rundstricknadel


hallo,
ich stricke erst seit ein paar wochen und bin bis jetzt noch nicht wirklich über den schal hinaus gekommen.
ich habe aber schon ein schaltuch gestrickt (also mit rundstricknadel in runde gestrickt)
ich würde mir nun gerne ein paar stulpen in runde stricken, aber mich überfordert ein nadelspiel!!

ich suche jetzt eine rundstricknadel mit einer länge von ca 30 bis maximal 40 cm.
und das für eine recht dicke wolle (9-12er nadel fänd ich schön)

gibt es sowas überhaupt??

liebe grüße


Zitat (slave @ 21.11.2010 19:17:29)
ich suche jetzt eine rundstricknadel mit einer länge von ca 30 bis maximal 40 cm.
und das für eine recht dicke wolle (9-12er nadel fänd ich schön)

gibt es sowas überhaupt??


Von Knit Pro gibt es Seile in verschiedenen Längen sowie Nadelspitzen in verschiedenen Stärken.
Die kannst du dann kombinieren wie du sie brauchst.

Ich hoffe, der Hinweis ist erlaubt.

Zitat (slave @ 21.11.2010 19:17:29)
ich würde mir nun gerne ein paar stulpen in runde stricken, aber mich überfordert ein nadelspiel!!

Handstulpen, oder doch welche für die Beine? Für Handstulpen geht es nicht ohne Nadelspiel. Das ist aber mit etwas Übung auch ganz einfach, vielleicht kann man dir im Wollgeschäft deines Vertrauens die Angst davor nehmen.



Zitat
ich suche jetzt eine rundstricknadel mit einer länge von ca 30 bis maximal 40 cm.
und das für eine recht dicke wolle (9-12er nadel fänd ich schön)


30 cm lange Rundstricknadeln gibt's gar nicht, und die 40 cm langen sind meines Wissens nur bis Stärke 5 erhältlich. Knitpro-Seile gibt's ab 40 cm Länge (die Seile an sich sind kürzer, die Längenbezeichnung bezieht sich auf die fertig montierte Rundstricknadel von Nadelspitze zu Nadelspitze), die Nadelspitzen bis Stärke 15. Bestellen kannst du diese z. B. bei wolle-roedel.de oder du wendest dich an deinen Handarbeitsladen.

Edit meint: hast du schon mal was vom "magic loop" gehört? Damit kann man auch mit richtig langen Rundstricknadeln schmale Teile stricken. Oder man verwendet zwei Rundstricknadeln: anschlagen auf einer Nadel, zum Ring schließen, mit der anderen abstricken bis nichts mehr auf der ersten Nadel ist- dann mit der frei gewordenen Nadel wieder weiterstricken und so weiter.

Bearbeitet von Valentine am 21.11.2010 19:45:56

Ein Nadelspiel ist keine Atomphysik... probier es einfach nochmal.
Damit die Maschen nicht flöten gehen, musst du insbesondere beim Anschlag darauf achten, dass du sie relativ fest ziehst. Natürlich nicht so fest, dass du dir in der ersten Runde die Nadel brichst, aber schon stramm genug...

Vielleicht hilft dir ja Elizzza mit ihren Videos (wie schon so vielen hier) ;)Klick


*schmunzel, Handstulpen kann man sehr wohl auch ohne Nadelspiel stricken, ich habs grad getan :P

handelte es sich dabei um 7er Nadelstärke, und da hatte ich beim besten Willen kein Nadelspiel von, Rundstricknadeln aber sehr wohl.

Ergo hab ich das Teil auf der Rundnadel gestrickt als Quadrat bzw Rechteck und hab die Enden dann mit nem Maschenstich vernäht.

Ich habs so hingebaut dass die wirklich kaum sichtbare Naht an der Seite ist.


Zitat (DarkIady @ 22.11.2010 08:02:17)
*schmunzel, Handstulpen kann man sehr wohl auch ohne Nadelspiel stricken, ich habs grad getan :P


Jo, aber die Frage war doch "ich möchte Stulpen in Runden stricken" ;) und um wenige Maschen in Runden zu stricken, braucht man entweder ein Nadelspiel oder man versucht sich mit dem "Magic Loop".

okee *kleinlautdasteh - da haste Recht Valentine - mea Culpa - hab ich nachm lesen direkt wieder verdrängt wohl ;)


Tschä... die einen fürchten sich vor Nadelspielen, andere kommen mit dem Magic Loop nicht klar, und noch wieder andere halten Zusammennähen für 'ne Strafe für jemanden, der Vater und Mutter erschlagen hat... ich stricke alles am liebsten "am Stück" und möglichst ohne Nähte. Selbst bei großen Pullovern hab ich allerhöchstens die Schultern per Nadel geschlossen, die Ärmel wurden direkt angestrickt. Und Kinderpullis für Junior hab ich am Hals angefangen. Maschen 1:2:1:2 aufgeteilt und dann im Raglan-Stil gestrickt. Wenn ich bei den Achseln angekommen bin: Ärmelmaschen stilllegen, zwischen Vorder- und Rückenteil jeweils ein paar Maschen anschlagen, in Runden weiterstricken bis zur Hüfte und dann die Ärmel auch in Runden, gern auch mit dem Nadelspiel, stricken. Nähte wurden bei mir immer so knubbelig. Ich bin froh, dass es Nadelspiele gibt ;) allerdings gebe ich zu: für Strickanfänger sind die schon etwas einschüchternd.


Zitat (Valentine @ 22.11.2010 12:39:15)
Ich bin froh, dass es Nadelspiele gibt ;) allerdings gebe ich zu: für Strickanfänger sind die schon etwas einschüchternd.

So schlimm sind die wirklich nicht. Ich hab ja letztes Jahr mein erstes Paar Stulpen und mein erstes Paar Socken gestrickt. Beides mit dem Nadelspiel.

Die oben genannten Videos sind ziemlich hilfreich, da braucht man keine Angst mehr vor dem Nadelspiel zu haben. :daumenhoch:

Vielleicht hilft Dir ein Tipp, den ich mal reingestellt habe: Wenn Du auf der ersten Nadel eine Masche ZUVIEL anschlägst, dafür auf er letzten eine zuwenig, dann strickst Du einfach die erste Masche der ersten Nadel rüber auf die vierte, und das Ganze leiert nicht aus.


hey ihr Stricker, ich besitze noch Rundstricknadeln mit 2 (!) Stärken an einer Nadel, also links eine andere als rechts. Ich hab schon vor Jahren bei ebay verkauft, weiß aber immer noch nicht, was isch damit machen soll, zumal ich mit meinen Händen nicht mehr stricken kann. * Bitte keine Verkaufs- (oder Tausch-)aktivitäten. Danke! W. *

Bearbeitet von Wecker am 13.03.2011 08:35:02


Hallo Ulliken,

welche Stärken haben die Nadeln denn?


Hallo ulliken,
ich habe mal in einem anderen Forum gelesen, dass es mit diesen Nadeln interessante Effekte beim Stricken geben soll. Das halte ich allerdings nur für einen (eigentlich ungewollten) Nebeneffekt, der auch nur dann auftritt, wenn man die Rundstricknadel für normales Hin- und Herstricken wie mit einer normalen langen benutzt. Ich bin sicher, der eigentliche Sinn von solchen Nadeln ist, dass das wirkliche "Rundstricken" einfach leichter geht, denn mit der dicken Seite wird von der dünnen abgestrickt. So "flutschen" die Maschen viel leichter über die Nadel, das Maschenbild bleibt aber schön gleichmäßig wie bei normal Gestricktem.
Ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach solchen Nadeln, habe aber Probleme damit, weil ich einfach keine Ahnung habe, wie man diese Dinger nennt. Haben Sie Ihre noch? Ich wäre ernsthaft daran interessiert.
Lieben Gruß


ronja, schreibe doch der ulliken eine persönliche Nachricht !

Bearbeitet von GEMINI-22 am 12.03.2011 22:12:20


Danke gemini,
habe ich gerade gemacht. Ich dachte nur, die Antwort interessiert vielleicht auch andere Stricker/innen. ^_^

Bearbeitet von ronja666 am 12.03.2011 22:22:58


Hallo Ronja,

eine andere Möglichkeit wäre, selber eine solche Nadel herzustellen. Dieser Tipp bezieht sich zwar nicht unbedfingt auf unterschiedliche Stärke der NAdeln, wäre aber vllt. auch einen Versuch wert:

https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/categ...ricknadeln.html

Dabei ist der Hinweis von pennianne zum Finden von einem dünnen Schlauch dafür sehr gut. Aber womöglich brauchst Du den Hinweis schon nicht mehr.


Hallo Dahlie,
der Tipp hört sich im ersten Moment ja gut an, aber man muss bedenken:
Der INNENdurchmesser des Schlauches muss der Stärke der Nadel entsprechen. Das bedeutet dann, dass an der Stelle, wo das Ende des Schlauches auf der Nadel steckt, eine - wenn auch winzige - "Stufe" entsteht, und das erschwert das Drübergleiten der Maschen ganz enorm (vor allem bei Leuten wie mir, die sehr fest stricken). Daher glaube ich, dass dieser Vorschlag nur für die Theorie, nicht aber für die Praxis geeignet ist.
Trotzdem vielen Dank für die liebe Absicht!


In der Praxis, liebe ronja, hat sich das - mit der gleichen Nadelstärke - jedenfalls sehr gut bewährt; ich hatte die Idee von meiner Tochter übernommen, die aus einem Krankenhaus einen Absaugschlauch bekommen hatte, bei dem das Verfalldatum überschritten war. Sie verwendete den für die Erstellung einer Rundnadel für Filzpantoffeln, (damit sie diese nicht extra dafür kaufen musste) und @pennianne berichtete von einer Frau, die auf diese Art eine Häkelnadel verlängert hatte um tunesich häkeln zu können.
Ob das auch bei UNTERSCHIEDLICHEN Nadelstärken klappt, weiß ich nicht. :wub:



Kostenloser Newsletter