Vogelgrippe !


Gefährliches Vogelgrippe-Virus in Rumänien bestätigt
- EU-Maßnahmenpaket soll Epidemie verhindern



London/Bukarest, 15. Oktober (AFP) - 15.10.2005 19:48 Uhr


Der auch für Menschen lebensgefährliche Vogelgrippe-Erreger hat Europa erreicht: Das vermutlich aus Asien eingeschleppte Virus vom Typ H5N1 wurde in Gewebeproben von drei im rumänischen Donau-Delta verendeten Enten gefunden. Bukarest verhängte umgehend eine Quarantäne über betroffene Dörfer und verbot landesweit alle Tiermärkte. Zur Verhinderung einer Epidemie beschloss die EU ein Paket mit Sofortmaßnahmen, vorerst aber keine allgemeine Stallpflicht für Geflügel. Mancherorts wurden Mittel für Grippe-Impfungen knapp.

Das H5N1-Virus wurde in Enten aus der Ortschaft Ceamurlia de Jos gefunden, die Anfang Oktober verendet waren, wie das zuständige britische Labor und die rumänische Regierung bestätigten. Ein zweiter Vogelgrippeherd entwickelte sich im 60 Kilometer entfernten Maliuc, das ebenfalls unter Quarantäne gestellt wurde. An dem Vogelgrippe-Virus vom Typ H5N1 starben in Asien bislang etwa sechzig Menschen. Auch in der Türkei war dieser Virus-Typ am Donnerstag nachgewiesen worden.
Die Situation sei "unter Kontrolle", sagte der rumänische Landwirtschaftsminister Gheorge Flutur. Die Regierung in Bukarest habe Sofortmaßnahmen getroffen, um eine weitere Ausbreitung der Krankheit zu stoppen. Das türkische Gesundheitsministerium zeigte sich zuversichtlich, die Vogelgrippe durch die Tötung des Geflügels in der betroffenen Ortschaft Kiziksa eingedämmt zu haben. In Rumänien und der Türkei ging der Verkauf von Geflügel und Eiern schlagartig zurück, die Zuchtbetriebe fürchten eine Pleitewelle.
In Deutschland gibt es eine deutlich gestiegene Nachfrage nach der Schutzimpfung. Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) empfahl den Ärzten daher, selektiver zu impfen. "Deutschland hat zurzeit zwei Millionen Dosen Grippe-Impfstoff weniger als im vergangenen Jahr", sagte Michael Pfleiderer von der PEI-Zulassungsstelle dem "Focus". Die höchstens verfügbaren 22 Millionen Impfeinheiten sollten vor allem älteren oder immungeschwächten Menschen sowie Einsatzkräften zu Gute kommen.
Experten der 25 EU-Mitgliedstaaten verständigten sich darauf, die Vogelgrippe je nach den örtlichen Gegebenheiten zu bekämpfen. Insbesondere sollen Kontakte zwischen Hausgeflügel und wilden Vögeln ausgeschlossen werden und Gewässer mit vielen Zugvögeln verstärkt kontrolliert werden. Hühner sollen getrennt von Enten und Gänsen aufgezogen und Höfe mit einer Doppelhaltung von Schweinen und Hühnern gesondert überwacht werden.
Informationen zur Vogelgrippe (auf Englisch)



den Bericht hab ich gerade gelesen, mich würde mal interessiren, hab ihr Angst davor das diese Grippe zu uns kommt oder denkt ihr über sowas nicht weiter nach ?


Es wäre wohl fatal, diese Krankheit/Seuche nicht ernst zu nehmen. Und nachdem ich den folgenden Artikel gelesen hatte, war mir überhaupt nicht mehr richtig wohl. http://www.berlinonline.de/berliner-zeitun...ung/491730.html
Vogelgrippe, wohl einer der Preise, die wir für immer preiswertere Lebensmittel zu zahlen haben. Geiz ist eben geil :(


Nun mal ganz langsam.....

1. H5N1 ist eine Krankheit von Federvieh, und, was entscheidend ist, sie überträgt sich bislang glücklicherweise lediglich vom Tier auf den Menschen

2. Nicht Übertragbar von Mensch zu Mensch.

3. H5N1 (so heißt der Vogelgrippe-Erreger in der medizinischen Fachsprache) ist für den einzelnen Menschen zwar gefährlich, aber als Seuche für die Menschheit bislang noch keine Gefahr.

Selbts bei Verzehr von infizierten Tieren (sollten natürlich gebraten oder ansdersweitig heißt gemacht worden sein) stirb das Virus ab 60 Grad Celisus ab !

Denkst Du an Grippe (nein, kein grippialen Infekt) dann geh zur kostenlosen Vorsorgeimpfung der Krankenkassen, kann ich Dir übrigends nur empfehlen, hatte mal vor Jahren eine ausgewachsene Grippe...

und noch ein Punkt ist erwähnenswert siehe obigen Artikel:

"Die Angst vor einer drohenden Grippepandemie steht im merkwürdigen Gegensatz zur Ignoranz jedes Einzelnen von uns gegenüber vielen Zivilisationskrankheiten wie Kreislauferkrankungen, Diabetis, Herzinfarkt, Rauchen ..."

Also in diesem Sinne, KEINE PANIK und eine gute Gesundheit :ph34r:,

Bearbeitet von virtuellhaegar am 19.10.2005 12:23:03


H5N1 kann sich leider wohl doch von Mensch zu Mensch durch Tröpfchen übertragen, hoffen wir, dass dem nicht so ist.


Muss ich Panik kriegen, weil ich Wellis habe?


Zitat (Minikeks @ 22.10.2005 - 22:50:44)
Muss ich Panik kriegen, weil ich Wellis habe?

deine wellis sind ja in der wohnung und kommen nicht
mit anderen vögel in berührung...also keine panik.

wenn ein vogel auf's fenstersims "geschissen" hat einfach nicht berühren mit blosser
hand...ich hab keine angst und lass mir keine einimpfen.


Kostenloser Newsletter