Fischfilet unter Nußkruste: ... auf Linsengemüse


Zutaten:

4 Fischfilets (z.B. Kabeljau)
etwas Butter
gemahlene Nüsse (z.B. Haselnüsse)
etwas Öl
Thymian
Wacholderbeeren
Salz, Pfeffer
Linsen (abgetropft)
etwas Petersilie (fein gehackt)
Saft einer Zitrone
eine Frühlingszwiebel (klein geschnitten)
etwas Mehl
etwas Senf


Zubereitung:

Für die Nußkruste die Butter mit den Nüssen, der Frühlingszwiebel und der Petersilie so vermischen, das eine relativ feste Masse entsteht. Achtung, die Masse sollte nicht zu fett sein - also lieber etwas weniger Butter nehmen!

Nun in einer Pfanne etwas Öl erhizen. In der Zwischenzeit die Fischfilets auf einer Seite mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die andere Seite der Filets in Mehl legen und etwas antupfen.
Ins heiße Öl nun die Wacholderbeeren (ca. 5 bis 7) geben und danach die Filets auf beiden Seiten etwa eine Minute anbraten. Am besten die bemehlte Seite zuerst.
Danach die Filets wieder aus der Pfanne nehmen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf ca. 220 Grad vorheizen.

Nun auf die Filets auf die gewürzte Seite die Nußmasse etwa 0,5 bis 1 cm dick auftragen und etwas anpressen. Eine Auflaufform mit wenig Öl bestreichen und die Filets hineinlegen. Das Ganze kommt nun in den Ofen.

Linsen sind zwar eigentlich etwas für den Winter, mit einer leichten Marinade sind sie aber auch im Frühling oder Sommer sehr bekömmlich.
Für das Linsengemüse machen wir zuerst eine Marinade aus Öl, Essig, ein wenig klein gehacktem Zwiebel, Salz, Pfeffer, Thymian und einen kleinen Spritzer Senf. Das verrühren wir nun alles miteinander und schmecken es noch einmal ab. Nun die Linsen in die Marinade geben. Achtung: Wir wollen keinen Linsensalat - also wenig Marinade nehmen.

Die Fischfilets sind fertig, wenn die Nußkruste beginnt braun zu werden.

Angerichtet wird es, indem ihr auf der Mitte des Tellers ein wenig Linsengemüse gebt und jeweils ein Fischfilet darauf legt. Dazu passen entweder diverse Blattsalate oder auch z.B. Salzkartoffeln.

Tipp: Wer das Ganze etwas "Sommerlicher" und "leichter" möchte, nimmt statt der Butter etwas leichte Margarine und ersetzt die Nüsse durch Haferflocken oder auch z.B. klein gestampfte Cornflakes. Schmeckt beides auch super!

Original: luchol

Bearbeitet von luchol am 17.03.2007 11:35:37

Fantastisches Rezept, luchol.
Aber mal ne Frage....... warum sollen Linsen nur etwas für den Winter sein? Wenn man nicht gerade ne deftige Linsensuppe kocht, sind diese Früchte doch was ganz Leichtes und als Salat oder leichtes Gemüse durchaus auch für den Sommer. Ich werd´s jedenfalls mal ausprobieren.


Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter