Hemden in die Reinigung? Reinigung oder selbst waschen


Hallo zusammen,

werde demnächst oft unterwegs sein und möchte meine hemden ungern selbst am wochenende waschen und bügeln, geschweige denn es meiner freundin zumuten.

Hatte meine Hemden schon ein paar mal in der Reinigung, aber meine Frage ist - bekommt die Reinigung auch das an Kragenschmutz weg was man selbst mit Vorbehandlung, z.B. durch Gallseife, wegbekommt?
Ich hab das Erlebnis zwar selbst noch nicht, aber gehört habe ich von Leuten, die ihre Hemden ständig in der Reinigung haben, dass manchmal die Knöpfe abgesprungen sind. Habt ihr Erfahrungen, ob die Reinigung auf die Kragenstützen achtet - da hab ich bisher noch nicht drauf geachtet.

Vielen Dank für eure Hilfe
Paolo


Moin Paolo,

zunächst mal finde ich das knorke, dass Deine Freundin nicht Deine Waschfrau sein soll. Prima. Klasse. Toll.

Ich habe zwar keine Erfahrung damit, Hemden in die Reinigung zu geben. Aber man kann das auch nicht pauschalieren. Sorgfalt schreibt jeder Mensch anders. Das wirst Du ausprobieren müssen respektive mit der Reinigung Deiner Wahl absprechen, was sie tun oder lassen soll. Für mich wären da allerdings auch andere Aspekte wichtig: Wie gut ist die Reinigung für mich zu erreichen, etwa auf dem Weg zur Arbeit oder ein kurzer Gang über die Straße in der Mittagspause? Die Öffnungszeiten solltest Du auch beachten und Dir vielleicht noch einen Stapel Hemden zulegen, denn auch die Reinigung braucht Zeit, Deine Hemden zu waschen und zu bügeln. Daher mein Vorschlag: Gehe zu den für Dich gut erreichbaren Betrieben hin und starte einen Testlauf. Danach weißt Du mehr.

Grüßle,

Ilwedritscheline

P.S.: Da fällt mir noch ein Tipp ein: Hemden, die noch warm aus dem Wäschetrockner gezupft und gleich aufgehängt werden, brauchen fast nicht mehr gebügelt zu werden ;) Und Kragenschmutz lässt sich auch mit Spüli als Vorbehandlung prima lösen ;)


ich habe mit meiner reinigung bislang immer prima erfahrungen gemacht. Wenn die blusen, dich ich dort abgebe, irgendeinen fleck haben oder sonst stark verschmutzt sind, weise ich beim abgeben darauf hin und die leute kümmern sich drum. Das kann manchmal einen aufpreis kosten, aber das ist mir das verringerte risiko, dass ich die teuren dinger selbst versaue und die zeitersparnis wert.


Ich hab früher die Hemden meines Mannes gelegentlich zum Bügeln weggegeben- also selbst gewaschen, aber was zum Bügeln war, hab ich auf dem Weg von oder zur Arbeit in einer Heißmangel abgegeben. Das Waschen ist ja nicht mal das große Problem- das ging so nebenher. Wäsche grob sortieren und waschen, dann von der in den - und dann das, was gebügelt werden muss, in einen Korb legen und zur Büglerei bringen, den Rest schrankfertig zusammenlegen oder aufhängen und gut ist.

Erkundige dich, was es kostet, die Hemden komplett machen zu lassen und überleg dir, ob die Zeitersparnis dir diesen Betrag wert ist... frag am besten in zwei, drei Reinigungsbetrieben nach, die Preise unterscheiden sich mitunter gewaltig.


Hi,
also ich würd die Hemden auch selber waschen aber zum Bügeln dann vielleicht abgeben.

Hier gibt es so kostenlose Kurierzeitungen in denen Leute ihre Dienste diesbezüglich anbieten, kannst ja mal bei dir gucken ob´s das auch gibt und dich nach den Preisen erkundigen.
Pro gebügeltes Hemd schwanken hier die Preise zwischen 0,80 € und 1,50€ - okay wir sind Landeier, in der Stadt kann das ja teuerer sein.

Ich finds übrigens auch sehr lobenswert dass du deine Partnerin nicht als Waschfrau betrachtest, Respekt :rolleyes:



Kostenloser Newsletter