nasen-schmodder am t-shirt


hallo
ich weiß jetzt nicht wie man das nennt, und zwar geht es um die flecken die auf t-shirts, pulli oder wo auch immer landen wenn sich ein kind die nase dran schmiert........und das bei vollschnupfen oder nachdem weinen
sie machen es ja gsd selten aber es kommt bei starkem schnupfen schon vor,daß dann die nase über den ärmel gezogen wird und der nasenschmodder dann dort landet. nun ist mir aufgefallen, daß es zum teil beim waschen gar nicht rausgeht, ich nehme marken waschmittel, und wasche auch bei 40 grad jenachdem was man waschen darf, dann ist es im nassen zustand weg und wenn ich es dann rauszieh zum bügeln seh ich am ärmel diese "glänzenden" getrockneten straßen.
ich kann ja nich jedes t-shirt vorbehandeln vorallem weil ich es zum teil vor dem bügeln gar nicht sehe
was macht ihr da?

lieben dank


ich würde es vorher eine nacht einweichen. und vielleicht ein wenig waschsoda hinzufügen. oder shampoo auf den stellen verreiben. :blumen:


Auch wenn sich das jetzt böse anhört, aber ich würde es den Kids einfach abgewöhnen. Wenn mal kein Tempo parat ist, kann man immer noch den "Aufzug" nutzen. ;)


Zitat (natoll @ 21.07.2010 11:41:17)
hallo
ich weiß jetzt nicht wie man das nennt, und zwar geht es um die flecken die auf t-shirts, pulli oder wo auch immer landen wenn sich ein kind die nase dran schmiert........und das bei vollschnupfen oder nachdem weinen

Schnütte heißen die bei uns. Das, was auf dem Shirt zurückbleibt, ist der Schnuttpatt (eine definition des Worts). Und wenns im Winter kalt ist und das ganze friert, ist das ein Spiegel.

Reinigungstipps... hmm... wie Seidenlöckchen sagte, in Soda einlegen und möglichst heiß waschen.

Bearbeitet von knuffelzacht am 21.07.2010 15:56:26

Zitat (knuffelzacht @ 21.07.2010 15:55:45)
Schnütte heißen die bei uns.

Bei uns heisst das Cute oder Mömmesse.

natoll!!

Warum wäscht Du es nicht mal mit einer höheren Temperatur??? Ich halte mich generell nicht an die Temperaturen, die in T-Shirts etc. angegeben sind, und hab noch nie Probleme gehabt!!
Die "Kunstfasern" die heute in den meisten "Klamotten" verwendet werden, wurden bei mindestens 180° hergestellt.

Ich habe T-Shirts von Markenherstellern und TShirts von 5 Euro in meine WAMa bei 90° gewaschen.

Danke an die Hersteller von 5 Euro T-Shirts!!! :D


Na ja, ich nenn das einfach ROTZ, gell !.

Bisher hatte ich mit Rotzspuren noch keine Probleme, habe aber immer Vorwaschspray zuhause. Anders würde ich meine wäsche überhaupt nicht sauber bringen. Nicht nur meine Kindern kleckern gern, auch ich bin darin eine Spezialistin. Ich lasse keine Sosse oder sonst was aus :wallbash: .

Bevor ich die Wäsche in die Wama gebe, schaue ich mir jedes Shirt nochmals an auf event. Flecke die vorzubehandeln sind. Lieber vorher geschaut als hinterher die Restspuren auf den Klamotten.


Danke an die Hersteller von 5 Euro T-Shirts!!!

Danke für die Kinderarbeit :angry:


Ich finde den Vorschlag von Ela am besten. Das kann man Kindern ab einem gewissen Alter durchaus beibringen.

Zitat (Ela1971 @ 21.07.2010 15:51:31)
Auch wenn sich das jetzt böse anhört, aber ich würde es den Kids einfach abgewöhnen. Wenn mal kein Tempo parat ist, kann man immer noch den "Aufzug" nutzen. ;)


meist klappt es ja ganz gut aber zb nach nem sturz wenn viel geweint wird, der schmerz noch tief sitzt dann kann das mal passieren und da ich dann alles in die wäsche werfe und dann eben wasche und es eben selten vorkommt weiß ich nicht mehr welches t-shirt es ist und ich sprüh halt ned jedes ein und ärgere mich jedes mal dann drüber wenn es doch mal wieder wo passiert ist

Wo ist das Problem?
Wenn das Kind in Deiner Gegenwart hinfällt, weint und das Shirt als Taschentuch nutzt, weißt Du es doch.
Zuhause ausziehen und von der anderen Wäsche (ohne Schnodder) trennen. Wenn das so schlimm ist bei Euch, stell doch eine Schnodder-Kiste auf.

Warst Du nicht dabei, erzählt das Kind doch sicher zuhause davon. Shirt kontrollieren, wenn Schnodderstreifen zu sehen, wie oben verfahren.

Man muss auch beim Wäschewaschen seine Gedanken beisammen haben, so ganz automatisch geht nichts bei der Hausarbeit.


Wenn ich ein mehr als normal eingesautes Teil habe, schnappe ich mir einen Eimer, etwas Waschpulver und Soda, schmeiss die Klamotte da rein und im Laufe der Woche komm noch ein bisserl mehr dazu. Am Waschtag abschuetten und in die Wama, fertig. Ich nehm wie Zartbitter auch alles mit ;) Bevorzugt oeliges.


Selbst meinem 10 jaehrigen passiert es heute noch manchmal, dass er, wenn er gerade herzzerreissend geweint hat, gedankenverloren den Aermel erwischt. Ach, was soll's. Er weiss, dass er sich ein Taschentuch nehmen soll, aber manchmal (sehr selten) ist es halt der Aermel vom Shirt.

Probleme mit den Flecken hatte ich noch nie. Selbst als die Kinder kleiner waren. Schnodder ging immer gut raus.

Ach so, noch vergessen zu schreiben. Ich wuerde fluessige Gallseife in Griffweite haben und damit die Flecken einreiben, falls Du dran denkst.

Bearbeitet von Mikro am 21.07.2010 21:25:15


Also ich begreife das auch nicht... Heul-und Nasenschnodder geht doch ganz normal raus, da braucht man nicht mal vorzubehandeln. :unsure:
Und was das Waschergebnis angeht: ich sehe sehr wohl schon vor dem Bügeln, ob das Wäschestück sauber geworden ist, oder nicht. Ist es beim Abnehmen von der Leine nicht sauber geworden, fliegt es halt nochmal in die Wäsche.


ja keine ahnung, es ist immer nur auf dunklen sachen und auch nicht jedesmal. wenn es naß ist sehe ich es nicht aber sobald es trocken ist seh ich dann die spur. und ärgere mich halt drüber. und da ich halt nicht gleich heimlaufe um das teil einzuweichen kann es passieren daß es in die normal wäschebox mitkommt.

@hilla danke für den netten ton und die anmerkung wo ich überall meine gedanken dabei haben muß. dachte eigentlich ich kann mir hier nen tipp holen da dies nun mal ein "problem" ist und ich dachte ihr habt was, was ihr von haus aus in die waschmaschinge gebt damit solche flecken rausgehen.

habe hauswirtschafterin gelernt und muß mir dennoch rat holen, dachte ich kann dies hier tun.

danke für die anderen tipps wie soda usw werds versuchen


@natoll
Natürlich kannst du dir Rat holen, lass dich nicht entmutigen von einigen.

Tipp zum abgewöhnen: Ich hab meinen im Herbst wenn es besonders schlimm war eine Plastiktüte über den Armel gezogen, nach ein zwei Tagen war das Prob meist gelöst, die merken das oft nicht mal.

Meist ist es ja auch nur ein Problem bei der "rauhen" Wäsche, versuch es mit Baumwollpullis


Ganz einfach: 60 Grad und ein gescheites Pulverwaschmittel!
Verstehe nicht, wie man Nasensektret nicht rausbekommt. Früher hat man schließlich Stofftaschentücher genommen und die sind auch immer sauber geworden. :)



Kostenloser Newsletter