Diät!unwirksam durch zu WENIG essen? geht das?


huhu, ich versuche momentan 10 kilo, die ich mir innerhalb des letzten jahres so angefressen hab, abzunehmen. ich ernähre mich total gesund, esse salat, nur echtes vollkornbrot, trinke keine soft drinks, keine süßigkeiten und mache jeden zweiten tag fitness.
ich nehme aber einfach nicht ab. kein gramm. mache das jetzt schon seit nem monat. kann es sein, dass ich zu wenig esse? hab früher immer schon nicht total viel gegessen, sondern einfach nur das falsche.
hier mal ein typischer tag:

morgens: müsli ohne zucker mit fettarmer milch und obst
mittags: fisch mit brokkoli und möhren
abends: entweder ein brot mit putenbrust oder einen salat

wenn ich zwischendurch mal hunger hab, dann ess ich obst, gemüse oder ein stück fettarmen käse.
was läuft hier falsch? ich hungere ja auch nicht und alles schmeckt mir gut. aber das nervt

Bearbeitet von Mumsel85 am 08.03.2007 11:14:11




Nimmst Du Medikamente? Manche sind auch eher "dickmacher".

:labern: :heul: evtl. solltest Du dir mal die Schilddrüse untersuchen lassen, wenn da etwas nicht o.k. ist, schlägt sich das oft im Gewicht nieder :heul:


ne, garnicht. hab 5 wochen lang ibuprofen genommen, aber das war vor der diät.
die pille nehm ich schon lange.
find das echt doof.
vielleicht nehm ich ja auch ab, aber seh das nicht auf der waage, weil muskeln schwerer sind als fett. trotzdem, ich seh auch keinen erfolg


die schilddrüse? also ne unterfunktion? oh ne, das wär so fies. kann man da was gegen machen? und das findet der hausharzt oder?


hi mumsel,

ob ein monat ausreicht um gleich gewicht zu verlieren bezweifle ich. klar, du machst es schon richtig mit deiner ernährung und dem sport, zumind. aus meiner sicht. aber ich denke dass es länger als nur einen monat dauert um ein ergebnis zu sehen.
ich drücke dir auf jedenfall die daumen, dass du die 10 schaffst.

grüße lotte


das komische ist, dass ich früher immer so schnell abgenommen hab. ich wieg ja auch nicht viel, aber eben mehr als letztes jahr...
hm, mache tapfer weiter, aber das ist schon deprimierend


Was machst du denn für Fitness und wie lange?
Trinkst du genug?


Ich glaube, dass das schon hinkommt. Man muss zunehmen, um abzunehmen.
Dh. Muskeln aufbauen = mehr Gewicht um dann mit diesen Muskeln das Fett zu verbrennen.

Du machst das schon richtig so!! :daumenhoch:


:blumen:


ich radle 40 min. , dann mache ich ein muskeltraining, welches mir der trainer zusammengestellt hat.
ja, ich trinke pro tag 2 -2 1/2 liter wasser.
bleibt mein gewicht dann so?nur, dass es halt muskeln sind?


Ich hab auch schon oft gehört, dass man wirklich nich abnimmt, wenn man zu wenig isst, weil dann der Körper anscheinend gar nicht realisiert, dass er jetzt verdauen muss oder so :hmm: Das kann jetzt aber auch totaler Mist sein, ich hab keine Ahnung, aber gehört hab ich das schon öfter so... :verwirrt:


@jaja: genau das hab ich nämlich auch gehört.
ich esse auch extra vorm training keine kohlenhydrate, damit sich der sport das fett holt und nicht von den kohlenhydraten.


Zitat (Mumsel85 @ 08.03.2007 11:26:01)
@jaja: genau das hab ich nämlich auch gehört.
ich esse auch extra vorm training keine kohlenhydrate, damit sich der sport das fett holt und nicht von den kohlenhydraten.

beim Krafttraining will der Körper aber Kohlenhydrate und die sollte man ihm auch geben. Fett verbrennt man bei Ausdauer am besten.

ich mach immer als erstes ausdauer und dann kraft. vielleicht sollt ich dann an einem tag ausdauer machen und am nächsten kraft?


Zitat (Mumsel85 @ 08.03.2007 11:43:05)
ich mach immer als erstes ausdauer und dann kraft. vielleicht sollt ich dann an einem tag ausdauer machen und am nächsten kraft?

so einen Zyklus habe ich, 2 mal die Woche Kraft, beginnend mit 10 min Ausdauer als Warmup.

1 bis 2 mal die Woche mache ich noch reines Ausdauertraining entweder schwimmen oder biken, jeweils eine Stunde.

okay, das werd ich dann mal versuchen. eh gut. gehe mit meiner freundin zum sport. die will aber nicht abnehmen, sondern nur straffen. dann langweile ich sie nicht mit meinem ausdauertraining


Mein Training schaut so aus:

erst 10 Minuten aufwärmen,
dann Krafttraining (dauert bei mir mindestens 70 Minuten) und
danach Ausdauertraining (60 Minuten)

und das ganze 3 mal pro Woche.

Bearbeitet von Tanzfrosch am 08.03.2007 12:15:08


gut, werds mal so versuchen. danke für eure tipps


Hallo Mumsel85,
mal eine Frage. Trainierst du mit Pulsuhr? Wenn man effektiv trainieren will, muss man seinen Grenzpuls wissen. Trainiert man ständig unter diesem Grenzpuls nützt der Sport gar nichts um abzunehmen. Über seinem Grenzpuls zu trainieren ist ungesund für das Herz. Wenn man über einen längeren Zeitraum Sport treibt, muss dann irgendwann sein Pensum steigern, um an seinen Grenzpuls zu kommen. Bei der Ernährung ist Eiweiß sehr wichtig, damit die Muskeln auch Fett verbrennen können.
Viele Grüße
Agricola


Eine Pulsuhr ist da nicht notwendig. Ob die Energie aus Kohlehydrate stannt oder vom Fett ist langfristig egal. Um abzunehmen muß man nur mehr Kalorien verbrennen, als zugführt werden. Meines erachtens macht Mumsel85 alles richtig, kann mir momentan nicht erklären warum Sie nicht abnimmt. Sind die 10kg eigentlich zuviel - sichtbar - stell dich doch mal vor den Spiegel und vergiss mal die untergewichtigen Modelfiguren.


Zitat (Sparfuchs @ 08.03.2007 13:48:46)
Eine Pulsuhr ist da nicht notwendig. Ob die Energie aus Kohlehydrate stannt oder vom Fett ist langfristig egal. Um abzunehmen muß man nur mehr Kalorien verbrennen, als zugführt werden. Meines erachtens macht Mumsel85 alles richtig, kann mir momentan nicht erklären warum Sie nicht abnimmt. Sind die 10kg eigentlich zuviel - sichtbar - stell dich doch mal vor den Spiegel und vergiss mal die untergewichtigen Modelfiguren.

ja aber den Pulsbereich sollte man schon kennen oder wenigstens ein Gefühl dafür haben. Ich empfehle da mal die Posts von kLeiner.

Zitat (Agricola @ 08.03.2007 13:39:08)
Hallo Mumsel85,
mal eine Frage. Trainierst du mit Pulsuhr? Wenn man effektiv trainieren will, muss man seinen Grenzpuls wissen. Trainiert man ständig unter diesem Grenzpuls nützt der Sport gar nichts um abzunehmen.

also das ist auf jeden fall blödsinn.
ich würd mir jetzt kLeiner herwünschen, der das mit zig links widerlegen könnte. aber im abnehm-thread sind da ziemlich viele gute infos.

sport nützt immer, unabhängig vom puls.
und um abzunehmen braucht man eine negative kalorienbilanz. allerdings darf man auch nicht unter den grundumsatz fallen, weil dieser sonst sinkt --> jojo-effekt bzw. keine abnahme.

also ich empfinde sie deifinitiv als störend. ich habe eine normale figur. weiblich. an meinem weiblichem körperbau wird sich auch nie was ändern. selbst als ich eine essstörung hatte, hatte ich immernoch ne breite hüfte.
es ist auch nicht schwabbelig oder so. nur fakt ist, dass ich mich mit 10 kilo weniger wohler in meinem körper gefühlt hab. das geht jetzt nicht so sehr ums aussehen als um mein körpergefühl.
von außen kriege ich auch gesagt, dass man nicht sieht, dass ich echt 10 kilo zugenommen hab. nur meinem freund und mir fällt es natürlich auf. da die gewichtszunahme so langsam war (jeden monat ca 1 kilo), nimmt man es auch nicht so wahr. hab es halt an den klamotten gemerkt und daran, dass ich jetzt nicht mehr alles anziehen kann und es sieht gut aus.
ich bin halt auch sehr klein (1,60) und da muss man schon sehr drauf achten, dass man die richtigen klamotten anzieht.
geht auch ins geld, wenn man ständig neue klamotten kaufen muss. bin von größe 32/34 auf 38 "gewachsen".
aber ich fühle mich so 1. nicht attraktiv und 2. nicht wohl

achja, an den geräten in meinem fitnessstudio ist ein pulsmesser
ich verbrenne bei 20 min radfahren so 200 kalorien. das heißt ich müsste 100 min radfahren, wenn ich 1000 kalorien zu mir nehme? ne, das ist zu viel. so viel zeit hab ich garnicht. weiß auch ehrlich gesagt nicht, wieviel kalorien ich täglich zu mir nehme. will auch nicht fanatisch zählen. dann macht mir das keinen spaß mehr und ich höre auf

Bearbeitet von Mumsel85 am 08.03.2007 14:01:26


Zitat (Mumsel85 @ 08.03.2007 13:57:06)
bin von größe 32/34 auf 38 "gewachsen".
aber ich fühle mich so 1. nicht attraktiv und 2. nicht wohl


tut mir leid, aber du brauchst wirklich keine Diät!
ich frage mich, wie man sich mit gr.32 atraktiv finden kann. das ist für mich eindeutig zu dürr. kein wunder, das du nicht abnimmst, denn dein Körper wird sagen, das dies ne gute Figur ist. alles andere ist ungesund.

Bearbeitet von Tulpe am 08.03.2007 14:12:20

Jeder hat sein Wohlfühlgewicht und wenn dieses bei Mumsel eben bei 47 kg(?) ist, dann ist das laut BMI noch soeben im grünen Bereich. Und bei ihrer Größe ist sie nicht unbedingt dürr; hatte selber schon dieses Gewicht (bin genauso groß / klein). ;)


stimmt. ich seh auch in größe 32 nicht dürr aus. weiß nicht, woran das liegt, aber ich bin dann echt kein hungerhaken.
gab zeiten da war mir 32 viel zu groß. das sah dann schlimm aus.
es kann nicht sein, dass das jetzt mein gewicht sein soll.


hier noch ein foto als ich größe 34 hatte. ist doch nicht dünn


Dat Mumselchen ist aber 'ne Süße :wub:
(nicht falsch verstehen, bin nicht lesbisch)
Lass Dir bloß nicht einreden, Du bist zu dürr. Jede Frau ist auch anders proportioniert. ;)

Mit 44 kg war ich aber zu dürr, spürte in der Badewanne meinen Steiß *aua*

Bearbeitet von Tanzfrosch am 08.03.2007 14:45:42


danke, tanzfrosch. zu der figur möchte ich wieder.
ich denke man kann die figur und das gewicht auch nicht festlegen. bei manchen wären 47 kg zu dünn, aber bei anderen wieder nicht.
hab nie gehört, dass ich zu dünn bin. auch meine konfektionsgröße wurde immer falsch eingeschätzt, weil ich einfach nicht nach 32/34 ausgesehen hab.
tulpe, das sieht doch nicht dürr oder krank aus, oder?


Aus eigener Erfahrung kann ich Dich gut verstehen; und Du wirst das auch wieder schaffen. Zudem bist Du auch noch jung, also ... :daumenhoch:


Zitat (xanthya @ 08.03.2007 13:55:30)
Zitat (Agricola @ 08.03.2007 13:39:08)
Hallo Mumsel85,
mal eine Frage. Trainierst du mit Pulsuhr? Wenn man effektiv trainieren will, muss man seinen Grenzpuls wissen. Trainiert man ständig unter diesem Grenzpuls nützt der Sport gar nichts um abzunehmen.

also das ist auf jeden fall blödsinn.
ich würd mir jetzt kLeiner herwünschen, der das mit zig links widerlegen könnte. aber im abnehm-thread sind da ziemlich viele gute infos.

sport nützt immer, unabhängig vom puls.
und um abzunehmen braucht man eine negative kalorienbilanz. allerdings darf man auch nicht unter den grundumsatz fallen, weil dieser sonst sinkt --> jojo-effekt bzw. keine abnahme.

na na na wer sagt denn dass Sport immer nützt ? Wenn man seinen Körper ungeachtet seines Alters und Trainingszustandes dauerhaft überlastet, schadet man seinem Herz. Dann verglichen mit einem Automotor sollte man nicht ständig hochtourig laufen, weil das weder Motor noch Herz auf Dauer aushalten.
Der Grenzpuls wird errechnet aus Trainingszustand, Alter und Ruhepuls.
Darüber kannst du dich ja mal mit einem Sportmediziner unterhalten bevor du andere Meinungen als Blödsinn bezeichnest.
Viele Grüße
Agricola

Zum Thema Pulsuhr und richtiges Trainieren ... auch die Own-Zone (optimaler Herzfrequenzbereich von bis fürs Training) ist täglich anders. ;)


Nein Dürr bist du da wirklich nicht auf dem Bild :wub:

Bleib drann und lass dich nicht entmutigen, hab auch schon festgestellt das man im Sommer besser abnimmt als im Winter, warum auch immer. Was man eben mal drauf hat geht nicht so leicht runter.


also, danke ihr lieben. mach das ja auch für mich und finde es immer wieder blöd, wenn einem vorgeworfen wird, dass man irgendwelchen models nacheifert. so ist das nicht.
werde berichten, wie es sich weiterentwickelt hat


Zitat (Mumsel85 @ 08.03.2007 15:24:48)
also, danke ihr lieben. mach das ja auch für mich und finde es immer wieder blöd, wenn einem vorgeworfen wird, dass man irgendwelchen models nacheifert. so ist das nicht.
werde berichten, wie es sich weiterentwickelt hat

Weil das ja oft so ist, deshalb schrieb ich ja in den Spiegel schauen, da wir jetzt deine (gute) Figur kennen, sieht man das auch anders. Drücke dir die Daumen und halte durch, denn wenn du aufhörst, wird es noch viel schlimmer. :daumenhoch:

So habe ich mit 43 kg ausgesehen, definitiv zu wenig, zu dürre Beine. :grinsen:

(kleiner Scherz am Rande)


Zitat (Sparfuchs @ 08.03.2007 15:29:23)
Zitat (Mumsel85 @ 08.03.2007 15:24:48)
also, danke ihr lieben. mach das ja auch für mich und finde es immer wieder blöd, wenn einem vorgeworfen wird, dass man irgendwelchen models nacheifert. so ist das nicht.
werde berichten, wie es sich weiterentwickelt hat

Weil das ja oft so ist, deshalb schrieb ich ja in den Spiegel schauen, da wir jetzt deine (gute) Figur kennen, sieht man das auch anders. Drücke dir die Daumen und halte durch, denn wenn du aufhörst, wird es noch viel schlimmer. :daumenhoch:

zum Thema "in den Spiegel schauen" verweise ich nochmal auf dieses Video

@mumsel...


...und jetzt kommt es wieder......nein, ich brülle nicht...

ALSO...

Wenn DU effektiv trainieren und dabei abnehmen willst, solltest Du folgendes beachten:

- Die Bestimmung Deines Lactat- Wertes ist fast unabdingbar, heißt, es wird bestimmt, in welchem Pulsbereich Du trainieren mußt, deshalb ist die Pulsuhr insofern Quatsch, wenn Du den nicht kennst. Danach ein MUß...

- Gesagt worden ist schon, das darunter und darüber (Pulswert) zu trainieren absolute "Zeitverschwendung" ist...

- Der Umbau von "Fett" in Muskel bei "viel und leicht" trainieren bringt mit sich, das Dein Gewicht nicht so schnell fällt...
Wenn Dein Stoffwechsel sich nach cirka 3 Wochen umgestellt hat, kann es dann sein, das die Waage dir etwas anzeigt, was DU sehen willst...

- Viel mehr Wasser trinken, gerade beim Training, -absolut wichtig!!!

- Wenn Du Deine Ernährung umgestellt hast, kommt die Evolution zum tragen: In der "Vorzeit" hat unser Körper gelernt, sich an die Bedingungen anzupassen; ergo, biste in einer Diät, bekommt der Körper weniger als vorher zu verarbeiten, geht ein "Alarmsignal" los:
SCH... ich bekomme nichts mehr, nicht mehr genug, es kommen die schlechten Zeiten, also lege ich einen Vorrat an, sprich, der Körper speichert die Fette erst mal ein, bis er sich umgestellt hat...

FRAU kennt es als Jojoeffekt... ... ...***gehässiges Griemeln*** :pfeifen:


Dann ein ganz wichtiger Punkt:

48 Stunden Trainingspause beachten!!! sonst ist das ebenfalls nicht erfolgreich...

Das alles gilt für Abnehmtraining und Konditionsaufbau... ... ...


So, das war es glaube ich...mal eben über meinen dicken Bauch streicheln, nachdenken... ... ...ansonsten liefere ich das nach...


Mit sportfaulem Gruß von hier an da...


Grisu1900... ... ...


Ich denke, dass eine Lactatmessung für Profi-Sportler sinnvoll ist, ansonsten ..... naja.
Ja nach Intensität des Trainings etc. reicht auch 1 Tag Pause dazwischen aus.

Ich spreche nur aus eigener Erfahrung ... habe seit dem 18. Nov. 2006 bis heute 12,5 kg an Gewicht reduzieren können.


Zitat (Nobody @ 08.03.2007 15:33:47)
zum Thema "in den Spiegel schauen" verweise ich nochmal auf dieses Video

Schlimm, dass es so etwas wirklich gibt! :(

Hallo, Nobody

das Video hat mich sehr nachdenklich gemacht..und traurig.. :o

Ich denke, wenn man einen guten Bezug zu seinem Körper hat und sich mit dem momentanen Gewicht nicht wohlfühlt, ist es ok vernünftig abzunehem.

Viel Bewegung und die Umstellung der Ernährung sind ein toller Anfang, und Grisu hat wirklich gute Tipps gegeben


Zitat (Tanzfrosch @ 08.03.2007 16:54:53)
... habe seit dem 18. Nov. 2006 bis heute 12,5 kg an Gewicht reduzieren können.

Wow Respekt! Glückwunsch :blumen:



Um mal zur eigtl. Frage zurückzukommen, wie is es denn jetzt mit dem zu wenig essen? Kann das echt ein Grund sein, nicht abzunehmen? Würd mich ja echt mal interessieren, obs stimmt...

@an Alle...

...gehört vielleicht nicht hierher, konnte ich mir aber nicht verkneifen...

Ich nehme SEHR schnell und problemlos ab:

Ich fülle mein Kleingeld in eine Sammelflasche... ... ... rofl rofl rofl



Mit kleinkariertem Gruß von hier an da...


Grisu1900...

@schneestern...

Danke... ... ... :blumen: :blumen: :blumen:


@jaja...

Wenn man die Evolution der Menschheit zugrunde legt, kann man das mit einem einfachen

JA

beantworten.

In der ersten Zeit der Diät legt der Körper aus "Verlustangst" eine Reserve an. Hier werden in der Hauptsache Fette gespeichert; für die schlechten Zeiten, die mit der Mangelernährung beginnen könnten...


Mit fettem Gruß von hier an da... :heul:

Grisu1900...


@jaja...


Sorry für den Nachtrag, habe ich vergessen...

Dann der Diätabbruch und der Körper fängt an zu "saugen" legt noch mehr an, es könnte ja nur ein kurzer Nahrungsschub sein... ... ...

Jojo Effekt läßt grüßen....


Mit dickem Gruß von hier an da...


Grisu1900...


Zitat (JaJa @ 08.03.2007 17:16:23)
Zitat (Tanzfrosch @ 08.03.2007 16:54:53)
... habe seit dem 18. Nov. 2006 bis heute 12,5 kg an Gewicht reduzieren können.

Wow Respekt! Glückwunsch :blumen:



Um mal zur eigtl. Frage zurückzukommen, wie is es denn jetzt mit dem zu wenig essen? Kann das echt ein Grund sein, nicht abzunehmen? Würd mich ja echt mal interessieren, obs stimmt...

Danke :blumen:
Ich habe KEINE Diät gemacht, nur so nebenbei bemerkt.

Ja, wer zu wenig isst und dem Körper somit signalisiert, es wäre Kriegszeit, fährt damit seinen Stoffwechsel herunter - Folge: keine Gewichtsabnahme.

@ nobody. leider ist das realität bei essgestörten. ich hatte sehr lange diese krankheit und habe mich genauso im spiegel gesehen. ich wusste ich bin dünn, aber wie ich in wirklichkeit aussah konnte ich nicht sehen. dachte immer, wenn ich in den spiegel geschaut hab, dass ich fett bin. die zeiten sind aber vorbei und ich habe mittlerweile ein relativ gutes körpergefühl. ich esse, wenn ich hunger habe und wenn nicht, dann eben nicht.


Zitat (Mumsel85 @ 08.03.2007 21:07:00)
@ nobody. leider ist das realität bei essgestörten. ich hatte sehr lange diese krankheit und habe mich genauso im spiegel gesehen. ich wusste ich bin dünn, aber wie ich in wirklichkeit aussah konnte ich nicht sehen. dachte immer, wenn ich in den spiegel geschaut hab, dass ich fett bin. die zeiten sind aber vorbei und ich habe mittlerweile ein relativ gutes körpergefühl. ich esse, wenn ich hunger habe und wenn nicht, dann eben nicht.

Toll, dass du es geschafft hast! :blumenstrauss:

Es war sicherlich keine leichte Zeit für dich!

ne, garnicht. bin ja auch nicht krankgeworden, weil ich mich zu dick fand, sondern weil ich todunglücklich war und einfach nicht mehr essen konnte. mein bester freund ist direkt neben mir gestorben. da kommt man als 12-jährige nicht so gut drüber weg.
erst als ich 16 war konnte ich langsam wieder normal essen. nachdem ich künstlich ernährt wurde. also reagiere ich auch empfindlich darauf, wenn jmd sagt ich möchte doch nur aussehen wie ein model


Zitat (Mumsel85 @ 08.03.2007 21:13:41)
ne, garnicht. bin ja auch nicht krankgeworden, weil ich mich zu dick fand, sondern weil ich todunglücklich war und einfach nicht mehr essen konnte. mein bester freund ist direkt neben mir gestorben. da kommt man als 12-jährige nicht so gut drüber weg.
erst als ich 16 war konnte ich langsam wieder normal essen. nachdem ich künstlich ernährt wurde. also reagiere ich auch empfindlich darauf, wenn jmd sagt ich möchte doch nur aussehen wie ein model

Oh man! :unsure:

Das muss ja echt schrecklich gewesen sein!

Schön, dass es dir jetzt wieder besser geht! :blumen:


Kostenloser Newsletter