ACHTUNG ! inet Abzocke... Abzocke


Anscheinend läuft derzeit eine neue Rechnungswelle von der Win-Loads.net aus Wien
für die angebliche Nutzung der Abzockseite win-loads.net.
hab gestern meine angeblich letzte mahnung von 103, 50 €vor übergabe an das inkassobüro bekommen.
will nur mal wissen ob es anderen ähnlich geht.
also ich werde darauf gar nicht reagieren und auf keinen fall was zahlen.
wüsste gar nicht dass ich deren dienste beansprucht habe, schon gar nicht mit meinem email account
wie kann man sich vor solchen abzockern am besten schützen ???
hat wer erfahrungen oder tips

cya
stefan


ich habe vor einiger zeit auch eine rechnung erhalten von outlet. ich soll mich da angemeldet haben und sie wollten den beitrag für ein jahr.
ich hab inzwiscnhe auch schon was von einem inkassobüro bekommen, aber ansonsten tut sich nix. das mit dem inkasso ist schon bestimmt 6-8 wochen her.
ich denke, es scheitert an den beweisen. sollte ich dennoch was von denen bekommen, übergebe ich das meiner anwältin, dann kriegen die nämlich eins drauf.

in deinem fall würde ich es genauso machen, und es auch jedem raten, der sich bei den entsprechenden >firmen< nicht angemeldet hat.

viel glück

manneela


Selbst wenn man mal auf deren Seite gewesen ist, ohne sich anzumelden, und die Betreiber sich die IP des Besuchers abgespeichert haben (wird oft irgendwo auf der Seite vermerkt), ist das kein Grund zur Panik. Solche IP-Speicherungen dürfen nicht als Beweismittel herangezogen werden, und Abmahnungen sind wirkungs- und gegenstandslos.

Hier soll nur versucht werden, User einzuschüchtern! Und selbst wenn nur jeder Hundertste bezahlt, aus Unwissenheit, ist das für die Betreiber der Seite (und deren Anwälte) ein lohnendes Geschäft.

Bearbeitet von Herr Jeh am 20.06.2010 10:39:07


ich werde mit sicherheit NICHT bezahlen und in keiner weise auf deren schreiben und mahnungen reagieren,

ich habe nur einen HASS darauf, dass der gesetzgeber gegen solche betrüger nicht masssiv genug vorgeht
und sie nicht verurteilt.
solche dreckigen betrüger gehören einfach verurteilt und ab in den knast !!!

Bearbeitet von stefan01 am 20.06.2010 10:50:17


Moin Moin,

Ich habe auch Post, allerdings von Top-of-Software, die erste Mahnung ist auch schon da!!!
Ich habe mich niemals dort angemeldet, bin mir nicht mal sicher, ob ich überhaupt auf deren Seite war? :no:
Reagieren sollte man erst, wenn Post vom Gericht kommt (was aber sogut wie nie passiert!!!).
Bis dahin sollte man Ruhe bewahren und gar nichts machen.
Die bekommen keinen Cent von mir.
Nachdem ich mich auf Google ein bisschen schlau gelesen habe, war ich etwas ruhiger, kannte diese Masche vorher nicht!
Lg koersche63


bei mir war gleich eine Überweisung dabei,
soll 103,50 € bezahlen.

Kontoinhaber ist eine Fa. DOMEMBER

beim googeln wird man bei diesem namen schnell fündig und bekommt die bestätigung das es um reine abzocke geht.
es wird auch geraten NICHT zu zahlen

nur für alle betroffenen nochmal zur info

cya
stefan

Bearbeitet von stefan01 am 20.06.2010 12:36:48


Ja, habe im März ein Schreiben eines deutschen Inkassounternehmen bekommen.
Die wollten 120 € für irgend eine Anmeldung von meiner 13-jährigen Tochter.
In dem Brief wurde darauf hingewiesen, dass falls der Anmelder das 18. Lebensjahr nicht erreicht haben sollte, er sich strafbar macht.
Meine Tochter war sich keiner Schuld bewusst.
Auch auf die Gefahr eines Schufa-Eintrags wurde ich aufmerksam gemacht.
Das ganze Schreiben zeichnete sich durch eine schnodrige, herablassende Art aus.
Hab mir, während ich den Fackel genüsslich zerrissen habe gedacht, "soll ich dem Absender noch Frühstück ans Bett bringen, oder seinen Hund Gassi führen...........? Kreuzweise können die mich mal!
Da ich nicht in D lebe, lassen mich die Drohungen kalt.
Habe noch von keinem Fall gehört, der in der Schweiz belangt worden ist.
Stefan01, mir geht es ebenso. Kann nicht begreifen, dass diese Betrüger einfach weitermachen können.
Fliegt die eine Sache auf, steht schon Tage später ein neues "Projekt".


diese Macher mitsamt ihren Anwälten sind in meinen Augen hochkriminell
und gehören ein für allemal ausgerottet.
Aber unser "Rechtsstaat" schaut ja da nur tatenlos zu.

Wenn sich aber unsere Kids aus dem inet illegale Musik runterziehen,
dann steht die Staatsanwaltschaft schnell vor der Tür.

Nach dem Motto, die kleinen greift man, die großen lässt man laufen

Ich kann da nur den Kopf schütteln und Pfui an alle Verantwortlichen sagen !!!

stefan


danke für den hinweis


Mir erging das auch so, aber es ist schon länger her, ich weiss nicht mehr, von welcher Firma-oder Seite. Jedenfalls habe ich nie bezahlt, kriegte Mahnungen noch und noch. Daraufhin habe ich diese Firma gebeten, mir zu beweisen, dass ich auf ihrer Seite war. Konnten sie vermutlich nicht, dann hat es aufgehört. Bei mir währe es auch grenzüberschreitend gewesen. Die probieren das vermutlich einfach. Ja nicht bezahlen!
risiko


virtuell hab ich denen auch schon den krotzer rumgedreht, sprich den kopf abmontiert

:kotz: :kotz:

"Das Niveau vieler Menschen hat im Keller noch Höhenangst" !!!

Zitat (Tweetie @ 20.06.2010 14:18:56)
Kann nicht begreifen, dass diese Betrüger einfach weitermachen können.
Fliegt die eine Sache auf, steht schon Tage später ein neues "Projekt".

Kommt auf den Gegenwind an, den man denen entgegenwehen läßt.
Für den hier: Günter Freiherr von Gravenreuth hat es böse geendet. :D

Bei den Verbraucherzentralen gibt es kostenlos HInweise dazu, wie man sich verhält, wenn man solchen Abzockern ins Netz gegangen ist. Die helfen auch unkompliziert weiter, wenn man einen Mahnbescheid oder ähnliches bekommen hat.


Zitat (Karla @ 21.06.2010 16:36:59)
Kommt auf den Gegenwind an, den man denen entgegenwehen läßt.
Für den hier: Günter Freiherr von Gravenreuth hat es böse geendet. :D

Ach herrje der olle Winkeladvokat hat sich selbst über die Wupper gebracht. Nu ja, manche Sünden straft der Herr eben relativ schnell.

Zitat (Knuddelbärchen @ 21.06.2010 18:45:27)
Ach herrje der olle Winkeladvokat hat sich selbst über die Wupper gebracht. Nu ja, manche Sünden straft der Herr eben relativ schnell.

dann hat er es wohl auch verdient :-)

Danke den Usern, die leider nicht mehr hier sind, die mich mir gesagt haben, klick nicht alles im Internet an!!Ich habe so ein Problem nicht, obwohl ich 64 bin!!! :lol:


Hallo,
in den Verbraucherzentrale gibt es Vordrucke gegen dieser Art Forderungen. Per Einschreiben mit Rückschein hinschicken, dann ist man auf der sicheren Seite, sollten die tatschlich zu Gericht gehen, hat man was in der Hand.
Maria62


Zitat (wollmaus @ 21.06.2010 19:31:08)
Danke den Usern, die leider nicht mehr hier sind, die mich mir gesagt haben, klick nicht alles im Internet an!!Ich habe so ein Problem nicht, obwohl ich 64 bin!!! :lol:

und was soll jetzt der spruch ?
kopfschüttel :headbang:

das war ein versehen von mir

aber ehrlich gesagt ist es schon albern dass du mir deshalb mit konsequenzen drohst. wo leben wir denn,
da lach ich jetzt mal kräftig drüber.

solltest du mich hier kicken, ist mir das auch völlig egal


Zitat (stefan01 @ 21.06.2010 21:19:44)
das war ein versehen von mir

aber ehrlich gesagt ist es schon albern dass du mir deshalb mit konsequenzen drohst. wo leben wir denn,
da lach ich jetzt mal kräftig drüber.

solltest du mich hier kicken, ist mir das auch völlig egal

Dafür hättest du mir auch ne PM schicken können, Liebelein. Was solls - du hast jedenfalls Post.

ich sagte bereits dass mir das völlig egal ist


Hmm ich habe mir gerade mal die Seite angeschaut, bin ja Neugierig ;) Bei win-load.net ist es aber offensichtlich, dass Kosten entstehen, zwar kleingedruckt, aber nicht versteckt. Manche haben eben Klickfinger ;)


Eine meiner Töchter fiel auf die Tattoofreunde-Seite rein (könnt sie heut noch...grrr...), hat sich dort angemeldet. Mahnungen kamen, später auch vom Inkassobüro. Wir reagierten nicht. Seit über einem Jahr ist Ruhe.

Ich habe schon mehrmals die Seite angeklickt. Es gibt verschiedene Seiten, die ständig wechseln. Eine Seite hat keine Preisangabe, eine Seite hat groß über allem den Preis stehen. Je nachdem, wann Du auf die Seite gehst, hast Du die Abzockseite =kostenlos vor Augen.

Im Fernsehen brachten sie mal einen Bericht. Es gibt Seiten, wo sie Hilfe anbieten, Trauerfall, psychische Probleme etc. Wenn man sich anmeldet, bekommt man hinterher (nach Ablauf der Widerspruchs-Frist) eine Rechnung. Und das geht dann an Leute, die in einer Ausnahmesituation Hilfe gesucht haben :heul: :labern: :wallbash: Und dann in ihrer Verzweiflung vielleicht auch noch zahlen.


und die Moral von der Geschichte, unbekannte Seiten aufrufen kann gefahren mit sich bringen.

meine Empfehlung für alle "Schnellklicker" ist der McAfee Siteadvisor der vor vielen Gefahren im Browser kostenfrei warnt...


Gesendet: Mo 03 Mai 2010 16:52:00 CEST
Von: "Win-Loads.net Service"<service@win-loads.net>

> Win-Loads.net - Offene Rechnung
>
> Postanschrift:
> Win-loads.net
> Postfach 151
> 1235 Wien
> Österreich
>
> e-mail: service@win-loads.net
> Webseite: www.win-loads.net
>
> Telefon: 01805 - 807738 (0,14 EUR/min)*
> Telefax: 01805 - 807728 (0,14 EUR/min)*
>
> * a. d. dt. Festnetz, ggf. abw. Preise a. d. Mobilfunknetz
>
>
>
> gitti2810
> meine straße
> 1.... Beelitz
> Deutschland
>
>
> Bei Zahlung bitte angeben:
>
> Rechnungs-Nr.: W351703
>
>
> Mahnung - Offene Rechnung
>
> Sehr geehrte Frau gitti2810,
>
> am 02.11.2009 haben Sie sich auf unserer Internetseite www.win-loads.net
> angemeldet und damit einen rechtsgültigen Vertrag abgeschlossen.
>
> Da Sie auf unsere Rechnung vom 11.04.2010 nicht reagiert haben, und der
> Rechnungsbetrag bis heute nicht beglichen wurde, fordern wir Sie nun
> letztmalig auf, den
>
> offenen Betrag in Höhe von 96,00 EUR bis zum
>
> 13.05.2010
>
> auf unser unten genanntes Konto zu überweisen.
>
> Bitte geben Sie als Verwendungszweck unbedingt Ihre RechnungsNr. an und als
> Kontoinhaber die
> Fa. DOMEMBER an, damit wir Ihre Zahlung korrekt zuordnen können.
>
> Kontoinhaber:
> Fa. DOMEMBER
>
> Deutsche Bank AG
> BLZ: 20070024
> Konto: 153636600
>
> IBAN: DE78200700240153636600
> SWIFT/BIC: DEUTDEDBHAM
>
>
> Sollte der oben genannte Betrag nicht innerhalb der angegebenen
> Zahlungsfrist auf unserem Konto eingegangen sein, sehen wir uns gezwungen,
> unseren Rechtsanwalt mit
>
> dem Einzug der gegen Sie geltend gemachten Forderung zu beauftragen. Die
> zusätzlich entstehenden Gebühren und Auslagen gehen zu Ihren Lasten.
>
>
> Mit freundlichen Grüssen
>
> DOMEMBER FZE
> Win-Loads.net
>
> Nähere Erklärung zur Rechnung sowie Mahnung:
>
> Auf dieser Internetseite haben Sie durch das explizite Setzen eines Hakens
> unsere Nutzungsbedingungen akzeptiert. Aus diesen geht hervor, dass Sie
> ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen, wenn nicht innerhalb des
> Testtages
> (bis 24.00) eine Kündigung erfolgt - Auf Ihr Widerrufsrecht haben Sie
> bereits
> bei der Anmeldung verzichtet. Auf dieses Widerrufsrecht gem. § 312d BGB
> haben
> wir Sie ausdrücklich hingewiesen. Auch wurden Sie über die Folgen des
> Widerrufsverzicht belehrt. Damit ist Ihr www.win-loads.net -Zugang in ein
> kostenpflichtiges Abonnement übergegangen. Das Nutzungsentgelt ist 12
> Monate
> im Voraus zu entrichten, dies ist auch unseren Nutzungsbedingungen zu
> entnehmen.
>
> Als Gegenwert erhalten Sie die Nutzungsrechte der Inhalte von
> www.win-loads.net für 12 Monate. Um ausschließen zu können, dass
> sich eine dritte Person mit Ihren Daten anmeldet, haben wir diverse
> Sicherheits-Checks eingebaut. Dies sind eindeutige Beweise, die wir im
> Streitfall nutzen werden.
>
> Zudem haben wir Ihnen an Ihre E-Mail-Adresse emailadresse@nichtmehrda.de die
> Zugangsdaten
> gesendet, durch das Nutzen unserer Dienstleistung mittels dieser Daten
> wurde Ihre E-Mail bestätigt.
>
> Als letzte Sicherheitsinstanz wurde die bei der Anmeldung übermittelte
> IP-Adresse gespeichert. Diese lautet: 12.34.56.78 Im Falle
> einer strafrechtlichen Ermittlung ist es den Strafverfolgungsbehörden
> anhand der IP-Adresse möglich, den PC zu identifizieren, der zum
> Zeitpunkt der Anmeldung genutzt wurde. Da die Verbindungsdaten nach
> geltendem Recht mindestens 6 Monate gespeichert werden müssen, ist
> eine strafrechtliche Ermittlung erfolgsversprechend.
>
> Es wurde folgendes Geburtsdatum angegeben: 11.11.1111. Sollte sich
> bei einer weiteren Überprüfung der Daten herausstellen, dass ein falsches
> Geburtsdatum eingegeben wurde, ist von einem Betrugsdelikt auszugehen.
> In diesem Fall hätte sich eine ggf. minderjährige Person eine Leistung
> erschlichen, die ihr nicht hätte bereitgestellt werden dürfen. Hier
> behalten wir uns die Erstattung einer Strafanzeige vor und werden
> dementsprechend alle anfallenden Kosten und Auslagen gegen Sie geltend
> machen.

©aus einer e-mail an gitti2810

habe nie und nimmer nicht diese seite aufgerufen!!!!!!!!!!
noch nicht mal aus versehen und erst recht mich nicht anmelden können, wegen vorher genannten grund.
also ihr seit nicht allein.

sollten die mich tatsächlich nochmal anschreiben werde ich es der polizei übergeben, basta! :ph34r:

-hab mal eben die letzten persönlichen Daten rausgenommen. C.-


Bearbeitet von Cambria am 21.06.2010 23:10:01

@gitti:
Nimm vorsichtshalber den Klarnamen aus deiner Mailadresse in dem kopierten Text. :winkewinke:


Edit:
Hat ja schon jemand erledigt. :)
Aber das Geburtsdatum ist noch drin.

Bearbeitet von Jeannie am 21.06.2010 23:09:09


oh danke cambria :wub: und jeannie :wub: hatte wohl doch noch einen vergessen? :o


Ich bekomme auch immer mal wieder E-Mails, in denen im Betreff was von: "Ihre Rechnung" oder "Ihre Änderungsdaten" oder "Ihr neuer Vertrag" steht. Da mir aber der Absender unbekannt ist, halte ich es wie Wollmaus. Ich verschiebe alles ungelesen in den Papierkorb und dann "in die ewigen Jagdgründe" <_<

Dadurch entgehe ich nicht nur dem Ärger, der mich erfassen würde beim Lesen von sowas, sondern auch den Viren, die ja auch manchmal im Anhang enthalten sind.


mein schreiben sieht genauso aus wie bei gitti2810

eigentlich müsste man die betrüger doch ausfindig machen können,
es sei denn, unsere verantwortlichen haben keine interesse daran

ausserdem ist es bei mir die DEUTSCHE POSTBANK,
wohin der betrag auf ein konto überwiesen werden soll, aber ich SCHEIß ihnen was...

:peitsche: :peitsche:

Bearbeitet von stefan01 am 22.06.2010 08:44:53


Mein Tipp: schreibt die Geldinstitute an die das Konto verwalten. Die werden bei genügend Beschwerden das sie die Basis für "Betrügereien" stellen, dem Kontoinhaber schnell das Konto kündigen.


glaube ich nicht, denn auch banken sind geldgeil,
denen ist doch völlig egal wo das herkommt


@stefan01, diese Methode hat schon öfter bei Abzockern funktioniert


Zitat (Nachi @ 22.06.2010 08:50:23)
@stefan01, diese Methode hat schon öfter bei Abzockern funktioniert

ist mir neu
und kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, jedenfalls nicht bei beschwerden von privatpersonen

denke da muss schon die staatsanwaltschaft hinterher sein

Zitat (Knuddelbärchen @ 21.06.2010 18:45:27)
Ach herrje der olle Winkeladvokat hat sich selbst über die Wupper gebracht. Nu ja, manche Sünden straft der Herr eben relativ schnell.



NEU NEU NEU NEU - Hab ich grade auf der T-online Startseite gelesen

Eine neue Betrugsmasche kursiert im Internet: Eine fiktive Abmahn-Firma will von seinen Opfern 50 Euro wegen Urheberrechtsverletzungen kassieren. Die Verbraucherzentrale warnt vor den Abzock-Mails einer gewissen Grevenreuth AG und rät, auf keinen Fall zu zahlen.

Link zum Artikel


***Volltext des Artikels entfernt - Auch Onlineartikel unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nur Auszugsweise im Wortlaut wiedergegeben werden. Also entweder, ihr verlinkt auf den Artikel oder ihr gebt ihn in eigenen Worten wieder***

Bearbeitet von Cambria am 22.06.2010 21:30:33

Nein Stefan01, das stimmt tatsächlich. Den Banken ist ihr guter Ruf nämlich auch einiges wert, und wenn sich rumspricht, daß sie Geschäfte mit Betrügern machen ist das schon ein ziemlicher Makel. Also wird dem Betrüger das Konto gekündigt, und die Bank ist fein raus. Vorallem machen Banken mit denen nie viel Geschäft. Die Beträge die auf dem Konto eingehen werden von den Betrügern immer recht schnell abgeholt - aus eben diesem Grund.


grade im inet gefunden, ein link mit den schlimmsten ABO fallen



http://www.vzhh.de/~upload/vz/VZTexte/Text...nUebersicht.htm


Zitat (Wyvern @ 22.06.2010 21:13:42)
Nein Stefan01, das stimmt tatsächlich. Den Banken ist ihr guter Ruf nämlich auch einiges wert, und wenn sich rumspricht, daß sie Geschäfte mit Betrügern machen ist das schon ein ziemlicher Makel. Also wird dem Betrüger das Konto gekündigt, und die Bank ist fein raus. Vorallem machen Banken mit denen nie viel Geschäft. Die Beträge die auf dem Konto eingehen werden von den Betrügern immer recht schnell abgeholt - aus eben diesem Grund.

ja kannst recht haben, guckst du den link den ich eins tiefer gepostet habe

tnx für die info

den link hab ich nicht eins tiefer, sondern eins drüber gepostet , sry


Zitat (stefan01 @ 22.06.2010 21:25:19)
grade im inet gefunden, ein link mit den schlimmsten ABO fallen



http://www.vzhh.de/~upload/vz/VZTexte/Text...nUebersicht.htm

ja das Reicht aber nicht! darum hier Lesen:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...dpost&p=1845701 ;)

Ohne jetzt Werbung machen zu wollen, kann ich den CB Abzockschutz empfehlen, sobald eine zwielichtige Seite angeklickt wird, kommt eine Meldung mit Info über die Seite. Allerdings sollte man trotzdem vorsichtig sein, denn nur die Adressen die CB kennt, werden gewarnt.


was ist das ?
CB Abzockschutz ?

kannste bitte mal nen download dazu posten ?

DANKE


Zitat (stefan01 @ 23.06.2010 06:17:42)
was ist das ?
CB Abzockschutz ?

kannste bitte mal nen download dazu posten ?

DANKE

Den Abzockschutz von Computer Bild gibts z.B. hier!

Zitat (Herr Jeh @ 23.06.2010 08:24:28)
Den Abzockschutz von Computer Bild gibts z.B. hier!

Danke für den Hinweis. :)

Zitat (Herr Jeh @ 23.06.2010 08:24:28)
Den Abzockschutz von Computer Bild gibts z.B. hier!

muss man den nur downloaden und installieren und das war's ?

und woran erkennt der dann abzockseiten ?

cya
stefan

aber gelesen hast du die Seite schon? nochmal lesen beantwortet die Fragen


meine mahnfrist ist seit einigen tagen abgelaufen und ich habe nicht bezahlt und auch jeglichen schriftkontakt mit den betrügern unterlassen.

bin mal gespannt ob sich jetzt das inkasso büro zwecks geldeintreibung meldet :pfeifen:


Stefan01, Du bekommst ganz sicher Post vom Inkassobüro. Und garantiert nicht nur einmal. Da sind dann schon ganz schön heftige Sätze drin. Die wollen Dich einschüchtern. Das Inkassobüro arbeitet mit den Betrügern zusammen oder sind ein und dieselbe Person.

Früher dachte ich auch immer, ein Inkassobüro ist eine höhere Institution oder sowas. Dass das nur eine Firma ist, die auch nicht mehr Rechte hat als Du und ich, erfuhr ich erst viel später. Ich denke mal, viele denken auch so wie ich früher und bezahlen dann doch.

Aber aktiv muss man erst werden, wenn was vom Gericht kommt.


Zitat (SissyJo @ 29.06.2010 23:56:28)
Stefan01, Du bekommst ganz sicher Post vom Inkassobüro. Und garantiert nicht nur einmal. Da sind dann schon ganz schön heftige Sätze drin. Die wollen Dich einschüchtern. Das Inkassobüro arbeitet mit den Betrügern zusammen oder sind ein und dieselbe Person.

Früher dachte ich auch immer, ein Inkassobüro ist eine höhere Institution oder sowas. Dass das nur eine Firma ist, die auch nicht mehr Rechte hat als Du und ich, erfuhr ich erst viel später. Ich denke mal, viele denken auch so wie ich früher und bezahlen dann doch.

Aber aktiv muss man erst werden, wenn was vom Gericht kommt.

kann man denn da nicht einfach die annahme verweigern wenn so ein brief vom inkasso büro kommt ?
ist ja schließlich kein einschreibebrief.
muss ja keine post annehmen wenn ich nicht will, oder ?

Stefan,

wie willst Du dass denn machen?

Der Postbote wirft einen normalen Brief doch einfach in den Briefkasten.

Du könntest natürlich den Brief nehmen und drauf schreiben "Adressat unbekannt" oder "Annahme verweigert" und in den nächsten Briefkasten werfen.

Oder Du musst den Postboten persönlich abpassen.

Gruß

Highlander



Kostenloser Newsletter