Brennerringe vom Gasherd reinigen: Reinigung


Hallo alle zusammen! Ich bin gerade neues Mitglied geworden und bin irrsinnig neugierig, ob jemand einen Tipp für mein Problem hat: ich habe einen Miele-Gasherd, 1 1/2 Jahre alt, und diese Brennerringe sind schon arg versaubeutelt. Das ist wohl eingebrannt. Allerdings sind diese Ringe aus Aluminium, könnte aber auch Edelstahl sein, das weiß ich jetzt im Moment nicht so genau. Kann mir da jemand vielleicht weiterhelfen? Ich hab es bei einem Ring schon mit Backofenspray versucht, die Einbrennungen sind nicht ganz verschwunden, dafür hab ich aber jetzt so angelaufene Stellen dran. :heul: Sieht auch nicht so schön aus, aber immer noch besser als vorher. Nur: schön ist anders. HILFE!!!!!! Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe! Eure kleine Fritschi :blumen:


dafür würde ich dir Elsterglanz empfehlen...


Zitat (Nachi @ 19.08.2010 00:34:26)
dafür würde ich dir Elsterglanz empfehlen...

... plus Muskelkraft, hat Nachi vergessen zu schreiben :D aber damit bekommt man Brennerringe wirklich wieder toll hin. Vielleicht nicht wieder ganz neu, aber auf jeden Fall glänzend.
Vorbehandeln kann man sie vllt. mit Stahlfix, einem auf Säurebasis arbeitenden Metallreiniger, der das Gröbste möglicherweise etwas leichter herunterholt - versuch's mal: Stahlfix mit alter Zahnbürste auf die Brennerringe auftragen, eine Weile einwirken lassen, danach mit selber Zahnbürste gründlich feucht abschrubben, auch mit dem Lappen polieren, abspülen - na?
Dann nochmal mit nebelfeuchtem Lappen und Elsterglanz feste und ausdauernd polieren. Zum Schluß mit trockenem Lappen Finish geben (fertigpolieren). Die sollten danach glänzen wie ... na, den Vergleich laß ich mal. :D
Ist nicht wenig Arbeit, aber es lohnt sich. So habe ich eine uralte Granate mit x-Schichten Patina mal zum Glänzen gebracht... und einen fürchterlich eingebrannten Edelstahlherd wie (fast) neu hinbekommen.

Hallo Fritschi,
mein Gasherd hat Brenner aus Aluminium, viel dran rumkratzen und schrubben sollte man da nicht. In meiner Gebrauchsanleitung stand: Bei Verschmutzungen Herd auf kleinster Flamme so lange brennen lassen, bis diese verschwunden sind.

Also oben sind sie dann wieder tiptop, nur an den Seiten helfe ich nach, indem ich feuchte Sodapaste über Nacht einwirken lasse und dann mit Bürste alles wegschrubbel.

LG, von der lio

Ergänzung: die Brenner waren , sind und bleiben matt, die kriegt man nicht zum glänzen, ist wie gesagt Aluminium bei mir.

Bearbeitet von lio am 19.08.2010 20:50:13


Meine Schwiegermutter hat ihren Gasherd immer mit Fensterreiniger sauber gemacht. Weiß aber nicht ob da auch was Eingebranntes dabei war. Sie wischt halt ständig rum.


Ich reinige die Ringe immer mit Akopatz (diese Stahlwolle mit Seife). Das geht ganz gut.


Mikro, genau, sie gute alte Seifenstahlwolle. Die ist in Vergessenheit geraten bei mir. Aber gut ist die allemal. Wieder kaufen.
Fritsche, die Ringe sind an allen Gasherden aus Alu. Lege sie über Nacht in Spüli, du brauchst dann nicht soviel Kraft für das eingebrannte.


ich hatte auch mal so einen alten gasherd. und mich haben sogar die schwarzen brennerdeckel
gestört...mit dieser stahlwolle und viel (willens)kraft habe ich die gülden aufleuchten lassen...
heute wär mir das nicht ganz so wichtig...


noch ein Tip. Gasringe etc. in einen Topf. Dr. Oetker "Bakin" dazu und eine halbe Stunde köchel lassen.
Das Zeug enthält Hefe und die eingebrannten Flecken lassen sich danach wenn die Dinger nicht mehr zu heiss sind leicht mit einem rauen Schwamm (Scotch-Britt oder so) ziemlich leicht sauber machen. Ganz harte Stellen mit einer kleinen Messingbürste (Baumarkt 2 Euro) wegmachen . Keine Stahlbürste !! -ist zu hart und macht die Oberfläche kaputt.
Viel Spass.......


Willkommen hier! :blumen:

Ist zwar Natron im Backpulver soviel ich weiß, aber es hilft trotzdem. ;)