Eingelegte Eier haben Pickel: Auf Englisch: Pickled Eggs *gröööl*


Moin,
ich hab gestern n Sixpack Eier, das seinem Verfalldatum mit Riesenschritten entgegen sprintete, hart gekocht und eingelegt. Hatte bisher schon zweimal Soleier mit potenziell essbarem Ergebnis produziert. Diesmal hatte ich allerdings keine Lust, spätabends noch nen Aufguss zu kochen und hab die Eier einfach angeknackst in ein Glas mit übriggebliebenem Gurken- und Peperoniaufguss gelegt. Ich weiß, das sind jetzt keine Soleier, sondern eher ne scharfe Sauerei (mit deutlicher Knoblauchnote!).
Beim Blick in den Kühlschrank ist mir jetzt aufgefallen, dass die Eierschalen kleine Bläschen geworfen haben. Zuerst dachte ich, die Bläschen wären nur auf der Oberfläche entstanden, aber durch Drehen bzw. Schwenken des Glases ginge sie nicht weg, sondern sind auch außerhalb der Flüssigkeit sichtbar, scheinen also in der Schale zu sein.
Hat jemand schonmal Sauerei gemacht und kann das als irgendwie normal bestätigen? Oder entsteht in meinem Kühlschrank gerade eine Massenvernichtungswaffe? Oder könnten die Nachts ausm Kühlschrank kommen und mich im Schlaf umnieten?

Bearbeitet von Koenich am 11.08.2010 02:40:28


Oh Himmel, wie gut, daß ich weiß, wie nahe die nächste Massenvernichtungswaffe hier lagert! :o
Da sehe ich doch glatt übriggebliebene handelsübliche Glas-Sauerbrühe(n) und blanke Finger vor meinem geistigen Auge, die die Eier da mal eben reinpacken... welche auch immer.

Da die beschriebenen Eier jedoch schicklicherweise bekleidet geblieben sind, rechne ich es einfach mal auf eine Essig-Kalk-Reaktion (Eierschalenoberfläche plus Essigbrühe...) die die Schale verwerfen läßt.
Solange die Einlegebrühe selbst nicht Schaumbläschen hat, kannst Du da wohl noch guten Gewissens ran, Majestät... auch, wenn die Folge möglicherweise etwas mehr als eine durchschnittliche Thronsitzung ist.
Umbringen tust Du Dich damit nicht.
Und sollte das Glas wirklich "hochgegangen" sein, riechst Du es definitiv eher, als Du es kosten willst. :D

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 11.08.2010 04:37:37


Ihr Beide seid einfach köstlich :D :wub:

Ich weiß, war jetzt kein hilfreicher Beitrag, konnte ihn mir aber nicht verkneifen.

Koenich, gib mir bitte vorm Probieren deiner Pickeleier Bescheid. Ich möchte gerne telefonisch anwesend sein :quasselstrippe:


Sauerei... rofl ich lieg am Boden und krieg mich nicht mehr ein! Dass die Eier "Luft schwitzen" ist normal weil die kalkhaltige Eierschale mit der Essigsäure der Einlegeflüssigkeit reagiert. Wart ein paar Tage, dann ist von der Eierschale nichts mehr übrig. Du hättest die Eier gar nicht anknicken müssen, das erledigt sich von selber! Brauchst zum Verzehr nur noch die dünne Ei-Haut abziehen.


Dass die Schale dünner wird, kannte ich noch. Aber Pickel auf den Eiern hatte ich noch nicht (oops, hoffentlich verschiebt das jetzt kein Mod in den GesundheitsThread...!)
Egal, ich hab die meisten schon verputzt. :D (Sorry, Schatzi. Hatte heut Nachmittag nen Jieper auf die Dinger und Deinen Beitrag zu spät gesehen.) :pfeifen: Sind sehr ok, hatten aber wohl noch zuwenig Zeit zum Durchziehen. Plane, die näxten huevos mal gepellt in die Recycling-Tunke zu wämsen und meine Geduld noch ein wenig zu trainieren.

Edit@Schatzi: Hilfreiche Beiträge werden eh überschätzt... B)

Bearbeitet von Koenich am 11.08.2010 23:33:41


das asiatische Völkchen legt übrigens auch die andere Sorte Eier in Essigsud ein..... :pfeifen:


Zitat (aglaja @ 12.08.2010 00:48:27)
das asiatische Völkchen legt übrigens auch die andere Sorte Eier in Essigsud ein..... :pfeifen:

Gibt es da gewisse Marinadenrezepte, aglaja... so unter Freunden? :augenzwinkern:
Vielleicht sollte man mal was mit Wasabi oder frischem Meerrettich ausprobieren. Die meisten "Er" wollen es doch scharf. :ph34r:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 21.08.2010 03:46:44

für welche eier denn genau? :pfeifen:


Dann wohl lieber Hühnereier.
Wasabi auf den Klöten kommt glaube ich nur bei wenigen "Er" gut an. :pfeifen:


*GRINS* völlig unscharf könnte man recht asiatisch -welche Eier auch immer, gepellt oder en nature- diese mit Sushi umwickeln, das mit dem Wasabi kann ja später kommen... wie war das mit Meerrettich, Essigbrühe und so? All das soll doch wohl lebensmittelecht konservieren. ;)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 22.08.2010 04:29:21


Eine Mischung aus Sojasauce, Essig, Zucker, Ingwer und ein bisschen Chili ist recht lecker, mein Dad packt da allerdings noch Schweine und Hühnerfüsse mit rein.
Die Eier hart kochen, pellen, in den heissen Sud geben, 4-5 Tage abwarten, fertisch.


Klingt saugut (auch ohne Schweinefüße... :lol: ). Müsst ich sogar alles noch im Haus haben... B)


sternanis kommt da auch noch rein, habs vergessen, sorry!


So, eingeglast... Versuch macht kluch...

Statt Zucker hab ich Ingwermarmelade genommen. Und ein klitzekleines bisschen Wasabi-Paste. Durch die Sojasauce sieht die Tunke allerdings verdammt düster aus. :ph34r:

Bitte um beruhigenden Zuspruch... :aengstlich:


Zitat (Koenich @ 08.09.2010 22:55:52)
Bitte um beruhigenden Zuspruch... :aengstlich:

*frechsei* wirst es schon überleben... :P

Zitat (Koenich @ 08.09.2010 22:55:52)
Statt Zucker hab ich Ingwermarmelade genommen. Und ein klitzekleines bisschen Wasabi-Paste. Durch die Sojasauce sieht die Tunke allerdings verdammt düster aus. :ph34r:


Bekommen wir dann BITTE einen Bericht über das Geschmackserlebnis? :pfeifen:

das muss so sein! öhm... falls du die normale Sojasauce genommen hast anstatt die Salzreduzierte, würde ich die Eier nach spätestens 2 Tage mal probieren. Hoffe dass du den Sud vorher schon probiert hast.

Bearbeitet von aglaja am 09.09.2010 00:56:44


Igitt, ich probier doch keinen Einmachsud... :P :lol:
Achwatt, das Aroma machte nen guten Eindruck. Im Zweifelsfall hab ich halt Soleier asiatische Art. :D
Dann schmeckt das :prost: dazu um so besser.



Kostenloser Newsletter