Kalksieb des Wasserkochers reparieren: Wasserkocher mit kaputtem Kalksieb


Hallo,

unser Rowenta Wasserkocher ist zwar schon alt aber funktioniert noch tadellos. Nur das Sieb ist komplett kaputt. Ich habe das gesamte Internet abgesucht, bei lokalen Elektrohändlern nachgefragt, der Teil ist nicht mehr bestellbar. Es gibt diese Kalksiebe/fänger, die man in den Wasserkocher gibt, ich hätte aber gern ein Sieb. Denn unser Wasser ist sehr kalkhältig und ich kann mir nicht vorstellen dass der Fänger gut funktioniert, vor allem mit kleinen Kalbteilen. Und Tee mit Kalk schmeckt eben ganz und gar nicht.

Ich habe mir deshalb ein feinmaschiges Edelstahl Netz bestellt, dort drei Löcher gebohrt (um den bestehenden Plastikrahmen einhängen zu können) und angepaßt. Leider rostet das Edelstahl-Sieb trotzdem. Das wäre noch zu verkraften, ist meiner Meinung nach nur Flugrost (geht wieder weg wenn man ihn in den Geschirrspüler steckt). Aber durch die Löcher könnte es sein, das irgendwann mal die Drähte lose werden und in meinem Tee landen ... Außerdem habe ich gerade das Netz zerrissen, müßte also neu bestellen und alles neu bohren/etc.

Es muß doch irgendwo so ein feinmaschines Fließ geben, dass ich über den Rahmen spannen kann? Es sollte natürlich keine gefährlichen Stoffe abgeben wenn kochendes Wasser durchfließt. Deswegen habe ich auch das Edelstahlsieb gewählt. Der Kocher selbst ist auch komplett aus Edelstahl, weil ich nicht so gerne in Plastik Wasser koche, auch wenn Wasserkocher heute vor allem aus Plastik sind.

ich kann hier leider kein Foto hochladen, deswegen hier ein angepaßter Link meines selbstgebastelten Kalksiebes (der link muß in die Adressleiste kopiert werden).
666kb.com/i/djclntz3706st9oz8.jpg

herzlichen Gruß,

Tim

Bearbeitet von TimBanchi am 19.05.2017 14:59:06


Moin.

Als erstes: Edelstahl rostet nicht, es korrodiert höchstens. Du bist (wie auch viele "Fachfirmen" unprofessionell an die Bearbeitung des Siebes rangegangen.

Sodele, jetzt lass uns mal das Problem lösen.
Versuchst Du ein neues Sieb gemäß Deinem ersten Versuch zu installieren, erlebst Du das selbe erneut.
Also kaufst Du Dir einen Kalkfilter, z.B. von Brita. Hier filterst Du das Wasser durch und kannst es dann erwärmen.
Und ich glaube nicht, dass dieser Filter den Geschmack beeinträchtigt.

Gruß

Highlander


Der Edelstahl "rostet" weil du vermutlich mit einem Bohrer für Stahl gebohrt hast. Bei der Bearbeitung von Edelstahl muss man extra dafür geeignetes Werkzeug verwenden.


Da kommt mein alter Spruch wieder zur Geltung:
Auf dem Mond ist man gelandet (vielleicht?), aber man ist nicht in der Lage, hier unten einigermaßen funktionierende Teile zu produzieren.
Nicht ärgern, das nennt man Obsoleszenz und ist von höheren Mächten so gewollt :wallbash:

Ciao
Elisabeth


Hallo

@Highlander: Brita Wasserfilter verwenden wir seit Jahren, trotzdem ist Kalk im Wasser und Wasserkocher. Oder gibts einen speziellen Brita Kalkfilter?

Auch möchte ich nur den Kalkfilter des Wasserkochers ersetzen oder reparieren, nicht noch ein Ding kaufen, dass in der Küche herumsteht. Dann könnte ich genausogut einen neuen Wasserkocher kaufen.

@Elisabeth: danke, ich kenne die Obsoleszenz. In diesem Fall denke ich scheint es sich eher um einen Konstruktionsfehler zu handeln. Auch im Hinblick, dass es den Kalkfilter separat zum kaufen gab und leicht austauschbar war. Leider ist er aber mittlerweile nicht mehr verfügbar.

Ich brauche wirklich nur ein dünnmaschiges Fließ aus demselben/ähnlichem Material wie der kaputte Kalkfilter. Materialwert ist wohl nichtmal nen EUR, ich kanns mir auch selbst zuschneiden.

grüße,
Tim


Versuche es doch mit einem Stück Fliegengase.


Tim,

pack den Wasserkocher gut ein, schreib nen netten Brief dazu, und dann ab damit an den Hersteller... :ph34r:

Die werden dir das neueste Modell zuschicken, keine Frage, und die 3,- Euro Porto für dein Paket sind gut angelegt.

Gruß

Micha