T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

thor steinar: weiß jemand etwas darüber?

Gesperrt Neues Thema Umfrage

Zitat (BurgerQueen @ 07.03.2010 20:59:04)
Und das finde ich beleidigend.

Über "Armes Deutschland!" solltest du in dem Zusammenhang evtl. mal nachdenken. Es geht hier nicht um Allgemein-"bla, bla, bla", sondern um eine ziemlich eindeutige Marke, über die jeder Bescheid weiss. Es ist dir echt wurscht, dass sie mit dem SS-Zeichen werben? Weisst du was das bedeutet? Das vergleichst du mit nackt rumlaufen müssen??

Soll Menschen geben, die sich nichts aus Markenklamotten machen,
wozu ich mich zähle :o

Thor Steinar war mir bis zur Eröffnung des Threades kein Begriff :ph34r:

Was ich damit sagen will, es gibt garantiert Leute die sich keine Gedanken
darüber machen was ihr Outfit eventuell signalisieren könnte.

Deshalb finde ich es sehr bedenklich Menschen nur nach ihrem Äußeren
zu beurteilen.

Zitat (wurst Erstellt am 08.03.2010 11:11:45 )

Zitat
(Kate @ 08.03.2010 10:42:17)
Mit dem was man trägt, wie man sich kleidet, und mit den Menschen, dem Umfeld in dem man sich bewegt,
die Avatare die man benutzt, zeigt man ganz klar seine Lebenseinstellung und Gesinnung.

Ich trage fast nur Jeans,Flanellhemden,Stiefel und oft meine alte Bomberjacke,bin ich jetzt ein Cowboy-Nazi?
( In Deinem Alter? ;) )von Kate eingesetzt.


Das musst Du Dir selber beantworten !?!? :P

Zitat
( In Deinem Alter?  )von Kate eingesetzt.


Noch mehr Vorurteile :unsure:

Zitat (wurst @ 08.03.2010 12:11:08)

Noch mehr Vorurteile :unsure:

:trösten: :bussi: :offtopic: :ohgrosserbernhard:

Die Klamotten sind mir eh zu teuer. Also erübrigen sich irgendwelche Nachforschungen meinerseits.


Zitat (BurgerQueen @ 07.03.2010 20:59:04)
Es geht hier nicht um Allgemein-"bla, bla, bla", sondern um eine ziemlich eindeutige Marke, über die jeder Bescheid weiss. Es ist dir echt wurscht, dass sie mit dem SS-Zeichen werben?

Wenn es nicht um Allgemeines "Blabla" geht, warum wird dann hier "immer" alles verallgemeinert?
Du schreibst dass über die Marke "jeder" Bescheid weiß... andere schreiben dass sie die Marke nicht mal kannten. Und Gittis Mann hätte in seiner Ahnungslosigkeit (bitte nicht falsch verstehen Gitti) auch fast etwas davon gekauft... ohne irgendwelche rechte Tendenzen zu haben. Wenn du ihm dann begegnet wärst wär er bei dir automatisch "unten durch" gewesen... ohne zu wissen warum. Genau das ist es was ich nicht verstehe und was ich zum Ausdruck bringen wollte. Nur weil du die Marke kennst heißt das nicht, dass es für andere auch gilt!

Und es ist mir nicht wurscht, wenn die mit einem SS-Zeichen werben. Aber ähnlich wie Wurst das schon gesagt hat ist es eben Ansichtssache ob ich durch Verdrehen und Zerpflücken ein SS-Zeichen rauslese, oder ob ich wirklich die Runen für T und S als Abkürzung für Thor Steinar im Logo erkenne.

Ich will mich hier nicht für die Rechten einsetzten... genau so wenig wie für die Linken oder irgendwelche anderen Extremisten... sondern einfach "nur" dass die Menschen nicht andere auf Grund irgendwelcher Äußerlichkeiten Vorverurteilen und dass dieses Schubladendenken aufhört... zwischen Schwarz und Weiß sind (meiner Meinung nach) sehr viele Grautöne!

Zitat (Kate @ 08.03.2010 10:42:17)

Mit dem was man trägt, wie man sich kleidet, und mit den Menschen, dem Umfeld in dem man sich bewegt,
die Avatare die man benutzt, zeigt man ganz klar seine Lebenseinstellung und Gesinnung.
Alles andere ist nur Herumgerede und ein kläglicher Versuch der eigenen Rechtfertigung.

Da ich annehme dass sich das direkt auf mich bzw. mein Avatar bezieht möchte ich gerne etwas dazu sagen. Du meinst mich anhand eines Bildchens zu kennen? (zumindest wüsste ich nicht, wo wir uns sonst begegnet wären) LÄCHERLICH! Ich habe schon erklärt, wie es zu dem Avatar gekommen ist (wenn nicht hier, dann bei den Vatis) und werde diese Erklärung auch nicht mehr wiederholen... Aber was du mir damit unterstellst ist einfach wieder der Beweis, dass manche nur Schubladen im Kopf haben und diese ordentlich gefüllt werden mit Vorurteilen.
Das finde ich wirklich erschreckend!

Übrigends, nur so als Denkanstoß... Solange sich diejenigen die von den Rechten so verachtet werden nicht davor scheuen damit Geld zu machen und das ganze somit auch noch unterstützen brauch ich mir keinen Kopf zu machen ob ich das Trage oder nicht! --> Klick!
Der letzte Absatz bestätigt übrigends auch wieder das was ich am Anfang gesagt habe. Sobald der Laden verkauft wird gibt es auch bei den Rechten wieder eine Aversion gegen die Marke... gleich wie bei "Lonsdale" oder "Pit Bull".

Zitat (Schwaller @ 08.03.2010 13:36:38)
dass manche nur Schubladen im Kopf haben und diese ordentlich gefüllt werden mit Vorurteilen.

Was Du Vorurteile nennst,
nennen andere gesunden Menschenverstand! :schlaumeier:
:schmatzer:

Zitat (Schwaller @ 08.03.2010 13:36:38)
Du schreibst dass über die Marke "jeder" Bescheid weiß... andere schreiben dass sie die Marke nicht mal kannten. Und Gittis Mann hätte in seiner Ahnungslosigkeit (bitte nicht falsch verstehen Gitti) auch fast etwas davon gekauft... ohne irgendwelche rechte Tendenzen zu haben. Wenn du ihm dann begegnet wärst wär er bei dir automatisch "unten durch" gewesen... ohne zu wissen warum.

nein schwaller, :trösten: ich habe es so verstanden wie du es geschrieben hast und das ist genau richtig, wie du es geschrieben hast. :wub:

so kahm es ja zu diesen fred :wub:

Zitat (BurgerQueen @ 07.03.2010 21:15:20)


Das zu erkennende Zeichen, aufgrund dessen die Marke verklagt und in rechten Kreisen beliebt wurde, bezweifelt glaube ich sonst wirklich keiner (am wenigsten die Träger).

Sag das mal einen Inder,Chinesn,Tibeter oder Japaner von den alten Griechen und den Luftstreitkräften Finnlands die das Swastika heute noch in ihrer Fahne führen ganz zu schweigen. ;)

Dann ist für dich ein Mensch,welcher Hautfarbe auch immer der so ein nach seiner Überzeugung Glückssymbol trägt in deinen Augen Rechts?

Bearbeitet von wurst am 08.03.2010 17:02:09

Zitat (gitti2810 @ 03.03.2010 21:43:06)
hallo leute nur mal kurz gefragt.
mein mann möchte gerne wissen wie das mit dem tohr steinar ist.
ihm wurde erzählt er solle da lieber nix kaufen weil es sich dabei um leute handelt,
die nichts mit dem freien deutschland zu tun haben wollen.

habt ihr mich verstanden???

:wub: Liebe Gitti,
Aber er und Du, Ihr habt nachgefragt, habt also darüber gesprochen
und seit dadurch aufgeklärt worden.
So sollte es sein, nicht jedem Trend einfach folgen weil es ja so IN ist. :daumenhoch:

@ Schwaller

Im Gegensatz zu Lonsdale spielt Thor Steinar bewußt mit Symbolen, die stark an die bekannten Embleme des dritten Reichs erinnern. Auch in der Hamburger Innenstadt gab es kürzlich einen solchen Laden. Ähnlich, wie in Nachis Bericht, lagen auch dort Flyer aus, die für Events aus der rechtsradikalen Szene warben.
Wenn man das nicht in den Zusammenhang bringt, was muß dann noch kommen?
Diese ganzen Rechtfertigungen seitens Thor Steinar erinnern mich stark an den plötzlichen Sinneswandel der "Böhsen Onkelz".
Was Vorurteile betrifft: Ich stehe zu meinen Vorurteilen ;) und finde das auch ganz normal, welche zu haben. Wen mir jemand gegenübersteht, der mit Symbolen ausgestattet ist, die eindeutig der rechtsradikalen Szene zuzuordnen sind und das auch weiß, dann möchte ich mich mit einer solchen Person nichts zu tun haben. Zum Glück kann sich das ja jeder selbst aussuchen. ;)


Zitat (Heiabutzi @ 08.03.2010 17:38:37)
Was Vorurteile betrifft: Ich stehe zu meinen Vorurteilen ;)  und finde das auch ganz normal, welche zu haben. Wen mir jemand gegenübersteht, der mit Symbolen ausgestattet ist, die eindeutig der rechtsradikalen Szene zuzuordnen sind und das auch weiß, dann möchte ich mich mit einer solchen Person nichts zu tun haben. Zum Glück kann sich das ja jeder selbst aussuchen. ;)

:daumenhoch:
Dem ist mal wieder nichts zu zufügen, so sehe ich das auch.
Mal wieder sehr gut formuliert. :)

@Heiabutzi
:daumenhoch:

Bearbeitet von wattnu am 08.03.2010 18:30:08


Zitat (wurst @ 08.03.2010 17:01:17)
Sag das mal einen Inder,Chinesn,Tibeter oder Japaner von den alten Griechen und den Luftstreitkräften Finnlands die das Swastika heute noch in ihrer Fahne führen ganz zu schweigen. ;)

Dann ist für dich ein Mensch,welcher Hautfarbe auch immer der so ein nach seiner Überzeugung Glückssymbol trägt in deinen Augen Rechts?

OK, du hast ja recht, das hatte ich alles nicht bedacht.

Wenn mir hier in Zukunft jemand mit Springerstiefeln und Hakenkreuzshirt entgegenkommen sollte, dann werde ich versuchen, mein Vorurteilsdenken auszuschalten. Er könnte ja tatsächlich indischer oder tibetischer oder japanischer Abstammung sein und will nur sein Glückssymbol zeigen. Oder er ist ein alter Grieche oder war zwischen 1918 und 1945 bei der finnischen Luftwaffe.

Oder, wie Schwaller sagen würde, er trägt es aus ironischen Gründen oder weiss vielleicht gar nicht was er da trägt, und überhaupt sollte man generell offener sein, ruhig auch mal nachfragen.

Ich versuche mein Schubladendenken abzustellen. Danke für die Aufklärung.

Zitat (BurgerQueen @ 08.03.2010 19:25:33)
weiss vielleicht gar nicht was er da trägt, und überhaupt sollte man generell offener sein, ruhig auch mal nachfragen.

du bist auf krach aus oder? :labern:

warum versuchst du den schwaller unbedingt in die nazi ecke zu drängen.
ich finde so was scheiße. (und ich werde es nicht beschönigen in dem ich es mit punkten versehe)

hast du schon mal versucht einen der so rumläuft wieder auf die richtige schiene zu bringen?

ich weiß jetzt grade nicht warum du mich an mecky erinnerst. :pfeifen:

Zitat (gitti2810 @ 08.03.2010 19:42:17)
du bist auf krach aus oder? :labern:

warum versuchst du den schwaller unbedingt in die nazi ecke zu drängen.
ich finde so was scheiße. (und ich werde es nicht beschönigen in dem ich es mit punkten versehe)

hast du schon mal versucht einen der so rumläuft wieder auf die richtige schiene zu bringen?

Nein, ich bin nicht auf Krach aus. Und ich wollte Schwaller auch nicht in eine Nazi-Ecke drängen, fasste nur ein paar seiner Aussagen zusammen. Tut mir leid, dass das bei dir so ankam...

Und warum auf die "richtige" Schiene bringen? Ich dachte jetzt, es wäre ok "so" rumzulaufen?

Bearbeitet von BurgerQueen am 08.03.2010 19:56:33

Zitat (BurgerQueen @ 08.03.2010 19:25:33)
OK, du hast ja recht, das hatte ich alles nicht bedacht.

Wenn mir hier in Zukunft jemand mit Springerstiefeln und Hakenkreuzshirt entgegenkommen sollte, dann werde ich versuchen, mein Vorurteilsdenken auszuschalten. Er könnte ja tatsächlich indischer oder tibetischer oder japanischer Abstammung sein und will nur sein Glückssymbol zeigen. Oder er ist ein alter Grieche oder war zwischen 1918 und 1945 bei der finnischen Luftwaffe.

Oder, wie Schwaller sagen würde, er trägt es aus ironischen Gründen oder weiss vielleicht gar nicht was er da trägt, und überhaupt sollte man generell offener sein, ruhig auch mal nachfragen.

Ich versuche mein Schubladendenken abzustellen. Danke für die Aufklärung.

:lol: :lol: :lol:

Danke, BurgerQueen.

@ gitti

ich denke nicht, daß BurgerQueen hier versucht, irgendjemanden in die rechte Ecke zu stellen, sie nennt halt nur drastische Beispiele.

Bearbeitet von Heiabutzi am 08.03.2010 21:26:46

Zitat (BurgerQueen @ 08.03.2010 19:25:33)


Oder, wie Schwaller sagen würde, er trägt es aus ironischen Gründen oder weiss vielleicht gar nicht was er da trägt, und überhaupt sollte man generell offener sein, ruhig auch mal nachfragen.

Ich versuche mein Schubladendenken abzustellen. Danke für die Aufklärung.

:lol:


Außerdem ist das ja nun gerade die Taktik der rechten Szene: Mit Nazisymbolen spielen, immer haarscharf an der Illegalität vorbei und dabei möglichst harmlos wirken, damit sich der potentielle Kunde denkt: Ach, sieht doch eigentlich ganz schick aus, warum soll ich's denn nicht tragen. Ein richtiges Hakenkreuz ist ja nicht. Nur ne coole Rune, was soll's. Das Gleiche gilt übrigens auch für Musik ... Machen sich ja nicht alle so viele Gedanken wie Gitti.

Was dieses miese Spiel angeht, da pflege ich gerne meine Vorurteile.

@ gitti: Ich hab's auch nicht so verstanden, dass BurgerQueen jemanden in die rechte Ecke drängen wollte.

Der aktülle Trick der braunen Gülle ist es, vermeintlich "linke" Symbole zur Schau zu stellen. Che-T-Shirts und Pali-Tücher sind bei dem Nazi-Gelumpe zB gerade voll hip und trendy. Thor Steinar, der Gründer der Marke ist in der Tat stramm rechts und sponsort rechtsextreme Events, wurde letztes Jahr nach Dubai verkauft, was bei den rechten Evolutionsverweigerern zum Boykott führte. Aber:Dass eine "ehemals" rechte Marke jetzt vom Orient aus betreut wird, muss nicht bedeuten, dass sich die Zielsetzung geändert hat. Wenn jemand die Marke kauft, verspricht er sich Erfolg davon - vor allem auch durch den Ruf, den die Marke schon hat.

Ich hab mir die Klamotten mal im Web angeguckt und wüsste beim besten Willen nicht, was daran besonders sein sollte. T-Shirts, Jacken, Sweater, Polos... kriegste alles bei C&A deutlich billiger, dann sehen die Muster halt ein bisschen anders aus.
Und der PR-Fuzzi von TS sollte vielleicht erstmal aus der Pubertät rauskommen, bevor man den Pipi-Laden ernstnimmt.

Die Nazi-Marke heißt zZ Consdaple. Wo immer man das sieht, kann man ruhigen Gewissens Steine drauf schmeißen. Die brauchen das.


Zitat (Heiabutzi @ 08.03.2010 17:38:37)
Was Vorurteile betrifft: Ich stehe zu meinen Vorurteilen ;) und finde das auch ganz normal, welche zu haben.

Das verstehe ich jetzt aber nicht: Gerade Dich habe ich hier im Forum als jemanden empfunden, der Vorurteile immer sehr stark kritisiert hat. :wacko:

Ich weiß gar nicht was ihr habt. Die Klamotten sehen doch klasse aus, also mir gefällt was die da für Damen und Kinder anbieten. Hab auch schon das ein oder andere Teil für mich entdeckt und werde mir so 2-3 Teile bestellen.Für die Männer-Klamotten interssier ich mich nicht und hab deshalb da auch nicht reingeschaut.

Und bevor nun irgendwelche Vorurteile kommen, nein ich bin weder rechts noch links angesiedelt. Finde halt nur jeder sollte das anziehen worauf er Bock hat.


Zitat (Maeusi29 @ 09.03.2010 10:33:01)
Ich weiß gar nicht was ihr habt. Die Klamotten sehen doch klasse aus, also mir gefällt was die da für Damen und Kinder anbieten. Hab auch schon das ein oder andere Teil für mich entdeckt und werde mir so 2-3 Teile bestellen.

Wie die Klamotten aussehen, wird hier ja auch gar nicht diskutiert.

Zitat
Das verstehe ich jetzt aber nicht: Gerade Dich habe ich hier im Forum als jemanden empfunden, der Vorurteile immer sehr stark kritisiert hat.

Das ist falsch! Wie jeder Mensch habe auch ich gewisse Vorurteile gegenüber Menschen, mit denen ich schlechte, aber auch nette Erfahrungen gemacht habe.

Keinesfalls bezieht sich das auf bestimmte Nationalitäten, da gehen meine Vorurteile allerhöchstens in die Richtung: "Oh, ein Türke, der ißt bestimmt kein Schweinefleisch" oder "Oh, eine Russin, die legt bestimmt penibel Wert auf Sauberkeit". Das sind einfach Erfahrungswerte, die ich im Laufe der Zeit gemacht habe.

Kommt mir jemand in Thor Steinar Klamotten entgegen, ordne ich ihn auf jeden Fall der rechtsextremen Szene zu, auch das sind Erfahrungswerte, die ich im Leben gemacht habe. Das mag blöd sein, ist aber so.

Gottseidank bin ich aber auch in der Lage, ein Vorurteil zu überdenken und zu revidieren, wenn ich gegenteilige Erlebnisse mit der/den Person/en gemacht habe.

Vorurteile hat letztendlich jeder und das ist auch gut so, die wurden uns nämlich evolutionstechnisch bereits in die Wiege gelegt. So haben unsere Vorfahren auf den Bäumen schon von Weitem an den Bewegungen und Gestalten ihrer "Mitlebewesen" erkannt, was Freund und Feind ist und sich dementsprechend verhalten.

Dieses spielt sich heute auch noch in unserem Unterbewußtsein ab.

Verwerflich finde ich es lediglich, wenn Menschen aufgrund ihrer Herkunft und Nationalität diffamiert werden und ihnen grundsätzlich schlechte Eigenschaften zugeordnet werden. Das hat dann auch nichts mehr mit normalen Vorurteilen, sondern nur noch mit Rassenhaß und Diskriminierung zu tun.

Nicht verwerflich hingegen finde ich es, jemanden aufgrund einer politischen Haltung zu kritisieren, die genau so etwas zuläßt. ;)

Ich hoffe, Du kannst jetzt meine Meinung zu Vorurteilen besser verstehen! :blumen:

Bearbeitet von Heiabutzi am 09.03.2010 18:14:41

Zitat (Maeusi29 @ 09.03.2010 10:33:01)
Ich weiß gar nicht was ihr habt. Die Klamotten sehen doch klasse aus, also mir gefällt was die da für Damen und Kinder anbieten. Hab auch schon das ein oder andere Teil für mich entdeckt und werde mir so 2-3 Teile bestellen.Für die Männer-Klamotten interssier ich mich nicht und hab deshalb da auch nicht reingeschaut.

Und bevor nun irgendwelche Vorurteile kommen, nein ich bin weder rechts noch links angesiedelt. Finde halt nur jeder sollte das anziehen worauf er Bock hat.

Natürlich sollte ein jeder anziehen, worauf er/sie Bock hat.
Trotzdem finde ich, daß man als Konsument eine kritische Haltung haben sollte.
Wenn ich weiß, daß Firma XY diese wunderschönen Shirts in Dritte-Welt Ländern von Kindern in Baracken unter miesen Arbeitsbedingungen herstellen läßt, dan kaufe ich sie nicht, egal, wie schick ich sie finde.
Genauso verhält es sich, wenn ich weiß, daß ein Mensch Klamotten verkauft, der einer politischen Gruppierung zuzuordnen ist, die auf viele Menschenrechte scheißt, bestimmte Nationalitäten als Schmarotzer, bzw als bösartig und dumm hinstellt. Diese Klamotten kaufe ich nicht, mögen sie noch so schick und hochwertig sein.

Wenn Du, maeusi, damit kein Problem hast, dann kaufe sie! *schulterzuck*

Zitat (Heiabutzi @ 09.03.2010 18:02:16)


Kommt mir jemand in Thor Steinar Klamotten entgegen, ordne ich ihn auf jeden Fall der rechtsextremen Szene zu, auch das sind Erfahrungswerte, die ich im Leben gemacht habe. Das mag blöd sein, ist aber so.

Jeder mit Norweger-Pullover und Birkenstock ist ein Grüner,jeder Anzugträger mit Schlips arbeitet in der Bank,alle Frauen mit Minirock und knappen Oberteil sind Nutten usw. :lol:

Zitat (Heiabutzi @ 09.03.2010 18:27:10)
Natürlich sollte ein jeder anziehen, worauf er/sie Bock hat.
Trotzdem finde ich, daß man als Konsument eine kritische Haltung haben sollte.
Wenn ich weiß, daß Firma XY diese wunderschönen Shirts in Dritte-Welt Ländern von Kindern in Baracken unter miesen Arbeitsbedingungen herstellen läßt, dan kaufe ich sie nicht, egal, wie schick ich sie finde.
Genauso verhält es sich, wenn ich weiß, daß ein Mensch Klamotten verkauft, der einer politischen Gruppierung zuzuordnen ist, die auf viele Menschenrechte scheißt, bestimmte Nationalitäten als Schmarotzer, bzw als bösartig und dumm hinstellt. Diese Klamotten kaufe ich nicht, mögen sie noch so schick und hochwertig sein.

Wenn Du, maeusi, damit kein Problem hast, dann kaufe sie! *schulterzuck*

Vollste Zustimmung. Ich denke seit Tagen drüber nach, hier sowas in der Art zu schreiben, aber ich hätts nicht so freundlich hingekriegt, also hab ichs gelassen ^^

Zitat (wurst @ 09.03.2010 19:26:44)
Jeder mit Norweger-Pullover und Birkenstock ist ein Grüner,jeder Anzugträger mit Schlips arbeitet in der Bank,alle Frauen mit Minirock und knappen Oberteil sind Nutten usw. :lol:

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regeln ;)

Zitat (Heiabutzi @ 08.03.2010 17:38:37)
Diese ganzen Rechtfertigungen seitens Thor Steinar erinnern mich stark an den plötzlichen Sinneswandel der "Böhsen Onkelz".

Tja... das übliche Beispiel... die Böhsen Onkelz... erst Punk, dann Nazi-Skin und dann Neutral... und das obwohl sich Menschen ja NIE ändern können.. oder ihr Fähnchen in den nächsten/nächststärkeren Wind hängen... Wenn man davon ausgeht dass sich Rechte nicht vom "Braunen Sumpf" lösen können, warum dann die ganze Aufklärung und Aussteigerprogramme... ist doch eh alles verschwendete Zeit und rausgeschmissenes Geld...
Und wenn der Wandel nicht plötzlich kommt... wie denn dann? Ich denke es muss ein Schlüsselerlebnis zum Sinneswandel führen... und das kommt eben von jetzt auf gleich und ist kein schleichender Prozess!

Zitat (Heiabutzi @ 08.03.2010 17:38:37)
Was Vorurteile betrifft: Ich stehe zu meinen Vorurteilen ;)  und finde das auch ganz normal, welche zu haben. Wen mir jemand gegenübersteht, der mit Symbolen ausgestattet ist, die eindeutig der rechtsradikalen Szene zuzuordnen sind und das auch weiß, dann möchte ich mich mit einer solchen Person nichts zu tun haben. Zum Glück kann sich das ja jeder selbst aussuchen. ;)

Ich hab mir mal erlaubt im Quote etwas Fett zu markieren... denn genau DAS ist der "Springende Punkt". Wenn dir einer mit TS-Pulli entgegenläuft, dann weißt du was es bedeuten kann, aber nicht ob er weiß, was er trägt und damit evtl. zum Ausdruck bringt! Das kannst du nur erfahren, wenn du mit ihm sprichst!
Gut, wenn er am Pulli noch eine Hakenkreuzarmbinde trägt isses eindeutig, aber die Fälle mein ich nicht... und das wäre z.B. bei Gittis Männe (ich nehm ihn halt schon wieder als Beispiel, weil der Thread damit angefangen hat) auch nicht der Fall gewesen... verstehst worauf ich hinaus will?

Eigentlich versteh ich nicht, wie man durch Vorurteile gegen diejenigen vorgehen will, welche durch ihre Vorurteile den eigenen Unmut auf sich gezogen haben.

Zitat (BurgerQueen @ 08.03.2010 19:25:33)
Oder, wie Schwaller sagen würde, er trägt es aus ironischen Gründen oder weiss vielleicht gar nicht was er da trägt, und überhaupt sollte man generell offener sein, ruhig auch mal nachfragen.

Ich versuche mein Schubladendenken abzustellen. Danke für die Aufklärung.

Erstens gab es z.B. in der Rockerszene sogar ganze Klubs die im Emblem das Hackenkreuz hatten, nur um zu provozieren... und die sind garantiert keine Nazis. (Quelle: Buch: "Alles über Rocker" von Michael Ahlsdorf)
Und zweitens gibt es kein Grund meine Meinung durch deinen Sarkasmus in den Dreck zu ziehen und mir Worte in den Mund zu legen, die ich so nicht gebrauchen würde! Herzlichen Dank dafür!

Zum Nachdenken... kennt ihr die Gruppe KISS? Da stört es überhaupt keinen, dass die ihr SS mit der Siegrune schreiben... bestimmt sind das noch richtige Nazis... oder... oder... oder gibts doch Grauzonen zwischen dem ganzen Schwarz und Weiß in den Schubladenkopfen???

Hey ho Schwaller. Ich wollte deine Worte nicht nicht in den Dreck ziehen, aber das waren genau deine Äusserungen, die du im letzten Beitrag ja eigentlich nochmal wiederholtest: "Wenn dir einer mit TS-Pulli entgegenläuft, dann weißt du was es bedeuten kann, aber nicht ob er weiß, was er trägt und damit evtl. zum Ausdruck bringt! Das kannst du nur erfahren, wenn du mit ihm sprichst!"

Was genau zog ich denn in den Dreck? Hier sprichst du ja schon wieder von ahnungslosen Leuten, mit denen man reden soll. Genau so zitierte ich dich doch.

Und...

..es gibt schon Unterschiede zwischen KiSS-Fans und Leuten, die das alte Thor Steinar Symbol gerne tragen, weil es nach SS ausschaut.

..wenn du Gittis Männe wieder als "ahnungsloses" Beispiel nehmen musst, muss man auch sagen dass selbst er die Symbolik etwas seltsam fand und auch von anderen darauf aufmerksam gemacht wurde, deshalb gibt es diesen Thread ja erst. Also, selbst wenn man das Zeug illegal in Polen kauft und nicht grad in einem Thor Steinar Shop, wo rechtsradikale Flyer ausliegen, sollte man doch einigermaßen raffen, was man da trägt.

Zitat (Schwaller @ 10.03.2010 00:13:13)
Gut, wenn er am Pulli noch eine Hakenkreuzarmbinde trägt isses eindeutig, aber die Fälle mein ich nicht...
Das heisst Swastika, da hast du nicht aufgepasst. Das ist ein Glückssymbol in einigen Ländern, da bist du wohl etwas vorurteilsbehaftet.

Sorry, aber merkste was? Bei dir hörts bei der Hakenkreuzbinde auf, bei manch anderen schon beim ziemlich eindeutigem SS/TS-Symbol.

Bearbeitet von BurgerQueen am 10.03.2010 01:11:42

Bei mir hörts bei den Motiven auf, die man im Online-Shop nicht sieht, aber ohne weiteres bestellen kann, zB den Schriftzug "Kontaktfreudig" mit druntergemalten Blutflecken. Lustig, nech? Und kann kein Mensch ahnen, was dahinter steckt. Muss man halt mal mit den Leuten reden... Oder "Hausbesuche" - mit nem Maschinengewehr illustriert... jaaa, so mancher, der von so ner Nazi-Glatze zuhause besucht wurde, hat sich regelrecht totgelacht.
Gips alles bei Tor Steinarsch zu kaufen, auf Anfrage versteht sich!

Meine Meinung zu Tor Steinarsch: Null Toleranz! :stuhlklopfen: 99% derer, die es tragen, wissen haargenau, welche kranke Ideologie sie damit subventionieren. Das restliche Prozent soll zuhause bleiben und vorm Schlafzimmerspiegel an sich rumspielen, wenn es diese überbezahlten Putzlumpen so :sabber: findet.

Den zurückgebliebenen Apologeten würde ich ja gern ne neue Verschwörungstheorie anbieten, aber da ist die Metzgerei Eures Vertrauens erfahrungsgemäß viel schneller im Thema. :pfeifen:


Zitat (BurgerQueen @ 10.03.2010 01:10:49)
Das heisst Swastika, da hast du nicht aufgepasst. Das ist ein Glückssymbol in einigen Ländern, da bist du wohl etwas vorurteilsbehaftet.

Sorry, aber merkste was? Bei dir hörts bei der Hakenkreuzbinde auf, bei manch anderen schon beim ziemlich eindeutigem SS/TS-Symbol.

Ich verwendete die Hakenkreuzarmbinde nur um etwas bildlich darzustellen... eben weil das Swastika-Symbol (und in Deutschland auch die umgedrehte Version was dem Chinesischen Glückssymbol entspricht so wie die Angedeutete Version) verboten ist. Und der Träger sich dadurch (in Verbindung mit in dem von mir ausgedachten Fall TS-Pulli) nicht nur eindeutig als Neonazi outet sondern auch strafbar macht!
Und mir ists egal, ob es ein Rechtes oder Linkes oder sonstiges Symbol ist... wenn es verboten ist, dann ist es verboten!

Ebenso ist es in Deutschland verboten SS-Symbole zu verwenden... aber den Kiss-Fans soll es gestattet sein? Wo ist denn da dann die Grenze... bzw. wer legt die fest? Wer sagt mir z.B., dass die Nazis nicht auf die Idee kommen das auszunutzen? Die Marke "Consdaple" wurde erwähnt... sehr beliebt, weil man unter einer halb geöffneten Jacke nur noch NSDAP lesen kann... das könnte man z.B. mit einem Kiss-Shirt auch so anstellen dass nur noch SS da steht...
Da könnt ich noch so ein Kiss-Fan sein, wenn ich das Shirt unter 'ner Jacke anhätt und dir übern Weg laufen würde tätest deine Schublade öffnen und mich (ja, ich hab auch noch 'ne Glatze... aber als mein Iro in der Mitte immer lichter wurde musste ich eben eine andere "Frisur" finden... und "Sportplatz mit Hecke" ist nicht so mein Ding) einfach so zu den Nazis reinschupsen... die Vorstellung find pers. ich halt erschreckend. Zumal man ja immer und überall Toleranz predigt...

Ach ja, du hast meine Worte ironisch verwendet... das war es was mir mißfallen ist. Das mit dem Dreck war wohl etwas drastisch ausgedrückt...

Zitat (Schwaller @ 10.03.2010 02:09:01)
Und mir ists egal, ob es ein Rechtes oder Linkes oder sonstiges Symbol ist... wenn es verboten ist, dann ist es verboten!

Um's nochmal klarzustellen. In den Zeiten/Bundesländern, in denen ein Symbol verboten ist, ist es für dich nicht ok, ansonsten schon? das ist deine persönliche Grenze? Als das Thor Steinar Zeichen verboten war, war es für dich nicht ok, jetzt schon? DAS ist deine Moralvorstellung?

Zitat (Schwaller @ 10.03.2010 02:09:01)
Ebenso ist es in Deutschland verboten SS-Symbole zu verwenden... aber den Kiss-Fans soll es gestattet sein? Wo ist denn da dann die Grenze... bzw. wer legt die fest? Wer sagt mir z.B., dass die Nazis nicht auf die Idee kommen das auszunutzen? Die Marke "Consdaple" wurde erwähnt... sehr beliebt, weil man unter einer halb geöffneten Jacke nur noch NSDAP lesen kann... das könnte man z.B. mit einem Kiss-Shirt auch so anstellen dass nur noch SS da steht...

Und der Unterschied zwischen Fans der Rockband KISS und CoNSDAPle-Trägern ist dir wi-hi-rklich nicht klar? Du brauchst da Gesetze die eine Grenze festlegen?

Was soll man da machen.

Bearbeitet von BurgerQueen am 10.03.2010 02:43:38

Zitat (BurgerQueen @ 10.03.2010 02:39:33)
Und der Unterschied zwischen Fans der Rockband KISS und CoNSDAPle-Trägern ist dir wi-hi-rklich nicht klar? Du brauchst da Gesetze die eine Grenze festlegen?

Was soll man da machen.

Doch, der ist mir klar... nur die Frage warum der eine für das Tragen der Symbole bestraft werden soll und der andere nicht... das ist mir nicht klar. Entweder ist das tragen verboten... dann für alle und ohne Ausnahme, oder es ist eben nicht verboten, dann braucht aber auch keiner Meckern!

Zitat (BurgerQueen @ 10.03.2010 02:39:33)
Um's nochmal klarzustellen. In den Zeiten/Bundesländern, in denen ein Symbol verboten ist, ist es für dich nicht ok, ansonsten schon? das ist deine persönliche Grenze? Als das Thor Steinar Zeichen verboten war, war es für dich nicht ok, jetzt schon? DAS ist deine Moralvorstellung?

Nein! Ich finde es nicht ok mit Kleidung irgendwelche politischen Aussagen zu treffen. Genau so wenig wie ich es ok finde auf Grund der Kleidung (bzw. des Aussehens, der Hautfarbe, der Frisur, der Religion, usw.) irgendwelche Leute in irgendwelche Schubladen zu stecken!
Aber wenn ein Symbol verboten ist, dann find ich es um so krasser! War das jetzt deutlich genug?

@Schwaller:
Wenn Du unter ner offenen Jacke n KISS-Shirt trägst (rockt übrigens, aber das nur am Rande...), liest man, allen Gesetzen der Schwerkraft folgend, IS da durch. Um nur das Doppel-S sichtbar zu machen, müsstest Du Deine Jacken extrem unbequem tragen bzw. hab ich noch kein KISS-Shirt gesehen (und ich habe schon einige gesehen), das linksbündig bedruckt gewesen wäre. Ganz so einfach isses dann doch nicht. :pfeifen:


Koenich... du glaubst doch nicht, dass man in der heutigen Zeit seine Shirts nicht selber machen kann... gibt schon genug Drucker die das können... also wenn es einer drauf anlegen würde, dann wäre es bestimmt machbar. Sollte auch nur ein Beispiel sein. Gib (wenn man tiefer gräbt) bestimmt auch noch einige andere Bands oder sonstiges die man dafür mißbrauchen kann... legt doch nicht immer jedes Wort auf die Goldwaage.


Zitat (Schwaller @ 10.03.2010 02:52:05)
... nur die Frage warum der eine für das Tragen der Symbole bestraft werden soll und der andere nicht... das ist mir nicht klar.

Oaaach aber Schwaller, der eine trägt sein Shirt, weil er ne Rockband geil findet, der andere, weil es nach "NSDAP" aussieht. Das sollte dir aber schon klar sein.

Kein KISS fan trägt doch sein Shirt, weil da "SS" drin vorkommt?
Das glaubst du doch nicht auch wirklich. Sonst...

(Edit: Gewaltandrohung zurückgenommen.)

Bearbeitet von BurgerQueen am 10.03.2010 03:10:02

Ach so... dass ich das nicht bemerkt hab... wenn einer z.B. Runen mag und darum eben TS Klamotten (Symbole nicht verboten) trägt ist er ein Nazi... wenn aber einer SS-Zeichen (verboten) aufm Shirt hat, dann ist es toll, weil es ja eine berühmte Band ist...
Klar trägt kein KISS-Fan das Shirt weil da SS drin vor kommt (noch dazu in Runenschrift)... aber vllt. trägt das mal ein Nazi weil es drauf steht... oder ist das sooo abwägig?


Es kommt verdammtnochmal auf die Einstellung desjenigen an! Ich komme mit dir auf keinen grünen Zweig und schlage dich hiermit virtuell!

*SCHLAG

(hoffentlich werde ich dafür nicht gesperrt.)

Trotzdem: Gutnacht, Schwaller.


Genau das ist es was ich mein... Es kommt auf die Einstellung an. Die kann man zwar durch Klamotten zum Ausdruck bringen, aber ob man nur anhand der Bekleidung die Einstellung erkennt oder ob jeder mit der Kluft die gleiche Einstellung hat ist fraglich!
Darum nicht Vorverurteilen sondern sich z.B. durch ein Gespräch eine Meinung über die einzelne Person bilden... nicht alle über einen Kamm scheren!

PS: Gewalt ist keine Lösung! ;)


Zitat (Schwaller @ 10.03.2010 03:28:48)
PS: Gewalt ist keine Lösung! ;)

Weichei.

Nu aber endgültig off topic und ich in der Koje.

Zitat (BurgerQueen @ 10.03.2010 03:24:15)
Es kommt verdammtnochmal auf die Einstellung desjenigen an! Ich komme mit dir auf keinen grünen Zweig und schlage dich hiermit virtuell!

*SCHLAG

(hoffentlich werde ich dafür nicht gesperrt.)

Trotzdem: Gutnacht, Schwaller.

Genau das versucht Schwaller euch die ganze Zeit doch klar zu machen.
Es gibt tatsächlich Leute, die nordische Symbole und Namen wie z. B. Runen,Asgard,Thor u.s.w. mit der nordischen Mythologie verbinden und nicht zur rechten Szene gehören.

Und das du ihn virtuell schlägst .... darüber kann sich jeder selber seine Meinung bilden ....

Würde ich TS Klamotten kaufen/tragen, dann ginge es mir ausschließlich ums Design und die faszinierenden Runen (ja, ich mag das auch) aber ganz bestimmt nicht um die politische Gesinnung anderer Käufer. Weil ICH bin ICH. Wer mich nicht kennt hat kein Recht ein Urteil über mich zu verbreiten. Bilden darf man sich eins - die Gedanken sind frei. Aber wenn diese Person dann aufgrund dieses vorgefassten Urteils ein Problem mit mir hat, dann hab ich kein Problem damit den Kontakt mit der Person zu beenden. Ich halte derartige Ignoranz und - ich schrieb es schon vorher - vorauseilenden Gehorsam und anerzogene Betroffenheit für sehr gefährlich.


Zitat (BurgerQueen @ 10.03.2010 03:24:15)
Es kommt verdammtnochmal auf die Einstellung desjenigen an! Ich komme mit dir auf keinen grünen Zweig und schlage dich hiermit virtuell!


Liebe BurgerQueen, dafür gibt es ein schönens Smilie >>>> :stuhlklopfen: :lol:

Du kennst doch Don Quichotte und seinen " Kampf mit den Windmühlen " ?

Deshalb, lass es einfach, ich möchte hier nicht erklären warum, es würde wieder einiges lostreten,
denn wo nichts ist , ist nichts. ;)

Irgendwie habe ich das Gefühl, es geht in dieser Diskussion um zwei Dinge:

1. Ist jeder, der Thor Steiner (oder T-Shirts mit Runen oder germanischen Göttern trägt und so weiter) trägt ein Nazi? Ich denke, wir sind uns alle einig, dass dem nicht so ist. Für das Tragen dieser Sachen kann es viele Gründe geben, unter anderem eben auch die, dass man nicht weißt, was man da trägt, dass es einen nicht interessiert, dass man den Style mag etc.

2. Will man durch einen Kauf und das anschließende Tragen unterstützen, dass bestimmte Kleidungsmarken von Rechten genutzt werden und auch gezielt eingesetzt werden (ob als Erkennungsmerkmal, Propagandamittel etc.)?

An der zweiten Frage kommen, finde ich, auch die nicht vorbei, die darauf pochen, dass sie anziehen, was sie wollen und auf ihre Individualität pochen. Schließlich geht es ja nicht darum, irgendwen anhand seines Kleidungsstils in eine bestimmte Ecke zu stellen.

Wenn wir ab morgen alle mit Thor Steinar rumlaufen, dann müssen die Rechten auf Lacoste umsteigen.


Zitat (BurgerQueen @ 10.03.2010 01:10:49)
Das heisst Swastika, da hast du nicht aufgepasst. Das ist ein Glückssymbol in einigen Ländern, da bist du wohl etwas vorurteilsbehaftet.


:yes: Dafür hast du dir etwas Weiterbildung verdient ;)

Ach ja,habt ihr euch schon mal überlegt,das wenn ihr euch von Rechten vorschreiben last was ihr anziehen sollt,ihr ihnen Macht über euch gebt! :ph34r:

Zitat (wurst @ 10.03.2010 11:03:09)


Ach ja,habt ihr euch schon mal überlegt,das wenn ihr euch von Rechten vorschreiben last was ihr anziehen sollt,ihr ihnen Macht über euch gebt! :ph34r:

Das stimmt. Aber dann könnte man auch sagen, weil ich die FDP nicht wähle, gebe ich ihr Macht über mich.

Zitat (bienenstich @ 10.03.2010 11:09:11)
Das stimmt. Aber dann könnte man auch sagen, weil ich die FDP nicht wähle, gebe ich ihr Macht über mich.

Aber wenn sie dennoch Gewinnen,weil du die falsche Partei gewählt hast dann schon :augenzwinkern:

Leute, bitte. Wir sind an einem Punkt, wo diskutiert wird, ob man das KISS-Logo verbieten soll, weil es "nicht so abwegig" ist, dass Nazis sich ein Tshirt drucken, wo das KISS-Logo linksbündig drauf ist, um dann durch die halboffene Jacke das SS-Zeichen zeigen zu können? Wenn es nicht so traurig wär, würd ich lachen.

Das geht hier völlig am Thema vorbei. Die Frage ist nicht, ob jemand der TS trägt oder ne Glatze hat oder Springerstiefel trägt, ein Nazi ist - dass das nicht der Fall ist, ist klar, erstens, weils Leute gibt, die keine Ahnung haben, was bestimmte Sachen bedeuten, zweitens, weil bestimmte Sachen nicht das bedeuten, was vielleicht viele denken. Springerstiefel zum Beispiel werden von rechten wie linken gleichermaßen getragen und keiner sagt, dass man nichts tragen/machen/hören darf, was Neonazis gut finden. Die Frage ist lediglich, will man sich mit einer Marke ausstatten, die ganz offensichtlich mit diesen Symbolen spielt, die sich selbst mehrfach mit rechtem Gedankengut in Verbindung gebracht hat (und sei's nur durch das auslegen von Flyern von rechten Veranstaltungen in ihren Läden) - will man eine solche Marke finanziell und ideologisch unterstützen? Und das offene Tragen von Markenzeichen IST eine ideologische Unterstützung dessen, für das eine Marke steht. Da spielt es keine Rolle, ob man selbst keinen Wert drauf legt. Man verbreitet den Kram, indem andere es sehen.
Ähnliche Situation ist doch z.b. auch der Boykott von Schlecker oder Lidl, nachdem publik wurde, wie die mit ihren Angestellten umgehen. Da kauf ich doch auch nicht ein mit dem Argument "Aber ich mag doch die Produkte von der Eigenmarke so gern".

Es muss jeder selber wissen, was er unterstützen möchte und was nicht. Aber dann heult nicht rum, wenn ihr in Schubladen landet - in meinem Fall wäre es bei einem TS-Träger die Schublade "Deppen, die Firmen unterstützen, die Ideologien vertreten, die Menschenrechte mit Füßen treten" - ob ihr euch in der Schublade wohler fühlt als in der "Oh, ein Neonazi"-Schublade, müsst ihr selber wissen.

Bearbeitet von werschaf am 10.03.2010 12:19:12


@ werschaf und koenich
Danke! Ihr habt es beide auf den Punkt gebracht und ich mußte über Eure äußerst plakativen Darstellungen lachen! :lol:

Hier geht es doch nicht um Runen oder was man verdeckt lesen könnte, sondern darum, welche Ideologien die Jungs vertreten und welche nicht.

Würde ich einen Klamottenladen betreiben, würde man dort ganz bestimmt keine Flugblätter für DVU-Veranstaltungen bzw. Werbung für rechtsextreme Events auf oder unter dem Tresen finden.
Wenn ein Betreiber so etwas duldet, gehe ich davon aus, daß er das gut findet und scheidet somit automatisch aus meinem Beuteschema aus.

Es gibt noch zig andere Läden, die Kleidung und Schmuck mit Runen vertreiben, ohne menschenverachtende Ideologien zu vertreten.


Zitat (werschaf @ 10.03.2010 12:18:50)
Es muss jeder selber wissen, was er unterstützen möchte und was nicht. Aber dann heult nicht rum, wenn ihr in Schubladen landet - in meinem Fall wäre es bei einem TS-Träger die Schublade "Deppen, die Firmen unterstützen, die Ideologien vertreten, die Menschenrechte mit Füßen treten" - ob ihr euch in der Schublade wohler fühlt als in der "Oh, ein Neonazi"-Schublade, müsst ihr selber wissen.

ja schon, aber schau mal, wenn nicht ein bekannter meines mannes es nicht gewusst hätte...........
dann hätte mein mann sich solch ein teil auf dem polenmarkt gekauft.
er wurde darauf hingewiesen.
aber ein anderer der auf dem polenmarkt einkauft und nichts weiß, weder noch einen mit hat der was weiß, der kauft.
schließlich darf man bei der ganzen sache nicht vergessen, das die ruhnen unser aller vorfahren mal gehört haben.
das wahren unsere götter.
nicht die kirche von heute, die auch nur misst baut.

jedoch haben sich ja nun die nazis die runen einverleibt, schade.
als aller erstes war es ja nun mal unser zeichen der sonne. (soweit es mein wissen mal gewesen ist.)

Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter