unbekannte Blume: wer kennt diese Pflanze?


auf einer Wiese fand ich diese Pflanze - mit dem Handy fotografiert.
Wer kennt sie?



Ich habe Ausnahmsweise das Copyright nachgetragen , Bitte an die Forumsregeln halten !
J.



©hvogel

Bearbeitet von Jeanette am 19.08.2010 07:16:14


Keine Ahnung wie die Pflanze heißt... gehören die Blätter dazu oder zu einer anderen Pflanze?

Tipp am Rande: gib immer eine Quelle für Bilder ein, wegen Copyright und so, sonst wird's hier von der "Obrigkeit" gelöscht.

Du könntest mal versuchen, die Pflanze mit Hilfe von www.pflanzenbestimmung.de rauszufinden.

Bearbeitet von Valentine am 18.08.2010 20:43:39


Liebe Valentine,
die 7-fächrigen Blätter gehören dazu.

Danke für die Antwort, und vor Allem für den Tipp www.pflanzenbestimmung.de ... ich wurde da leider auch nicht fündig...

Werde aber weiterr suchen

LG HV


Hallo hvogel und herzlich willkommen hier bei uns im Forum :blumen: ,

das ist eine bildhübsche Spinnenblume (Cleome spinosa).
Geh mal danach googeln, Du findest sie bestimmt. :)


Es nimmt mich wunder, daß Du die auf einer Wiese gefunden hast, ich kenne Spinnenpflanzen nur als Gartenzierblumen, sie sind sehr beliebt und es gibt sie in weiß und rosa. Hier habe ich davon ein paar Bilder für Dich, die du Dir alle einzeln großklicken kannst:

(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20100803-001727-179.jpg)(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20100819-002115-108.jpg)

(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20100819-003504-627.jpg)

3x Die Bi(e)ne / eigene Fotos

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 19.08.2010 00:37:24


Liebe Biene,
herzlichen Dank! Google hats bestätigt.
Ad Wiese: Meine Wohnhausanlage steht in einer großen Wiese. Voriges Jahre wurde eine Künette gegrabe und zugeschüttet. Heuzer wurde nichts gepflanzt (es blieb also die häßlich anzusehende Erde auf dem Strefen bestehen). Dieser Streifen hat sich selbst begrünt, u.A. eben mit dieser Pflanze, wie auf meinem Foto zu sehen.
Im Forum pflanzenbestimmung.de bekam ich diese Antwort:
"das sieht eher nach einer Ruderalflur mit Amaranthus, Chenopodium und...... Cleome spinosa (die fragliche Pflanze) aus. Cleome ist ein Gartenflüchtling."

Super, wie das Alles klappt - danke!
Herbert


wow sieht die schön aus...hm hätte ich auch gerne in meinem Garten, muss auch mal googeln.

sah es zufällig als ich das Forum durch stöberte.


Lieber Herbert, gern geschehen :blumen: !
Ganz erstaunlich ist für mich zu lesen, daß die Cleome ein Gartenflüchtling sei... warum flüchtet die nicht mal zu mir?! ^_^ Auf jeden Fall werde ich mir mal welche zulegen, in der Beschreibung der Pflanze steht, daß sie durchlässigen Boden, warm und sonnig liebt - all das kann ich bieten.
Hier fand ich beim Suchen nach dieser wunderschönen Blume noch mehr... sie zählt unter einjährige Sommerblumen und samt sich anscheinend aus, man muß die Samen an der Pflanze ganz ausreifen lassen, ehe man sie erntet - erst dann sind sie keimfähig.
So scheint sich ein Sämling der Spinnenblume beim Verfüllen der Künette neben Deinem Haus in die aufgefüllte Erde verirrt zu haben: Das ist doch wirklich schön! Und wenn Du Glück hast, gibt es nächstes Jahr noch ein paar mehr Spinnenblumen dort zu sehen.

Was eine Künette ist, mußte ich erst googeln, den Begriff hatte ich zuvor noch nie gehört.


Liebe Biene,
Du bist super!
Du hast mir mit Deinem "hier" viel Arbeit abgenommen - iczh wollte nämlich nach erwerbbaren Samen suchen!
Ad Künette: die Hausaverwaltung ließ nach einem schadhaften Wasserrohr graben; da gab es einen langen Graben (eben die Künette), in den das neue Wasser-Rohr verlegt wurde. Und diesen Graben hat der bagger einfach zugeschüttet und dann belassen, bis - ja, bis die Cleome erschien.
Ob sie "zuflog" (also aus einem garten entwich) oder bereits in der Erde war und bei der nunmehr graslosen Oberfläche die chance hatte, aufzugehen und so schön zu erblühen: wer kann das sagen?
Selbstverständlich wserde ich den Platz weiter im Auge behalten. Sollten sich neue Cleome zeigen, lass ich dich's selbstverständlich wissen...



Kostenloser Newsletter