wasserkocher mit essigreiniger entkalkt

hallo, mein wasserkocher ist ziemlich verkalkt, und gestern habe ich dann, ohne groß nachzudenken, essigreiniger reingefüllt und das ganze aufgekocht. danach natürlich ausgespült, usw. der kalk ist trotzdem noch drin, und jetzt mache ich mir sorgen, dass das wohl nicht so ganz das geeignete mittel war?! dieser essigreiniger ist ja wohl eher für bad und küche gedacht.. es sind anionische tenside, essig und zitronensäure drin, duft, farb und hilfsstoffe. kann ich den wasserkocher jetzt wegwerfen?
danke für antworten!
4 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Hallo ciuffo,

also wegschmeißen würde ich den
Du solltest im Drogeriemarkt spezielle Entkalker-Tabs für Kaffeemaschinen und Wasserkocher
hohlen und damit das Ganze nochmal entkalken und dann sehr gut nachspülen.
Dann wird´s schon wieder gehen mit dem heißen Wasser.
Und Essigreiniger ist wirklich eher für´s Bad gedacht ;)

---
Dateianhang entfernt. Keine Quellenangabe = kein Bild.
W.


Bearbeitet von Wecker am 08.12.2010 09:58:03
Gefällt dir dieser Beitrag?
Würde ich auch so machen wie @hannilein vorschlägt - und dann REGELMÄSSIG machen. Denn der Kalk kostet auch Strom, weil das Wasser sich nicht so gut/so schnell erwärmt.
Ich denke, Du hast EssigESSENZ (= konzentrierter Essig) und EssigREINIGER (= Putzmittel) verwechselt. Mit Essig bzw. Essigessenz (verdünnt) ginge es auch; ich würde aber in dieser Situation jenen Entkalker aus dem Drogeriemarkt verwenden.
Gefällt dir dieser Beitrag?
naja wegschmeißen meinte ich nur, weil ich ihn ja jetzt mit diesem putzmittel gereinigt habe.. ich weiß nicht inwieweit das giftig ist? ich habe ihn mehrmals abgespült, hatte trotzdem das gefühl dass das wasser später nach putzmittel geschmeckt hat..
Gefällt dir dieser Beitrag?
Nimm einfach Essig-Essenz (sehr günstig und hochwirksam), koche ihn ein paar Mal auf und schon ist der Kalk weg. Kannst ihn auch verdünnen, aber ich nehme ihn immer pur.
Stinkt gewaltig, aber das geht ja wieder weg. :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Kauf Dir eine Flasche Essigessenz, gib noch ca. 0,5 l Wasser dazu, laß das Ganze über Nacht einwirken und spüle, mehrmals, mit reichlich heißem Wasser nach.
Dein Kalkproblem sollte sich damit erledigt haben, falls nicht wiederhole die Anwendung, bis Du zufrieden bist.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich koche den Wasserkocher aus immer mit Essigwasser aus. Danach noch 3-4 mal mit Wasser auskochen,dann ist der Essiggeruch auch verschwunden.
Wenn ich mit Essigreiniger ausgekocht hätte,würde ich einige male öfter mit Wasser auskochen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
vielen dank für eure antworten! :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (ciuffo, 07.12.2010)
naja wegschmeißen meinte ich nur, weil ich ihn ja jetzt mit diesem putzmittel gereinigt habe.. ich weiß nicht inwieweit das giftig ist? ich habe ihn mehrmals abgespült, hatte trotzdem das gefühl dass das wasser später nach putzmittel geschmeckt hat..

Das ist möglich, der Reiniger wird sich in die poröse Strucktur vom Kalk gesetzt haben, wenn du entkalkst ist das dann auch weg.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich würde
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tamora, 07.12.2010)
Nimm einfach Essig-Essenz (sehr günstig und hochwirksam), koche ihn ein paar Mal auf und schon ist der Kalk weg. Kannst ihn auch verdünnen, aber ich nehme ihn immer pur.
Stinkt gewaltig, aber das geht ja wieder weg. :D

:daumenhoch: Genauso mache ich das auch.
Wichtig ist dabei die Regelmäßigkeit des Entkalkens - also nicht so lange warten, bis der Wasserkocher eine dicke Kalkschicht hat und immer länger zum Aufheizen braucht, sondern ruhig alle 4-6 Wochen je nach Wasserhärtebereich eurer Gegend (nachzufragen beim örtlichen Wasserversorger) den Wasserkocher mit einer 1:1 Essigessenzlösung durchkochen lassen. :)

Edit: Der Gestank ist zunächst zwar wirklich schauerlich, aber Essiggeruch neutralisiert sich selbst :) mit gutem Lüften / Durchtrocknen.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 07.12.2010 21:58:05
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich nehme einfach das Zeugs aus der Plastikzitrone von Aldi.
3 mm hoch einfüllen, erhitzen bis es sprudelt (dauert nur ein paar Sekunden), abkühlen lassen und wegschütten.

Klappt aber nur bei regelmäßiger Anwendung.
Wenn der Kalk höher als 3 mm steht, muss man Kosten und Nutzen neu berechnen. :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (ciuffo, 07.12.2010)
naja wegschmeißen meinte ich nur, weil ich ihn ja jetzt mit diesem putzmittel gereinigt habe.. ich weiß nicht inwieweit das giftig ist? ich habe ihn mehrmals abgespült, hatte trotzdem das gefühl dass das wasser später nach putzmittel geschmeckt hat..

darf ich mal fragen was du für einen Wasserkocher du hast? :wub:

Plastik oder Edelstahl? :pfeifen:

Bearbeitet von gitti2810 am 07.12.2010 23:27:02
Gefällt dir dieser Beitrag?
doppelmoppel :o

Bearbeitet von gitti2810 am 07.12.2010 23:26:44
Gefällt dir dieser Beitrag?
In "meiner Neufamilie" (Familie des Freundes meiner Tochter) ist es gang und gäbe, lieber alle Jahre einen neuen Wasserkocher zu kaufen (!!!) als den Bisherigen einfach mal zu entkalken. :blink:
Weder gezielte Agitation noch Vernunftgründe helfen... ich muß das nicht verstehen, oder?

Übrigens haben die auch noch niemals was vom Schärfen wichtiger Küchenmesser gehört (ich kann mir darüber Fransen an den Mund reden...) die kaufen lieber neue Messer... :toktok: Soviel Dummheit in einer Küche geht doch gar nicht.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 07.12.2010 23:34:22
Gefällt dir dieser Beitrag?
lass doch biene :trösten:
deine Tochter weiß es besser und du weißt was du ihr beigebracht hast, also lass doch die machen :trösten: :trösten: :wub:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Gitti :wub: Du hast völlig Recht.
Aber wenn meine Kleine mit 5 so stumpfen Messern an den Tisch gesetzt wird und Rind- oder Schweinebraten auslösen soll mit Messern, die so stumpf sind, daß man darauf nach Texas reiten kann... das geht doch gar nicht. :ph34r: Bloß, weil SIE es gar nicht kann. ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
ach du liebe (sch...) Güte!
also muß sie jetzt wie ein Koch sich ihre Messer einstecken, wenn sie hin geht :trösten: :trösten:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (gitti2810, 07.12.2010)
ach du liebe (sch...) Güte!
also muß sie jetzt wie ein Koch sich ihre Messer einstecken, wenn sie hin geht :trösten:  :trösten:

Immerhin habe ich der Maus beigebracht, worauf es in der Küche ankommt. :) Messer, schärfer als Worte und Ergebnisse, wer immer wo was "rumbratwurschtiert". ;) Diese Frau ist einfach nur... :ph34r: *
Ich denke, Inquisition hat in einer jungen Liebe ebesowenig zu suchen wie "Haushaltsaushorchen".
Die Maus tut gut daran, ihre eigene Kochschürze mit ihren Messern zu haben. :)

*) IHR Mittag- und Abendessen ist so großartig weiß Gott nicht... Abwaschen ist unter ihrer Würde, Bodenaufputzen auch... das macht dort alles der MANN :ph34r: ... mehr muß ich zu so einem Haushalt wohl nicht sagen. :blink: Ich weiß nur, in meiner Küche wohnt ein guter Satz sehr gut geschliffener Messer.
Für's Auslösen von Braten, natürlich. :D

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 08.12.2010 00:48:35
Gefällt dir dieser Beitrag?
genau so sollte sie es machen :wub:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Nur mal so, um aufs Thema zurückzukommen ;)

klick
Gefällt dir dieser Beitrag?
:o wie schön Du das kannst :) , da sind wir ja glatt wieder beim Thema - toll! :daumenhoch:
Na, wer entkalkt seinen Wasserkocher auch noch so gern wie wir, statt teuer einen neuen zu kaufen?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Inzwischen würde ich den verdammten Wasserkocher einfach sprengen oder verkaufen. Das Ding ist verhext.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Meiner wird seit über 20 Jahren mit Essigessenz entkalkt,und das ist gut so :P
Gefällt dir dieser Beitrag?
Und täglich grüßt das Murmeltier... Schläfst Du nie, oder hattest Nachtschicht, Wurst? Das mit dem Essig hatten wir im ersten Durchgang schon zig-mal, bevor die Messer auftraten. Natürlich hast du Recht - 20 Jahre! Alle Achtung. :blumen: Meiner ist erst 15 Jahre alt. Muss dazu sagen, dass ich in einer Region mit sehr hartem Wasser lebe und daher nur gefiltertes Wasser verwende für Kaffee und Tees. Und in der Kaffeemaschine liegt zusätzlich so ein rundes Dings, das irgendwie den Kalk neutralisieren soll oder so. (Im Wasserkocher rappelte das mir zu viel.) Wenn sich trotzdem ein dünner stumpfer Film bildet, so 3 bis 4 mal im Jahr, wird natürlich mit Essigessenz mal durchgespült.
Als ich eben die letzten Beiträge ansteuerte, rieb ich mir die Augen, weil ich zuerst dachte, der Kalk sollte mit scharfen Messern entfernt werden. rofl Aber nach dem Zurückscrollen kam ich wieder rein. :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (dahlie, 08.12.2010)
Und täglich grüßt das Murmeltier... Schläfst Du nie, oder hattest Nachtschicht, Wurst?

Frühschicht :P

Meiner ist Edelstahl mit verdeckten Heizstäben,ja sehr hartes Wasser habe ich auch :unsure:
Gefällt dir dieser Beitrag?
äh... also mein wasserkocher ist aus edelstahl :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Meiner auch, mit Plastekorpus außen, verdecktem Heizelement. Den koche ich alle 4 Wochen mit Essigessenz aus, das paßt. :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
alles klar, mir ist weitergeholfen, vielen dank!
aber lasst euch nicht stören :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
arme Ciuffo, bei sooo viel Kompetenz wird man leicht untergebuttert, gell?! :wacko:
Aber ist doch immer wieder lustig wie man vom Thema abkommt.
Ich hoffe, dein Wasserkocher ist gerettet.
Noch eine schöne Adventszeit...
Gefällt dir dieser Beitrag?
ciuffo: Hast wohl den Härtetest bestanden und darfst bis 12 Uhr aufbleiben am Sylvester. rofl rofl
Dein letzter Kommentar ist klasse. :applaus: :applaus:
Gefällt dir dieser Beitrag?
^_^
Gefällt dir dieser Beitrag?
puuuhhh, das gleiche hab ich auch gemacht, weil meine mutti den wasserkocher leider ewig nicht entkalken wollte, mich aber auch nicht in die geheimnisse des putzens eingeweiht hat...

jetzt ist sie natürlich sauer wegen des essigreinigers.... naja, wer nichts macht, kann halt nichts falsch machen..

ich werd jetzt auch essigessenz nehmen, um damit hoffentlich die (giftigen ? *oje*) Reste des Essigreinigers (inklusive Tenside und co.) samt dem noch verbliebenen Kalk zu entfernen...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Auf dieser Seite habe ich einige gute Anregungen zum Thema: Entkalken aber auch Wasserkocher Allgemein gefunden:*** Link wurde entfernt ***

Bearbeitet von Uzumakiaz am 05.04.2017 21:05:11
Gefällt dir dieser Beitrag?
Nein wegschmeißen brauchst du den Wasserkocher nicht. Ich reinige meinen mit Essigeszens, das klappt ganz prima. Essigeszenz rein etwas Wasser (ca. halber Liter) und dann aufkochen und schwupps hat sich der ganze Kalk gelöst. Dann noch zweimal den Wasserkocher mit Wasser füllen und zum kochen bringen und das Ding glänzt wie neu
Gefällt dir dieser Beitrag?
PowerDina: bitte lies doch erstmal die Beiträge, bevor Du hier postest (ist nur lieb gemeint), ...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage