Terassenfugen von Unkraut befreien


Hallo,

es ist Frühling, und auf meiner Terasse wuchert das Unkraut nur so zwischen den Fugen hervor. Viel zu mühsam, es alles von Hand rauszuzupfen, daher wollte ich mal Fragen, welche Mittel gegen Unkraut wirkungsvoll und einfach zu handhaben sind.

Flammenwerfer habe ich schon probiert, die Dinger sind viel zu schwach, als dass sie wirklich nachhaltig was bewirken. Gibt es keine chemischen Vernichter, die wirklich gut wirken? Was haltet ihr von solchen Geräten wie dem hier, taugt das was, oder ist das Geldmacherei?
Weed-Sweeper-400-W (Ebay Artikelnummer 370362392544)

Was könnt ihr sonst so empfehlen?


Auf unserer Terrasse wuchert zwar kein Unkraut zwischen den Platten, aber in der Einfahrt haben wir zwischen den Verbund-Pflastersteinen auch das Problem. Die Fugen sind so schmal, daß man nur unter Schwierigkeiten mit ganz schmalen Messern o. ä. hineinkommt, um das Moos und die sonstigen Gewächse zu entfernen.
Wir nehmen jetzt immer so zweimal im Jahr - im Frühjahr und im Herbst - den Hochdruckreiniger. Der pustet auch die hartnäckigsten Unkräuter aus den schmalen Ritzen. Für ein halbes Jahr haben wir dann in jedem Fall Ruhe vor dem lästigen Grünzeugs und die Einfahrt sieht einwandfrei sauber aus.


Murmeltier

Bearbeitet von Murmeltier am 10.04.2010 13:34:01


Du könntest Weedex oder andere Unkrautvernichter verteilen. Da gibt's welche, die über die Blätter aufgenommen werden, man sollte sie allerdings nur dann versprühen wenn es in den nächsten Stunden garantiert nicht regnet- sonst geht die Wirkung den Bach runter.


Ich benutze Roundup, das ist gut wirksam.
Allerdings "einmal sprühen, alles für den Rest des Jahres erledigt" ist damit auch nicht, wo wieder was austreibt, da muß man schon nochmal mit der grünen Flasche los. ;) Und gerade, was sich in Terassen- und Wegfugen so durchmogelt :rolleyes: mogelt eben gerne weiter (Aussamen).
Am besten, man erwischt den Unkrautkram, bevor er blüht.

Das Mittel selbst ist sehr zuverlässig in der Wirkung. Es wird über die Blätter aufgenommen und zur Wurzel weitergeleitet. Aufpassen, wenn sich "erwünschtes Grün" ^_^ in der Nähe befindet - ich halte dann eine Zeitung oder Stück Pappe dazwischen, wenn ich sprühe (Handsprühflasche, keine große Spritze).


Zitat (Die Bi(e)ne @ 10.04.2010 14:34:12)
Ich benutze Roundup, das ist gut wirksam.

Danke für den Tipp, welches Produkt von Roundup verwendest du genau, also welche genaue Bezeichnung, es gibt ja verschiedene :)

Huhu Jackie78 :) ,

ich benutze die Sorte. Ist im Handel frei erhältlich, such Dir was aus, bis auf das Gierschfrei ist alles ziemlich dasselbe, bloß verschiedene Darreichungsformen. :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 10.04.2010 21:32:01


wenn das wirklich nur auf der Terrasse ist(ich mir keine sorgen um meine Zierpflanzen machen müsste) dann würde ich gegen das Unkraut dort einfach Salz in die Fugen einkehren und dann mit wenig Wasser einspülen... ja ich weiß das ist nicht für den Boden gut...aber da soll ja nie wieder was wachsen...


Das mit dem Salz ist zwar die bei Weitem billigere Lösung (vor allem, wenn viel Terrasse, viel Weg und entsprechend viele Fugen :wacko: ), aber irgendwie habe ich anderes Unkraut oder was... es machte mir nur den hier :hänseln:, wurde bissi gelb und wuchs nach einer Zeit trotzdem weiter, notfalls wurden halt schnell mal paar Wurzeln woandershin getrieben, wo die nächste Fuge weniger versalzen war... :labern:
Aber selbst Quecken und ähnlich überaus resistentes Zeug kapierten nach im schlimmsten Fall 2maliger Kopfwäsche mit Roundup: HIER nicht und DORT auch nicht und auch NICHT WIEDER!

Wichtig ist, das Mittel auszubringen, wenn es wenigstens 3 Tage (und Nächte...) zuverlässig trocken bleibt.
Leider wirkt es nicht prophylaktisch, da es nur über die oberirdisch liegenden vegetativen Pflanzenteile aufgenommen wird. Auch Gegen Samen wirkt es nicht - erst muß der Mist aufgelaufen (ausgetrieben) sein, ehe man das Herbizid erfolgreich einsetzen kann.

Heute erst haben die ollen Löwenzähne auf dem Weg vor der Haustür ihre Dusche bekommen, nu gucken wir mal, wie sich's weiterentwickelt. ;)


Wirkt das Speedup-Zeug auch gegen Moos in den Fugen?



Kostenloser Newsletter