wie bekommt man benzingeruch aus der Wäsche?


Mein Mann hat seine gesammt Arbeitskleidung mit Benzin getränkt bei der Arbeit. Trotz waschen riecht man das Benzin immer noch sehr stark.


Da hilft nur: über Nacht nach draussen hängen und morgen nochmal waschen. Irgendwann ist der Benzingeruch verflogen.


Die Sachen die mein Mann beim arbeiten mit der Motorsäge anhat bekommen auch oft Benzin ab.
Ich weiche sie vor dem waschen eine Nacht lang ein mit einer Dosis Waschpulver, dann in die Maschiene erst schleudern und dann normal waschen (nochmal Waschmittel dazu) und dann wie schon von unicorn geraten raushängen.

Bearbeitet von Pumukel77 am 30.10.2010 18:12:32


Normales Benzin ist normalerweise kein Problem, das es recht schnell flüchtig ist. Vor dem Waschen erst mal 2 Tage an die Luft hängen. Das reicht normalerweise.

Sehr kritisch sind Diesel oder Heizöl. Mit so einem Zeug haben sich schon einige die Waschmaschine versaut, d. h. diese stinkt dann wie sau und auch die weitere Wäsche die daring gewaschen wurde.

Zur Sicherheit immer wie Pumuckel77 machen. Vorher einweichen. Bei Diesel oder Heizöl mehrfach, weil sich das nur schlecht löst.



Kostenloser Newsletter