"kragenspeck": wie entferne ich ihn ohne reinigung?


ich habe an einem heißen sommertag(ja, die gab es dieses jahr auch) ein kragenloses shirt unter einem kleinen blazer angehabt. nun ist durch schwitzen leider ein rand im blazerkragen. sieht aus wie ein fettrand.
ich hatte ihn das erste und einzige mal an. nun soll ich in der reinigung 9,30 euro zahelen. das ist mir einfach zu teuer.
das material ist 60% wolle und 40 % seide. leider nicht selbst zu waschen. im schild steht P als hinweis für die reinigung. kann ich da selbst was machen?
ich habe in einem "tipps und tricks-ratgeber" gelesen, dass man fettflecke mit stärkemehl wegbekommt. das hatte ich vorsichtig an einer stelle versucht aber keinen erfolg gehabt.
der blazer ist super (material und firmenmarke) aber er war reduziert von 80 auf 5,99 euro, weil die marke nicht mehr im sortiment geführt werden sollte. wenn ich jetzt 9,30 für die reinigung bezahle ist das doch unmöglich. dafür hätte ich ja fast 2 neue bekommen.
vielleicht weiß jemand rat. die farbe ist übrigens bräunlich (schlecht zu beschreiben).

vielen dank schon mal


Naja, Du hast aber jetzt ca. 7x Reinigung raus. ;)
Wenn drin steht das der Blazer NUR in die Reinigung darf, dann musst Du selbst entscheiden ob Du das WaMa-Risiko eingehen möchtest. Bei einem Preis von 5,99 Euro würde ICH es versuchen, aber wie gesagt ICH. Mit der Stärke das geht wahrscheinlich nur bei frischen Flecken. Vllt funktioniert Trockenshampoo. Würd ich aber auch erst mal an einer unauffälligen Stelle testen.


Betroffene Stellen mit Handspülmittel tränken, gut feucht machen und mit den Fingern oder einem Tuch sanft einreiben, aufschäumen und einige Zeit wirken lassen.

Danach würd ich das Teil bei 30 Grad im Wollprogramm und mit Wollwaschmittel waschen.


Also, bei dem Preis würde ich auch erst mal einen Selbstversuch bei der Reinigung starten. ( Abgesehen davon, dass ich persönlich schon lange nach Möglichkeit vermeide, zu viel zu kaufen, was in die chemische und teure Reinigung muss.)

Ich würde Gallseife, Spüli, Haarshampoo oder von mir aus auch Seife mit einem nassen Schwämmchen auf den Fleck tupfen, dann ein wenig abwarten und danach alles mit einem sehr nassen und mit klarem lauwarmen Wasser getränktem Tuch gründlich abwischen und abrubbeln.

Und wenn das nichts bringt, dann überlegen, ob ich das Teil noch zu einem letzten Versuch in die Waschmaschine werfe, entsorge oder doch reinigen lasse.

Bearbeitet von Tilla am 08.09.2010 18:46:47


Ich meine mich zu erinnern, dass meine Mutter in diesen Fällen ein Schwämmchen mit "Waschbenzin" getränkt und den Kragen damit bearbeitet hat.
Da ich selber damit aber keine Erfahrung habe, ist dieser Ratschlag ohne Gewähr.

Vielleicht kennt sich hier jemand besser damit aus?


Zitat (Knuddelbärchen @ 08.09.2010 18:26:50)
Betroffene Stellen mit Handspülmittel tränken, gut feucht machen und mit den Fingern oder einem Tuch sanft einreiben, aufschäumen und einige Zeit wirken lassen.

Danach würd ich das Teil bei 30 Grad im Wollprogramm und mit Wollwaschmittel waschen.

Würde ich fast genau so machen, nur würde ich wegen dem Seidenanteil das Handwaschprogramm wählen.

vielen dank für eure tipps.
mit dem entsorgen ist das so eine sache, denn es ist wirklich ein edles teil.
mir ist gerade in diesem moment eingefallen, dass ich noch reste vom kürzen der ärmel habe. daran werde ich jetzt mal einen versuch starten. ich bin mal gespannt wie sich der stoff verhält.


ich habe es geschafft! hurra!!
ich habe auf dem stoffrest probiert und dann an der jacke weitergemacht.
den kragen mit sil fleckenspray eingesprüht, kurz wirken lassen und dann mit einem nassen schwamm versucht soviel wie möglich von dem spray wieder rauszukriegen. einiges sitzt bestimmt noch drin.
dann mit einem handtuch trockengetupft und zum schluß mit einem warmen föhn getröcknet. es ist ganz toll geworden. mal sehen wie es dann nach dem tragen ist.
der stoff ist nicht mal kraus geworden. wahrscheinlich hätte ich die jacke auch kalt in der maschine waschen können aber ich habe mich nicht getraut.
vielen dank noch mal für eure tipps!


erledigt

Bearbeitet von klementine am 11.09.2010 23:08:28



Kostenloser Newsletter