Kartoffelsalat: Suche Rezept für Kartoffelsalat


Hallo,

ich bin ein möchtegern Single mit zwei linken Händen mit lauter Daumen dran :rolleyes: .

Ich suche ein wirklich EINFACHES und leckeres Rezept für Kartoffelsalat, das selbst ich nicht verhunzen kann... falls es sowas überhaupt gibt B) .

Kennt vielleicht jemand so ein Rezept und ist bereit es mir zu verraten?

Danke im vorraus
Platypus


Eigentlich ganz easy und nicht so schwer im Magen ist der Kartoffelsalat, der hier in Bayern gemacht wird. Kann jetzt nicht garantieren, ob der Original ist, aber probier mal so:

Koche Kartoffeln mit der Pelle, bis diese fertig sind. Danach Kartoffeln pellen und warm in Scheiben schneiden. Dann brauchst Du Brühe (gibt es ja auch schon als Pulver, mit Wasser reanimieren). Diese zu den geschnittenen Kartoffeln (nicht so viel am Anfang). Geschnittene Zwiebeln, evtl. Essiggurken, Salz, Pfeffer und Senf dazu, alles mit der Hand vermengen und abschmecken. Schnittlauch oder Petersilie sind auch für's Auge ganz nett.
Beim Abkühlen zieht der Salat noch nach, also kann man mit Brühe immer wieder nachgiessen, evtl. auch noch nachwürzen.

Viel Spaß und Erfolg. Da kann man eigentlich nix falschmachen, einfach nach Lust und Laune würzen, bis es einem schmeckt.


Mein rheinischer Kartoffelsalat:

Pellkartoffeln aus festkochenden Kartoffeln - pellen und klein schneiden

Bei ca 1 - 1,5 kg Kartoffeln nehme ich 1 dicke Gewürzgurke - klein schneiden
1 dicke Zwiebel - klein schneiden
2 hart gekochte Eier - pellen, kleinschneiden

alles in eine große Rührschüssel geben und würzen mit:

1 gute Prise Salz, Pfeffer, 1 Schuss Essig UND einen guten Schuss Gurkenwasser!!
3-4 Eßl. Mayo (ich nehme immer die von Thomys Salatmayo, im roten Glas),
3-4 Eßl. Joghurt (damit wir nicht zu dick werden)
und einen Schuss Kondensmilch
Da ich immer eine Riesenportion machen muss, kann es sein, dass Du etwas mehr Mayo nehmen musst.

Alles gut mit einem großen Löffel verrühren, erstes Abschmecken und an kühlem Ort durchziehen lassen.
Am nächsten Tag nochmal abschmecken und ev. nachwürzen.

DER schmeckt und Du kannst eigentlich nix verkehrt machen...
Guten Appetit! :lol:


Internetkaas "Kartoffelsalat"

Zutaten: Gekochte Kartoffeln, ½ Fleischwurst, Eier, Saure Gurke, Mayonnaise oder Miracel Wipp, Curry.

Zubereitung: Kartoffelsalat mache ich mir eigentlich immer nach Gefühl.
Früher habe ich die Kartoffeln erst mit Pelle gekocht, jetzt schäle ich die erst, kochen und dann gut abkühlen.
So jetzt an die arbeit:
In ein Schüssel, die Kartoffeln, klein geschnitten Fleischwurst, Eier klein schneiden und die klein gewürfelte saure Gurke.
Mayonnaise drauf und gut umrühren.
Curry dazu und weiter umrühren.

Tipp: Sollte der Kartoffelsalat etwas zu feste sein, etwas Dosenmilch und es wird sehr geschmeidig.

Dazu schmeckt, Frikandelle, paniertes Fleisch oder Bockwürstchen.

Guten Appetit. ;)

Bearbeitet von internetkaas am 09.12.2004 09:22:34

Wir essen den Salat immer ohne Gurken (mögen wir nicht so gern) und relativ dünn (schlabberig-wie man hier so sagt.)

1-1,5 kg Kartoffeln
6 Eier
1 gr Zwiebel
2 EL Öl
1 EL Essig
1 EL Senf
1 Spritzer Maggi
5 EL Majo
Salz
Pfeffer
1-2 Tassen heißes Wasser


Kartoffeln und Eier kochen und pellen.BEIDES vorher abschrecken und abkühlen lassen.-Auch Kartoffeln lassen sich so nämlich wesentlich besser pellen.Zwiebel würfeln und mit Öl,Essig,Senf,Maggi,Majo,Salz und Pfeffer vermischen.Darauf die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln und die gewürfelten hartgekochten Eier geben und alles gut durchmischen.1 Tasse heißes Wasser zugeben und den Salat mindestens zwei Stunden ziehen lassen.Zwischendurch immer mal wieder heißes Wasser zugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist - wie gesagt- schön schlabberig soll er sein.Abschmecken-Fertig!
Beim Salz solltest Du sehr großzügig sein; Kartoffel ziehen unglaublich viel Salz.Und nun : Guten Appetit

Beta


WOW !

So viele Rezepte die sich wirklich LECKER anhören. Aber ob ich schaffe die zu verhunzen? Man wird sehen :D !

Auf jeden Fall vielen Dank für die tolle Reaktion auf meine Anfrage.

Ich fühle mich hier richtig gut aufgehoben, bei so netten und reichlichen Reaktionen.

DANKE
Platypus


Zitat (Housekeeper @ 08.12.2004 - 23:43:02)
Eigentlich ganz easy und nicht so schwer im Magen ist der Kartoffelsalat, der hier in Bayern gemacht wird. Kann jetzt nicht garantieren, ob der Original ist, aber probier mal so:

Koche Kartoffeln mit der Pelle, bis diese fertig sind. Danach Kartoffeln pellen und warm in Scheiben schneiden. Dann brauchst Du Brühe (gibt es ja auch schon als Pulver, mit Wasser reanimieren). Diese zu den geschnittenen Kartoffeln (nicht so viel am Anfang). Geschnittene Zwiebeln, evtl. Essiggurken, Salz, Pfeffer und Senf dazu, alles mit der Hand vermengen und abschmecken. Schnittlauch oder Petersilie sind auch für's Auge ganz nett.
Beim Abkühlen zieht der Salat noch nach, also kann man mit Brühe immer wieder nachgiessen, evtl. auch noch nachwürzen.

Viel Spaß und Erfolg. Da kann man eigentlich nix falschmachen, einfach nach Lust und Laune würzen, bis es einem schmeckt.

Ich kenne das Rezept etwas variiert, statt Essiggurken reibe Salatgurken hinein, und zum Schluss etwas Sonnenblumenöl dazu. Aber das Öl wirklich zum Schluss, weil sonst die Kartoffeln versiegelt werden und die Zutaten nicht mehr richtig durchziehen.

Zitat (SCHNAUF @ 09.12.2004 - 12:57:13)

Ich kenne das Rezept etwas variiert, statt Essiggurken reibe Salatgurken hinein, und zum Schluss etwas Sonnenblumenöl dazu. Aber das Öl wirklich zum Schluss, weil sonst die Kartoffeln versiegelt werden und die Zutaten nicht mehr richtig durchziehen.

So was ähliches kenne ich auch und zwar kann man Kartoffelsalat mit fertigem Gurkensalat mischen, schmeckt super im Sommer B) (paßt jetzt nicht so ganz zur Jahreszeit, ist aber echt erfrischend)

Ich mag Kartoffelsalat am liebsten, wenn noch klein geschnittener Matjes mit drin ist !
Kennt das auch einer ??


Ja @Ralli, kenn ich, ist aber absolut nicht meine Geschmacksrichtung. Hering mag ich am liebsten in Gewürztunke eingelegt, also Kronsild oder (alter DDR-Begriff) Delikateßhering :D


Zitat (Ralli @ 09.12.2004 - 21:19:11)
Ich mag Kartoffelsalat am liebsten, wenn noch klein geschnittener Matjes mit drin ist !
Kennt das auch einer ??

Matjes, Rote Beete, Zwiebeln, Gürke, Kartoffeln und Mayonnaise.

hört sich gut an mit roter Beete !!!


Zitat (internetkaas @ 10.12.2004 - 14:48:55)
Matjes, Rote Beete, Zwiebeln, Gürke, Kartoffeln und Mayonnaise.

hört sich an wie Labskaus

Zitat (Housi @ 08.12.2004 23:43:02)
Eigentlich ganz easy und nicht so schwer im Magen ist der Kartoffelsalat, der hier in Bayern gemacht wird. Kann jetzt nicht garantieren, ob der Original ist, aber probier mal so:

Koche Kartoffeln mit der Pelle, bis diese fertig sind. Danach Kartoffeln pellen und warm in Scheiben schneiden. Dann brauchst Du Brühe (gibt es ja auch schon als Pulver, mit Wasser reanimieren). Diese zu den geschnittenen Kartoffeln (nicht so viel am Anfang). Geschnittene Zwiebeln, evtl. Essiggurken, Salz, Pfeffer und Senf dazu, alles mit der Hand vermengen und abschmecken. Schnittlauch oder Petersilie sind auch für's Auge ganz nett.
Beim Abkühlen zieht der Salat noch nach, also kann man mit Brühe immer wieder nachgiessen, evtl. auch noch nachwürzen.

Viel Spaß und Erfolg. Da kann man eigentlich nix falschmachen, einfach nach Lust und Laune würzen, bis es einem schmeckt.

Bei Deinem Rezept fehlt aber definitiv Essig und Öl. Ich mach ihn sonst genauso, nehme aber keine Essiggurken, sondern hebe zum Schluss noch gehobelte Salatgurke unter.

Schmeckt dann frischer... :sabber:

Mein persönlicher Favorit:

Kartoffeln
Zwiebeln
starke Brühe
Essig-Essenz
Salz
Pfeffer
Salatcreme

Kartoffeln kochen und schälen
Starke Brühe ansetzen mit Salt und Pfeffer würzen, Essig-Essenz vorsichtig zugeben
Zwiebeln schälen, kleinschneiden, zu den Kartoffeln geben
Brühe dazugeben, erst nach und nach, Salat soll ja nicht schwimmen
Nach Geschmack Salatcreme dazu
Etwas Öl drüber, wer will.

Bearbeitet von murphy am 15.12.2006 11:45:39


Mein Lieblingskartoffelsalat:

festkochende Kartoffeln
Zwiebel,
Brühe, Essig, Salz, Zucker,
Pfeffer und statt Öl lass ich ein paar Stückchen Speck aus und geb das über den Salat. :sabber:


Kartoffelsalat - Rezept aus meinem bewährten "Kochbuch für den Mann" :lol:
Da kann man nix verhunzen

500 gr. Salatkartoffeln
1/2 ltr. Wasser
1 kl. Zwiebel
2 Eßl. Öl
1 1/2 Eßl. Essig
6 Eßl. Wasser
Brühwürfel für 1/8 lt. wasser
2-3 Eßl. Mayonnaise (oder mehr)
dieselbe Menge Joghurt
1/2 Tl. Senf
Pfeffer

je nach Geschmack:
Kapern
Fleischwurst, in Scheiben geschnitten
hart gek. Eier


Kartoffeln in der Schale kochen, abpellen und in dünne Scheiben schneiden. Für die Soße die Zwiebel schälen, würfeln/ oder halbieren (wer keine Zwiebeln mag) und mit Essig, Öl, Wasser und Brühwürfel in einem Minitopf bei schwacher Hitze 5 Minuten kochen. Verkochte Flüssigkeit evtl. wieder durch Wasser ersetzen. (Soll die Zwiebel nicht mitgegessen werden, kann sie an dieser Stelle wieder entsorgt werden.) ;) Diese Mischung über die noch warmen Kartoffeln geben und einziehen lassen. Erst dann Joghurt, Mayonnaise, Senf, Kapern und Pfeffer vermischen und dazugeben. Event. in Würfel oder Scheiben geschnittene Fleischwurst und Eier beifügen.
Alles abeschmecken, und falls zu trocken, noch etwas heißes Wasser zugeben.

Guten Appetit :blumen:


Kartoffeln
Zwiebeln
Gewürzgurken oder Saure Gurken
Mayonaise (Thomy Delikatessmayonaise)
Senf
Ei
Salz, Pfeffer
:sabber:

nimm keine Billigmayonaise :kotz:

Kartoffen kochen, während die Kartoffeln abkühlen die Gurken in Würfel schneiden, Zwiebeln schneiden, Gurken und Zwiebeln mit Mayo vermengen, Salz & Pfeffer dazu, etwas Senf, eventuell auch mit etwas Gurkenwasser abschmecken, Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden, nun die Mayo daürbergeben und vermengen. Ziehen lassen, später evtuell noch mal nachwürzen.
Kartoffelsalat sollte man immer am Vortag machen, schmeckt besser. Eier kochen und abkühlen lassen, in Scheiben oder Würfel schneiden und als Deko darüber streuen. NAch belieben aUch Petersilie.


oops , Gewürzgurken habe ich grad vergessen, die kommen natürlich, scheibchenweise, auch noch dazu :sabber:


... und noch ein paar Kräuter (Dill, Schnittlauch) und einen Schuß Sahne dazu. :sabber:

Ciao
Elisabeth


ich mach kratoffelsalt ganz einfach:

Kartoffel kochen (entweder als Pellkartoffeln oder als Salkartoffeln), vierteln und kleinschneiden
Zwiebelwürfel dazu
etwas Gewürzgurken vierteln und schneiden
und zum schluss den good old fleischsalat (z.B. aldi) dazu.
am besten einen tag ziehen lassen - fertig

evtl. nach geschmack noch etwas nachwürzen mit pfeffer salz, senf


ich mache immer noch Tomaten , Salatgurke und saure Gurke mir dran . Fleischwurst, Fleischsalat , Zwiebel , Essig ,Salz und Pfeffer ist bei mir auch dabei . Dann noch Mayo und Gurkenwasser und Salatkräuter :-)



Aber ich suche jetzt einen Salat der mit saure Sahne oder Yoghurt gemacht wird . Kennt den einer ?


Da ich nicht auf Zwiebeln beißen möchte, kommen die nicht in meinen Kartoffelsalat.
Schlicht und einfach:

Kartoffeln kochen und danach in dickere Scheiben schneiden
(festkochende Kartoffeln verwenden)
dazu kommen in kleine Würfel geschnittene Gewürzgurken,
Eier - mit dem Schneider in Streifen geschnitten, einmal der Länge nach und dann quer,
mit Salz und Pfeffer würzen und dann mit Miracel Whip vermengen nach Geschmack.

Das war's ;)


Da sich Abraxas immer wieder was einfallen lässt, schieb ich den alten Fred mal wieder gaaaaanz nach vorne (ja, der Schnee geht, ab nächste Woche fängt die Grillsaison wieder an; jedenfalls laut Wetterbericht).

Kartoffelsalat Abraxas:

Pellkartoffeln kochen - gute, festkochende Sorte. Pellen und abkühlen lassen.

Eier kochen. Auch abkühlen und pellen.

Dann Salatsoße bereiten.

Ich nehm zwei Becher Schmand. Inne Schüssel. Macht wohl jeder so (zumindest inne Schüssel.....).

Eine chinesische Knoblauchzehe in HAUCHDÜNNE Scheiben schneiden und rin innen Schmand. Ganzes Pack Kresse da rein.

Zwei, drei Esslöffel WEISSEN Balsamico und ein Esslöffelchen Kräuteressig (Kühne oder Hengstenberg, net das billige Zeugs) dazu.

Teelöffelchen Salz. Pfeffer.

Paar saure Gürkchen. Stück frische, grüne Gurke. Ne grüne, gelbe oder rote Paprikaschote (alles HAUCHFEIN geschnitten - wer kanns mit dem Messer? Gurkenhobel iss zu grob) dazu.

Dann Kartoffeln in Scheiben schneiden. Die müssen nich zu dünne, so zwei, drei Millimeter. Auch rin inne Salatsoße.

Dann die Eierchen in kleine Stügge schnibbeln und auch da rein.

Vorsichtig durchmanschen - ziehen lassen - im Kühlschrank - fertich.



Anmerkung: Ich nehm keine Mayo, die macht das Ganze zu schwer. Zwiebel kommt auch nicht rein, das säuert zu schnell (und schmeckt mir nicht so....). Dafür hab ich den relativ milden chinesischen Knoblauch. Den schneid ich aber in wirklich hauchdünne Scheiben. So entfaltet er sein Aroma, ohne störend zu wirken. Auch auf Senf, wie er oft als Gewürze verwendet wird, verzichte ich, weil die Kresse schon eine angenehme Schärfe in den Salat bringt.

Gruß und viel Spass beim Nachmachen........


Abraxas


Also was man im Einzelnen in den Kartoffelsalat mengt, ist ja Geschmacksache.
In meinen kommen ausschließlich Kartoffeln, kleingeschnittene Gewürzgurken, klein gehackte Zwiebeln und gewürfelte hart gekochte Eier.
Aber der "Kick" liegt in der Soße.
Und da kommt bei mir immer unter die Majo (ich nehme dafür auch keine richtige Majo sondern Miracle Wip) IMMER ein Teelöffel Senf.
Die Soße bekommt so eine eigene Note...
Probierts mal aus...

Grüzli... :blumengesicht:


Wenn ich pampsiges Gemansche alà Eimer-Kartoffelsalat haben will, dann kommt auch Senf rein. Und Mayonnaise. Und nicht dieses künstliche Zeug aus der Chemieküche, wo dann Geliermittel, Verdickungsmittel, künstliche Geschmacksverstärker und anderer ungesunder Dreck drin ist. Da kann ich auch gleich auf Homann, Hamker und hastenichgesehn nehmen.

Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 27.03.2008 21:31:18)
Wenn ich pampsiges Gemansche alà Eimer-Kartoffelsalat haben will, dann kommt auch Senf rein.

:P :P :P

Fränkischer Kartoffelsalat B)

500 g Kartoffeln, festkochend 1 kl.Zwiebel
5 EL Essig 5 EL Öl 125 ml Fleischbrühe
Salz Pfeffer Speck wer mag

Die Kartoffeln weichkochen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. Kartoffeln (warm), Zwiebeln mit Essig und Brühe (evtl. Speck ausgelassen) mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Salat mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen, dann das Öl untermischen und erneut abschmecken.
Wer keine rohen Zwiebeln mag, kann die Zwiebel auch, zusammen mit dem Essig, im der Fleischbrühe aufkochen lassen. :sabber: :sabber: :sabber:

Zitat (wurst @ 27.03.2008 22:10:00)
:P :P :P

Fränkischer Kartoffelsalat B)

500 g Kartoffeln, festkochend 1 kl.Zwiebel
5 EL Essig 5 EL Öl 125 ml Fleischbrühe
Salz Pfeffer Speck wer mag


So hat meine Mutter ihren Kartoffelsalat gemacht
und die war waschechte Hessin :D

Zitat (lassie @ 27.03.2008 22:44:32)
So hat meine Mutter ihren Kartoffelsalat gemacht
und die war waschechte Hessin :D

Die wußte was es gutes in Franken gibt! :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Zitat (wurst @ 27.03.2008 22:53:02)
Die wußte was es gutes in Franken gibt! :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Genau :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Die Schwaben machen es genauso. Aber ohne Speck.

Mir ist der Salat mit Essig, Öl und FB auch am liebsten. Majo hat bei mir da drin nix zu suchen. :nene:

Meine Schwägerin kommt aus Hilden. Jedes mal wenn wir uns sehen, entbricht ein furchtbarer Kartoffelsalatstreit.

Aber wie kann man da bloß Majo, Fleischwurst, Essiggurken und Ei reintun? :kotz: *schauder*


:sabber:
Meinen mache ich so:
400 gr Festkochende Kartoffeln mit einem Loorberblatt kochen
1Bund Schnittlauch
1EL Dill
4 El Mayonaese
1 Becher Schmand
etwas Zitronensaft
Salz,frischgemahlener Pfeffer
Saure Gurken in Wuerfeln
1El gutes Olivenoel

Kartoffeln kochen,pellen und in Scheiben schneiden.
Restlichen Zutaten in einer Schuessel vermischen und ueber die Kartoffeln geben.Ziehen lassen.


Bei uns in Schwoba sagt man, der Kartoffelsalat muß "Schwätza", will heißen, daß man beim vermengen geräusche hören muß (klingt blöd, ich weiß), er darf halt einfach nicht zu trocken sein. Und niemals nicht Majo dran :wacko:
Nur Fleischbrühe und Essig und Öl. Salz und Pfeffer dürfen natürlich auch nicht fehlen.
Zwiebeln mach ich persönlich nicht dran, weil´s uns ohne besser schmeckt, irgendwie feiner. :)


Zitat (Daisy10 @ 27.03.2008 23:15:32)
Zwiebeln mach ich persönlich nicht dran, weil´s uns ohne besser schmeckt, irgendwie feiner. :)

Find ich auf jeden Fall auch . :yes:

Zitat (Daisy10 @ 27.03.2008 23:15:32)
Bei uns in Schwoba sagt man, der Kartoffelsalat muß "Schwätza", will heißen, daß man beim vermengen geräusche hören muß (klingt blöd, ich weiß), er darf halt einfach nicht zu trocken sein. Und niemals nicht Majo dran :wacko:

:daumenhoch:

Genau! Deshalb tun wir ja auch a Gosch voll Essig und a Gosch voll Ehl nei. No kann'er au ordendlich babbla... :lol:

Zitat (Don Promillo @ 27.03.2008 23:19:03)
:daumenhoch:

Genau! Deshalb tun wir ja auch a Gosch voll Essig und a Gosch voll Ehl nei. No kann'er au ordendlich babbla... :lol:

So ischs halt au no widder gell!! :lol:

Auch auf die Gefahr hin, dass einige kein Wort mehr mit mir reden, da muss ich halt durch.

Ich habe mich hier im Ländle an viele Sachen gewöhnt - vieles gehört inzwischen auch zu unseren Lieblingsessen - aber an den schwäbischen Kartoffelsalat werde ich mich nie gewöhnen. Wobei, den von meiner Freundin - einer Schwäbin - den esse ich auch.

Ist halt so. Jeder Landstrich hat seinen eigenen Kartoffelsalat und ich mache meinen sächsischen weiterhin, der auch Schwaben sehr gut schmeckt. :)


Ich mache ihn auch so wie viele hier.

Mit Fleischbrühe,bißchen Essig und Öl,evtl.Zwiebeln und Essiggürkchen.
Kräftig abschmecken,kühl stellen und gut durchziehen lassen.
Und ggf. nochmal abschmecken.


Speckkartoffelsalat : so liebe ich ihn =Pellkartoffeln pellen,in Scheiben schneiden,
hartgekochte Eier,abpellen in kleine Stücke schneiden,
ein bis zwei Gewürzgurken,klein schnippeln,rein,
etwas Öl drüber,wirt etwas geschmeidiger,
Speckwürfel und Zwiebelstückchen anbraten,etwas
Zucker drüber, nimmt den Zwiebeln die schärfe,
unter die Kartoffeln heben.
Ein viertel Ltr. Wasser erhitzen, mit Essig u.Zucker süßsauer abschmecken,unter den Kartoffelsalat heben,mit Salz u.Pfeffer abschmecken.

Gruß

Sebring.


Zitat (lassie @ 27.03.2008 22:44:32)
So hat meine Mutter ihren Kartoffelsalat gemacht.

und so mache ich ihn auch.

Allerdings gibt es bei mir, zwischendurch auch mal den Kartoffelsalat mit Majonnaise, der in Bayern nicht so beliebt ist. Aber ich mag ihn

Zitat (rossi @ 28.03.2008 22:31:35)
und so mache ich ihn auch.

Allerdings gibt es bei mir, zwischendurch auch mal den Kartoffelsalat mit Majonnaise, der in Bayern nicht so beliebt ist. Aber ich mag ihn

Ich variiere auch :D

Je nach Lust und Laune, mal mit Mayonnaise mal ohne.

Ic oute mich hier mal als Kartoffelsalat - Hasser, ganz einfach, weil ich noch nie einen gegessen habe, der mich überzeugt hat, ob nun mit oder ohne Mayo,

Die Variante von Abraxas und die, mit dem Matjes könnten was für mich sein. Aber gibt es eigentlich auch welche, die mal "so ganz anders" sind?

Bearbeitet von Heiabutzi am 28.03.2008 23:19:27


Zitat (Heiabutzi @ 28.03.2008 23:19:03)
Aber gibt es eigentlich auch welche, die mal "so ganz anders" sind?



Für 1 Person
80 g Heringsfilet nach Matjesart 100 g Kartoffeln
50 g mild eingelegt Rote Bete 1 Orange
100 g Joghurt
Anis Pfeffer 1 TLÖl
Dillspitzen


Das Filet in einer Schüssel mit Mineralwasser begiessen und
etwa 2 Stunden wässern, damit der Salzgeschmack milder wird. Die
Kartoffeln in der Schale kochen und ganz kalt werden lassen, pellen
und würfelig schneiden. Die Rote Bete abtropfen lassen, klein
schneiden. Orange schälen, die Spalten zwischen den Häuten
heraustrennen (filetieren). Joghurt mit etwas Rote-Bete-Saft und
Gewürzen cremig rühren. Hering würfeln, mit Rote Bete und
Kartoffelwürfeln mischen, mit den Orangenfilets anrichten, Sauce
darüber giessen. Dillspitzen abzupfen, Salat damit garnieren. :pfeifen:

Bearbeitet von wurst am 28.03.2008 23:37:30

Hallo
Heiabuzi:Ich habe mal einen sehr pikanten/wuerzigen mit Curry Sauce gemacht.
400 gr Pellkartoffeln
TK-Erbsen 1/2 Tasse
etwas Ingwer fein gerieben
1 Zwiebel in feinen Wuerfeln
1/2 Becher Schmand
1/2 Becher Sahne
1/2 TL Curry
etwas Wasser
eine Prise Chilli
etwas Dill
Chayenne Pfeffer
4 Tl Oel (Olivenoel)
Salz
Kartoffeln kochen und abkuehlen lassen,dann pellen und in Wuerfel schneiden.
1 El Essig

In einem die Erbsen garen,abschuetten und Oel in den Topf geben.Dazu kommt die Zwiebel,die nur leicht glasig angeschwitzt wird.Den Ingwer ebenfalls kurz anschwitzen.Topf kurz vom nehmen und 1/2 Tasse Wasser wird mit etwas Essig vermischt und man loescht damit das Ganze ab.
Die Gewuerze hinzufuegen und anschliessend Schmand und Sahne hinzufuegen.
Die Sauce wird warm ueber die Kartoffeln gegeben und man laesst das ganze abkuehlen.
Man kann auch noch Karotten oder Blumenkohl dazugeben.
Es ist halt nicht der typische Kartoffelsalat.
Gegrillte oder gebratene Putenbrust schmeckt sehr gut im Salat,auch ne Dose Kindneybohnen hab ich schon reingemacht.Geht eigentlich alles.
Und zu Gegrilltem ist das einfach nur der Hammer :sabber:
Ananas kann ich mir auch gut darin vorstellen :pfeifen:
Und wer an Curry-Paste kommt,der sollte das Currypulver dadurch ersetzen.

:blumen: Lg


@ wurst
@ Daraja

Oh, das hört sich wirklich mal anders an!

Fisch finde ich ja generell lecker :sabber: , aber auch die Variante mit Ingwer, Curry und Ananas stelle ich mir sehr spannend vor! :sabber: :sabber:

Nur dieses typische Essiggurken-Speck-Kartoffelzeugs mag ich irgendwie nicht! :(

Deswegen bin ich immer noch auf der Suche nach dem "Yippijeh-Kartoffelsalat" und die beiden Rezepte hören sich schon mal gut an! :rolleyes:


Zitat (Heiabutzi @ 30.03.2008 23:34:25)


Deswegen bin ich immer noch auf der Suche nach dem "Yippijeh-Kartoffelsalat" und die beiden Rezepte hören sich schon mal gut an! :rolleyes:

Such mal Hier! :rolleyes::rolleyes::rolleyes:


Kostenloser Newsletter