Menstruationstasse


Hallo....ich habe versucht zu suchen habe aber nichts über dies gefunden...falls es sie doch gibt..kann mich ein mod.weiterleiten.

so..ich habe eine Frage: Kennt jemand sich über "Menstruationstasse"..aus.
habe mir mal über mein Wiki-bruder einiges durchgelesen..aber da ich das zum1. mal höre...woltte ich ehrfahrene leute hören.was sie dazu sagen....

danke im vorraus...


Was soll das sein?
Nie gehört.


Ähhmm..ich hatte es auch nie gehört...deshalb ja die Frage über Erfahrung..
Lies..in Wiki nach...es soll eine kleine kuppe sein die mean einsetzt,wenn man die Periode hat..anstatt Tampon oder so


Musste gerade auch erstmal googlen. Bei Wikipedia bin ich fündig geworden.
Ich wüsste nicht was diese 'Tasse' für einen Vorteil ggü. Tampons haben sollte. Stelle mir es auch schwierig vor das wieder rauszufriemeln, scheint ja nicht sowas wie ein Rückholbändchen zu haben.


Das hab ich überhaupt noch nicht gehört.Muss mal lesen

Bearbeitet von knollekater am 15.05.2010 21:46:44


Ich habe vor Jahren in einem amerikanischen Forum darueber gelesen, im englischsprachigen Raum sind die Tassen wohl stark vertreten. Mir war es suspekt... dann habe ich mehr darueber gelesen und mir gedacht "Ausser ner Stange Geld aussem Fenster zu werfen, kann dir nicht viel passieren..." Gekauft, getestet, fuer absolut genial befunden :)

Das erste Mal war Hardcoretest... Erst Arbeit, dann lange Zugfahrt, die Tasse sass und war dicht... ein Tampon haette das nicht durchgehalten und auf Zug- oder Bahnhofstoiletten Tampon wechseln... ne, muss echt nicht sein.

Das Tassi ist ein kelchfoermiges Ding aus Silikon, kann geknauscht und gedrueckt werden = zum Einfuehren und Entfernen. Haelt durch Unterdruck und Beckenbodenmuskulatur. Laesst sich vor und nach der Periode auskochen oder mit speziellen Brausetabletten reinigen. Zwischendurch mit warmem Wasser und Seife gut abwaschen.

Vorteile: Laengere Tragezeit, fuer mich angenehmeres Tragegefuehl als ein Tampon, kein Muell, kann frau auch morgens schon ohne Bedenken einsetzen, selbst wenn die Blutung erst nachmittags beginnt, trocknet die Scheidenwaende nicht aus
Nachteil: Laengere Vor- und Nachbereitungszeit, Rein und Raus manchmal ein wenig tricky, selten wills nicht ploppen

Gute Infos findet man bei Afriska.ch. Interessant ist auch Alternative Monatshygiene bei Wikibooks.

Ich will nie mehr ohne meine Tasse :) Und ja, ich weiss, was viele jetzt denken "War klar, Sterni mal wieder..." ;)


Nö, Sterni habe ich jetzt nicht gedacht.
Im Gegenteil.
Hört sich von dir drei mal besser an, als Wiki es beschrieb.

Na, nun weiß ich, was es ist. Aber ob ich das jemals benutzen werde?

Ich muss gerade kichern. Bin ja hier die einzige Frau im Haus. Stelle mir gerade vor, wenn mein Junior aus dem Bad kommt, Tassi in den Händen hält und fragt: Mama, was ist das? Kann ich das als Schwimmer zum Angeln brauchen?


woaw..supi sterni..danke...darf ich noch was fragen???
wenn du sie "voll" raus ziehst ..spritzt dann nix daneben der so..oder muss man SEHHRR vorsichtig sein oder wie kann ich mir das vorstellen...

danke für die infos....das ersta ..am montag kaufen...
acxh jaaaa..wo kriegt man sowas denn????


Ich schätze mal in der Apo und dann bestimmt auf Vorbestellung.
Kann mir nicht vorstellen, dass unsere Apo in meiner spießigen Kleinstadt das vorrätig führt.


Ich hab auch mal eine Weile viel drüber gelesen, mich aber bis heute nicht dran getraut.

Aus allen, was ich in verschiedenen Foren und auf Websites gelesen habe, haben sich für mich die gleichen Vorteile ergeben, wie die, die Sterni schon geschrieben hat.
Nachteile, über die ich gelesen habe, waren, daß das Einsetzen wohl wirklich tricky ist und geübt werden muß. Und vor allem, daß einige schrieben, daß sie, besonders während der ersten paar male, wesentlich mehr Probleme mit Menstruationbeschwerden (Krämpfe, Schmerzen) hatten. Und weil ich da immer sehr drunter leide, ist das der eigentliche Grund, warum ich so ein Teil noch nicht habe.
Aber ich habe den Gedanken daran noch nicht ganz aufgegeben und denke, wenn ich noch einen oder zwei solch positiver Berichte finde, kaufe ich sie mir doch.

@Sbarby: google dich mal durchs netz. Es gibt enorme Preisunterschiede. Die preiswerteste hab ich bei einer onlineapotheke gefunden. Ist aber schon eine Weile her, daher weiß ich weder Preis noch bei welcher Apo es war.


danke..für die hinweise..werde mich mal über google schlau machen...
DANKE :)


Vielleicht hat den Bericht auf Wiki ja en Mann geschrieben *ggg* Nein, im Ernst, ich kann ueber Tassi nur leicht emotional und lobhudelnd schreiben, nicht so distanziert-wissenschaftlich.

*lach* Sowas kann passieren Eifelgold... aber ich kenne da auch sehr lustige Storys mit Tampon, so als Ohrringe.

Sbarby, online findest du die en Masse, ich hab meine von SaferFun. Gibt aber wohl mittlerweile mehr und guenstigere Anbieter.

Ne, da spritzt nichts beim Rausnehmen, aber Bad hab ich trotzdem schon ein paar Mal geputzt. Manchmal siffts halt. Kommt seltenst vor, so im Halbschlaf oder wenn frau wieder zu hektisch ist.

Knuffelzacht, ich habe von vielen Frauen gelesen, dass die Kraempfe besser geworden sind. Ich kann dir leider den Thread nicht verlinken, da in einem geschuetzten Bereich. Aber die Berichte, dass es schlimmer wurde kenne ich auch... die haben mich auch abgehalten. Als dann eine Bekannte, die immer sehr leidet - nicht nur am Kraempfen, total begeistert war, war ich breitgeschlagen.

Ich weiss, dass in der longhaircommunity.com irgendwo ein ewig langer Thread existiert (leider englisch)... den such ich jetzt mal in aller Ruhe... DA isser... allerdings nicht hochaktuell, aber informativ.

Bearbeitet von Sterni am 15.05.2010 22:32:58


Zitat (Sterni @ 15.05.2010 22:30:06)
. DA isser... allerdings nicht hochaktuell, aber informativ.

Äh, Sterni *anärmelzippelzuppel* Du hast DIESEN Thread hier verlinkt... und der ist ja gerade sehr aktuell. ^_^

Bearbeitet von knuffelzacht am 15.05.2010 22:52:03

Oh man... nie mehr als eine Sache machen *lach* Danke Knuffelzacht... also nochmal neu...

DA isser jetzt


Zitat (Sterni @ 15.05.2010 21:53:16)
Gute Infos findet man bei Afriska.ch. Interessant ist auch Alternative Monatshygiene bei Wikibooks.


Hab mich gerade mal durch den ersten Link gelesen und muss sagen, dass es echt interessant klingt (muss meine erste Reaktion revidieren ;) ).

@ sbarby: Auf der Seite sind auch verschiedene Hersteller aufgeführt mit Infos und Links zu den jeweiligen Webseiten/Shops.

Sterni, kannst du mir bitte noch eine Frage beantworten? Hab dazu nix in dem Link gefunden...kann man die Tasse auch drin lassen, wenn man mal für kleine Königstiger muss :unsure: oder muss man sie dann jedesmal rausnehmen?

Ich werde auf jedenfall mal ernsthaft drüber nachdenken und ggf. testen.
:blumen:

Die Tasse bleibt drin, die stoert nicht. Mit der kann man alles machen, was man auch mit nem Tampon kann... schwimmen, reiten...
Ah, schwimmen, Stichwort! Kein nasses, hellblaues Baendchen mehr, dass sich zeigen koennte. Alleine das ist ja der Pluspunkt fuer Schwimmbadgaengerinnen.

Sie wirkte auf mich immer so gross, RIESIG quasi. Ist auch groesser als ein Tampon, aber das ist kein Thema, weil die sich auch son bissi zusammenknautscht.


Ist ja lustig, gerade gestern fiel mir ein, dass ich so eine ja schon lange mal ausprobieren wollte.

Muss mir jetzt auch mal eine besorgen, für wenn die Regel dann wiederkommt (im Moment stille ich noch voll + nach Bedarf und möglichst oft, + kurze Abstände, damit die Periode hoffentlich noch eine Weile wegbleibt :grinsen: bisher funktioniert das :grinsen:)


Danke Sterni :blumenstrauss:


Gerne doch :)

Ich beantworte die Fragen gern, sofern ich kann, weil ich mein Tassi einfach liebe und ich alle davon ueberzeugen mag, dass das gut ist *g*.


Zitat (Sterni @ 15.05.2010 23:12:05)

Ah, schwimmen, Stichwort! Kein nasses, hellblaues Baendchen mehr, dass sich zeigen koennte. Alleine das ist ja der Pluspunkt fuer Schwimmbadgaengerinnen.


..und Sauna!
Mensch, dann brauchte ich ja nicht alle vier Wochen aussetzen... (Ich fänds sehr unangenehm, wenn jemand das Bändchen sähe.
Ich muss das Ding haben!
SOFORT!

Bearbeitet von knuffelzacht am 16.05.2010 12:27:11

*rofl* Ich wusste doch, dass das nicht vorhandene Baendchen ein gutes Argument ist. Ich bekomme euch doch alle *veg*


Noch bin ich skeptisch.
Erzählt ruhig. Bin zwar nicht der Saunagänger, aber schwimmen mit Bändchen ist auch nicht mein Ding.


Hmg, ich will dieses "Täschen" auch schon seit Jahren ausprobieren. Muss mal schauen wo ich einen bekomme. Tampons halten bei mir nicht das was sie versprechen und Binden sind :kotz: und so furchtbar unsexy <_<


Also mich hat Sterni überzeugt :D .
Es gibt schon welche für ca 14Euro, sogar made in Germany. Ich denke für den Preis werde ich es mal ausprobieren. Da hat man ja nix zu verlieren :rolleyes:


14 Euro ? Wo ? Ich habe welche ab 19,99 € nur gefunden


Zum Beispiel hier

Sogar nur 13Euro plus Versand ;)

(Ich hoffe das ist jetzt keine Werbung...)


Danke für den link, da werd ich mir mal so ein teil bestellen. :blumen:


So, hab mir jetzt so ein teil bestellt, da bin ich ja mal gespannt und freue mich fast schon auf meine nächsten Blutungen :pfeifen:


Ui, cool... ich haette nicht gedacht, dass Tassi so einen Siegeszug erlebt.

Katjes, ich konnte es auch nicht abwarten, dass die naechste Blutung kommt. Alles neu und spannend. Und jetzt sehe ich der naechsten Blutung immer recht entspannt entgegen, weil mit Tassi alles besser ist.

Ich hoffe, ihr kommt alle mit ihr klar.


Sterni, ich sehe bei der Tasse viele Vorteile. Kein Müll mehr, mein ohnehin knapper Geldbeutel wird geschont, sieht schicker aus als Binden und Tampons (hab ihn mir in Schwarz bestellt :pfeifen: ), nimmt nicht soviel Platz weg im Badezimmerschrank und es gibt bestimmt noch viele mehr.

Das mit dem Fädchen ist auch ein großer Vorteil :rolleyes:


Richtig Katjes :)

<schwaemerei>Ein weiterer Vorteil ist, dass die Tasse auch bei leichter Blutung nicht unangenehm zu entfernen ist. So ein nicht wirkliche voller Tampon, der gewechselt werden muss, weil es Zeit wird, ist extrem unangenehm. Genauso schoen ist das schon erwaehnte fruehere Einsetzen, so muss man sich keinen Kopf machen und staendig Kontrollgaenge machen. Und Tassi wird selbst bei starker Blutung nicht voll. Sollte sie nach normaler Tragezeit (8-12 Stunden) voll bis uebervoll sein, ist ein Besuch beim Gyn ratsam.</schwaemerei>


Hier ist noch ein Video, was die Handhabung ganz gut erklärt. Ich muss sagen, ich war gerade doch überrascht wie groß die Tasse ist :huh: . Werde dann doch erstmal mit einer kleineren Größe starten.
Überlege nur noch, welche MeLuna wohl besser ist: die mit der Kugel oder die klassische mit Stiel? Wenn ich es richtig verstanden habe, sitzt die Tasse ja nicht so tief wie bspw. ein Tampon. Von daher käme man ja auch an die Kugel gut dran?! Stelle mir den Stiel etwas störend vor. Oder für Anfänger erstmal mit Stiel und ggf. den abschneiden wenns stört? :unsure:


Ich habe mal vor ewigkeiten mit einer Frauenärztin über diese Tassen geredet und sie meinte damals das junge, kleine und Frauen die noch keine Geburt hinter sich haben die ersten beiden Größen versuchen sollen und Frauen die Groß sind oder bereits eine Geburt hinter sich haben die große Größe.
Ich habe die mit der Kugel genommen, bin etwas Misstrauisch gewesen bei dem Teil mit der Spitze :pfeifen:


Ui, die gute Frau hat auch die Falttechniken auf youtube, das ist wunderbar, dann brauch ich ja nimmer zu suchen :)

Ja, schon recht gross, aber ohne gross kein Halt. Keine Sorge, das passt ;)

Ich hab den kleinen LadyCup, der ja mit Stiel daherkommt. Der war nach dem ersten Tragen ab, komplett. Hat mich gestoertund gepiekt. Ich weiss nicht, wie das mit der Kugel ist, die piekt auf jeden Fall schon mal nicht. Kann man die im Notfall auch abschneiden? Ich komme auch ohne Stiel recht gut ran, wenns halt mal zu hoch sitzt, die richtigen Muskeln anspannen und die Kleine wandert runter.


hallo zusammen,
also ich habe auch zwei von diesen tassen und benutze sie nicht mehr.

grund:
wenn ich arbeite oder unterwegs bin, und diese ausleeren muss, dann müsste ich damit in der hand
zum waschbecken laufen. und die gefahr, dass mir dabei jemand entgegen kommt, ist mir einfach zu groß. ich würde im erdboden versinken.

tampons kann man in die dafür vorgesehenen müllbehälter schmeißen, aber die tasse muss man ja leeren, ausspülen und wieder einsetzen.

daher habe ich sie zwar noch nicht weg geschmissen, benutze sie aber so gut wie gar nicht mehr.

für denjenigen, der dafür ne andere lösung weiß, sind die teile sicherlich eine gute alternative.

gruß, strubbeline

:bäh:


Das ist allerdings etwas, was mich sehr stören würde - das Blut im Waschbecken entsorgen. Ist ja nicht nur sehr flüssig, was da herausgeschwemmt wird.
Aber jeder so, wie er mag.


Ich hab sie denn doch mal bestellt. Ausschlaggebend war am Ende der Preis. Für das Geld ist es einen Versuch wert.
Ob und wie ich damit zurechtkomme, wird sich dann zeigen. Wenn ich ehrlich bin, bin ich gerade ein wenig skeptisch. Aber da ich bei machen Dingen sowieso zu den Oberbedenkenträgern gehöre, hab ich mich einfach mal drüber hinweggesetzt und mir gesagt, daß ich den Betrag zur Not auch mal verschmerzen kann, wenns nix ist...
Außerdem denke ich seit bestimmt 2 Jahren immer mal wieder dran, meist, wenn es mal wieder "soweit ist".
Ich bin gespannt!


Zitat (Hilla @ 16.05.2010 17:01:16)
Das ist allerdings etwas, was mich sehr stören würde - das Blut im Waschbecken entsorgen. Ist ja nicht nur sehr flüssig, was da herausgeschwemmt wird.
Aber jeder so, wie er mag.

Ausgekippt werden soll es ja auch in der Toilette. Am Waschbecken wirds nur ausgespült.

Wie ist das eigentlich Nachts? Läuft da nichts über wenn Frau liegt? Ich bin da auch etwas skeptisch,aber interessieren tut mich das schon,denn ich habe auch die Nase voll von Tampons und Co.


Video

Das hatte amary gepostet. Sollte eigentlich dicht halten, weil es sich rundum "anplöppt".

Strubbeline: Einfach in die Toilette gekippt. Saubermachen kann man das auf oeffentlichen Toiletten ganz einfach mit Toilettenpapier und evtl. solchen feuchten Intimtuechern. Problem geloest. Ins Waschbecken wuerde ich es auch nicht kippen wollen.

Unicorn: Die Tasse ist auch nachts dicht, weil Unterdruck. Gelegentlich kann sie ein wenig undicht werden, aber wohl nicht so, dass alles vollgesifft ist.

Knuffelzacht: Ich war anfangs auch skeptisch, habe mich durch begeisterte Tassennutzerinnen neugierig machen lassen. Groesste Sorge war das richtige Einsetzen, dass die Tasse auch dicht ist. Das klappt bei Einigen anfangs nicht so gut. Und der Tragekomfort. Beides kein Thema.


Naja... wird wohl wie alles eine Sache der Übung sein.
Mittlerweile bin ich ganz gespannt. Ich habs in hübsch schwarz bestellt ^_^


Sobald ich Zeit zum Rumshoppen habe, werde ich mir jetzt doch auch mal eine bestellen.
Vielleicht heute abend, wenn die kids schlafen :)


Zitat (knuffelzacht @ 16.05.2010 17:41:47)
Ich habs in hübsch schwarz bestellt ^_^

Huch, ich auch :lol:
Und so einen Sterilisationsbecher für die Mikrowelle hab ich noch dazu bestellt, weil ich das Tassi nicht im Topf auskochen mag. Mein Freund wirds mir sicher auch danken rofl
Bin schon gespannt

Ich finde die Vorstellung, so ein Behältnis immer wieder reinzupümpeln etwas grauslig :o
Dann das Rauskippen und wieder noi damit ... :blink:

Ist wohl aber bereits eine bewährte Methode. Vom Ökologischen her auch sinnvoll.

:blumen:

Edit: Vielleicht wäre auch ein netterer Begriff hilfreich. "Menstruationstasse" klingt so .... ach, ich weiß auch net.

Bearbeitet von Pitz am 16.05.2010 19:00:39


ok, vielleicht sollten wir hier eine Sammelbestellung aufgeben :P , ich probier's auch mal aus, das ewige "stöpseln" ist auf Dauer nervig und wenn's damit klappt... :P (wenn nicht, ist es nicht so viel Geld gewesen)

Sterni, Du hattest geschrieben 8-12 Stunden Tragezeit, das geht echt so lange??? Das wäre traumhaft, besonders wenn ich mal auf längerer Radtour bin und im Gelände "umstöpseln" etwas unpraktikabel ist (ist ja nicht immer ein Gasthaus in der Nähe). Nur mit der Größe bin ich mir noch unsicher...


Schwarz ist ne gute Wahl, da sieht man evtl. Verfaerbungen nicht.

Ich nehm ja ab und an diese Brausetabletten von Milton, muesste irgenwas mit Chlor sein, mein Bad riecht leicht nach Pool dann. Die machen huebsch sauber.


Pitz, das war mein Gedanke vor 3 oder 4 Jahren... ich hab ja echt lange gebraucht, mich mit Tassi anzufreunden. Je mehr Gutes ich gelesen habe, desto mehr ging der Gedanke weg.

Der Name ist nicht schoen, das stimmt. Die Produktnamen klingen halt so, wir Frauenprodukte gerne genannt werden *g* Ich find Tassi gut :)


Zitat
Ich finde die Vorstellung, so ein Behältnis immer wieder reinzupümpeln etwas grauslig ohmy.gif
Dann das Rauskippen und wieder noi damit ... blink.gif

Ist wohl aber bereits eine bewährte Methode. Vom Ökologischen her auch sinnvoll.

flowers_2.gif

Edit: Vielleicht wäre auch ein netterer Begriff hilfreich. "Menstruationstasse" klingt so .... ach, ich weiß auch net.


Pitz, ich kann dir da nur in allen Punkten zustimmen.

Ich bin vor einiger Zeit schon mal auf die Dinger gestoßen. Meine Reaktion: :blink: *schauder*

Irgendwas daran stößt mich total ab. Ich bin allerdings trotzdem auf die Erfahrungsberichte gespannt.
Aber ich bleib bei meinen Binden. :D

Bearbeitet von Jinx Augusta am 16.05.2010 19:12:30

Ähm... kriegt man das Ding einigermaßen idiotensicher raus? Stell ich mir schwierig vor, und ich seh mich da schon auf ner Toilette rumzappeln und motzen wie Rumpelstilzchen :D


Dena, darum mache ich mir die geringsten Sorgen.

Mir ist vor vielen Jahren auf dem Campingplatz bei der Morgentoillette mal das blaue Bändchen gerissen.
Ich hatte nur den Faden in der Hand.
Verdammt, was jetzt? Auf dem Campingplatz in einer normalen WC - Kabine. Nicht das heimaltliche Klo.

Ich habe dann mal tief Luft geholt und mir gesagt: da hast du ein Kind raus gekriegt, dann wird es auch mit einem Stückchen Watte klappen.

Es klappte. Wenn auch mühseelig.

Ums raus und rein mache ich mir wirklich keine Sorgen.