Brauche dringend Hilfe bei Thermosflasche! bin zu doof :S


Hallo! Kann mir bitte schnell jemand helfen?

Ich geh heute mit meinem Freund picknicken... Dazu wollte ich mir die Thermoskanne (bzw Thermosflasche) meiner Gastfamilie ausborgen. Die sind leider zur Zeit nicht da, also kann ich die nicht fragen :(

Folgendes Problem: ich habe die Flasche in Einzelteilen gefunden. Nun sitze ich hier und vor mir steht:

* der Metallkörper der Flasche
* der Metalldeckel (soweit ist noch alles klar)
* das schwarze Ding, was die Thermoskanne verschließen soll (wo man dann die Getränke rausgießt - ihr wisst schon...)
* ein mysteriöser Gummi

der Gummi riecht definitiv so, als gehöre er zur Kanne - er riecht nach dem letzten Getränk was drin war ;) Also nehm ich an, dass er dazugehört... denn ohne den Gummi geht das schwarze Ding leider nicht mehr auf die Kanne zu schrauben! :( Aber nun hab ich schon alles Mögliche ausprobiert, wo der doofe Gummi hingehören könnte, und jedesmal wenn ich den irgendwo draufhab, wirds auch nicht besser *schnief* Sprich, Kanne lässt sich immer noch nicht zuschrauben. Irgendwie ist das alles komisch. Letztes Mal gings doch noch! Das war allerdings, bevor meine Gastfamilie das unbedingt auseinandernehmen musste... <_<

Was mach ich denn nun? :S Die Kanne ist von Otso outdoor, falls das irgendwas helfen sollte (bezweifle ich), aber im Wesentlichen sehen die ja alle irgendwie gleich aus... und ich will ja auch nur wissen wo der Gummi hinkommt! Hab schon im Inet gesucht, aber dazu kein Bild oder dergleichen gefunden... Aber vielleicht ist ja einer von euch mal so lieb und schaut nach, wo sich in seiner Thermoskanne der Gummi befindet? Das wär echt total lieb! :)

Danke schonmal für die Hilfe! :)

Grüße,
Lahtigirl

Bearbeitet von Lahtigirl am 24.04.2006 08:09:14


Der mysteriöse Gummi ist ringförmig und hat einen etwas kleineren Durchmesser als der Hauptmetallkorpus entweder an der Standfläche oder an der gegenüberliegenden Seite mit der Einfüllöffnung? Richtig?

Dann dürfte es sich um ein Teil des Innenlebens von der Thermoskanne handeln: Die Seele eines Thermogefäßes ist ein Dewar-Gefäß - das ist ein doppelwandiger, innenverspiegelter und evakuierter Glaskörper mit gerundeter Oberflächengestalt (wichtig wegen dem Vakuum, damit das Teil nicht implodiert). Zum Schutz und damit man eine ebene Standfläche erhält wird dieses Dewargefäß in einen Außenrahmen eingebaut und zwar mechanisch mit Gummieinsätzen gepuffert, damit Glasgefäß und Rahmen nicht hart auf hart aufeinandersitzen.

Der Metallkörper sollte sich aufschrauben lassen. Achte mal auf Zusammensetzfugen, so müßte erkennbar sein, welche Teile sich drehend auseinander nehmen lassen. Das bislang nicht zuordenbare Gummiteil sollte der oder möglicherweise einer von zwei Puffereinsätzen sein. Aus dem Durchmesser sollte erkennbar sein, ob er auf die Innenfläche der Thermoskannen-Standfläche oder auf der Gegenseite eingefügt werden muß.


Zitat (Ebenholz @ 24.04.2006 - 10:47:29)
Der mysteriöse Gummi ist ringförmig und hat einen etwas kleineren Durchmesser als der Hauptmetallkorpus entweder an der Standfläche oder an der gegenüberliegenden Seite mit der Einfüllöffnung? Richtig?

Richtig. Er ist etwas kleiner als die Einfüllöffnung.

Zitat
Der Metallkörper sollte sich aufschrauben lassen.

Leider nein :( Habs probiert, aber hier gibts nur eine Fuge - die ist unten am "Fuß" der Flasche, und die bewegt sich keinen Millimeter :(

Und selbst wenn es ginge, würde das nicht erklären, wieso sich das schwarze Ding nicht mehr auf den metallkörper schrauben lässt :heul:

Hi, versuch mal, den Gummiring oben auf den Glaskörper zu legen und das ganze dann vorsichtig in den Metallkörper reinzuschieben. Dann unten den Deckel raufschrauben. So funzt meine Thermoskanne.


Ich glaube, es ist keine "Glas"-Kanne, richtig? Ich habe auch eine die nur aus Metall ist und da gehört der Gummi-Ring unten an den Deckel (nicht den Becher). Ist etwas anstrengend ihn aufzuziehen, er ist aber als Dichtung notwendig. Zieht man ihn fälschlicher Weise zu hoch dann kann man die Kanne nicht mehr schließen...



Kostenloser Newsletter