bitte um rat!


hallo!
ich arbeite seit einer woche in einem unternehmen. es gefällt mir sehr gut dort und würde sehr gerne dort bleiben.

leider bin ich sehr schüchtern, vor allem dem chef gegenüber und weiche ihm eigentlich immer aus. das probemonat macht mir druck und ich würde ihm gerne zeigen, dass ich dort gerne bleiben würde, weiß aber leider nicht so recht was ich am besten zu ihm sagen soll...

kann ich zu ihm beispielsweise sagen, dass ich sehr froh bin, dass er sich für mich entschieden hat, oder klingt das zu schleimig? wie würdet ihr das formulieren? (bin noch nicht sehr lang im arbeitsleben und unsicher)

wäre sehr dankbar für tipps!!!!!!!!!!!!!!

LG N


Erstmal zeigst du deinen Willen, im Unternehmen zu bleiben, indem du gute Arbeit leistest - gute Arbeit ist übrigens das Haupt- und oft auch das einzige Argument für Chefs, jemanden zu behalten. Nicht, dass Fehler nicht vorkommen dürfen, aber je besser die Arbeit, desto höher der Profit, den du dem Unternehmen bringst - das steigert die Anstellungswilligkeit :)

Wenn du ihn zufällig triffst, würde ich ihm das einfach so sagen: "Ich bin sehr froh, hier zu arbeiten. Die Stimmung im Team ist angenehm, mir macht die Arbeit Spaß (sie ist vielfältig, interessant, abwechslungsreich, fordert mich jeden Tag aufs neue heraus....). Danke, dass Sie mir diese Chance gegeben haben!"

Ich fidne es übrigens überhaupt nicht schleimig, dem Chef sowas zu sagen. Ich denke mal, er wird sowas nicht oft hören - oft kriegen Chefs mehr Mecker als Lob oder prositives Feedback von ihren Mitarbeitern (oft auch völlig zurecht ;) ).


Moin Nelly,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis :)

Ich finde den Vorschlag von Cambria prima. Davon abgesehen wird Dich der Chef nach einer gewissen Zeit ohnehin mal ansprechen, wie es Dir im Unternehmen gefällt, das ist so allgemein üblich. Und dann isses immer besser, sich schon mal grob Gedanken gemacht zu haben, wie man über den Job denkt. Dann trifft es Dich auch nicht unvorbereitet.

Noch ein Tipp aus langjähriger Berufserfahrung: Wenn man noch nicht lange im Berufsleben steht und außerdem neu im Unternehmen ist, ist man selbstverständlich etwas unsicher. Und dann können auch mal Fehler passieren. Wichtig ist in so einem Fall, dazu zu stehen, dass einem ein Patzer unterlaufen ist und eine Schadensbegrenzung anzustreben.

Viel Erfolg und halte uns doch auf dem Laufenden :)

Grüßle,

Ilwedritscheline


Gut arbeiten ist schon mal Voraussetzung Nr.1.
Viele Chefs schätzen neben freundlichen Umgangsformen ein offenes Wesen.
Das heisst nicht, dass Du ihn vollquatschen musst.
Nur ausweichen, wenn auch aus Schüchternheit, solltest Du nicht.
Gerade wenn Du gute Arbeit leistest solltest Du jegliche "Fluchtinstinkte" unterdrücken.
Vermeide nicht den Blickkontakt. Im Gegenteil!
Schüchterne Menschen sind sehr angenehm und oft umgänglicher als diejenigen, die stets im Mittelpunkt sein müssen.
Leider besitzen sie meist die Gabe sich weit unter ihrem Preis zu verkaufen.
Bitte arbeite unbedingt an Deiner Schüchternheit und versuche ein gesundes Selbstvertrauen sichtbar zu machen.
Denn als Vorgesetzter hätte ich Mitarbeitern gegenüber, die mir ausweichen ein ungutes Gefühl.

Wünsch Dir viel Erfolg und langes Arbeitsverhältnis da.


Hallo Nelli,


Du brauchst doch keine angst zu haben und schüchtern sein, zeige einfach Deinen einsatz dann sieht der Chef das es Dir gefällt und er kommt von selber zu Dir und fragt Dich wenn er eine Stelle frei hat

Viele liebe Grüße
sendet dir sili59


Ich finde, Sili59 hat Recht. Dein Chef wird Deinen Einsatz sehen - und da er Menschenkenntnis haben sollte, wird er Deine Schüchternheit richtig einschätzen können - so sollte es jedenfalls sein!



Kostenloser Newsletter