolgte......und ich denke, es war nichts gutes... als Männe auch langsam unruhig wurde - es kroch direkt auf uns zu.... habe ich es weggebetet...
Das Licht war weg und ist nie wiedergekommen... ich weiss bis heute nicht, was es war, wozu es da war - aber es machte mir Angst....


Warum sie es dir nicht sagt? Sie kommt vermutlich mit der Situation besser klar, als z. B. ich.... mir macht vieles Kopfzerbrechen.... aber ich denke, ich bin in guten Händen... da oben passt jemand ganz besonders auf mich auf....


ja der meinung bin ich auch.... ich glaub auch das sämtliche ur und noch mehr ur großeltern auf mich und meine familie aufpassen. ich weiß auch wenn ich aus der haustür rausgeh sie auf mich aufpassen.

früher wo ich noch kleiner war hatte ich immer das gefühl auf unserer galerie ist wer, und dann hab ich zu meiner mama gesagt das da wer ist, und dann hat sie gesagt "ja das ist der onkel r. der steht da immer und guckt" und wenn ich gesagt hab "der macht mir angst. der ist nicht nett und sieht auch nicht nett aus" dann hat sie gesagt "der tut nix. der ist nur sauer weil ich glaub der fand mich mal ganz attraktiv aber dann hab ich deinen vater geheiratet".... aber der IST nicht nett. zu mir zumindest nicht. weil der WEIß ja das ich seine anwesenheit nicht gut finde....trotzdem steht er da. IMMER. auch jetzt. vor allem wenn ich schlafen geh, steht er an der tür.... und ich hab angst in der gegenwart. meine ma sagt immer "du kannst ihm sagen dass er gehen soll" aber ich mag nicht. weil wenn sie sagt "der passt auf" dann wird er das wohl tun. da mag ich ihn dann nciht wegschicken.

im alten auto ähnlich. immer wenn ich einstieg hatte ich das gefühl am beifahrersitz sitzt wer. und meine ma hat immer gemeint "ja der saß da von anfang an". keine ahnung wer aber es hat mir unbehangen bereitet....naja. jetzt hatte ich einen unfall. aber im neuen auto ist das nicht so. da bin ich allein. und ich habs echt gemerkt...zufall?


Oh man, so was ähnliches hab ich auch.... ich dachte aber immer, es wäre meine "Art" damit umzugehen:
Meine beste Freundin starb, als ich 12 war im Alter von 8 Jahren an Krebs.
Ich wußte bei unserem letzten Wiedersehen nicht mal, daß sie sterben würde und habe ihr idiotische Fragen gestellt (wies in der Schule läuft ect)
Ich habe lange nach ihrem Tod damit zu kämpfen gehabt, daß sie nie das erleben konnte, was ich täglich tat und dann eines nachts wurde ich wach und sie saß , mir gegenüber auf einem und lächelte mich an.
Ohne zu reden, sagte sie mir, daß alles ok ist.
...
Dann kam sie jeden Monat "vorbei" und saß nachts auf dem Stuhl (später auf dem Gymnastikball ect) ..
Ich hatte mit 15 am morgen nach meinem ersten "Mal" ein schlechtes Gewissen, daß ich so was erleben konnte, nur sie nicht.
Als sie mich wieder besuchte (und merkwürdig: bis heute wird auch sie mit jedem Besuch älter - sie wäre/ist jetzt 20 Jahre alt und sehr hübsch), sagte sie mir, daß auch das in Ordnung ist, weil sie durch mich lebt und mit mir zusammen fröhlich, traurig, neugierig und alles ist.
In manchen dunklen Phasen ist das für mich ein Grund, weiterzumachen undmich durchzubeißen.
Für Dani, 20, hübsch und viel zu früh von uns gegangen.

Es gab auch schon Situationen, in denen allen anderen außer mir was passiert ist (ich als erste Fahrerin, die nicht in ne Massenkarambolage gefahren ist trotz widriger Umstände (direkt hinter ner Kurve das Ende))
Und ich glaube, dort hält sie die Hand über mich und warnt mich unterbewußt...
Dani besucht mich auch heute noch, jetzt nach dem Umzug in meiner WOhnung.
Jedes mal lächeln wir uns an und dann schlafe ich wieder ein,
Ich denke viel an sie.


ne Annamirl,

das kann kein Zufall sein... das ist so wie es ist...

Als wir uns z.B. neue Autos anschafften - war dieses Gefühl... da sitzt jemand... vollkommen vorbei....

Trauen sich Verstorbene nicht in ein neues Auto???

Mein Bruder sagt mir oft - zieh hier aus... 45 Jahre - soviel Verstorbene - du hast die ganze Wohnung voll damit... und alle wollen nur deine Kraft ziehen...

Dann schau ich ihn an und sage...: "Ne - ich zehre von ihren... sie geben mir die Kraft!"

Wenn ich jetzt ausziehen würde - in eine andere Wohnung - ich weiss nicht, ob ich das überleben würde.... weil sie mir alle fehlen würden....


ich weiß nicht. mir ist oft unheimlich dabei und ich glaub trotz vieler wirklich positiven energien dabei gibt es auch einige nicht so gute. meine schwester spürt das auch. ab und zu ist es so arg dass ich mitten in der nacht 30 km fahre um entweder bei meinem freund zu schlafen oder 60 um ihn abzuholen damit er bei mir schläft...das geht sonst gar nciht...kann nicht mehr einschlafen und so....

was haltet ihr von so dingen wie gläserrücken oder den teufel im spiegel sehen? ich finde den umgang damit sehr falsch. ich finde er vermittelt den falschen eindruck und schafft angst wo keine sein muss....


Zitat (Gitta1 @ 30.07.2006 20:30:08)
Schwarze Magie ist eher als schadend anzusehen - denke mal an die netten Teufelsanbeterinnen - diese Menschen denken nur an sich... ob sie dir schaden oder auch nicht - schnuppe...

Weisse Magie - will helfen - würden dir nie wehtun...und auch keinem anderen, und wenn du noch so bettelst...

nichts ist nur gut oder nur böse. es kommt immer auf die blickrichtung an.
zum einen stimme ich kalle vollkommen zu. Magie ist wie die meisten energien auch neutral. was man nun damit anfängt liegt in der hand der personen die sie benutzen.

Aber auch eine Tat kannst du nicht immer eindeutig als gut oder schlecht definieren. Muss man aber auch nicht finde ich. Es ist ohnehin nicht an uns ein Urteil über Andere und ihre Taten zu sprechen, von daher kann man sich meiner Meinung auch die Mühe sparen es in eine Schublade zu stecken.

Zitat (Annamirl @ 30.07.2006 23:49:58)
was haltet ihr von so dingen wie gläserrücken oder den teufel im spiegel sehen? ich finde den umgang damit sehr falsch. ich finde er vermittelt den falschen eindruck und schafft angst wo keine sein muss....

Es kommt auch hier darauf an was man damit bezweckt. Man kann Gläser rücken ebenso verweden wie das Tarot oder das Pendel, allerdings eben auch zum kommunizieren mit Toten oder anderen Geistern.
Nur sollte man die Hilfsmittel nicht überbewerten. Ein Ouija Board, ein Pendel, Tarotkarten, usw. sind alles nur Hilfsmittel. Ein Sprichwort in magischen Kreisen sagt
"Wenn ich meine Magie nicht auch nackt auf einem Bahnhofsklo anwenden kann, dann taugt sie nichts"
Die Kraft kommt aus der Person selbst! Nicht aus irgendwelchen Gegenständen die in "Hexenläden" unmengen von kohle kosten.

oh ich hatte mich falsch ausgedrückt....ich meinte bei kindern....also wenn 12 jährige das auf partys "spielen"...


Tuesday..

mein Bruder ist Antroprosoph....

Er ist - trotz aller Liebe - mein ärgster Feind.... da wo ich anfange Luft zu holen - da geht er mir an den Hals....


Ich habe das Tor geöffnet - ich war drin... ich habe mich nicht ableiten oder wegschicken lassen....

Ich war dort...

Aber - mein Herz sagte mir... da gehörst du noch nicht hin... gehe zurück.. mach das Tor zu - und ich habe es geschlossen...

Geblieben sind mir die Erinnerungen daran.... und wenn mein Bröre mich nervt, dann sage ich... hey - ich werde mal Bibliothekarin (habe mir schon alles angeschaut) ... was willste von mir....

und dann lacht er....


Zitat (Gitta1 @ 31.07.2006 00:02:37)
Tuesday..

mein Bruder ist Antroprosoph....

Er ist - trotz aller Liebe - mein ärgster Feind.... da wo ich anfange Luft zu holen - da geht er mir an den Hals....


Ich habe das Tor geöffnet - ich war drin... ich habe mich nicht ableiten oder wegschicken lassen....

Ich war dort...

Aber - mein Herz sagte mir... da gehörst du noch nicht hin... gehe zurück.. mach das Tor zu - und ich habe es geschlossen...

Geblieben sind mir die Erinnerungen daran.... und wenn mein Bröre mich nervt, dann sage ich... hey - ich werde mal Bibliothekarin (habe mir schon alles angeschaut) ... was willste von mir....

und dann lacht er....

sorry aber das posting versteh ich nicht *ratlos guck*

das mit dem Auto kenne ich auch,
das Auto, das ich zuvor hatte, hatte ich immer das Gefühl in Gesellschaft zu sein.
"Wir haben zusammen gesungen, gelacht, nachgedacht" als ich mein Auto verkauft habe, und ein neues hatte, war es weg........ das Gefühl.......

Als ich mein erstes Kind verloren hatte, war ich so unendlich traurig. Ich hatte mir im Zimmer eine Kerze aufgestellt und habe bei der Kerze zu meinem Kind (in meinem Gefühl war es ein Junge) gesagt, es möge zum Licht gehen, dort wird es ihm besser gehen, er muß mich loslassen, wir er mich körperlich schon losgelassen hat. Aufeinmal ging die Kerze aus, ob wohl sie erst halb abgebrannt war. Ich habe sie nicht mehr anzünden können, es ging einfach nicht!

Eine Schulkollegin ist mal ohnmächtig vom Stuhl gekippt, als in diesem Moment ihr Zwillingsbruder mit dem Motorrad tötlich verunglückte.........


ich glaub zwischen geschwistern und vor allem zwillingen ist das gefühl ganz ganz stark und ich hoffe das alle eltern das irgendwie ein wenig schulen.... (ich werds zumindest mal tun)

ab und an wenn meine geschwister und ich mit meiner ma einkaufen gehen dann sitzt sie im auto und startet den motor nicht....und dann lachen wir und fragen was los ist und dann guckt sie sich ganz verdutzt um und sagt...."ach ich dachte da fehlt noch ein kind". sie meint sie glaubt ein kind unwissentlich verloren zu haben. vielleicht schon ganz ganz früh. irgendwie sowas....das gefühl ist geblieben.... wir machen uns immer noch drüber lustig. wenn wir einkaufen sind und das wieder passiert lachen wir und sagen "wartest du wieder auf das 4. kind" aber wenn ich so drüber nachdenk: ich glaub nicht das es da was zum lachen gibt. ich werd das aufhören.


Annamirl...

du hast es....

dieses Feeling.... vielleicht sollten wir uns mal posten...

Tuesday...

Ich war dort, wo alle Menschen einmal hingehen werden...das Ende ist nicht das Ende im eigentlichen Sinne...
Bin aber nicht ausgebildet - lasse mich führen.... und wenn ich nicht weiter weiß... dann hilft Gott oder Harpokrates....

Übrigens - Karten legen habe ich aufgegeben.... die Energie, die dir dabei entzogen wird.. ist so stark, dass ich zwei Tage brauche, um mich wieder einzubekommen....

Wenn ich Menschen helfe - wann tue ich das Richtige... das ist doch die eigentliche Frage.... ich könnt schon... trau mich aber seit 4 Jahren schon nicht mehr...


Ich versteh nicht so recht was das damit zu tun hat was ich geschrieben hab.

Zitat
Übrigens - Karten legen habe ich aufgegeben.... die Energie, die dir dabei entzogen wird.. ist so stark, dass ich zwei Tage brauche, um mich wieder einzubekommen....


deswegen sollte man wenn man sich mit so etwas beschäftigt auch mit den grundtechniken der magie beschäftigen nämlich dem erden. so kann man die energien ausgleichen.

Tuesday---

meinst du schwarzes Salz? Habe ich hier in Großpackung liegen...

Es wollte jemand mein Meister werden... ich habe es nicht zugelassen... alles, was ich will - entweder allein oder gar nicht...

Ich habe schöne Welten kennengelernt.. Traumwelten... alte Frauen, die mit mir sprachen...

aber letztendlich -

ich muss mein Leben lernen und leben.... was bringt es mir - hier und da rumzuschwirren?

In Holland gibt es eine besondere Berühmtheit -eine junge Frau - sie will mich gern kennenlernen.... (sie ist sehr teuer - pro Tag zwischen 150 - 300 euro) Normalerweise sind Anmeldungen auf 1 Jahr gezogen - sie will mich sofort.

ich kann nicht....

Ich will mich nicht durchleuchten lassen - wer oder was ich bin oder kann..

Ich weiss, was ich kann - ich weiss aber nicht, ob ich das will....

Das ist mein Problem....


Zitat

meinst du schwarzes Salz? Habe ich hier in Großpackung liegen...


du kannst magie nicht kaufen! ich meine nichts materielles ich meine "erden". eine technik von der normalerweise jeder der sich ersthaft mit dem thema befasst zumindest gehört haben sollte. man verbindet sich mit der erde um überflüssige energien abzuleiten oder fehlende aufzunehmen.

Hallo Ihr,

superinteressantes Thema!! Ich glaube an "sowas". Total! Ich lasse es aber gaaanz ungern zu, denn ich habe Angst davor. Aber es gibt trotzdem bei mir Dinge, die ich einfach weiss!

Z. B. musste ich eines Tages, als ich über eine Autobahnüberführung fuhr, permanent denken "Bitumen, Bitumen, Bitumen...." und ich wusste absolut nicht warum! Denn ich wusste nicht mal ganz sicher, was Bitumen überhaut ist (es ist Straßenbelag o. ä.).

Jedenfalls hörte ich abends im Radio, dass ein LKW auf einer nahegelegenen Autobahn einen Großunfall mit mehreren Toten ausgelöst hat, in dem er heisses Bitumen verloren hat! Da lief es mir erstmal eiskalt den Rücken runter!! Das war schon echt gruselig.

Oder meine Halbschwester ... die wohnt in den USA und hat mir mal gemailt - aus heiterem Himmel - sie müsse mir mal was anvertrauen, ob das ok wäre. Und in dem Moment wusste ich, dass sie sich scheiden lassen will!!! Und so war es nachher auch! Ich weiss aber nicht, woher ich das wusste, denn ich dachte ihre Beziehung sei total super. Mein Mann ist damals aus allen Wolken gefallen.

Ich habe allerdings scheinbar vorher (also vor der Trennung) ein wenig ihre Gefühle "geteilt", denn ich hatte immer so das Gefühl, dass ich mich von meinem Mann trennen will, aber habe das überhaupt nicht verstanden, denn ich war noch verliebt und es war auch nichts vorgefallen. Im Nachhinein kommt es mir vor, als hätte ich die Gefühle meiner Schwester angenommen... Gibt es sowas??

Gruss
Krötilla


@ Tuesday:
Erden (und zentrieren) sollte sich wohl jeder, der ein Ritual oder eine Handlung die magische Bezüge haben ausführen will...
Da gebe ich Dir völlig recht!

Ich bevorzuge es allerdings, auch einen Schutzkreis zu bilden, bevor ich irgendetwas in dieser Art tue...
Allein schon, um mich zu schützen.

@Gitta: Du musst niemanden als Deinen "Meister" anerkennen, es gibt genug Alleinschaffende.
Wichtig ist, m.M. nach, dass Du weisst, wo Du Dir Hilfe holen kannst, wenn Du nicht weiter weisst, oder die Belastung zu groß wird!
Es gibt genug Möglichkeiten, seine Energien so zu handhaben, dass sie einem nicht "ausgesaugt" werden.

@Kalle:
Ich sehe das genauso wie Du. Magie ist weder schwarz, noch weiss. (Sie ist aber auch nicht grau, ich glaube Magie ist wie Licht, sie hat keine Farbe, beinhaltet aber alle!)
Es kommt einfach drauf an, mit welchem Willen sie ausgeübt wird!
(Und wo Licht ist, ist halt auch Schatten...)


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 09:20:56


@kathexchen: naja der schutzkreis.. ich muss ehrlich zugeben das ich auch immer ein wenig faul bin und den schutzkreis nur bei "größeren" ritualen mache. ebenso wie erden und zentrieren (auch aus faulheit) allerdings hab ich gemerkt das erden sehr sehr wichtig ist, deswegen versuch ich da meine faulheit immer ein bißchen zu überwinden, weil ich weiß das es mir sonst u.U. schlecht geht.


@Meike: Es gibt unmengen Bücher zu dem Thema, aber nur ne handvoll die auch wirklich empfehlenswert sind. Mein liebstes Buch zum Thema ist "Der alte Pfad" von Vicky Gabriel
Von Hexe Thea und anderen sonderbaren Gestalten die irgendwelche Liebeszauberrituale in ihren Büchern abdrucken halte ich nichts. Ein Ritual muss man selbst erdenken und nicht nachmachen wies in nem Buch steht.

edit: ach ja, falls jemand von euch die jahreskreisfeste feiert: Ein schönes Lammas euch allen! :D

Bearbeitet von Tuesday am 31.07.2006 12:10:36


Zitat (AnCathara @ 30.07.2006 00:39:20)
So was kenne ich auch.
Als ich 10 Jahre alt war,träumte ich in der Nacht von meiner Uroma, die ich sehr liebte. Sie verabschiedete sich im Traum von mir.
Am Morgen weckte mich meine Mutter und sagte mir, das Oma gestorben sei. Ich habe ihr nur geantwortet, "Ich weiß Mama, sie war heute nacht bei mir"
Meine Mutter hat fast einen Herzinfarkt bekommen, mein Vater war sehr erstaunt. Ich habe erst viel später geweint um sie.

Mich haben schon vereinzelt Personen angsprochen, die viel mit weißer Magie oder Ähnlichem zu tun haben. Sie wollten mich ermutigen, meine Fähigkeiten zu aktivieren oder zu schulen.
Ich persönlich habe nicht den Mum dazu und warte meine Zeit,vielleicht wird sie für sowas kommen..............

Ich habe auch von 3 lieben Menschen geträumt, daß sie sterben werden.
Es ist auch passiert. Das macht mir eigentlich Angst.
Ich habe bei manchen Sachen auch immer so komische Gefühle. Es gibt Tage, wenn ich mich ins Auto setze, sagt mir mein Inneres - lasse es lieber.

Eine Bekannte von mir hatte das mit der Oma ihres Freundes...
Mitten in der Nacht ist sie aufgewacht und die Oma stand an ihrem Bett und sie konnte sich noch daran erinnern, dass die Oma die Haare so anders gekämmt hatte als sonst.

Hinter ihr war ein ganz helles, aber trotzdem nicht grelles Licht. Und sie sah total friedlich aus und hat gewunken und irgendwas gesagt (ich weiss nicht genau was), dass sie jetzt gehen würde oder so ähnlich.

Das Skurrile war, dass die Oma bei der Beerdigung die Haare genau so gekämmt hatte, wie die Bekannte das in ihrer "Vision" (?) gesehen hat!! Ich finde das einfach unglaublich!

LG
Krötilla