Kartoffelsalat schmeckt nicht


Guten Tag,

nachdem ich nun meinen dritten Kartoffelsalat gemacht habe und immer noch gesagt wird das dieser nicht schmeckt, melde ich mich mal hier. Es gibt ja einige Arten von Kartoffelsalat und ich hab wie oben schon erwähnt drei verschiedene Probiert. Der letzten beiden warer der von Profikoch Sebastian Hahne (der Beitrag), aber dennoch er kommt bei der Familie nicht an.

Gibt es den perfekten Kartoffelsalat eigentlich oder wo liegt das Problem? Klar habe ich meine Familie auch selbst schon gefragt, den wenn zu viele Gewürze dran sind, schmeckt man das ja und sie würden es sagen. Aber sie meinen einfach der schmeckt nicht. Ich persönlich finde ihn aber ziemlich gut.

Weiß jemand Rat oder soll ich es einfach lassen Kartoffelsalat zu machen? :(

Liebe Grüße
MuttiMaus82


Ich mache eine EssigOel sauce mit viel Mayonnaise und Gewürzen. Senf nicht vergessen. Das ist alles. Scheinbar ist er gut. Es hat noch niemand gemotzt.


Warum solltest Du es lassen? Geschmäcker sind eben verschieden. Dir schmeckt der Salat, anderen schmeckt er nicht. Das ist ja nichts Schlimmes oder so;)
Vor allem, wenn deine Mit-Esser nicht sagen können, was sie denn gern in einem Kartoffelsalat drin hätten - bzw. was nicht - wird es schwierig.

Vielleicht fällt deiner Familie ja doch noch ein, worauf es ihr bei einem Kartoffelsalat ankommt? Warm oder kalt? Mit Mayo/Joghurt oder Brühe? Mit Gurke oder ohne?....
100 Rezepte durchprobieren würde ich nicht (es sei denn, Dir macht es Spaß).


Ich glaub, es gibt soviele Kartoffelsalat-Rezepte, wie es Hausfrauen gibt :D

Mach Dich nicht verrückt deswegen und wenn Deinem Besuch oder Deiner Familie der von Dir mit viel Aufwand, Mühe und Zutaten hergestellte Kartoffelsalat nicht schmeckt, dann sollen sie zum einen mal sagen, was denn sie selbst an den Kartoffelsalat geben, damit der vorgeblich "besser" schmeckt und zum anderen steht es ihnen durchaus frei, nichts von Deinem Salat zu essen!

Probiere einfach nochmal ein/zwei Rezepte durch, mit oder ohne Majo, mit Joghurt oder nur Öl/Essig-Dressing und magerem, ausgebratenen Speckwürfelchen drüber (so mach ich ihn immer), Zwiebeln angebraten oder roh - oder wie auch immer es Dir schmeckt! :sabber:

Wenn die anderen ihn nicht mögen, haben sie halt Pech gehabt! :ach:


Ich konnte ewig keinen essbaren KS machen; der schmeckte einfach nicht. Die einzige Art, auf die er einigermaßen hinhaute, war mit Mayo - das Problem ist nur, dass ich keine Mayo mag!

Irgendwann hat mir meine Freundin ihr Rezept verraten, was wirklich idiotensicher ist: ein Kilo Pellkartoffeln in Scheiben schneiden und komplett auskühlen lassen. Eine Zwiebel würfeln, in reichlich Öl andünsten, mit einer Tasse Brühe ablöschen, ein Teelöffel Senf und zwei Esslöffel Essig dazu. Noch mit Salz (Kartoffelsalat verträgt viel Salz!!) und Pfeffer und vielleicht Schnittlauch und/oder Petersilie sehr kräftig abschmecken. Mit den Kartoffeln mischen und mindestens eine Stunde durchziehen lassen. Nochmals abschmecken.

Dadurch, dass sie Zwiebel angedünstet wird, ist er auch noch am nächsten Tag essbar und besser verträglich wird der Salat außerdem.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob Du zur Mayo-Fraktion gehörst, oder lieber KS auf süddeutsche Art (mit Essig und Öl) magst... :blumen:


Zitat (Murmeltier @ 01.10.2013 16:34:12)
Ich glaub, es gibt soviele Kartoffelsalat-Rezepte, wie es Hausfrauen gibt :D

und Hausmänner :P

also ich würde mir auch erstmal sagen lassen, was genau nicht schmeckt,
außerdem haben deine Gäste bestimmt schon woanders Kartoffelsalat gegessen und müssten eine genaue Meinung dazu haben
mein Kartoffelsalat wird immer hochgelobt, klingt zwar bißchen eingebildet, ist aber wahr
wenn du möchtest,@MuttiMaus82, schicke ich dir das Rezept


Und Geschmäcker. (Stimmt der Plural überhaupt?)

:sabber:

Ich mach ihn jedenfalls nur noch ohne Mayo, noch nicht mal mit Ei. So schmeckt er uns allen am besten. Mit Gurke, Balsamico, Öl, Senf und frischen Kräutern. Nur mit Salz und Pfeffer gewürzt.


MuttiMaus82, Deine Familie sollte schon sagen, was fehlt, wenn sie schon meckert.

Gib hier auf "Frag Mutti" mal im Suchfeld "Kartoffelsalat" ein und Du bekommt so viele Varianten, daß Du Dir die Wohnung damit tapezieren kannst. ;)


Zitat (Nachi @ 01.10.2013 17:24:29)
und Hausmänner :P

:weissefahne:

Ich bitte um Vergebung, Nachi!

Selbstverständlich schließe ich die Hausmänner mit ein :freunde:

ich mache meinen immer aus warmen kartoffeln...

erst kartoffeln ( gleiche grösse) kochen...ich schmeiss gleich immer noch eier mit rein ;)

in der zeit Fleischwurst und kleine gürkchen ( süss eingelegte mit honig ) klein schnippeln, eine menge gurkenwassser und Miracle Wipp in eine schüssel....
Kartoffeln und eier abschrecken und noch warm in das Gemisch......

nun kommt ein grosser löffel senf dazu , pfeffer ... evtl. salz ( ist komischer weise immer anders) muskatnuss und schnittlauch , denn viele mögen keine zwiebeln...
je nach dem variire ichauchschon mal mit radischen... oder roter beete..., auch nehme ichgern mal " andere festkochenden " kartoffeln, wie zb. violette;)

Sille


wenn er dir schmeckt und die familie nicht sagen kann, was daran nicht schmeckt, können sie sich ihren kartoffelsalat auch selbst machen oder gekauften essen. statt mayonnaise kann man auch creme fraiche nehmen, das schmeckt auch herrlich.

ich mag beispielsweise keinen kartoffelsalat in essig und öl, andere lieben ihn. den könnte man mir auch in vielen varianten servieren und ich würde ihn nicht mögen. manchmal kommt man auf keinen gemeinsamen nenner. :hihi:


Und gute Kartoffeln kaufen - will heißen, was schmackhaftes festkochendes. Bei uns gibts das irgendwie nur vom Bauern, im Supermarkt hab ich fast nur miese Kartoffeln bekommen.

Eine Prise Zucker verträgt die Salatsoße auch. Wenn man die Essig-Öl-Variante macht.


Zitat (Arjenjoris @ 01.10.2013 17:35:51)
wenn du möchtest,@MuttiMaus82, schicke ich dir das Rezept

Ts, ts, ts, so geht das aber nicht ^_^ , diese Heimlichtuerei :D . Ich z. B. esse auch sehr gern Kartoffelsalat :sabber: und probiere auch neue Rezepte aus (nur Majo mag ich net). Also bitte, mach doch dein tolles Rezept öffentlich, oder? :rolleyes:

Stimmt. Dafür gibt es dank @nachi ja einen eigenen thread:
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=53060

<< Liebe Muttis, ich bitte euch in diesem Fred ab sofort alle Rezepte zu schreiben die andere Muttis zum Beispiel in den Freds "IN & Out" und "Was kommt heute bei Euch auf den Tisch?" erfragen.
Denn wie oft lese ich in diesen Freds, das einige Muttis gern das Rezept einer anderen Mutti hätten und diese dann "geheim" in persönlichen Nachrichten getauscht werden.
Ich denke mal viel mehr Spaß und einen schönen Fred haben wir, wenn alle Muttis an euren leckeren Rezepten teil haben.
Macht mit, der Fred hat uns noch gefehlt! >>

Zitat (seidenloeckchen @ 01.10.2013 19:39:24)
wenn er dir schmeckt und die familie nicht sagen kann, was daran nicht schmeckt, können sie sich ihren kartoffelsalat auch selbst machen oder gekauften essen. statt mayonnaise kann man auch creme fraiche nehmen, das schmeckt auch herrlich.

ich mag beispielsweise keinen kartoffelsalat in essig und öl, andere lieben ihn. den könnte man mir auch in vielen varianten servieren und ich würde ihn nicht mögen. manchmal kommt man auf keinen gemeinsamen nenner. :hihi:

Vielleicht schmeckt er ja besser, wenn Du mal ein paar Großbuchstaben reingibst?? -

Zitat (dahlie @ 01.10.2013 20:28:21)
Stimmt. Dafür gibt es dank @nachi ja einen eigenen thread:
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=53060

<< Liebe Muttis, ich bitte euch in diesem Fred ab sofort alle Rezepte zu schreiben die andere Muttis zum Beispiel in den Freds "IN & Out" und "Was kommt heute bei Euch auf den Tisch?" erfragen.
Denn wie oft lese ich in diesen Freds, das einige Muttis gern das Rezept einer anderen Mutti hätten und diese dann "geheim" in persönlichen Nachrichten getauscht werden.
Ich denke mal viel mehr Spaß und einen schönen Fred haben wir, wenn alle Muttis an euren leckeren Rezepten teil haben.
Macht mit, der Fred hat uns noch gefehlt! >>

Nachtrag:
Bei unveränderten Rezepten aus anderen Quellen sollte man das doch angeben können; wenn man das auch nicht1:1 reinkopieren darf.Oder? :unsure:

Zitat (MuttiMaus82 @ 01.10.2013 15:06:35)
Der letzten beiden warer der von Profikoch Sebastian Hahne (der Beitrag), aber dennoch er kommt bei der Familie nicht an.




Dieser Profikoch hat wohl nicht alle Kartoffeln auf dem Acker.

Macht Kartoffelsalat mit Äpfel???

Hoffentlich nimmt er keine Pferdeäpfel. :labern: :wallbash:

Sebastian Hahne???? Den Namen hab ich noch nie gehört!

Ich bin sowieso der Meinung, daß sich mittlerweile jede Menge selbsternannte "Spitzen- und/oder Profiköche" in den Medien - egal ob Presse oder auch Fernsehen - tummeln, obwohl sie noch niemals einen Stern für ihre "Künste" gesehen haben. :wacko:

Ein Profikoch ist übrigens auch der Koch, der in der Betriebskantine für das leibliche Wohl der Firmenmitarbeiter sorgt!! :pfeifen:

Er muß deshalb natürlich keinesfalls ein schlechter Koch sein, nicht daß sich hier jemand angegriffen fühlt!!


Rezept steht drin in gewünschtem Thread
aber ohne Gewähr, alles ist Geschmackssache und vielleicht auch regional verschieden


ähm ... ich mache auch einen halben säuerlichen Apfel (Elstar) an meinen Kartoffelsalat, wenn ich mal keine Lust auf Gürkchen habe :pfeifen:


Für Kartoffelsalat gibts zahlreiche Varianten...

Wichtig sind halt geschmacklich gute Kartoffeln...

Salz, Pfeffer, Brühe kommt in jeden Kartoffelsalat den ich kenne deswegen erwähne ich das nicht weiter.

Ich bin aus Bayern und bevorzuge Essig /Öl und kann Majo nicht ausstehen im Kartoffelsalat -ist halt eine Sache des Geschmacks/Gewohnheit.

Mein Paps ist preußischer Kartoffelsalat gewohnt wie ihn seine Mutter gemacht hat - mit Zwiebeln, Apfel, Essigurke, Essig, Öl
Meine Mum macht den immer zu Weihnachten - sonst macht sie ihn Klassisch bayrisch nur mit Zwiebel, Öl, Essig.. Mal noch mit Tomaten und oder Salatgurke.

Ich mach meinen Kartoffelsalat mit Essig, Öl, Zwiebel - mal mit Gurke, Tomate aber auch ohne.

Da ich selbst Essig herstelle, hab ich beim Essig die freie Wahl und kann da hemmungslos experimentieren.. und jedesmal schmeckt mein Kartoffelsalat anders.
Mein momentaner Lieblingskartoffelsalat: Maracujaessig dicht gefolt von Metessig und Caipirinhaessig.


Mein kartoffelsalat kommt immer spitzenmässig an - mein geheimnis ist fleischsalat vom AL.. und die gute Salatmayonnaise von Liv.. und nicht Miracel whop...ansonsten alles standard: Eier, Tuffels, Fleischwurst, Cornichons, Zwiebeln und einen Löffel Senf...


Zum Würzen macht sich Gurkenwasser sehr gut. Auch Senf nicht vergessen...viele Kräuter mache ich gern rein.

Diese schweren Majo-Salate finde ich ganz schlimm. Manche schaffe es wirklich, dass der Salat schmeckt wie aus der Plastikpackung im Supermarkt, wo 50% Majo drin ist.

Ich finde Kartoffelsalat mit Joghurt /saure Sahne, Mais, Gurke, Erbsen (TK !!), Paprika lecker.


im Cafe machen wir Rucola an den Kartoffelsalat ... und Radieschen ... ist aber nicht mein Geschmack

mir schmeckt ein wenig Feldsalat im Kartoffelsalat :)


Zitat (Luzifara @ 04.10.2013 18:59:05)
Diese schweren Majo-Salate finde ich ganz schlimm...


Ich mixe Miracle Whip halb und halb mit Joghurt.
Dazu Senf, Zucker, Pfeffer, Salz.
Eine gehackte Zwiebel, ein paar gewürfelte Gewürzgurken und Gurkenessig.
Schnittlauch und Petersilie sollten auch schon sein.

Nicht zu vergessen die abgekühlten Pellkartoffeln - in Scheiben.
;)

Wahrscheinlich mögen die Leute der TE grundsätzlich keinen Kartoffelsalat... Warum sich dann die Mühe machen? :pfeifen:


Kartoffelsalat, wenn man dazu gebeten wird, ihn mitzubringen auf eine Feier, kann undankbar sein.
Man ist dann irgendwie im Stress und beobachtet, wie er gegessen wird. Neben anderen Mitbringern von Salaten.
Meinen mache ich wie folgt:
Pellkartoffeln,
Mischung aus Schmand, saure Sahne, Essig und Öl,
Pfeffer aus Mühle, Zucker (nicht wenig), Petersilie, Gurkensud,
gekochte gebröselte Eier, Paprika- und Currypulver sparsam hinzu. Gürkchen fein gewürfelt. Ja, ein Schuss Miraquel-Whip kommt in die Soße. Radieschen-Schnitzen runden nach Jahreszeit. Feine Erbschen aus der Dose.
Zwiebeln kommen nicht immer gut. Gibt häufig Leute, die es nicht vertragen und/oder es nicht riskieren wollen, den restlichen Abend mit Haut- oder Atemwegsausdünstungen evtl. vorzeitig alleine zu sein. ;)


@dahlie
Im Prinzip stimme ich Dir zu...vergebene Liebes mühe...

Ansonsten gibt's eh nur EIN taugliches Rezept:

1/2 Pellkartoffeln (in Scheiben)
1/4 hartgekochte Eier (gewürfelt)
1/8 Gewürzgurken (fein gewürfelt)
1/8 Apfel (fein gewürfelt)
mit Mayo, Salz und Pfeffer abschmecken - fertig

hab' noch keinen erlebt, dem's nich geschmeckt hat :) !


Zitat (dahlie @ 04.10.2013 21:23:20)
Wahrscheinlich mögen die Leute der TE grundsätzlich keinen Kartoffelsalat... Warum sich dann die Mühe machen? :pfeifen:

Genau das waren auch meine Gedanken, denn Kartoffelsalat schmeckt doch immer, egal was man reinschnippelt, jedenfalls bei mir und meiner Familie :pfeifen:

Wenn wo eine Party angesagt ist, dann muss ich immer welchen mitbringen :pfeifen:

Ich schnippel mir auch welchen ganz schnell für abends, wenn nur mal so eine Handvoll Kartoffeln vom Mittag übrig bleiben, weil ich eben Kartoffelsalat liebe.

Ich habe aber schon mal welchen in Bayern gegessen. Die Bayern mögen mir verzeihen, aber der schmeckte "grauslich" :angry:

Zitat (Dora @ 04.10.2013 22:26:40)
...denn Kartoffelsalat schmeckt doch immer, egal was man reinschnippelt, jedenfalls bei mir und meiner Familie  :pfeifen:

---

Ich habe aber schon mal welchen in Bayern gegessen ... aber der schmeckte "grauslich"  :angry:

Widerspricht sich das nicht? :P

Bearbeitet von viertelvorsieben am 04.10.2013 22:36:16

Zitat (viertelvorsieben @ 04.10.2013 22:35:13)
Widerspricht sich das nicht? :P

Und wie sich das widerspricht :lol:

Es ist keinesfalls so, dass Kartoffelsalat immer schmeckt :wacko:

Äpfel, Majo, Joghurt und saure Sahne sind für mich z.Bsp. bäh im Kartoffelsalat.

Für mich ist ein Kartoffelsalat gelungen, wenn er nicht zu trocken und gut
gewürzt ist.Dafür braucht es gar nicht viel mehr als eine gute Kartoffel,
Salz, Pfeffer, Essig, Öl, Schnittlauch und Brühe.
Wenn er durch Eier, Gurken, Dörrfleisch noch aufgepeppt ist, auch recht :D

Zitat (lassie @ 04.10.2013 23:15:23)
Für mich ist ein Kartoffelsalat gelungen, wenn er nicht zu trocken und gut
gewürzt ist.Dafür braucht es gar nicht viel mehr als eine gute Kartoffel,
Salz, Pfeffer, Essig, Öl, Schnittlauch und Brühe.

@lassie: yep. so mag ich ihn auch am allerliebsten :daumenhoch: ....vielleicht noch ne klitzekleine Zwiebel (roh oder angeschwitzt dazu) dazu... :rolleyes:

aber Kartoffelsalat ist (und bleibt wahrscheinlich für immer) einfach ne Wissenschaft für sich... sagte der Affe und biss in die Seife.... ;)

Zitat (compensare @ 04.10.2013 23:38:32)
aber Kartoffelsalat ist (und bleibt wahrscheinlich für immer) einfach ne Wissenschaft für sich... sagte der Affe und biss in die Seife....  ;)

Ist anscheinend wirklich so, dass jede Hausfrau ihr eigenes Rezept hat. :D

Wenn jetzt jemand einen Kartoffelsalat-Rezepte-Thread eröffnen würde...
auf wie viele Beiträge (ohne OT!) käme der wohl?
:lol:

Zitat (lassie @ 04.10.2013 23:15:23)
Und wie sich das widerspricht  :lol:

Es ist keinesfalls so, dass Kartoffelsalat immer schmeckt  :wacko:


Wieso soll sich das widersprechen?

Den in Bayern habe ich ja nicht selbst gemacht :pfeifen: :pfeifen:
Diese schlechte Erinnerung fiel mir erst während dem Schreiben ein.

Beim Zubereiten von Kartoffelsalat fällt mir noch ein, dass ich selbigen am liebsten manchmal durch das (geschlossene) Fenster herauswerfen würde. Andere dürfen Bowle zur Feier mitbringen.

Dann höre ich Mike Oldfield, kratze die Sache von der Scheibe herunter in die Schüssel. Petersilie drauf, halbierte Eier, geviertelte Tomaten und schon ist's vergessen, dass ich ohne Ende abgeschmeckt und geschnippelt habe, während eine andere einfach Sekt, Wein und Dosenobst in einen Kübel schüttet und damit besser ankommt als ich.

OOOOHHHM: http://www.youtube.com/watch?v=Db2EFXofQWs

Bearbeitet von Ghwenn am 05.10.2013 21:31:40


Ich finde, mit Mayo & Co. wird einfach nur "übertüncht", wenn nicht gut abgeschmeckt werden kann. Ist dann im Grunde egal, was da noch so reinkommt.
Ansonsten stimme ich @ lassie hier zu: je weniger Zutaten, umso besser. Ich habe z. B. noch nie Brühe zugefügt. Damit er nicht zu "trocken" wird, nehme ich auch etwas Gurkenwasser und die kleinen (süß-sauren) Gurkenwürfel sind ein Muß.
Und - genau: Senf ist gleich nach den Kartoffeln ;) eine Hauptzutat... im richtigen Mischungsverhältnis mit Öl, einigen Spritzern Maggi-Würze (aber Vorsicht, ist schnell überdosiert !), Pfeffer und Salz, Schnittlauch und/oder Petersilie. Alles frei Schnauze und immer wieder abgeschmeckt.

Die Kartoffeln müssen (für mich) festkochend und speckig sein, keinesfalls mehlig. Meine Schwester liebt den Salat dagegen mit mehligen Kartoffeln, weil er sämiger ist.
Ich mag es, wenn man im Mund noch die einzelnen Kartoffelscheiben spürt.


Hi, habe eben Kartoffelsalat mit Mayo gemacht. Es dauert 30 min.+Deine Zeit zum Kartoffelpellen. Hier mein Rezept: festkochende Kartoffeln (lt.meiner Mutter 3 mittelgroße pro Person+3 für Besuch, paßt immer),
gewürfelte rohe Zwiebeln, kleingewürfelte Gewürzgurken, 1 Glas Mayo.
Du setzt Deine Kartoffeln ungeschält auf mit einem Eßl. Salz. Während die Kartoffeln kochen, misch Mayo, Zwiebeln und Gewürzgurken zusammen, verdünne die Masse mit Wasser, bis eine dicksämige Flüssigkeit entsteht. Pfeffer nach Geschmack dazugeben und so viel Salz, daß Du das Gefühl hast, es ist etwas versalzen. Du mußt probieren, damit Du evtl. noch Gurkenwasser oder evtl. eine Prise Zucker dazugeben kannst. Wenn das fertig ist, sind Deine Kartoffeln auch gar. Kartoffeln gut und reichlich mit kalt Wasser abschrecken. Weil die Kartoffeln sehr heiß sind, lasse ich das kalte Wasser laufen und gehe b.B. mit der Kartoffeln darunter. Die heißen, in Scheiben geschnittenen Kartoffeln direkt in Deine Dressing. Vorsichtig umrühren, Deckel auf Schüsseln, ab in den Kühlschrank.
Am nächsten Tag rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und den Salat angucken. Evt. haben die Kartoffeln die ganze Flüssigkeit aufgesogen, einfach einen Schuß Waser dazugeben bis der Salat die für Dich richtige Konsistenz hat.
Bin gespannt, ob Deine Familie den Salat mag. Wenn nicht, hattest Du ja nicht so viel Arbeit. Frag Deine Familie, ob der Salat zu süß oder zu sauer ist, vielleicht bekommst Du eine vernünftige Antwort von ihnen.
Ich "klatsche" den Salat immer zusammen und jedes Mal schmeckt er nicht genau gleich.



Kostenloser Newsletter