Was kann ich nur machen.. Was kommt am Wochenende auf den Tisch


Guten Morgen,

Ich habe ein ganz großes Problem..
ok es ist weniger ein Problem sondern eher eine fast zweiwöchige Fragestellung..
doch so langsam gehen mir die Ideen auf.

!Was kann ich am Wochenende schönes Kochen!

Habt ihr da ein paar schöne Ideen?

Ich muss dazu sagen, das es gewisse Zutaten gibt die nicht sooo gerne gegessen werden
(meistens nicht von mir *G* und daher koche ich es auch unterne)

Zum einen Kartoffeln in ihrer gekochen oder gebratenen Form (fritiert gerne*G*)
Fast alle Kohlsorten außer Rotkohl.
Spargel (ich bin froh das ich bei meinen eltern raus bin *G*)


177

Ich bin auf der Suche nach eher fettarmeren, gesunden und kallorienärmeren Rezeptvorschlägen damit wir den Weihnachtsspech ein wenig entgegenwirken können und vor allem wieder vom Fertigessen und bestellen aus Faulheit weg kommen ;)

Wir essen auch sehr gerne Tomate Mozzarella, fals jemand da noch zufällig etwas im Auge hat ;)


Ich danke euch schon einmal im vorraus für schöne nette Kochideen.

TeraFear


Hole Dir doch hier ein paar Anregungen... :blumen:

Was bedeutet die 177? :huh:


Zitat (Monschi @ 27.01.2010 10:34:16)
Hole Dir doch hier ein paar Anregungen... :blumen:

Was bedeutet die 177? :huh:

Da schaue ich schon ne weile drin drum ;)

die 177.. oh mist die sollte ich mir merken und habe sie vergessen wieder wegzunehmen *schäm*

Hast du dich schon mal im Was-kommt-heute-auf-den-Tisch-Thread umgesehen? Da stehen immer wieder gute Anregungen drin.

Koche Fleisch oder Fisch nach Angebot, also was grad im Supermarkt oder beim Metzger vorhanden ist. Schau dich auch nach Sonderangeboten um, dann wird es preiswerter. (unpaniert hat Fleisch oder Fisch weniger Kalorien, die Panierung saugt sich gut voll mit Bratfett). Dazu Gemüse "was der Supermarkt hergibt"- zu deinem Glück ist ja grad keine Spargelsaison, die ist nur ganz kurz von ca. April bis Mitte Juni. Als "Sättigungsbeilage" (was für ein gruseliges Wort!!) sind Kartoffeln am besten geeignet, denn sie enthalten Vitamine und so, und sie haben weniger Kalorien als die gleiche Menge gekochte Nudeln oder gekochter Reis. Aber auch Reis muss nicht langweilig sein, man kann ihn mal mit Gemüsebrühe statt mit Salzwasser kochen, oder man bereitet ihn nach Pilaf- oder Risottoart zu. Und es gibt verschiedene Reissorten.

Caprese, also Tomate mit Mozzarella und Basilikum, haut ganz schön rein je nachdem wie dick ihr den Käse verwendet. Mach doch mal anderen Salat: eine Handvoll Blattsalat (den gibt's auch schon vorgewaschen), ein paar kleine Tomätchen, eine Paprikaschote, etwas Salatgurke, einige Champignons (für die Vit. D- Versorgung), zwei Karotten in dünnen Scheibchen und noch etwas kleingeschnippelte Frühlingszwiebel, dazu ein Dressing aus Essig, gutem Olivenöl, Pfeffer, Salz, Prise Zucker, Senf, Kräutern... dazu ein Fladenbrot und etwas Fetakäse und Oliven, oder ein Stück Geflügelfleisch. Hähnchenbrust mach ich so: einen EL Mehl in eine Schüssel, je 1/2 TL Paprika edelsüß, Pfeffer und Knoblauchgranulat dazu, vermischen. Hähnchenbrustfilets darin wenden, in wenig Öl in einer ofengeeigneten Pfanne anbraten und dann für ca. 25 Minuten bei 180 °C in den Ofen schieben.



Kostenloser Newsletter