Was ist das? ähnlich wie T..ware, aber in Gesundheit


Ich habe da mal eine Frage.
Meine Freundin ist mit Mann, zu einem Abend eingeladen, bei dem ein Konzept vorgestellt werden soll, wie man im Bereich "Gesundheit" nebenbei "gut" Geld verdienen kann.
Alles was sie bzw. wir wissen, ist das es ähnlich wie T..ware, HA..O und ähnlichem abläuft. Ich kann mir darunter gar nichts vorstellen.

Kennt das jemand?

YO


Ja,sowas wolte mir auch schonmal jemand andrehen...also das ich das Zeug verkaufen soll. Ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Ich war allerdings nicht sehr überzeugt von dem Zeugs,also hab ich das dann nicht gemacht.
Allerdings: Wer meint,das er davon andere überzeugen kann und gut reden kann,für den ist das vielleicht was.
Achja,ich sollte damals allerdings erstmal selbst das teure Zeug kaufen um das verkaufen zu können...das waren damals ca. 350 DM. Hab mir dann überlegt das Äpfel doch etwas billiger sind und genausogut schmecken.


Ich kenn da auch was.
Da legt man sich keine Ware her, sondern "vermittelt" sie sozusagen. Die Nahrungsergänzung geht dann direkt vom Hersteller zum Verbraucher. Der "Vermittler" ist dann prozentual beteiligt.


Das hört sich für mich wie eine Art "Pilotenspiel" an... ;)


Sowas gibt es auch im Bereich Sauberkeit.

Da werden dann im Rahmen einer "Party" Putzmittelchen verkauft.


Ich würd die Finger davon lassen. Wenn ihr die Produkte zuerst selbst kaufen sollt, dann habt ihr die A-Karte gezogen, wenns keiner braucht. Die Firma interessiert das nicht mehr, denn sie hat ihren Reibach ja schon gemacht.


Ich würde von diesen Verkaufssystemen grundsätzlich die Finger lassen. Die wenigsten sind seriös, die meisten sind Schneeballsysteme, bei denen nur der wirklich verdient, der in der Hierachie ganz oben steht. Die andern buttern erstmal rein.


Ich würde auch die Finger davon lassen, die wollen nur dein Bestes, dein Geld.

Handelt sich bestimmt um ...........e

Falls dieser Buchstabe zuviel ist, bitte löschen.


Hat man euch denn einen Produktnamen genannt, z. B. Herbalife oder so?

Bei diesen ganzen Verkaufsparties hab ich irgendwie den Eindruck, dass die Produkte relativ teuer sind. Klar... der Produzent will was verdienen, die diversen Hierarchiestufen wollen was verdienen, und der "Gastgeber" solcher Verkaufsparties bekommt meist auch noch Provision oder ein Gschenk... für mich wär das nix.


Nahungsergänzungmittel *bähhhhhhhhhh*!

Für mich wäre so ein "Zubrot" überhaupt nichts. Ich könnt´ wahrscheinlich einer verschnupften Nase noch nichteinmal Taschentücher andrehen. :P

Ich bin am überlegen, ob es auch so eine Party mit Bachblüten oder Diätprodukte gibt? Leider sagt die "Veranstalterin'' gar nichts darüber um was es geht, nur das sie selbst davon sehr, sehr begeistert ist. Großes Geheimnis!!

Ich bin da auch eher skeptisch. Zwar war ich schon auf Tu..er-,Kerzen-, und Spiel-u.li.s-Party (ich bin überzeugter Nichtkäufer u. daher kein Lieblingsgast :D ) aber was unter dem Thema "Gesundheit" stehen kann - ist mir rätselhaft. (Tarnung für eine Dildo Party ((aber das wäre sowas von schräg für die Frau))

YO


Zitat (yolanda @ 27.05.2010 12:45:50)
Leider sagt die "Veranstalterin'' gar nichts darüber um was es geht, nur das sie selbst davon sehr, sehr begeistert ist. Großes Geheimnis!!

Das gehört offensichtlich mit zu der Verkaufsstrategie: alles möglichst geheimnisvoll machen, Neugier wecken, nix vorher sagen. Das soll wohl die Erwartungshaltung erhöhen... für mich wäre das ein Grund, nicht zu dieser Veranstaltung zu gehen. Ich würde sowas nicht kaufen und/oder verkaufen wollen, weder Tupper noch Kerzen, Schmuck, Putzmittel oder "Gesundheitsartikel". Und ich würde mich am Ende eines solchen Abends maßlos ärgern, weil ich die Zeit besser mit einem guten Buch oder meinem Mann hätte verbringen können. Nur wenn man erst mal da sitzt in einer solchen Veranstaltung, bringt man's irgendwie auch nicht fertig, aufzustehen und zu gehen, weil das unhöflich wäre und "sowas gehört sich nicht". Und am Ende fühlt man sich womöglich auch noch verpflichtet, was zu kaufen weil man ja immerhin Salzstangen und Cola angeboten bekommen hat...

Hallo, :lol:
He.....ife kenne ich, ich habe es 3 Jahre lang auf selbständiger Basis vertrieben. Hab zwar klasse damit abgenommen, doch der Vertrieb ist ziemlich schwierig. Als ich aufhörte hatte ich 178 feste Kunden, dass war harte Arbeit und viel investiertes Geld. Schliesslich musst Du das Produkt bekannt machen. Dazu gehört, dass Du Flyer herstellen lässt/ herstellst, dann einen Raum mietest, Produkte öffnest zum anbieten. Getränke anzubieten gehört auch dazu.
Wenn Du schon eine Dose öffnest wollen die Kunden auch die anderen Geschmäcker probieren. Deine eigenen von zu Hause darfst Du ja nicht mitnehmen, stell Dir vor, da bekommt jemand eine Magen-Darm Grippe. :wallbash:
Die "Brekkies" Vollkorntabletten musst Du dann auch zeigen und probieren lassen.
Und das alles in Abständen von 1-2 Monaten, schliesslich willst Du ja verdienen. Das zahlst Du alles aus eigener Kasse.
Dann kommt eine Kundin und sagt,es hat ihr nicht bekommen/geschmeckt, sie hat damit nicht abgenommen,dann darfst Du die angebrochene/leere Dose wieder entgegennehmen und ihr das Geld wiedergeben. Du bekommst das was Du bezahlt hast zwar wieder von der Firma, Porto bleibt aber an Dir hängen.
So im Großen und Ganzen habe ich 3 Jahre lang auf Urlaub verzichtet, denn Du musst ja auch ständig mit den Leuten telefonieren, damit sie am "Ball" bleiben. Von den 10 Stunden die ich da täglich eingesetzt habe, will ich garnicht reden.

Last but not least,
bei Kloppi sind die Milchshakes genauso gut, trinke sie mit Milch dann schmecken sie auch. Vollkorntabletten aus der Apo, schon ist die Sache genauso gesund und viel billiger. :D

Meine Freundin hat einmal die Inhaltsstoffe beider Dosen miteinander verglichen, sie sind fast identisch.

Bearbeitet von paschi0178 am 27.05.2010 13:03:12


Zitat (yolanda @ 27.05.2010 12:45:50)
...
Leider sagt die "Veranstalterin'' gar nichts darüber um was es geht, nur das sie selbst davon sehr, sehr begeistert ist. Großes Geheimnis!!
...

Da du ja scheinbar schon dein "Urteil" gefällt hast, YO, würde ich sie nochmal ansprechen und zwar ganz gezielt: Wenn sie soooo begeistert ist, dann wird sie sicher kein Problem damit haben, im Vorfeld damit rauszurücken, um welches Produkt/Firma es sich handelt. Spitzenprodukte soll man ja namentlich nicht verheimlichen... Immerhin musst du deine Zeit planen und es wäre doch für sie (die Veranstalterin) sehr schade, wenn du hinterher enttäuscht wärst und sie sich die Mühe umsonst gemacht hat. Immerhin könnte sie jemand anderes ansprechen, der an dem geheimsten Abend aller geheimen Abende teilnehmen möchte... So kann man unter Umständen mal jemand aus der Reserve locken... ;)


Achja, ich würde da nicht hingehen :D

Bearbeitet von Wecker am 27.05.2010 13:03:46

Hierbei möchte ich meinen Allerwertesten verwetten, daß es sich um LR handelt. Der Spicker, also der Herr, der LR aufgebaut hat, hat jetzt noch weitere Direktvertriebe aufgekauft, unter anderem das Modeschmucklabel Pierre Lang.

LR vertreibt überwiegend Kosmetika und hat in den letzten Jahren den Gesundheitsbereich, sprich: Nahrungsergänzungsmittel ausgebaut. Ich persönlich halte aber auch gar nichts von Nahrungsmittelergänzungen, da ich der Meinung bin, daß niemand, der sich vernünftig ernährt, so etwas braucht. Außerdem zweifele ich stark an der Wirksamkeit solcher Produkte.

Weder LR noch Herbalife sind "Schneeballsysteme", denn de sind illegal. Das "Neugierigmachen", also nicht damit rausrücken wollen, lernen die Beraterinnen auf den Schulungen, um die Kundinnen zu ködern. ;)

Als ich noch im Erziehungsurlaub war, habe ich mal eine Zeit lang Pierre Lang Beraterin gemacht, das war allerdings noch vor Spickers Zeiten! Mir gefällt der Schmuck, da ich gerne auffällige Accessoires trage und mit der Qualität war ich auch zufrieden.
Bei allen Vorbehalten, die so kursieren, muß ich sagen, daß das immer ganz nett zuging, also kein Leistungsdruck. Es wird zwar nach einer gewissen Zeit ein Mindestumsatz erwartet, aber der ist machbar. Die Schulungen waren auch okay.

Ich selber habe nach kurzer Zeit gemerkt, daß mir das zu viel Aufwand ist und das es mir nicht liegt, ein Produkt hochzujubeln und Leute vollzuquatschen. :D

Auf diese Partys gehe ich aber ganz gerne mal und ich gebe auch regelmäßig welche. Ich mag nur nicht vollgelabert werden, daß das Produkt das absolute Nonplusultra ist. Entweder es gefällt mir oder nicht! Basta!


Ist es bei den Partys üblich, dass es von Bedeutung ist, das der Mann oder Freund anwesend sein sollte? So ist es hier! Mit der Begründung, dass die Frauen immer sehr begeistert sind - es aber Zuhause nicht schaffen diese Begeisterung an die Männer weiterzugeben. Und damit frau Zuhause nicht der Wind aus den Selgeln genommen wird, soll der Mann von Anfang an von diesem (öminösen) Produkt mit überzeugt werden.

(Mein GöGa :ichgebauf: witzelt darüber, die "Zeugen Jehovas" oder gar die Scientology könnte hier ihre Finger im Spiel haben :ph34r: )

YO


Klar, passt doch... die Frauen werden "indoktriniert" und sind natürlich erst mal begeistert. Wenn sie dann allein auf der Veranstaltung waren und ihre Begeisterung allein ihrem Mann mitteilen müssen, werden die ihre Vernunft walten lassen und ihren Frauen mit Gegenargumenten kommen. Auf der Veranstaltung dagegen sollen sie vom Veranstalter auch noch in die Mangel genommen und überredet werden. Das scheint tatsächlich was Sektenhaftes zu haben, auch wenn Scientology vielleicht nicht mitmischt.


Könnte dann eher Amway sein.... :unsure:

Das mit den Partnern klingt in der Tat komisch.... :huh:


Ich Doofi hab gerade gelesen, dass nicht du selbst YO, sondern eine Freundin von dir eine Einladung bekommen hat. Na, egal... Neugierig bin ich immer noch, um was es ging :rolleyes: Wurde das große Geheimnis mittlerweile gelüftet?


Wir wissen immer noch nicht um was es geht. Ich laß´mich mal einladen, auch wenn mein GöGa darüber die Nase rümpft ;) .

Das ist ein wirkliches "Geheim-Projekt". Es wird vorher nix verraten. Aber eimal im Monat findet eine Mitglieder-Versammlung statt.

YO


Dann müssen wir noch ein bissl ausharren... Lass uns nicht blöd sterben :D :blumen:


Zitat (yolanda @ 27.05.2010 20:39:44)
Ist es bei den Partys üblich, dass es von Bedeutung ist, das der Mann oder Freund anwesend sein sollte? So ist es hier! Mit der Begründung, dass die Frauen immer sehr begeistert sind - es aber Zuhause nicht schaffen diese Begeisterung an die Männer weiterzugeben. Und damit frau Zuhause nicht der Wind aus den Selgeln genommen wird, soll der Mann von Anfang an von diesem (öminösen) Produkt mit überzeugt werden.

Das klingt nun echt ein bisschen wie Amw*y (die verkaufen ja auch alles mögliche Zeugs, vom Putzmittel über Nahrungsergänzungs-Zeugs bis hin zu Kosmetika und was-weiß-ich-noch).

Ich habe da mal auf eine Annonce geantwortet (weil ich denjenigen flüchtig kannte, der die Annonce reingesetzt hatte), als ich einen Zuverdienst in der Erziehungszeit suchte.

Dieser Mensch argumentierte damals genauso... die sind übrigens echt gewitzt, er war dann mal einen Vormittag bei mir zu Hause und hatte mich fast schon überzeugt, da einzusteigen. Die machen einem halt echt den Mund wässerig, von wegen wie viel man da doch verdienen kann und so...

Als ich es mir hinterher dann nochmal in Ruhe durchgedacht habe, wurde mir dann doch irgendwie klar, dass das SO einfach nicht funktionieren kann. Ich hab dann noch ein bisschen im www nachgeforscht ("Am*ay bei google eingegeben), und meinem Bekannten dann freundlich aber bestimmt abgesagt :rolleyes: dass das wohl nicht das Richtige für mich ist. Er rief dann noch ein paar Mal an, aber irgendwann ließ er mich in Ruhe.

Mein Mann lachte sich übrigens hinterher kaputt, als ich ihm davon erzählte (aber zu diesem Zeitpunkt brauchte er mir das ja bereits nicht mehr auszureden).

Übrigens ist das kein Schneeball-System, sondern nennt sich "Multi Level Marketing" oder so ähnlich.

Nachdem meine Freundin heute mit der "Veranstalterin" gesprochen hat, und wissen wollte um welche "Zauber-Produkte" es sich handelt, wurde Ihr zumindest gesagte das es um AloeVera geht. Die Frage nach der "Firma" dahinter wurde mit "ach, sei doch nicht so anstrengend!" (??) beantwortet. Vorerst hat sie ihr Interesse erst einmal auf´s Eis gelegt. (Mann, die kann aber auch anstrengend sein :wub: )

YO


Zitat (yolanda @ 01.06.2010 21:13:44)
Die Frage nach der "Firma" dahinter wurde mit "ach, sei doch nicht so anstrengend!" (??) beantwortet. Vorerst hat sie ihr Interesse erst einmal auf´s Eis gelegt. (Mann, die kann aber auch anstrengend sein :wub: )

YO

:blink: Frechheit, so ne Antwort....

Zitat (yolanda @ 01.06.2010 21:13:44)
Nachdem meine Freundin heute mit der "Veranstalterin" gesprochen hat, und wissen wollte um welche "Zauber-Produkte" es sich handelt, wurde Ihr zumindest gesagte das es um AloeVera geht. Die Frage nach der "Firma" dahinter wurde mit "ach, sei doch nicht so anstrengend!" (??) beantwortet. Vorerst hat sie ihr Interesse erst einmal auf´s Eis gelegt. (Mann, die kann aber auch anstrengend sein :wub: )

YO

Dann ist es definitiv LR!!! Ich verwette meinen Hintern darauf!!!!
Ist eine ganz neue Masche von denen, daß die Beraterinnen nicht sagen, worum es geht, außerdem wirbt LR ganz häufig mit diesem Aloe Vera Sch***!

Ich persönlich habe schon mal geschrieben, was ich von LR halte...völlig überteuerte Produkte, die Dinge versprechen, die nicht zu halten sind!

Bearbeitet von Heiabutzi am 01.06.2010 21:25:31

Edit

Bearbeitet von yolanda am 09.07.2010 23:50:58


Mir wollte so ne LR-Tante das andrehen, da mit zu machen.. habe ich dankend abgelehnt..
Das Prinzip hinter diesen "Verkäufen" und "an den Mann/die Frau bringen" ist das sog. Schneeballprinzip. Und das ist in Deutschland (und in anderen Ländern soweit ich weiß) verboten (zumindest um damit Geld zu scheffeln). Der Letzte in der Kette des Prinzips ist immer der ange*rschte.. den Letzten beißen die Hunde...
Wenn das alles doch so toll sein soll, würde es NUR noch dieses Produkt auf dem Markt geben und man könnte es nicht bezahlen.. für nichts gibt es irgendwelche Wundermittel. Tu**erware hält Sachen auch nicht länger frisch, und bei LR.. da kommt man besser weg wenn man sich ne Aloe-Pflanze in die Wohnung stellt - sieht gut aus und man kann das Gel/Gelee der Pflanze für Wunden, etc. nutzen und man weiß definitiv was drin ist und wo's herkommt...

Ich könnt mich bei solchen Firmen so tierisch aufregen....

Bearbeitet von schatzibobbes am 13.07.2010 09:40:16


Zitat (schatzibobbes @ 13.07.2010 09:39:29)
Das Prinzip hinter diesen "Verkäufen" und "an den Mann/die Frau bringen" ist das sog. Schneeballprinzip. Und das ist in Deutschland (und in anderen Ländern soweit ich weiß) verboten (zumindest um damit Geld zu scheffeln).

Nee, das nennt sich "Multi Level Marketing" und das ist nicht verboten... ansonsten gäb's das wohl nicht in Deutschland.

Aber es stimmt schon: die ganz oben an der Spitze verdienen sich 'ne goldene Nase, und die ganz unten putzen Klinken und rödeln wie blöd, um ein paar Groschen zu bekommen.

Zitat
Multi-Level-Marketing
Schwierigkeiten bereitet oft die Abgrenzung von illegalen Schneeballsystemen zu legalem Strukturvertrieb oder Multi-Level-Marketing. Der Übergang ist fließend und teilweise nicht alleine von der Ausgestaltung der Regeln, sondern auch dessen faktischer Umsetzung abhängig. Grundfrage für die Abgrenzung ist: Würde der Kunde das angebotene Produkt erwerben, selbst wenn er keine Provision für die Vermittlung von Neukunden erhielte?
Quelle - Wikipedia

LR arbeitet definitiv nach dem Schneeballprinzip! Das hat mir die (ich sags einfach mal) unprofessionelle Dame sogar ausgeplaudert.. wahrscheinlich aus Versehen... kann mich gut erinnern..sie sagte "Das Schneeballprinzip wird Ihnen sicherlich bekannt sein [...] so arbeiten wir"

Ich würde generell die Finger von sowas lassen.. sei es LR, amw*ys und was es da noch alles gibt...
A*ON ist zum Beispiel ein Beispiel für einen Vertrieb der nicht nach dem Schneeball-Prinzip arbeitet...

Bearbeitet von schatzibobbes am 13.07.2010 09:52:59


Kostenloser Newsletter