Achtung Virus Protector


Wollte mal ein Erlebnis von mir schildern...

Habe einige Zeit lang die Warnmeldung erhalten, ich hätte Vieren auf dem Rechner und möge den Virus Protector installieren.

Daraufhin GöGa gefragt, ich arbeite ja an seinem Spielzeug ( ein schicker EEEPC, so ganz ohne CD-Laufwerk oder anderem SchnickSchnack, dafür aber schön fix) und GöGa meinte auch, installiere ruhig...

So ein Virenprogramm kann ja nicht schaden :blumen:

Also auf installieren gegangen, und dann ging gar nichts mehr :(

Das einzige, was der Rechner dann noch konnte, war auf die Seite zu gehen, auf der dann die kostengünste Registrierung dieses Virenprogramms in Höhe von 50 Dollar gefordert wird

Raus kommt man da so auch nicht :heul:

Mittlerweile ist der Virus entfernt... War aber gar nicht so einfach.....

Lange Rede, kurzer Sinn...

Sollte dieser Virenprotector Euch auffordern, installiert zu werden, laßt es.

Ihr spart euch ne Menge Ärger


Solche Programme sind auch als "Scareware" bekannt, weil sie nichts ahnende Anwender eben "ängstigen" sollen, und zur Installation des nervenden "Antivirus"Programms drängen sollen.

hatten auch irgendwo in der Computer Ecke schonmal nen (Teil)Thread dazu, ich glaube bei "Support by nachi"

Generell sollte man sowieso nie etwas installieren, was man nicht wissentlich selber angestoßen hat, also nie auf irgendwelche Popups oder so reagieren, egal, was sie einem erzählen. ;)


Danke :rolleyes: , nun bin ich auch klüger :(

Ich will es auch nie wieder tun :heul:

Aber da der so schön unten in der Leiste saß. war ich der Meinung, der wurde von GöGa irgendwann draufgespielt :pfeifen:

Hab doch nicht gewußt, das der sich so ganz von alleine und heimlich dort einzeckt :heul: :heul: :heul:

Aus Schaden wird man halt klug :blumen:


Ganz scheint der Virus immer noch nicht weg zu sein :(

Fordert mich immer noch regelmäßig auf, ich möchte ihn installieren :labern:

Mach ich aber garantiert nicht wieder... Hat aber den Vorteil, ich kann Euch diese Meldung mal zeigen

(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20100301-054106-834.jpg)[IMG]


Danke Rita, so ´nen Scheiß hat ich auch eben, allerdings dank Dir, einfach großzügig ignoriert...



sagt der Ludwig


So war es gedacht, lieber Ludwig :blumen:

Mag zwar auch ungern zugeben, das ich auf den Mist reingefallen bin, aber wenn es anderen Usern hilft, Schaden abzuwenden, schreibe ich so etwas gerne :blumen:


genausogut sollte man nicht der tv-werbung >totalestempo.de< vertrauen schenken


Zitat (dingens @ 01.03.2010 18:40:23)
genausogut sollte man nicht der tv-werbung >totalestempo.de< vertrauen schenken

da gebe ich dir recht, wobei bei "Totalesstempo" nur Geld mit der Unwissenheit der Käufer gemacht wird und der Käufer im Vorfeld entscheiden kann ob er solch ein fragwürdiges Programm kauft. Lustig ist auch das die Formal ihre AGB nach US Recht ausgelegt hat zwecks Datenweitergabe. Die "whois" Abfrage von denen ist genauso gut wie die MyWot Abfrage.

Zum Tjema "totalestempo.de" kann ich nur sagen, daß mir die Werbung von Anfang an suspekt vorkam.
Grund: Wie in anderen Werbungen für Ami-Mist (!) sollte man mal aufpassen, ob und wie die Personen synchronisiert wurden, die da erst frustriert an ihrem PC sitzen und dann hocherfreut sind, nachdem sie das Programm geladen haben.
Wenn man deren Mundbewegungen mit dem zu hörenden Text vergleicht, kann das gar keine deutsche Werbung sein. Also dasselbe wie bei dem elektronischen Schlankmach-Wundergürtel, Super-Küchenhelferlein usw...da hilft nur weiterzappen!


Nicht nur das. Die Leute in der Werbung verwenden meistens nen Mac. Entweder iMac, oder das MacBook.
Da ist es extrem seltsam auf einmal einen Windows Bluescreen zu sehen,und noch viel merkwürdiger find ich, daß die extra schreiben, daß deren Software nicht mit Mac OS funktioniert - kein Wunder wenn dann n Bluescreen kommt.

Auch inhaltlich ist diese Werbung eher totaleverarsche.de. Aber jetzt jeden einzelnen Fehler bzw Ungereimtheit aufzuzählen ist mir zu mühsam.

Ich warne nur davor diese Seite zu besuchen.


hallo rita8bei,


wäre ganz nett, wenn du mir sagen könntest, wie du ihn entfernt hast bzw ruhig gestellt hast.

habe gerade das problem bei der tochter meiner freundin.
auch sie dachte....hm...windows virus protector...bestimmt wichtig.
jetzt geht da gar nichts mehr.
beim start kommt nur der verfluchte virus protector,
alles andere ist gar nicht vorhanden bzw wird nicht angezeigt.
selbst im abgesicherten modus mit netzwerktreibern kommt das fiese ding sofort zum einsatz.

wäre schade, die fotos (über 800 u.a. von kommunion, urlaube etc.) durch ein formatieren zu verlieren.
habe zwar gewisse ideen, an die dateien ran zukommen, aber einfacher wäre es natürlich erstmal das übel zu entfernen, um wirklich erstmal alles in ruhe sichern zu können.
(weiss auch nicht, ob meine ideen funktionieren und meistens hat man nur einen versuch :-) )
wäre über hilfe sehr dankbar.

LG, von dem, der hilfe braucht :-)


Hallo Brauche_Hilfe

Wir haben die Platte ausgebaut, an ein lauffähiges System angeklemmt und mit Sophos gescannt-

Den Sophos deshalb, weil mein Mann da die Nutzungsrechte hat.

Danach konnten wir die Platte zurückbauen, zum Glück lief er dann wieder.

Gibt aber bestimmt noch anderen Vierenscanner, die mit diesem Protector fertig werden.

Soll nun keine Werbung für die Software sein.

Für deine Daten auf jeden Fall alles Gute. Dürften zu retten sein

Lieben Gruß, Rita


Hallo brauche_hilfe,

ich empfehle in diesem Fall das System von außen zu reinigen. Zum vom außen reinigen empfehle ich ein sogenanntes Live System was direkt von einer CD/DVD aus dem CD/DVD Laufwerk des PC gestartet wird beim Start. Ein solches System wäre die Die-COMPUTER-BILD-Notfall-CD. Bei dem Link findest du auch wie du die CD brennen musst, wie du gegen Viren vorgehst, ggf Daten sichserst usw...


hallo rita und nachi,

besten dank für eure raschen antworten.

mit euren antworten habt ihr meine ideen bestärkt......

die notfall cd ist bereits gebrannt. ist meine erste variante der rettung gewesen.

die 2te idee war die festplatte auszubauen und hinter einer platte nur mit betriebssystem zu schalten,

um dann auf die daten zuzugreifen. format C empfehle ich sowieso bei sowas hartnäckgem, da man ja nie

weiss, ob der virenscanner wirklich alles platt macht oder ob da irgendwo noch was schlummert.

das dahinterschalten an meinen eigenen pc ist mir trotz deiner mail zu riskant.

nicht das sich meine festplatte noch ansteckt :D

werde,wenn ich mt dem vrus protector fertig bin mal berichten.......


so long,

der der hilfe braucht :rolleyes:


Hallo zusammen,

habe vorhin den kampf mit dem Windows Virus Protector aufgenommen.....

und ich glaube ich habe erstmal gewonnen, dank der "notfall CD von Computerbild"

habe mit der daraufvorhandenen Antiviren-software (kapersky) den pc gescannt.

hat zwar ewig gedauert das scannen aber ist nicht arbeitsintensiv.

das daten sichern darüber ist etwas gewöhnungsbedürftig und unübersichtlich,

da die ordner natürlich andere bezeichnungen haben.

nach dem scan und anschließenden Neustart, kam nur eine fehlermeldung:

ax2qlcr3o.exe konnte nicht...bla,bla.

zwar schien mir der rechner recht lahm , aber ich weiss auch nicht wirklich,

wie er vorher war von der geschwindigkeit her.

jetzt habe ich wieder vollen zugriff auf start- und taskleiste sowie Icons,

was mir vorher durch das überausfreundliche programm verwährt wurde.

jetzt heisst es..... Daten sichern und Format C, damit wirklich alles runter ist von der platte.


nochmals vielen dank an nachi und rita.

LG von dem der Hilfe braucht(e) :D


Dann steht er noch in der Registry als Autostart oder als Dienst. Aber die ausführbare Datei ist weg - das ist schon das wichtigste.



Kostenloser Newsletter