Meine Katze Gertrud: Wer weiß Rat


Guten Morgen

Als ich heute aufstand und und in die Gästetoilette kam ( dort stehen die Katzentoiletten ) hatte Gertrud alles voll gepink. die KT. hat einen Eingang vorne ist mit dem Deckel fest zu - da frage ich mich wie kann sie hinter der KT. alles voll machen ?? Mein Mann war schwimmen,also habe ich versucht alles zu reinigen, es ist alles neu gefliest. Ist sie vielleicht krank ?? Aber , sie frisst spielt und schmust. Meiner Haushaltshilfe kann ich das nicht zumuten ! Also reinigt sonst mein Mann die KT. Das ist jetzt öfters passiert !! Weiß einer von Euch Rat ??

Liebe Grüße
literatin

Bearbeitet von literatin am 31.08.2010 10:37:05


Liebe Literatin,

bitte geh mit der Katze zum Tierarzt.

Evtl. hat sie eine Blasenentzündung, so etwas kann aber nur der Tierarzt sicher abklären.
Dass sie schon mehrmals neben die Toilette gepinkelt hat, könnte dafür ein Anzeichen sein.

Viele Grüße und gute Besserung für's Kätchzen :blumen:
Not Your Darling


Schau mal hier durch da gibt es einiges über pullernde Katzen ;)

Bearbeitet von wurst am 31.08.2010 11:36:31

Vielen Dank für Eure Antwort , habe auch viele Ratschläge gelesen -unsere Gertrud ist wenn sie zum Tierarzt muss total fertig, sie kratzt den Arzt faucht ihn an. Bisher war sie nie krank da sie alle sechs Monate nur eine Spritze bekommt ( Entwurmung ) das ist echt belastend, nun haben wir einen Katzenkorb gekauft der von oben zu öffnen ist, so kann der Doc ihr die Spritze geben ohne das sie hinaus muss. Deshalb möchten wir ihr das " unnötig " ersparen .Wenn der Katzenkorb im Zimmer steht legt sie sich hinnein und schläft. Unser Kater Felix ist ganz das Gegenteil er kennt keine Angst. Doch wir lieben Gertrud genau so wie Felix !Wir warten noch einmal zwei Tage wenn es dann noch nicht besser ist muss sie zum Doc.

Liebe Grüße
literatin


Der armen Katze kann - zumindest was das Entwurmen angeht - geholfen werden :)

Es gibt zum Entwurmen "Profender Spot-On", das träufelst Du, wie das Frontline gegen Zecken usw.
in den Nacken. Das bedeutet also gar keinen Streß für das Tier. Natürlich ist das auch nicht superbillig,
aber der TA wird auch nicht gerade wenig verlangen. Von daher kannst Du ihr auf jeden Fall die Fahrt
zum TA und die Spritze ersparen. Und Dir selbst auch den Streß, weil es geht einem ja selbst auch an
die Nieren, wenn das Tierchen sich vor lauter Angst so gebährdet.


Wegen der Pinkelei würde ich aber wirklich lieber zum TA gehen, nicht dass sie noch ernsthaft krank ist
und Du dann zulange gewartet hast...

LG Not Your Darling


Auf jeden Fall musst Du zum Tierarzt mit Deiner Gertrud!

Egal, wie sie sich beim TA gibt, das nützt ja nunmal nichts...

Mein Dicker hatte auch immer neben das Katzenklo gepinkelt, es kam heraus, dass seine Organe aufgeschwemmt waren. Leider war es das dann mit Dickie, allerdings war er auch schon geschätzte 14 Jahre!


Die Katze könnte eine Blasenentzündung haben. Wenn sie beim Pieseln in der Katzentoilette deswegen schonmal Schmerzen hatte, bringt sie diesen Schmerz dann mit der Toilette in Verbindung und setzt sich dann lieber daneben, um ihr Geschäft zu verrichten..

Also, am besten zum Tierarzt und gute Besserung für Gertrud! :trösten:


Hallo Literatin,
Du solltest wirklich schnellstmöglich mit der Dame zum Tierarzt gehen, es kann von Blasenentzündung bis Steine usw alles sein, vermutlich hat sie auch Schmerzen,
mein Kater hatte bisher 2x eine Blasenentzündung
(es war eine Qual zu sehen,wie der arme Kerl sich ständig ins Klo gesetzt hat und nix kam...) mit Antibiotika bekommt man das schnell in den Griff!


:pfeifen: oder Ihr gefallen die neuen Bodenfliesen nicht....habt Ihr den Umbau mit Ihr besprochen ;)

Die wenigsten Katzen mögen den Tierarzt , bzw den Transport dahin aber wat mutt, dat mutt (mir blutet auch immer das Herz)danach gibt es immer besonders viele Streicheleinheiten und die sonst verbotenen aber geliebten Leckereien aber nicht den anderen Kater vergessen, der wird sicher sauer sein weil die Dame des Hauses nach Fremd riecht

gute Besserung für's Kätzchen und Dir starke Nerven für den Transport

Tschantalle


Guten Morgen................. der Morgen ist gut, denn Gertrud geht "normal " zur KT. Unsere Katzen sind Wohnungskatzen werden gehegt und gepflegt. Die Spritze beim TA. kostet 9€ da kann man nicht meckern. Bisher haben wir alle Katzen aus dem Tierheim geholt - nur eine Katze Darius hatte eine ernste Krankheit und mußte eingeschläfert werden. Es ist schön gute Ratschläge zu bekommen !!!

Werde weiter berichten .
Liebe Grüße
literatin


Na, das ist doch schonmal erfreulich - bin mal gespannt, was der Tierarzt sagt..

Weiterhin gute Besserung für Gertrud! Ist übrigens ein origineller Name für eine Katze.. :)


Hallo Schnuffelchen, meine Schwiegermutter hieß Gertrud, und weil sie eine ganz liebe Schwiegermutter war und auch Katzen liebte habe ich ihr den .........................

Du darfst ruhig lachen !

Liebe Grüße
literatin











F.T.


Meine lieben Tierfreunde, wir waren mit Gertrud beim Tierarzt, sie war wieder eine Zicke. Diesmal bin ich draußen geblieben.............. das regt mich zu sehr auf. Zwei Mädchen und mein Mann mussten G. halten. Sie ist kerngesund , es kann sein dass der Kater Felix sie gejagt hat. Wir sind glücklich und G. froh als sie im Auto war. Wir lassen sie im Fahrstuhl heraus und an der Wohnungstür wartet Felix um sie zu begrüßen ! Vielen Dank dass Ihr gute Ratschläge gegeben habt !

Ende gut, alles gut.

literatin


Das liest sich gut, Gertrud - äh literatin. :D

Bei Tierarztterminen ist für mich und Kater vorneweg der ganze Tag versaut. Wir beide kriegen Schweißausbrüche. Im Auto zeigt er zuweilen Inkontinenz und gibt Laute von sich, die an Schreie im Todeskampf grenzen. Dazu sperrt er das Maul auf und hechelt. Pitschnass geschwitzt in die Praxis. Da geht das Drama weiter. Er saut den ganzen Behandlungstisch mit seinen Schweißpfoten ein und verliert massig Haare. Er ist nicht aggressiv, aber ein sterbender Schwan.

Daheim ist er von null auf hundert wieder der Alte (Depp).

Grüßle, Pitz :blumen:


Hallo Pitz, das hört sich wircklich dramatisch an, aber was muss , das muss ! Aber, ist noch schlimmer als Gertrud, die Katzen sind richtige Diven. Alle Gute für Dich und die Katze/n

literatin


Zitat (literatin @ 03.09.2010 11:41:05)
Hallo Pitz, das hört sich wircklich dramatisch an, aber was muss , das muss ! Aber, ist noch schlimmer als Gertrud,  die Katzen sind richtige Diven. Alle Gute für Dich und die Katze/n

literatin

Da sagst Du was: Meine Katze ist auch so eine Diva.. :wacko:

Aber ansonsten eine liebe.. :wub:

Ich freue mich, daß der Tierarztbesuch ergeben hat, daß Gertrud gesund ist! :)

Ich hatte irgendwie schon immer Katzen und Linda, die immerhin stolze 17 Jahre alt wurde, war auch eine richtige Dame. Jetzt sind es noch Mischka der dreibeinige und Nathan der vierbeinige Kater. Und auch die müssen ab und zu zum Tierarzt, hilft alles nichts. Ganz zu schweigen von meinen Hunden, die ins Auto zu hieven weit schlimmer sein kann.

Ich habe mir angewöhnt, daraus kein Theater zu machen. Katze in den Korb, Klappe zu, fertig. Widerstand zwecklos bei Arbeitshandschuhen und Jacke. Beim Tierarzt am Kragen packen, festhalten. Je weniger emotional man vorgeht, umso besser ist es für Mensch - und Tier. Ich habe festgestellt, seitdem ich so konsequent und unnachgiebig mit meinen Vierbeinern bin, gehören Probleme mit Transportkiste, Tierarzt und Autofahren der Vergangenheit an. Gut, einen Freudentanz machen wir alle nicht. Aber denkt mal drüber nach: das kleinste Zucken und die "süßekleine Miezekatze" wird sofort ihren Willen durchsetzen.

Wie hier schon geschrieben wurde: was sein muß, muß sein. Und ich denke, Augen zu und durch spart Nerven...


Estland-Ute, Du sprichst mir aus der Seele! :yes:
Je weniger schwer man sich selbst das Unvermeidbare macht, um so leichter wird's für unsere Tiere.
Wir müssen ihnen in solchen weniger schönen Momenten klarmachen, daß wir die Starken sind und Angst weder notwendig ist noch nützt. Wir sind ja da und haben auch keine Angst, also... !!!

Von den Hasen bis zu unseren Hunden gingen alle wenn nicht gerade besonders gern, aber entspannt zum TA, das war nie eine Tortur. :)



Kostenloser Newsletter