FLECK: zersetzter weißer Gummi auf dunklem Fleece: Flecken entfernen


Hallihallo,
ich bin neu in Eurem Forum und hoffe, dass Ihr mich mit meinem ersten Beitrag willkommen heißt. :-)
Also ich habe ein Problem mit einem guten Kleidungsstück aus Polarfleece. Leider ist mir beim Transport eines Elektorgeräts, das am Boden weiße, sich auflösende Gummifüße hat, ein Abdruck auf meiner schwarzen North-Face-Fleece-Jacke entstanden. Die Jacke habe ich vor vier Tagen zum Geburtstag bekommen und jetzt bin ich unglücklich. Ich habe schon ein bisschen im Internet gestöbert und probiere gerade die Kühlschrankidee aus, die sich bei Kaugummis bewährt hat.
Vielleicht hatte einer von Euch ja schon so ein dummes Problem und weiß Rat?
Über ein baldige Antwort würde ich mich freuen.
Danke & Grüße
Silberrücken


Hallo Silberrücken und erstmal herzlich willkommen hier bei uns! :blumen:
Schön, daß Du zu uns gefunden hast.

So, das mit dem Willkommenheißen hätten wir ^_^ aber die abblätternden Gummifüße auf der Jacke???? :hmm:
Kühlschrank würde ich nicht sagen - friere die Jacke doch mal über Nacht im Tiefkühler ein, das könnte vielleicht eher was bringen. Keine Angst, der Jacke schadet das nicht!
Am nächsten Morgen setzt Du Dich dann hin und purxelst die Gummireste mit den Fingernägeln / Pinzette und / oder einer scharfen Bürste raus, hartgefroren lösen sie sich vielleicht eher ab.
Polarfleece ist ja auch Kunststoff, so verbindet der sich vllt. leichter mit den Gummiresten?
Evtl. hilft noch, eine Rasierklinge zur Hand zu nehmen und gaaaaaanz vorsichtig die hartnäckigsten Gummibrösel damit vom allerobersten Flor der Jacke abzunehmen.
Eine Fisselarbeit wird es... :trösten: :trösten:

Ich wünsch Dir gutes Gelingen.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 09.04.2010 02:50:39


Dieses Gummi wird einfach nicht hart und fühlt sich immer noch so wie Honig an.
Vielleicht sollte ich das Teil mal waschen oder mit Waschbenzin behandeln. Gibt es nicht einen Fleckenteufel für solche Fälle? Ich weiß nur nicht, gegen welches Material sich der Teufel richten soll.
Hat jemand noch einen Tipp für mich?
Danke
Silberrücken

Bearbeitet von Silberruecken am 09.04.2010 18:17:03


hallo und herzlich willkommen. :wub:

so eine?
wenn ja,
also der schmutzradierer ist für mich erste wahl.
(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20100323-160559-852.jpg)
der orgienale ist vom propper.

also feucht machen und 1 tropfen spüli drauf, dann abrubbeln.
danach mit der seite ohne spüli nochmal drüber mit tuch trocken rubbeln.

sollte danach eigentlich weg sein. :trösten:

ich benutze diese dinger bei sehr vielen sachen, alle hier im forum glauben sicher ich bekomm was für roflroflrofl

Bearbeitet von gitti2810 am 09.04.2010 19:55:21


Pack das gute stück mal mit waschmmittel für funktionswäsche (also fleece, trekkingklamotten ect) in die wama. Dieses spezialzeug kriegt man in outdoorshops oder gut sortierten drogerien. Vielleicht hilfts ja was? Schaden wird es jedenfalls nicht :)
Mit waschbenzin würde ich nicht experimentieren. Synthetik ist etwas sensibel bei solchen scharfen reinigern. Man soll ja nichtmal normale vollwaschmittel benutzen. Die spülen sich nicht so gut aus dem dichten fleecegewebe aus und tendieren dazu, für diesen ekligen 'nasser und nach teichbesuch'geruch in fleece zu verursachen.

Vielleicht kannst du die größten brösel ja auch ausbürsten?

Ps: willkommen bei uns und viel spaß mit unserem wilden mutti-haufen!!


Streu großzügig ein puderförmiges Trennmittel drauf. Talkum, Babypuder, Natron, Backpulver, Maisstärke wären dazu beispielsweise geeignet.
Dann knetest du die befallene Stelle durch, so daß das Pulver in den Honig eingearbeitet wird. Dadurch entstehen Trennflächen in der klebrigen Masse und das Zeug bröselt teilweise ab.
Erneutes Pudern und Durchkneten wiederholst du so lange, bis du den Eindruck gewinnst, daß sich dadurch nichts mehr von der honigförmigen Masse vom Fleece trennen läßt.
Restlichen Puder dann vom Stoff mit einer weichen Bürste ausbürsten.

Noch verbliebene Spuren von der klebrigen Masse mit Lösungsmittel entfernen. Fleece (wahrscheinlich gibts noch irgend ein Etikett an dem Kleidungsstück ;)) besteht meist aus 100% Polyester. Das ist stabil gegenüber den meisten in einem Haushalt irgendwo verfügbaren Flüssigkeiten. Mit Waschbenzin passiert dem nichts. Trotzdem erst immer an unauffälliger Stelle vortesten.

Zum Schluß dann noch normal mit Waschpulver waschen.


Danke für Euren zahlreichen Beiträge! Ich werde mich gleich dran tun und beginnen. Starten werde ich mit Babypulver...
Sobald ich etwas erreicht habe, melde ich mich wieder.
Gute Nacht
Silberrücken


Hi noch Mal,
also ich habe den Fleece-Stoff an der klebrigen Stelle üppig mit Babypuder eingerieben, danach maschinengewaschen und jetzt sieht man nichts mehr. :-)
Danke an alle für die tollen Tipps!
Fleckenfreie Grüße
Silberrücken



Kostenloser Newsletter