Tablettenbox: Pillendose, Tablettendose


hi,
ich kümmer micht zusammen mit meiner mutter bisschen um meine großeltern (beide krank), wir haben gehört es gibt tablettenboxen, die man sich in der apotheke schon fertigsortieren lassen kann. das hätten wir gern denn dann würden die beiden nichts mehr durcheinanderbringen etc...so, nun die frage: wie komme ich daran? die apotheke in unserm dorf konnt mir da nicht weiterhelfen...weiss da jemand was? wäre supi ^^
thx and greets


Hilfreichste Antwort

Hallo,

Ich kenne diese Tablettenboxen. Sie sind meist für 1 Tag mit den Unterteilungen Morgens, Mittags, Abends.
Manchmal findet man sie auch für 7 Tage. Die sind dann zwar etwas sperriger, aber gut geeignet wenn man nicht jeden Tag sortieren will.
Manchmal gibt es sie auch preiswert bei den Discountern, aber da muss man immer mal die Augen aufhalten.
Das die Tabletten aber schon fertig in der Apotheke sortiert werden habe ich noch nie gehört. Das muss man schon selber sortieren.


die kannst du vermutlich in der Apotheke bestellen lassen oder online kaufen.
Du soltest dir nur vorher darüber klar sein, für welchen Zeitraum du die Tabletten vorsortieren möchtest. Die Größe, die du benötigst, hängt auch von der Menge der einzunehmenden Tabletten ab.
Ich selbst benutze für meine Medis eine Pillendose 7 Tage 4 Tageszeiten in die meine 5 Tabletten pro Tag gut reinpassen. Wenn man mehr Tabletten pro Mahlzeit nehmen muss, gibt es noch welche, wo man die Behälter für die einzelnen Tage herausnehmen kann, das ist auch praktisch, falls man mal einen Tag unterwegs ist. Das Teil sieht dann so aus.
Vielleicht gibts für deine Zwecke auch in verschiedenen Farben(ein für Oma, ein anderer für Opa).

Bearbeitet von Arabärin am 17.05.2010 14:58:28


Hallo,

Ich kenne diese Tablettenboxen. Sie sind meist für 1 Tag mit den Unterteilungen Morgens, Mittags, Abends.
Manchmal findet man sie auch für 7 Tage. Die sind dann zwar etwas sperriger, aber gut geeignet wenn man nicht jeden Tag sortieren will.
Manchmal gibt es sie auch preiswert bei den Discountern, aber da muss man immer mal die Augen aufhalten.
Das die Tabletten aber schon fertig in der Apotheke sortiert werden habe ich noch nie gehört. Das muss man schon selber sortieren.


Hallo jessika,

also Tablettenboxen gibt es in Apotheken und diversen andern Geschäften. Das wurde ja auch hier schon erwähnt.
Aber von der Tablettensotierung per Apotheke, habe ich auch noch nie was gehört :blink:
Das wäre schön dann wäre ich diejenige, die als erstes in der Apotheke wäre. :rolleyes:

LG Ele :blumen:


Ja, solch einen Service gibt es.
Die Tabletten werden maschinell in kleine Tütchen zu den jeweiligen "Portionen"
zusammengepackt.

Schau mal hier:

http://www.sanipep.de/index.php?contentpath=n1/n13/n243
(ich hoffe das ist keine unzulässige Werbung - ansonsten, lieber Mod., entferne halt den Link ...)


Nachtrag:
Ich habe noch mal genauer nachgeschaut:
Diesen Service gibt es leider nicht für Privatpersonen sondern nur für Institutionen (Altenheime und Krankenhäuser). Schade! Ich hätte euch gerne geholfen.

Bearbeitet von Hausfee am 17.05.2010 15:55:59


wenn du regelmäßig für deine Großeltern die Medis in Wochenrationen zusammenpackst, wirst du schnell merken, dass es gar nicht so viel Arbeit ist. Da sitzt man einmal die Woche vielleicht ne halbe Stunde dran(wenn überhaupt so lange) und damit ist es getan. Je öfter man das macht, um so schneller geht das. Wenn du Tabletten halbieren musst, gibt es auch dafür kleine einfache Hilfsmittel. Ich benutze solch einen Pillenteiler (ich nenne das Gerät für mich Pillengilloutine), da muss ich nicht mehr wie früher umständlich mit dem Messer dran rumfriemeln, sondern nur noch Tablette reinlegen, zuklappen und fertig ist die halbierte Pille.

Der Arzt wird dir sicher gerne genau aufschreiben, für wann welches Medikament dann einzuteilen ist.


In Apotheken kann man eine solche Tablettenbox kaufen. Dass der Apotheker nicht weiterhelfen kann, wundert mich. Wenn er sowas nicht vorrätig hat, so kann er es doch zumindest bestellen?? Ich habe gute Erfahrung gemacht mit der Medi 7.

Die Medikamente wird man in der Apotheke allerdings nicht stellen (also auf die Box verteilen), das musst du entweder selber machen (ist aber keine Affäre, hab ich selber gelegentlich für Schwiegerpapa gemacht) oder ihr lasst euch vom Hausarzt eine Verordnung schreiben- dann kann es ein Pflegedienst machen und diese Leistung dann mit der Krankenkasse abrechnen.

Bearbeitet von Valentine am 17.05.2010 17:43:22


es gibt medikamentendispenser in den verschiedensten ausführungen. sogar eduscho/tschibo hat 1-2x im jahr welche im angebot.

google doch mal nach medikamentendispenser im internet, schau was es da gibt, und bestell dir die, welche für eure bedürfnisse am geeignetsten scheinen.

es gibt da tagesdispenser, wochendispenser usw..., in den unterschiedlichsten formen und ausprägungen, da ist für jedes bedürfnis was zu finden.


tante edit sagt:

ich arbeite in der mobilen altenpflege in österreich, und es gibt bei uns apotheken, die die medikamente in diesen dispensern gratis einschachteln ( wöchentlich, oder auch für 2 wochen);

die medikamente sind natürlich nicht gratis, nur das einschachteln in die dispenser, wo sie dann nur noch von den mitarbeiterinnen regelmäßig abgeholt werden müssen, da bei uns in österreich z.b. heimhelferinnen die klienten wohl an die einnahme der medikamente erinnern dürfen, die tabletten jedoch von gesetzes wegen auf keinen fall dispensieren ( also in die dispenser einordnen) dürfen.

das dürfen bei uns in der öffentlichen ambulanten altenpflege ausschließlich diplomierte krankenschwestern, angehörige oder eben apotheken, ärzte dürften das natürlich auch, aber das passiert in derpraxis so gut wie nie.

Bearbeitet von Tilla am 17.05.2010 20:55:18


hi,
danke für die antworten :) ja das is echt so dass die in der apotheke fertig abzuholen sind, ich hab einen link gefunden wo das beschrieben ist, aber der name steht nicht dabei oder wo man es bestellt (www.richtige-medikamenteneinnahme.de/die_loesung/index.php), net für einen tag sondern für 7.
hausfee: das mit den schlauchbeuteln da hab ich auch gesehen, aber wie du sagst net für einzelpersonen...
ihr könnt ja auch mal unter dem link gucken, vlt findet ihr den namen ich hab wie gesagt gesucht nd nicht gefunden, da steht nur wochenblister aber das ist ja wohl keine marke oder sowas. wär klasse ^^


hi, hab den richtigen namen gefudnen, 7mal4-box. ist wohl leider niht überall in deutschland erhältlich und auch nicht von allen kassen bezahlt. eigentlich schade wir bezahlen ja auch die beiträge :( ich spreche unsere kasse auf jeden fall drauf an, vlt tut sich ja was und sie bieten die box bald an ... :pfeifen:


Also wenn du so eine Box meinst, die gibt's überall in Deutschland. Entweder man geht zur nächsten Apotheke und fragt da nach- wenn die sie nicht auf Lager haben, können sie sie bestellen. Oder man schaut mal in Internetapotheken, bei Amazon oder sonstigen Internet-Verkaufshäusern nach. Es muss nicht unbedingt die Medi 7 sein, es gibt auch andere Systeme, nur wir haben mit Schwiegerpapa halt mit dieser Box gute Erfahrungen gemacht und daher kann ich sie guten Gewissens weiterempfehlen. Es gibt auch eine Box von Tchibo, aber die ist rund, nicht so deutlich beschriftet und zumindest meiner Meinung nach nicht unbedingt für Demente oder Alte geeignet- wenn die erst mal 'ne Lupe herholen sollen um "Sonne, Mond und Sterne" zu entziffern oder so.

Was das Einsortieren angeht: da muss man wohl mal in der eigenen Apotheke nachfragen ob die das dürfen. Können tun sie das zweifellos... ich kann auch 'ne Menge, nur darf ich das nicht unbedingt. Und wenn ich es trotzdem täte, dann käme ich unter Umständen in Teufels Küche.

Alternativ gibt es in Deutschland Pflegedienste. Die können und dürfen Medikamente stellen (nach ärztlicher Anweisung). Man braucht hierfür nur eine Verordnung vom Hausarzt, und dann kann der Pflegedienst diese Arbeit erledigen und direkt mit der Krankenkasse abrechnen. Ein Pflegedienst kommt ganz nach Bedarf einmal pro Woche, wenn nur gestellt werden muss, oder auch ein- bis mehrmals täglich wenn die Einnahme auch überwacht und kontrolliert werden soll. Kommt auf die ärztliche Verordnung an.

Oder du nimmst dir selber die Zettel vom Arzt vor, schnappst dir sämtliche Schachteln mit Tabletten und verteilst selber nach den Verordnungen. Das geht ratzfatz- ich hab für Pappa sieben verschiedene Medikamente verteilen müssen, davon manche zweimal täglich, andere nur morgens oder nur mittags- und das dauerte am Ende nur drei Minuten obwohl Papa ständig dazwischengequasselt hat, er könne das doch allein und ich solle die Finger davon lassen und ich würde sowieso alles falsch machen, er brauche nur die kleine Gelbe und die dicke Weiße...) Wenn Oma und Opa verschiedene Medikamente brauchen, empfiehlt es sich, Boxen in verschiedenen Farben zu kaufen (z. B. weiß für Opa, türkis für Oma, und Namen draufschreiben!) oder zwei weiße Boxen zu kaufen und dann mit blauem und rotem Edding zu markieren- jedes einzelne Schubfach, damit's keine Verwechslungen gibt.

Bearbeitet von Valentine am 01.06.2010 09:07:45


Ich hab für meinen Opa die Boxen damals im Sanitätshaus gekauft :)


Zitat (Valentine @ 01.06.2010 09:00:31)
Also wenn du so eine Box meinst, die gibt's überall in Deutschland.

Ich denke, mit der 7x4-Box meint Jessika diese Boxen. Die sind tatsächlich vorsotiert und man hat einen 7x4 Blister mit all seinen Medikamenten.
7x4 Box

Jessika, hast du in diesem Link schon mal nach der Verfügbarkeit in deiner Region geschaut?

hi valentine,
ne so eine box meine ich grade nicht ^^ da muss man ja trotzdem selbst sortieren. bei der 7mal4 ist schon alles fertig wenn man sie abholt.


Zitat (keke @ 01.06.2010 11:38:10)
Ich denke, mit der 7x4-Box meint Jessika diese Boxen. Die sind tatsächlich vorsotiert und man hat einen 7x4 Blister mit all seinen Medikamenten.
7x4 Box

Jessika, hast du in diesem Link schon mal nach der Verfügbarkeit in deiner Region geschaut?


hi, ja ich hab geguckt. da wir im saarland wohnen würde es theoretisch gehn, aber unsere kk ist noch nicht dabei. wer weiss wenn mehr leute danach fragen steigen sie ja vlt irgendwann auch ein.

Bearbeitet von Jeanette am 19.07.2010 07:49:14

hi,
hab noch nen intressanten link dafür gefunden
http://www.richtige-medikamenteneinnahme.d...esung/index.php
:aufdemklolesen: