Rezepte für Weihnachtsmarmeladen


Hallo!
Ich möchte zu Weihnachten selbstgemachte Weihnachtsmarmelade verschenken und suche zur Zeit einige Rezepte zusammen...Hat jemand evtl.noch Vorschläge!??
Vielen Dank


Guck mal, das sind die ersten drei Treffer von etwa 52.800, die Tante Google bei dem Suchbegriff "Weihnachtsmarmelade" ausgespuckt hat ;)

http://www.chefkoch.de/rs/s0/weihnachts+ma...de/Rezepte.html
http://www.chefkoch.de/rs/s0/weihnachtsmar...de/Rezepte.html
http://www.kochbar.de/rezept/suche/index/s...nachtsmarmelade

Grüßle und viel Erfolg,

Ilwedritscheline


Hallo, Anneken,

ich habe eine ganz einfache und sehr leckere Variante für dich.

Einfach Orangensaft nehmen (gekauft oder selbst gepresst), mit Gelierzucker versetzen , nach Rezept aufkochen, dabei weihnachtliche Gewürze nach Geschmack hinzufügen. Läßt sich auch mit Apfel-Holunder-Saft machen (Nordicwelli-Spezial!!1). Wenn's ganz schnell gehen soll, mit Glühweingewürzbeutel aufkochen, schmeckt auch gut. Dann das Glas schön verpacken. Habe einmal ein Glas an meine Zeitungsausträgerin verschenkt, die war hin und weg. Bei den Gewürzen musst du es eben nach Geschmack versuchen.

Gutes Gelingen!

Vorweihnachtliche Grüße

Nordicwelli


Vielen Dank...genauso so ein Rezept habe ich gesucht,was besonderes,irgendwas persönliches.Natürlich habe ich auch bei "Tante Google" geschaut,aber ich habe auf das gewisse "Etwas" gehofft!!
Also,vielen Dank für Deine Hilfe!Eine schöne Vorweihnachtszeit wünsche ich Dir!!


Wieviel Gelierzucker nimmt man denn da? Wie für normales Gelee? Geht da ein 3+1?


Auch lecker ist Apfel-Gelee mit Zimt und Vanille.
Aus frisch gepresstem Apfelsaft, wie nach Anleitung auf dem Gelierzucker gekocht, aber eben mit Zimtpulver und ausgekratzter Vanilleschote (oder Vanillezucker). Beim Abkühlen lassen hin und wieder mal umdrehen, damit sich die Gewürze unten nicht absetzen.
Ich nenne das dann Bratapfelgelee. ^_^

Bearbeitet von Schelmin am 01.12.2010 20:20:41


Die Gelees lesen sich schon super lecker. :daumenhoch:

Aber dem Titel des Threads (der ja nicht meiner ist) folgend frage ich trotzdem nochmal nach Rezepten für Weihnachtsmarmeladen*.
Gibt es überhaupt welche, die ihr selbst ausprobiert habt?

*Ich denke nun an Feigen, Datteln, Nüsse, Zimt, Nelken, Kardamom...
Gibt es da bewährte, von Muttis getestete Rezepte?


Booaar,wie lecker!Ich freu mich!!


Puh, Weihnachtsmarmelade....
Ich habe vor, morgen welche anzusetzen, um meine Kürbisse aus der Herbst-Deko zu verwursten:

500 g Hokkaido - Kürbis
500 g Äpfel,
eine ausgepreßte Orange mit Zesten aus der Schale oder aber einen Schuß Orangenlikör
1 Päckchen Gelierzucker 2:1

Das ganze würze ich ein bissle mit Zimt und Vanille. Ob das jetzt unbedingt weihnachtlich ist, weiß ich nicht, es paßt jedenfalls in diese Zeit und das Zeugs schmeckt garantiert superlecker!!! :sabber:

Ein weiteres Rezept, welches ich noch nicht probiert habe, aber von dem eine Kollegin immer schwärmt, ist Glühweinmarmelade:

750 ml Rotwein
eine ausgepreßte Orange mit Zesten
Glühweingewürze nach Geschmack (Nelken, Zimt, Sternanis, etc...) am besten in einen Teefilter geben, so daß man das ganze Gebrösel anschließend nicht herausfischen muß. ;) )
1 Päckchen Gelierzucker.

Viel Spaß beim Kochen und Naschen! :blumen:

Bearbeitet von Heiabutzi am 01.12.2010 21:14:02


Zitat (Heiabutzi @ 01.12.2010 21:13:06)
750 ml Rotwein
eine ausgepreßte Orange mit Zesten
Glühweingewürze nach Geschmack (Nelken, Zimt, Sternanis, etc...) am besten in einen Teefilter geben, so daß man das ganze Gebrösel anschließend nicht herausfischen muß. ;) )
1 Päckchen Gelierzucker.


Das klingt richtig gut (Kürbis turnt mich nicht so an - sorry)!
Für den richtigen Glüheffekt würde ich noch eine getrocknete Chilischote zufügen. Die kommt bei mir auch in den Glühwein

Gelierzucker 1:1 ?

Zitat (Jeannie @ 01.12.2010 21:28:51)

Das klingt richtig gut (Kürbis turnt mich nicht so an - sorry)!
Für den richtigen Glüheffekt würde ich noch eine getrocknete Chilischote zufügen. Die kommt bei mir auch in den Glühwein

Gelierzucker 1:1 ?

Hallo Jeannie!

Mit dem Gelierzucker bin ich mir leider nicht so sicher, da ich das Rezept wie gesagt noch nie ausprobiert habe.
Ich meine mich aber zu erinnern, daß man bei Gelierzucker 2:1 generell nur einen dreiviertel Liter Flüssigkeit nehmen soll und bei dem 1:1 - Zucker kannst Du einen ganzen Liter nehmen. Schau' aber lieber noch mal auf der Packung nach! Die Idee mit der Chilli- Schote ist klasse! :sabber:

So, und ich mache mich gleich mal an meine Kürbismarmelade, habe es gestern nicht geschaft!

Jeannie, da entgeht Dir was! :D

Bearbeitet von Heiabutzi am 03.12.2010 16:56:33

Ich klicke mich nochmals rein. Am besten ist Gelierzucker 2:1, gemäß Angabe verwenden.

Für Heibautzi, mann, das klingt echt lecker, das muss ich auch mal ausprobieren. Bei Marmeladen und Gelees bin ich echt experimentierfähig. Z. B. Erdbeermarmelade mit Chili oder auch mit Zitronenthymian und Apfelminze. Vielleicht läßt sich das auch in eine Weihanchtmarmelade einbauen, nur meine Kräuter liegen gerade unter Schnee!

Fleißiges Versuchen!



Kostenloser Newsletter